Cocofine

Leidiges Thema Reifen

Recommended Posts

Cocofine

Guten Tag Forum,

ich benötige für die Eintragung der 16 Zoll Reifen ein offizielles Dokument. Am besten ein offizielles Schreiben von Citroen DEUTSCHLAND oder auch etwas von Michelin. Die auf Typ-h.de hochgelaufenen Dokumente kann der TÜV Prüfer leider nicht akzeptieren, da einerseits von Citroen Österreich und andererseits Michelin sich auf die 16 Zoll Felge und nicht auf die 400er Felge bezieht. Wer kann mir entsprechende Unterlagen zu kommen lassen? Briefkopie reicht leider nicht.

Vielen Dank

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Gerhard Trosien

Es gibt keine Unterlagen, definitiv nicht.

Ich hab's von Michelin schriftlich: sie wissen zwar, dass hunderte Fahrzeuge problemlos mit dieser Rad-Reifenkombination unterwegs sind, aber sie werden die Tauglichkeit dieser Kombination niemals schriftlich bestätigen. Weiter ist bei Michelin, die in Toulouse ein Museums-Reifenwerk betreiben, in dem die Oldtimer-Reifen wie Mitte des 20. Jahrhunderts mit viel Handarbeit hergestellt werden (nicht nur für Vorkriegsautos, sondern auch für D- und A-Modelle, die vorher in modernen Werken gebacken wurden) "definitiv keine" Neuauflage der 19x400C geplant.

Von Citroen/Paris ist ebenfalls keine Hilfe zu erwarten, die Kölner kennen die Autos gar nicht (mehr), und die Bestätigung von Citroen/Österreich liest sich nur mit sehr, sehr viel gutem Willen als Freigabe der 400mm-16"-Kombinaton (deren Differenz in den Fertigungstoleranzen untergeht).

Es gibt im Moment nur einen Weg: einen TÜV-Ingenieur finden, der's einträgt. Man kann immerhin noch die Prüfstelle frei wählen.

Das HY-Team-Holland lässt von einem holländischen Autoteile-Zulieferer Räder in passabler Qualität (die Zentrieransätze in den Schraubenlöchern sehen unfertig aus, funktionieren aber) fertigen. Die sind in den Niederlanden ohne weiteres zugelassen, weil der Hersteller aufgrund irgend einer Zertifizierung einen Vertrauensvorschuss genießt. Und deshalb gibt es keine Papiere die der deutsche TÜV zur Zulassung gebrauchen kann. Die Holländer arbeiten dran, es geht zäh, weil den Deutschen die Phantasie nicht ausgeht, mit deren Hilfe sie sich immer neue Nachweise einfallen lassen, die sie "brauchen".

Irgend eine höhere Macht will nicht, dass wir (und die J7- und J9-Fans) Spaß haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites
dumdidum

da hat gerhard leider völlig recht -> tüvstelle wechseln und gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
UNI-HY

Das HY-Team-Holland lässt von einem holländischen Autoteile-Zulieferer Räder in passabler Qualität (die Zentrieransätze in den Schraubenlöchern sehen unfertig aus, funktionieren aber) fertigen. Die sind in den Niederlanden ohne weiteres zugelassen, weil der Hersteller aufgrund irgend einer Zertifizierung einen Vertrauensvorschuss genießt. Und deshalb gibt es keine Papiere die der deutsche TÜV zur Zulassung gebrauchen kann. Die Holländer arbeiten dran, es geht zäh, weil den Deutschen die Phantasie nicht ausgeht, mit deren Hilfe sie sich immer neue Nachweise einfallen lassen, die sie "brauchen".

Wenn der Felgenhersteller der Holländer bei der E.R.T.O. in Belgien http://www.etrto.org akreditiert ist und dort die entsprechenden Papiere für die Felge eingereicht hat und allenfals wenn verlangt eine Prüffelge abgegeben hat kann sich nach EU-Recht (die entsprechend EU Verordnung wurde von Deutschland ratifiziert) der Deutsche Tüv einer Zulassung für Deutschland nicht entgegen stellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
HY Espressobar

Cocofine hast ne PN-solltest auch mal lesen-

ich habe hier Originalunterlagen keine Kopien, stelle sie dir gerne zur Verfügung(steht aber auf Wiedersehen drauf.

Nach meinem Wissensstand(habe einen HY aus Holland geholt und mich mit der Reifengeschichte auseinandergesetzt...

Die Holländer dürfen nur 17/400 oder 19/400 fahren noch...,

Wie Gerhard schon richtig sagt, sie arbeiten dran.

Es gibt genug andere Prüfstellen und einen guten Mann in Gifhorn,

der mittlerweile HY Fan ist und meine zwei HY(einmal Diesel und einmal Benziner)

beide ohne Mängel mit allen Eintragungen(Selbstmördertüren, Lenkradsperre nicht vorhanden, H 4 Licht etc.)

H tauglich erklärt hat- mehr persönlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
UNI-HY

Irgend eine höhere Macht will nicht, dass wir (und die J7- und J9-Fans) Spaß haben...

Scheint für H Fahrer im Moment noch so zu sein. Die Peugeot J7- und J9- Fraktion hat Ihre Lösung für die 16" Felge im 2014 wohl gefunden. Hier ist die Zollfelge in 5er Sätzen neu für ca. 125.00 € per Stk (in der Ausführung wie sie für den Lizenzbau Karsan original verbaut war) zu bekommen. Die Felge kommt von JANTSA aus der Türkei http://www.jantsa.com/index.php/de/kalite und wird im Moment noch von Mitgliedern des NL Peugeot Forums vertrieben (der Handel wird wohl nachziehen). Die Felge lässt sich leider (wegen der Grösse der Bremstrommel) nicht auf dem Citroen H verbauen :-(.

In Bildern mit Reifen für den J7 / Prüfnummer / Bezeichnung / Hersteller etc.

Foto-KY4IQ8OU.jpg

Foto-F6FNQ7Q8.jpg

Foto-OHCX3DPP.jpg

Foto-KY4IQ8OU.jpg

Foto-S4XWGA8U.jpg

Foto-EW3HROB3.jpg

Das diese Felge nicht auf dem H montiert werden kann (auf Grund der Form des Felgenbett`s) ist aus getestet und muss nicht wiederholt werden (das Zentrumsloch und die Aufnahmen für die Radmuttern würde eigentlich passen). Wer will kann`s aber gerne noch mal versuchenicon7.png.

Edited by UNI-HY

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM XeMa

Mann kann auch die Felgen auf eine neue Reifengrösse umrüsten lassen.

Www.lim-Felgen.de

Die Firma sitzt im Nordschwarzwald.

Hab's zwar selbst noch nicht machen lassen,aber bei einem Termin vor Ort hat der Chef mir das soweit erklärt.

Denke mal für'n Traction,DS und HY eine echte Alternative .Er ruft pro Felge ca. 150 € auf.unlackiert.

XeMa

Share this post


Link to post
Share on other sites
HY Espressobar

Ich kann diese Reifen nur empfehlen, habe 2013 pro Reifen 77 Euro netto bezahlt mit Montage:

5 Reifen, 5 Schläuche gerade mal 584,41Euro!

Das Beste, was ich jemals auf einem HY gefahren bin, suoer Profil, ,bis 170km/h zugelassen passen auf die Originalfelge

und eingetragen wurden sie auch! Original-Tüv Unterlagagen habe ich dafür!

20710350mh.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Gerhard Trosien

"Passen auf die Originalfelge"

da sind wir beim Kernthema. WIR wissen, dass sie passen. Bei Michelin wissen sie, dass sie passen. Bei CITROËN sicher auch. Aber keiner bei denen stellt einfach so auf dieser Grundlage ein Papier aus, welches nach der reinen Lehre für die Zulassung erforderlich ist. Ohne umfangreiche Versuche. Wo käme man da hin? Wenn dann DOCH was passiert??

Der TÜV-Ingenieur sieht die 3mm Differenz (rundum, also 6mm Durchmesserunterschied). Ihm KANN es egal sein, weil er um Fertigungstoleranzen und die Eignung in der Praxis weiß, und er erteilt seinen Segen, er darf sich aber auch (und soll, nach Meinung der Strategen in der Firmenzentrale) auf sicherem Eis wandeln und für allgemein bekannte, banale Sachverhalte anerkannte Prüfprotokolle, Bescheinigungen, Bestätigungen und Zertifikate verlangen. Die Briefkopie eines Fahrzeugs mit der gewünschten Eintragung muss ihn nicht interessieren: woher soll er wissen, auf welcher Basis sein Kollege die Eintragung vorgenommen hat, wenn es keine Allgemeine Erlaubnis gibt, die er in den Unterlagen seines Arbeitgebers findet?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cocofine

Ich danke euch erstmal für die Antworten. Ich werde euch auf dem Laufenden halten. Zur Zeit ist der H noch aufgebockt und wartet auf eine Entscheidung :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ansgars

weil mir der Titel so gut gefällt , schreib ich hier mal weiter:

In Tarifa hat sich jetzt der zweite 19x400 Firestone aufgelöst, der erste letztes Jahr.  Beide >15 Jahre alt, Laufflächenablösung.

Dann galt es mit der Michelinwerkstatt und der am Telefon zugeschalteten Zentrale verhandeln.

Zunächst wollte man nur 17- oder 19x400 aufziehen und hat mir zwei 19x400 Firestone aus dem Zentrallager angeboten - 540,- das Stück.

Wer also Bedarf hat, sind in Spanien somit noch zu haben. Ich vermute aber, die stammen aus dem selben Produktionslos, wie die jetzt aufgelösten.

Nach einigem Hin und Her hat man mir dann hinten, mit Zustimmung der Zentrale (wer auch immer es war), 205/75R16 aufgezogen.

Grüße

Ansgar

Share this post


Link to post
Share on other sites
foxymail
Am 17.1.2015 um 12:35 schrieb HY Espressobar:

Ich kann diese Reifen nur empfehlen, habe 2013 pro Reifen 77 Euro netto bezahlt mit Montage:

5 Reifen, 5 Schläuche gerade mal 584,41Euro!

Das Beste, was ich jemals auf einem HY gefahren bin, suoer Profil, ,bis 170km/h zugelassen passen auf die Originalfelge

und eingetragen wurden sie auch! Original-Tüv Unterlagagen habe ich dafür!

20710350mh.jpg

da ich gerade was von Semperit Van-Life gelesen habe: https://www.motor-talk.de/news/laufflaeche-der-reifen-kann-sich-abloesen-t6479020.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.