chickenheart

CX als Alltagswagen - bin neu hier...

Empfohlene Beiträge

elektromicha

Wozu muss ich denn die Heizleistung des CX optimieren, wenn ich denn gar nicht vor hätte, ihn im Winter zu fahren?

Ich fahre jetzt meinen GTI Serie 2 schon den 9. Winter und bin zufrieden. Sowohl mit der Heizleistung, als auch den Fahrleistungen. Die Montage eines Wintergrills zahlt sich aber in der Hinsicht aus. Dann wird der Motor einfach schneller warm.

Bei Temperaturen unterhalb von -17°C wird der GTI dann aber doch schon ein wenig bockig. Das gibt sich aber nach ein paar Kilometern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chickenheart

Danke schonmal für die Antworten zum eigentlich banalen Kerzenwechsel. Mache am Wochenende ein Foto, um 

zu zeigen, was ich meine. Vielleicht trifft es zu, dass falsche Zündkabel draufstehen. Würde ich dann bestellen. 

 

(Ich hatte übrigens vor dem CX tatsächlich einen Golf, aber der ging am Ende seines 19jährigen Lebens nach Cotonou/Benin oder so die Richtung. Dort wird man auch wählerischer, ohne Klima und kleiner Motor - man tat sich schwer.)

 

Ich sehe den Citroën nicht als Sammlerstück, daher und weil ich schlicht keinen weiteren Stellplatz habe, fahre ich ihn auch jetzt. Der Vorteil ist, er wird bewegt und Wartungsstau kommt gar nicht erst auf, weil ich ihn ja brauche. Und früher ist man ja auch damit gefahren. Außerdem ist der CX nun angekommen, darf bleiben und muss nicht mehr durch viele Hände gehen, weil der jeweilige Besitzer was anderes erwartet hatte, kapitulierte vor was auch immer oder die Lust verlor. So ging es meinem zwischendurch, und das ist nun vorbei. Ich denke, lieber 10 Winter in Deutschland als den Rest des Lebens in Algerien. ( Nichts gegen Algerien, ist eher symbolisch gemeint )

Dieses ist ein bisschen ein Dauertest, wie man ihn manchmal in "AutoBildKlassik" zu lesen bekam bzw. Berichten aus der "Oldtimer Praxis", wo Leute ihre alten Autos einfach (weiter) fahren. Führe Buch über die Kosten und Verbräuche, mag aber die Kosten pro gefahrenem KM grad nicht ausrechnen. Sollten aber relativ und absolut abnehmen mit zunehmender Fahrtstrecke, weil meine Anfängerfehler erstmal reinrissen. 

Grüße,

Thomas

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS
vor 11 Stunden, elektromicha sagte:

Wozu muss ich denn die Heizleistung des CX optimieren, wenn ich denn gar nicht vor hätte, ihn im Winter zu fahren?

..

Meine Frage betrifft neben der Heizung (die ich bereits überholt habe) v.a. auch die Leistung des Lüfters im S1.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex

Hallo,

da ich gestern aufgrund der Tatsache, dass mein Xantia eine neue Frontscheibe bekam, ausserplanmäßig im CX unterwegs war, habe ich mal bewusst auf die Heizleistung geachtet und kann die Probleme ehrlich gesagt nicht nachvollziehen:

Als ich losfuhr waren noch -3°C. Kurz nach dem abfahren kam schon einigermaßen lauwarme Luft. Als ich nach einer Fahrstrecke von 2km im nächsten Ort war, kam aus den Luftdüsen schon deutlich warme Luft. Ein, zwei Kilometer weiter war es richtig heisse Luft, sodass ich das Gebläse von der Geschwindigkeit eine Stufe runter drehen konnte, es wurde im weiteren richtig angenehm warm im Wagen. Ich habe dann nach ein paar Kilometern auch die Lufttemperatur etwas zurückgenommen. Will sagen ich habe weder Luftdurchsatz noch zu erreichende Lufttemperatur zu bemängeln. Und das bei Ledersitzen im Winter...:D

Was mache ich falsch, dass mein CX so gut heizt?:P Nebenbei bemerkt: Er wird trotzdem auch im Hochsommer bei 35°C im Stau auf der Autobahn nicht zu heiss. Spricht für mich letztendlich alles für einen optimalen Zustand von Kühlsystem und Heizung/ Lüftung.

Bliebe halt die Frage, was bei mir anders ist als in anderen CX, bei denen sogar schon einiges optimiert wurde...?

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holza

Zumindestens die Serie2 heizt nicht optimal.Besonders im Stadtverkeht.Serie 1 kenn ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS
vor 1 Stunde, ACCM Alex sagte:

...mein Xantia .... im CX unterwegs

Da ich bisher nur etwas Winter-Fahrpraxis im Xantia habe:

Wie schätzt Du Lüftung und Heizung des CX im direkten Vergleich ein?

 

bearbeitet von timmS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex
vor 16 Minuten, timmS sagte:

Da ich bisher nur etwas Winter-Fahrpraxis im Xantia habe:

Wie schätzt Du Lüftung und Heizung des CX im direkten Vergleich ein?

 

Hallo,

wenn in beiden Fahrzeugen die jeweiligen Systeme in Ordnung sind, heizt der CX nicht viel schlechter als ein Xantia. Eine Ausnahme bilden natürlich die CX Diesel, da sie ja serienmäßig nie in den Genuss von Zuheizern o.ä. kamen. Da sind natürlich beispielsweise Xantia HDI mit Zuheizern im Vorteil. Beim Xantia TD, den ich/ wir auch über viele Jahre fuhren, konnte man sich jedoch über eine mangelnde Heizleistung nie beklagen. Es dauerte zwar gefühlt etwas länger als beim Benziner aber es war nicht so, dass der Wagen im Winter nicht richtig warm wurde.

Der Gebläselüfter im Xantia bringt allerdings deutlich mehr Power aus den Düsen als im CX. Auch bei der Klimaanlage, sofern vorhanden, sehe ich den Xantia im Vorteil. Bei intakter Anlage machen zwar beide Fahrzeuge richtig kalt aber im Xantia lässt es sich besser verteilen bzw. kommt eben aus allen Düsen, wenn gewünscht, deutlich mehr Luft.

Was hast Du denn an Deiner Heizung im CX bereits überholt?

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Die Heizung und Heizlesitung der CX S1 ab Kugelascher und S2 ist absolut identisch. Der einzige Unterschied im S2, mit seinen Stellmotore kann man nicht so viel verstellen wie im S1.

Der Grund wqrum manche CX heizen und andere weniger liegt etwas am Motor aber hauptsächlich am Wartungszustand. Ist der Heizkreis verkommen heizt es nicht. Weiterhin altern die Heizkästen, ist der Schaumgummi zerbröselt heizt es wo es will und man hat den Eindruck es wird nicht warm.

Das Gebläse im CX kann mit modernen Autos nicht mithalten, ist aber wie Alex schreibt völlig ausreichend wenn der Rest passt. Wer den Luftdurchsatz erheblich und einfach verbessern wil kann Auch die CX Sälenverkleidungen durchbohren. Auch da verstopft bröselnder Schaumstoff den durchgang.
Da ich die zuerst genannten Wartungsprobleme innerhalb des Heizkastens bei meinem Croisette Auch nicht kannte habe ich irgendwann an die C-Säulen PC-Lüfter gehängt. Danach war es in meinem CX so warm dass ich den vorderen Lüfter oft ganz aus hatte.

Wer also seinen CX im Winter fährt hat genügend möglichkeiten den Heizkomfort wieder auf Normalzustand zu bringen und/oder mit 2 kleinen Zusatzlüftern erheblich zu steigern. Mit dem Croisette hatte ich regelmässige fahrten im Winter, ich meine richtige Winter, da wo das Diesel Auch versulzt, und die Heizung nie als schlecht empfunden Auch nicht im Vergleich zu meinem Firmenwagen A6 mit allem pipapo.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU
vor 8 Minuten, CX Fahrer sagte:

Die Heizung und Heizlesitung der CX S1 ab Kugelascher und S2 ist absolut identisch.

Nein. durch das schwache Gebläse der S2 ist dieser leider nicht so gut wie S1 war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS
vor 2 Stunden, ACCM Alex sagte:

...

Was hast Du denn an Deiner Heizung im CX bereits überholt?

 

Ich habe das komplette Behr-System (vom Ansauggehäuse bis hin zum letzten Luftkanal ) ausgebaut, gereinigt und mit neuem Wärmetauscher wieder eingebaut.

Dabei habe ich auch gleich die für die späteren Zugänglichkeit notwendige "Revisionsöffnung" für den Tauscher geschaffen.

Der Lüftermotor ist (mit 65tkm) i.O.,  lediglich der Regelwiderstand war defekt, jetzt funktioniert  wieder Alles.

Die Klappendichtungen  waren noch alle o.k.

 

bearbeitet von timmS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor 2 Stunden, JK_aus_DU sagte:

Nein. durch das schwache Gebläse der S2 ist dieser leider nicht so gut wie S1 war.

Da es die gleiche Artikel Nummer hat ist es sicher Auch gleich.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Der Lüftermotor mag gleich sein, dennoch ist die S2 alles andere als leistungsfähig wenn es um Belüftung durch das Gebläse geht. Was da schnellstes Tempo ist, ist bei jedem anderen Auto max. eine mittlere Geschwindigkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Ich habe bei jeweils 2 eigenen S1 und S2 keinen Unterschied bemerken können. Die Lüftung der S1 ist genauso wenig leistungsfähig wie der der S2. Insgesamt aber haben alle, natürlich Benziner, völlig ausreichend geheizt.

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS

large.IMG_0726.JPG

vor 21 Stunden, timmS sagte:

Ich habe das komplette Behr-System (vom Ansauggehäuse bis hin zum letzten Luftkanal ) ausgebaut, gereinigt und mit neuem Wärmetauscher wieder eingebaut.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Jan Goebelsmann

Gebläseleistung bei S2 ist, wenn nicht manuell geschaltet, durch die Regelung in der Leistung geschwächt.

Da ich eine solche in S1 habe wurde in weiser Voraussicht ein Schalter zur Brücke eingebaut. Schalter gedrückt, und es bläst wie Stand 1980 (bei meinem das Zulassungsjahr).

 

Im übrigen ist die Heizleistung wahrlich nicht berauschend. Alle vorgenannten Maßnahmen helfen.

Und es hilft zudem zu gucken, wohin den Luft aus dem Innenraum verschwinden kann (Holme, Kofferraum usw.).

Ist das im Griff und zudem alles an Blech und auch Türverkleidung ordentlich mit Filz oder Pferdedeckenmaterial oder Isolierung oder.. oder.. verkleidet, fühlt sich auch Serie 1 wohlig an.

Mich störten die ersten Winter die ungleichen Wärmezonen, was dann zur Isolierung führte.

Dann hatte ich noch eine Umluftregelung steuerbar gemacht und, alleine fahrend, ca. 2/3 Umluft bei niedriger Gebläsedrehzahl genommen.

Durch Umstellung auf Wasserregelung konnte ich auch die Seitendüsen zuverlässig mit Warmluft haben (sonst waren die eher kalt, während es in der Mitte heiß raus kam und man NICHT auf Anschlag HEISS stellte).

Seitdem greife ich aus dem Schlauch noch etwas Luft für den Fußraum außen ab.

 

Damit war dann alles gut - wenn man länger fährt!

10 Minuten Fahrtzeit reichen aber bei dem, was zu Recht Winter genannt werden kann, trotz dieser Maßnahmen nicht aus.

 

Der CX als Fahrzeug für jeden Fall läßt ja solche Verbesserungen recht einfach zu.

Also ist es [Winter] kein Grund, NICHT CX zu fahren.

 

Gruß,

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 12 Minuten, timmS sagte:

large.IMG_0726.JPG

 

Die Eigenbauöffnung gefällt mir

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS

Etwas martialisch, aber mit "Bordmitteln" kaum anders machbar.

Ich hoffe trotzdem, ich muss da nicht mehr so schnell dran, der Original-Tauscher war noch aus 12/1984

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sylvester

..ganze Arbeit geleistet, gefällt mir mit der Revisionsklappe. Nervig der Ausbau der vollständigen Mittelkonsole , kann mich noch dunkel bei meinem erinnern . Hattest du auch ein Groschengrab unter der hinteren Konsole gefunden ? Man glaubt ja gar nicht , was man da alles findet nach 30 Jahren. Sylvester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS

Ja, da gabs Einiges zu entdecken.

Nervig war bei der Demontage  v.a. die Serienverkabelung nach dem Wurfprinzip.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sylvester
vor 9 Minuten, timmS sagte:

Demontage  v.a. die Serienverkabelung nach dem Wurfprinzip

man möchte ja nicht gleich meckern , aber ist halt Citroen- hattest du die Sitze ausbauen müssen , oder hattest du ne Möglichkeit gefunden , so an die Befestigungsschrauben der Mittelk. zu kommen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS

Der Innenraum war weitgehend leer. Ich möchte ja sehen an was ich schraube und Spass dabei haben.B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS
vor 1 Stunde, sylvester sagte:

praktisch ne Grundreinigung,

 

...und später sieht man vom Stundenaufwand kaum noch etwas .:rolleyes:

Die Bodenverschlüsse werden auch frisch abgedichtet, die Karosseriedichtmasse aus den 80er war steinhart.

Die typischen Durchrostungen gab es glücklicherweise noch nicht.

 

 

 

large.IMG_0731.JPG

large.IMG_0750.JPG

bearbeitet von timmS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sylvester

ha, so sah es damals bei mir auch aus, Restaurierung vom Pallas78èr , die Teppiche habe ich mit Haar- Shampoo wieder wie neu hinbekommen. Mit Bürste und Wasser (im Sommer). Das Verschrauben der  Leisten über den Teppich empfand ich beim Einbau ziemlich fummelig. - Die Kartenleselampe ist aus einem  2er

bearbeitet von sylvester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Thorsten Klute

Um diese Probleme wusste aber auch Citroen, deshalb gab es  ,bei allen Serien, die Heizung "pays froids". Diese hatte u.a. einen Wärmetauscher aus Kupfer statt aus Aluminium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden