Jump to content

Immer diese Winterpreise.....


JKausDU
 Share

Recommended Posts

...bei den Moppeds. Das hat man dann davon:

faefe1422547581_800.jpg

Nun ja, fühlt sich die alte Honda CL 250 wenigstens nicht mehr so einsam in der Garage ;-)

Link to comment
Share on other sites

Die XBR ist schon rd. 30 Jahre alt, mit ein paar Macken. Daher waren es nur einige Hunderter.

30 Jahre? Respekr, dafür sieht sie aber tip top aus. :-)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter D.

Cooles Teil!

Ich hab auch die gleiche seit 1998 glaube ich (meine ist Bj. 1985). Zunächst über Nockenwelle gedrosselt, nach kapitalem Motorschaden (Ölfilter falschrum eingebaut - d'oh! - seither der Schrauber-Kampf-Name 'Filtrator') ungedrosselt auf satten 44 PS. Letztes Jahr habe ich sie auf einen 650er-Dominator-Motor umgebaut, was ihr noch ein wenig mehr Drehmoment gebracht hat. Direkt getestet eine Wochen in den Alpen - ein Traum auf Passstraßen. Das Ding ist leicht, handlich und von der Verarbeitungsqualität einfach super.

Ich habe zwar noch ne Honda CB900 F Bol d'Or (Bj. 81), aber die ist mir oft zu automäßig, so mit vier Zylindern - man spürt den Motor kaum. Da fehlt einfach das "Bub-bub-bub"... ;)

Wenn Du Tips oder Informationen brauchst, gib bescheid.

P.S.: In der Oldtimer-Markt ist gerade ein Artikel zum 30-Jährigen Jubiläum der XBR drin. Hab ich auch noch nicht gelesen, werde ich mir die Tage aber kaufen...

Edited by ACCM Peter D.
Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

den Artikel in der Markt habe ich schon gelesen. Schön gemacht und lesenswert. Meine XBR ist die über Nockenwelle gedrosselte Variante. Finde ich von der Leistungscharakteristik aber nicht schlecht. Das max. Drehmoment ist deutlich in den unteren Drehzahlbereich verschoben gegenüber der offenen Variante. Klar, für Alpenpässe sind 27 PS ein wenig mau, aber ich kurve ja eher im Flachland rum.

Hast Du die originalen Lenkerstummel dran? Ich hörte, die Bol d'Or-Stummel sind auch passend und sorgen für eine aufrechtere Sitzposition.

Grüße

Jörg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter D.

Hallo Jörg,

ich habe letztes Jahr einen Touren-Lenker montiert, da ich bei längeren Ausfahrten langsam Rückenschmerzen bekommen habe (das Alter ;), man ist halt keine 25 mehr). Die Bol d'Or-Lenker-Stummel (für die 35 mm Gabel wenn ich mich recht entsinne) wollte ich ursprünglich auch nehmen, aber es gab schlichtweg keine in annehmbarem Zustand oder für einen verschmerzbaren Preis in dem Zeitraum meiner Suche - und an meiner Bol d'Or ist "schon" eine 37-er Gabel dran. Und da lief mir der Touren-Lenker samt Klemmböcken für die Gabel in der Bucht über den Weg...

Es fährt sich damit deutlich entspannter und rückenfreundlicher und durch den längeren Hebel läßt sich die XBR auch (noch) einfacher durch enge Kurvenkombinationen zirkeln. Wenn Du also an die Bol d'Or-Stummel kommst, würde ich sie auf jeden Fall empfehlen. Man müßte sie dann nur entlacken, da die Stummel an den Bol d'Ors soweit mir bekannt immer schwarz lackiert sind, was an der XBR für meinen Geschmack nicht besonders gut aussieht (und der Lack der Stummel ist meist auch in keinem besonders guten Zustand).

Ich bin die XBR die ersten Jahre auch mit der 27PS-Nockenwelle gefahren und man merkt wirklich nicht viel Unterschied zu den 44 PS, da dort dann auch über Ritzel/Kettenblatt die Übersetzung geändert wird (werden soll - ich hatte es nicht gemacht und dadurch ein ziemlich aggressives Beschleunigungsverhalten für so einen Einzylinder).

Falls Dich irgendwann doch die 44 PS reizen - mein 44 PS-500er-Motor liegt im Keller, samt originaler Nockenwelle.

Geht eigentlich Dein Anlasser, bzw. läßt sich damit der Motor starten? Bei mir war der Anlasserfreilauf schon seit Kauf defekt und ich habe den nie repariert, weil das Teil (speziell für das 85er-Baujahr) sackteuer ist. Ist auch eine typische Schwäche der ersten Baureihe.

Schöne Grüße

Peter

P.S.: Was ich definitv auch empfehle: Bol d'Or Spiegel. Die originalen sind so kurz, dass man immer nur seine eigene Ellenbeuge beim Fahren sehen kann. Und die Bolle-Spiegel sind bis auf die Läge des Auslegers identisch mit denen der XBR und auch im Zubehör-Handel günstig zu kriegen. Ein deutliches Sicherheits-Plus...

Edited by ACCM Peter D.
Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

genau, es müssen die alten 35er Stummel der frühen Bol d'Or sein. Leider sind die eher selten. Mal schauen...

Da ich auf meiner CL 250 Scrambler auch eher enduromäßig aufrecht sitze und das doch bequemer ist ( das Alter, wie Du schon sagt ), werde ich den Lenker in jedem Fall umbauen. Passen bei der Tourenlenker-Lösung denn noch die Züge und Kabel oder muss man da auch umbauen?

Der Anlasser an meiner Neuerwerbung tut es einwandfrei. Ich kenne das Problem mit dem nicht greifenden Antrieb / Anlasserfreilauf. Die Konstruktion ist an meiner alten CL baugleich. Die XBR hat ja wenigstens auch noch den Kickstarter, meine CL nicht.

Das mit Deinem alten Motor mir 44-PS-Nocke ist schon interessant. Käme natürlich auch auf den Preis an. Akut benötige ich den nicht, aber vielleicht doch mal später.... ;-)

Grüße

Jörg

Link to comment
Share on other sites

der Ton ist das genialste an der XBR.

leider habe ich meine vor 2 Jahren verkauft :-(

sie hatte 69.000km und das ist für einen Einzylinder,der noch nie auf war,eine echte Ansage!!

ob mit Anlasser oder Kickstarter,sie kam immer sofort.

it´s a Honda!

ich trauer ihr schon ach....

viel Spass damit

Gruß Uwe

Link to comment
Share on other sites

Hallo Uwe,

der Sound ist wirklich beachtlich, dabei durch die dumpfe Tonlage aber m. E. nicht wirklich störend für Dritte. Wenn ich das richtig gelesen habe, sorgten EU-weite neue Lärmgrenzwerte 1990 auch für das Aus der XBR auf dem europäischen Markt.

Der KM-Stand meiner Erwerbung lässt sich leider nicht mehr genau klären. Von irgendwas um die 50.000 KM ist realistischerweise auch auszugehen. Macht mir bei dem Motor aber keine Sorgen. Wie Du schon sagst: It's a Honda :-)

Link to comment
Share on other sites

Ich war im Weihnachtsurlaub mit einer 1976er Enfield Bullet unterwegs und habe dieses Eintopfgericht unheimlich genossen und muss anerkennen, daß weniger Zylinder/PS/Fahrwerk/Verkleidung manchmal viel mehr sein kann. Trotzdem freue ich mich auf den ersten Ausritt mit der ollen GPZ.... :-)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter D.

@ papasitt: Wenn ich nur den Platz hätte... :)

Das hier ist meine im letzten Sommer in den Alpen:

6d7241422625569.jpg

Der Klang ist durch den 650er Motor noch etwas sonorer geworden...

Der 500er liegt auf Halde, falls man mal wieder auf Orschinoohl zurück will oder Teile gebraucht werden...

Und das der Tourenlenker und der km-Stand vor dem Urlaub ;)

5f4581422625645_800.jpg

Bei den Bol d'Or-Stummeln wie bei dem Tourenlenker muß man nichts an Kabeln oder Leitungen verlängern, nur anders verlegen. Und ich habe einen Stecker aus dem Lampentopf nach außen verlegen müssen. Dank Schrumpfschlauch aber kein Problem.

Edited by ACCM Peter D.
Link to comment
Share on other sites

Sieht gut aus mit dem Tourenlenker. Der Sitzbankbezug ist auch sehr schön!

Noch mal eine Frage an Dich wg. der Vorderbremse: Meine XBR zieht beim bremsen immer leicht nach links, ist mehr so ein Gefühl wie eine Gabelverwindung. Normal oder ist da was im Argen? Die Bremsscheibe ist ja auch links.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Peter D.

Hallo Klaus,

das mit der Bremse sollte auf jeden Fall nicht so sein. Da würde ich mir die Gabel und das Lenkkopflager mal genauer ansehen.

Für den LSL-Umbau braucht man scheinbar tatsächlich eine längere Bremsleitung und es hängt dann wohl auch mal mehr als ein Stecker aus dem Lampentopf - wobei, Du hast scheinbar eh noch die Gummileitungen dran, da ist eine Stahlflexleitung sicherlich auch kein Fehler. Ich habe meine originale Leitung vor zwei Jahren gegen Stahlflex getauscht, da der Druckpunkt sehr "teigig" geworden war.

Bei mir ist das wie schon richtig vermutet kein LSL Superbikelenker sondern ein "JUCA-Touren-Lenker". Die Klemmböcke für die Gabel sind dabei nicht so der Bringer, ziemlich klobige Teile und ich mußte den Sicherungskasten 2-3 mm tieferlegen, damit das Ding gut paßt.

Da der JUCA-Lenker auch noch ziemlich wenig verbreitet ist (ich habe keine ABE oder weitergehende Informationen dazugefunden und mich mit der Eintragung aus einem alten Fahrzeugschein einer anderen XBR beholfen), könnte man die Klemmböcke von LSL nehmen und eine beliebige Lenkstange entsprechenden Durchmessers aus dem Zubehör montieren - je nach Geschmack.

Zur Orientierung: In meinem alten Fahrzeugschein ist zum Lenker eingetragen: "Breite 710 mm mit Befestigungsadapter, Griffhöhe 1040 mm über Fahrbahn (unbelastet)".

Schöne Grüße

Peter

Link to comment
Share on other sites

Ich muß dem Peter da zustimmen, gerade bei älteren Bikes machen Stahlflexleitungen wirklich Sinn, denn die Bremsen sind für heutige Verhältnisse in der Regel eher mau. Der Druckpunkt wird je nach Zustand der alten Gummibremsleitungen wirklich viel präziser. Das kann den Unterschied zwischen Ablegen/Heckaufprall und "rechtzeitig zum Stehen kommen" ausmachen.

Gruß von der Mosel

Link to comment
Share on other sites

Ja, den Umbau auf Stahlflex werde ich sicher im Rahmen des geplanten Lenkerumbaus mit erledigen. Bremsflüssigkeit muss bestimmt auch mal erneuert werden.

Link to comment
Share on other sites

Gestern mal ein wenig in den alten Papieren geschmökert. Zwar viele Vorbesitzer, aber auch insgesamt 7 Jahre abgemeldet gewesen. Zwei Leute hatten die XBR 9 bzw. fast 8 Jahre, der Rest zwischen 10 Monaten und 2 Jahre. Auch zwei Mädels dabei und ein doch schon älterer Mensch, Jg. 32. Ich finde so alte Daten richtig spannend.

Der Erstbesitzer hat laut google eine Fahrschule. Am Ende war es noch ein Fahrschulmoped? Oh, nein....confused5.gif

Link to comment
Share on other sites

Dann hat der Zweitbesitzer das sicher schon alles repariert.

Ja, der Zustand des Moppeds ist ja auch soweit ok. So ganz ernst gemeint war meine "Panik" nicht. Was da alles in den letzten 30 Jahren war, wird man eh nicht rausfinden. Was nützt einem das dann auch?

Link to comment
Share on other sites

Habe jetzt eine Antwort vom Erstbesitzer, der Fahrschule, bekommen. Es war tatsächlich ein Motorrad für die Ausbildung und wurde, so die Fahrschule, 9 Jahre "gehegt und gepflegt". Dann dafür nachträglich noch danke! :-)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...