Jump to content

128 PS HDI Maschine- Eurovan


Thomas.L.
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

kann mir jemand sagen was ich von der HDI Maschine erwarten kann? Ist das ein zuverlässiges Aggregat?

Ich bekomme eine 128PS HDI Maschine in einem Eurovan als Firmenwagen und auch zur Privatnutzung.

Habe ein Modell mit 160? HDI PS probegefahren und fand die Kraftentfaltung sehr unausgewogen. Im unteren Bereich eher schwach mit verzögertem Ansprechverhalten und dann ein explosionsartiger Leistungsanstieg. Hoffe das der schwächere Motor nicht so brachial zu Werke geht!

Ausserdem las ich über die Eurovans nicht viel Gutes was die haltbarkeit der Fahrwerkstechnik oder auch andere Technikdetais betrifft. Hat sich dort im Laufe der Produktionsjahre auch etwas zur Serienreife entwickelt oder wird dieses Modell einfach so weiterproduziert und man steht dann halt öfter in der Werkstätte?

Viele Grüsse Thomas

Link to comment
Share on other sites

Ich habe von 2003 bis 2012 einen baugleichen Lancia Phedra mit dieser Maschine (2,2 HDI) gefahren, insgesamt 290 Tkm. Weitgehend problemlos, auch vom Fahrwerk her. Kleine Makken wie z.B. eine hin und wieder mal spinnende Heizungsregelung, eine fast unbrauchbare automatische Wischerschaltung waren schon drin, aber damit lässt sich gut leben.

Die Motorisierung ist in allen Lebenslagen ausreichend aber nicht üppig. Die Kraftentfaltung ab etwa 1300 U/Min. ist geschmeidig und er lässt sich in den unteren Gängen gut hochdrehen ohne dröhnen oder extrem laut zu werden. Ein Sportsvan ist es aber mit Sicherheit nicht. Autobahn kreuzen mit 140 Kmh ist bequem, bei 160-165 Kmh ist es Ende.

Gruß, Robert

Edited by arconell
Link to comment
Share on other sites

@Robert :

Ich denke der angesprochene Eurovan ist eher kein Modell von 2003 !

Firmenwagen sind doch in aller Regel Neuwagen.

@Thomas : Sieh' mal unter www.naan.de => PSA-Forum nach.

Dort tummeln sich die Van- und Transporterfahrer !

Die meisten bevorzugen die 163 PS Version, weil mit Automatik verfügbar.

Die Leistungsentfaltung ist nict wirklich schlimm - eher Gewohnheitssache !

Eine Anfahrtsschwäche bei niedrigen Drehzahlen (z.B. im 2. um ne Ecke) ist allerdings bekannt.

Anfälligkeit : Ja, es gibt wohl Schwachpunkte, einige scheinen behoben, andere noch nicht zu 100%.

ABER : Die Konkurrenz (Renault, VW, MB,...) hat auch gravierende Probleme in diesem Segment, welche

z.T. richtig teuer werden können. Bei VW z.B. zahlt man aber gut und gerne 6000 - 8000 € mehr für ein

ähnlich ausgestattetes Auto und hat dennoch Mängel und Werkstattaufenthalte.

Da es bei dir ein Firmenwagen werden soll, ist eine Garantieverlängerung auf 4 Jahre (oder die Haltedauer) zu empfehlen.

Das hält die Kosten im Fall des Falls überschaubar.

Link to comment
Share on other sites

@Robert :

Ich denke der angesprochene Eurovan ist eher kein Modell von 2003 !

Firmenwagen sind doch in aller Regel Neuwagen.

So weit mir bekannt gab es nur eine 128Ps HDI Motorisierung im Eurovan (C8/807/Ulysse/Phedra) und zwar der 2.2 HDI mit FAP und ungereltem Einzelturbo, gebaut zwischen 2002 und 2008. Aber vielleicht irre ich mich da. Wie auch immer, was ich geschrieben habe bezieht sich auf diese Ausführung.

Gruß, Robert

Link to comment
Share on other sites

Das mag sein, aber der TE sagt nirgends was von 2.2 HDI !

Das ist der 2.0 HDI, den es zunächst mit 120 und 136 PS gab und jetzt seit einiger Zeit überarbeitet mit 128 und 163 PS.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antworten,

das naan-Forum finde ich nicht so gut desshalb hatte ich hier nochmals die Frage gestellt (vorher im Jumpy Forum).

Es wird der aktuelle Scudo, der baugleich mit Jumpy und Expert ist. Die Bezeichnung Eurovan ist, denke ich, auch für diese Modelle zutreffend.

Mit dem C8 haben diese, von der Plattform her aber nichts gemein glaube ich.

Der aktuelle Motor ist der 128PS HDI. Eine Luftfederung wird er nicht haben doch auch die Vorderachse soll nicht so haltbar sein?

Reperaturkosten wären mir ja egal da es ein Leasing-Flottenfahrzeug ist, doch irgendwo hat man ja doch Ärger und Umstände wenn das Fahrzeug Probleme macht.

Viele Grüße und ein Frohes Fest!

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte den 2,2hdi in meinem 06er c8, der auch nach 160tkm bestens und sehr sparsam (7-7.5l) lief, BAB zwischen 130 und 140- das ist artgerechte Haltung. Excellentes Reiseauto, wie ich finde. Es fehlt nur die PP, ich würde ihn bis gegen das Ende meines Lebens so fahren wollen... . Ab Herbst 06 kam der Nachfolger mit un 2,ol und 136 nominalen Ps. Fühlt sich spritziger an, hat aber (wie alle Konzernmotoren mit identlischer Maschine) massive Kupplungsbeschwerden. PSA hat nie weiterentwickelt, sondern eine gleiche neue Kupplung eingebaut und den Ladedruck zur Minderung des Drehmomentes heruntergeregelt wie der Wekrkstatttmensch zugab.... . Sonst rundweg empfehlenswert, das Auto. Jedenfalls meines und das meiner Schwester (08er) mit nun 140tkm.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Habe mir den Kastenwagen (Jumpy) als Scudo mit 128 PS bestellt. Sollte das Fahrzeug bei meinem letzten Aufenthalt im Firmensitz übernehmen.

Folien waren geklebt. Am Vortag der Übernahme hat der Wagen leider den Transfer vom Hof in die Halle zur übernahme nicht überstanden. Technischer Defekt.

Wohlmöglich Zahnriemen übersprungen? Machte fürchterliche Motorgeräusche ähnlich starkem Nageln oder Anschlagen der Ventile, falscher Einspritzzeitpunkt???

Seitdem steht das Fahrzeug bei Fiat zur Rep. Soll nicht vor der 22KW fertig werden.

Frage mich was wird da eigentlich in Frankreich zusammengebaut? Sowae darf doch nicht passieren! QM sieht auf jeden fall, aus Deutscher Sicht, anders aus!

Habe nun gemischte Gefühle zu dem Fahrzeug, vielleicht hätte ich doch den VW Caddy nehmen sollen? Immerhin hab ich Privatnutzung und möchte keinen Ärger unterwegs.

Viele Gr. Thomas

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...