Jump to content

BX14-(noch)leichter Lenken:Servo nachrüsten oder gibt es Allternativen ?


BerndX2
 Share

Recommended Posts

Hallo BXler

Ich weiß,Puristen sind sich sicher,daß ein 14er BX auch ohne Servolenkung leicht zu lenken ist. Das ist grundsätzlich richtig aber wenn einem gesundheitliche Probleme das BX fahren vergraulen,kann man ja mal über eine Nachbesserung nachdenken.

Servoumrüstung: Was braucht man und wie aufwendig ist das Ganze? Wäre eine Servolenkung aus einem BX19GT Serie1 hierfür brauchbar? Was sagt der TÜV dazu ???

Allternativ zur Servolenkung: Ich habe mal gehört,daß eine Lenkung aus dem BX Diesel (ohne Servo) im 14er wegen dem Gewichtsunterschied schon ein kleines Wunder verbringen kann. Stimmt das ?

LG Bernd

Link to comment
Share on other sites

Du brauchst ein lenkgetriebe mit Lenksäule sowie Mengenteiler und druckspeicher aus einem BX mit Servo. Dazu rücklaufleitungen mit passenden Abgängen, angepasste Leitungen und die dicke Druckleitung vom 16/19er. Noch ein paar selbstgebastelte Leitungen und schon ist man fertig. Ist so ein bis zwei Tage Arbeit. Beim TÜV hat bei mir früher keiner was gesagt, waren ja zu 98% Originale Teile die sauber verbaut waren.

Link to comment
Share on other sites

MarkusW hat das mal gemacht. Da ich etwas älter bin und meine Knochen die 14er Lenkung nicht mehr mitmachen, hab ich mal diese Anleitung von Markus bekommen:

Hey,

ein 19er als Spender ist Ideal. Du brauchst den Druckspeicher/Druckregler und Mengenteiler, soie die Leitungen zur Pumpe und zur Lenkung. Rücklaufleitungen zur Lenkung und zum Druckspeicher ebenfalls. Dann natürlich das Lenkgetriebe und die Lenksäule.

Druckspeicher und Mengenteiler befestigst du wie original am Getriebe, dafür musst du nur Halter bauen. Den Kram vom 14er bautst du natürlich vorher ab, den kann man nicht gebrauchen. Die Leitungen muss man vorsichtig anpassen und biegen, vor allem die Dicke von der Pumpe zum Druckregler hierbei wie auch bei den anderen Druckleitungen musst du dran denken die alle paar cm mit Haltern zu fixieren, damit die nicht schwingen können. Vom Mengenteiler zum Lenkgetriebe, unterm Motor lang, ist etas eng, aber es geht.

Ich wünsche dir viel Spaß beim basteln, es lohnt sich. Dann hat man aus einem 14er einen vollwertigen BX gemacht :-)

PS. Markus war schneller

Link to comment
Share on other sites

Dann wäre noch die Überlegung eine Servo vom Peugeot 405 zu nehmen, sollte da nicht das Lenkgetriebe gleich sein ?

Die neueren TU- Motoren hatten ja auch eine normale Servolenkung im P 106 und Co, evtl ist das sogar einfacher weil man einen eigenen Kreislauf hat, oder geht die Servo vom BX auch mit dem Servoöl aus einer normalen Lenkung ist ja beides mit mineralischem Öl. Ob aber der alte TU- Motor die Haltenasen am Block angegossen hat um die Servopumpe zu befestigen kann ich so auch nicht sagen.

Link to comment
Share on other sites

Das Lenkgeriebe vom 405 paßt nicht, außerdem ist kein Platz für Servopumpe und Behälter. weil an Deinem TU schon eine Hydraulikpumpe hängt. Entweder Servo vom großen BX einbauen oder 145R14 auf passenden Felgen montieren.

Link to comment
Share on other sites

ACCM arnekurt

Ich habe den BX von MarkusW, und da ist ja die Servo nachgerüstet. Der Wagen ist vor dem "Winterschlaf" anstandslos über den TÜV gegangen.

Und, ja es ist sehr angenehm mit der Servo...... ;)

Greetz, Arne

Link to comment
Share on other sites

Also ich brauche keine Servo bei meinm 14 er BX.

Da stecke ich doch die Arbeit und € in ein anderes Projekt ;)

Edited by ACCM Chris Falk
Link to comment
Share on other sites

Und wenn man eh schon die Lenkung von einem 19er nimmt - dann am Besten Motor und Getriebe auch gleich mit tauschen. duck und wech

Link to comment
Share on other sites

Schön!

Dann wären jetzt die Bedingungen und resultierenden Folgen einer Servonachrüstung im 14er BX soweit abgeklärt. Sollte es dazu kommen,werde ich mich am Besten Ratsuchend an MarkusW wenden.

Dennoch,wäre man auch an einer weniger aufwändigen Allternative interessiert!

Was ist mit meinem Halbwissen von wegen DIESEL-Lenkung ???

Die Lenkung eines BX Diesel OHNE Servo müsste doch wegen des Gewichtes anders übersetzt sein,als beispielsweise vom 14er Benziner und somit für eine gewisse Erleichterung sorgen?

Hintergrund zur D-Lenkung: An meinem ehemaligen BX 19 TZD war mal die Servolenkung defekt. Mangels richtigem Ersatzteil habe ich damals eine servolose Lenkung eines BX14 Leader eingeplanzt. Danach war die Chose so dermaßen schwer zu lenken,daß selbst ein Spurwechsel auf der Autobahn,für Schweißperlen unter den Armen sorgte. Da es den Diesel serienmäßig ohne Servolenkung gab,kann ich mir nicht vorstellen,daß Citroen seinen Kunden dies so zugemutet hatte. Da muss ein Unterschied zwischen Benziner und Diesel-Lenkung OHNE Servo sein.

Weiß jemand diesbezüglich näheres???

LG Bernd

Link to comment
Share on other sites

Der Diesel ohne Servo war deutlich indirekter, mehr als 4 Umdrehungen von Anschlag zu Anschlag. In meinem ersten BX war so eine drin, kann sein daß ich das Lenkgetriebe noch habe. Habe damals nach 5 Monaten Servo nachgerüstet.

Link to comment
Share on other sites

Moin Bernd,

meine Frau ist eine zierliche Person. Sie kommt mit dem BX 14 ohne Servolenkung klar. Es liegt auch an den Reifen. Die besten Erfahrungen haben wir mit Michelinreifen in der Originalgröße gemacht. Zur Zeit sind im Sommer GT-Radial montiert, das geht auch. Noch besser könnte es mit den 145 R 14 sein, diese benötigen jedoch Felgen in 5" statt 5,5". Auch eine Erhöhung des Luftdruckes um etwa 02 bis 0,5 bar hilft sehr. Wir sind beim ersten BX mit unbekannten Reifen bei 0,3 bar gelandet. Im Moment sind Winterreifen von Continental montiert, damit ist sie auch sehr zufrieden. Ehe ich mich an den Umbau begebe würde ich so etwas ausprobieren.

Fröhliche Grüße

Norbert

Link to comment
Share on other sites

He Leute,ich habe doch gar keinen BX. Zumindest noch nicht!

Und selbst wenn,wäre es egal,ob er Servo hätte oder nicht.

Nur wenn den dann meine Frau in die Finger bekommt,könnte es wie beim letzten sein,daß ich drei Jahre lang nur für Tanken und Inspektion zuständig wäre...

Meine Anfrage bezieht sich auf ein Tauschgeschäft,das ich grade überdenke. Quasi mein Arbeitseinsatz,sprich BX14-Lenkung+Inspektion-gegen anderen BX,der auch dort steht, für mich.

Allerdings habe ich beide Fahrzeuge noch nicht gesehen und wollte nur wissen wie aufwändig mir dieser Tausch kommt.

Sehen kann ich die beiden BXe erst nächstes WE

LG Bernd

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...