Jump to content

Spontane Selbstheilung ?


Streitberg
 Share

Recommended Posts

Hallo,

zur Zeit macht mein X 1 (BJ. 1996, 1.8i 16V km Stand 212.000 seit 2006 und 180.000 km in meinem Besitz) mit einer Reihe kleiner Nervigkeiten aus sich aufmerksam.

- Erster Fall:

Steige in das kalte Auto, trete Kupplung - komisches Pedalgefühl, hat auf der Hälfte des Pedalweges wie einen Wiederstand. Trennt aber und rupft nicht.

Also fahren. ca. 60 km später (und 2 Kaltstarts) dann bei abgestelltem Motor mal mehrfach das Pedal getreten um auf evtl. Geräusche zu hören. Richtig klingt als ob irgendwas hängen würde. Dann plötzlich beim durchtreten ein Geräusch als wenn ein Zahnrad durchrutscht. Danach Pedalgefühl wieder OK, Kupplung völlig normal.

Was war denn das ? Automatische Spielnachstellung hängengeblieben ? Muss ich mir Sorgen machen ?

- Zweiter Fall:

Links im Armaturenbrett, vermutlich im Bereich der Sicherungen kommt, ohne dass eine Zuordnung zu Betriebszuständen möglich wäre immer wieder ein schnarrendes Geräusch.

Könnte ein Relais sein, jedoch bislang - auch wegen Wetter und Tageszeit - nicht dazugekommen mal auf Relais Handaufzulegen, bzw. nachzusehen. Gibt es in diesem Bereich überhaupt Relais ? Es sind keine Funktionsstörungen aufgetreten, das Geräusch tritt auf, völlig egal ob warm oder kalt, auch im Stand, ja sogar bei stehendem Motor und komplett abgeschalteten Verbrauchern.

Vorschläge was das noch sein könnte ?

- Dritter Fall:

Im Leerlauf, wenn Motor warm ist ist aus dem Bereich Steuerseite des Motors ein zwitscherndes Geräusch zu hören. Sobald Gas gegeben wird verschwindet es, evtl. wird es auch nur übertönt.

Zahnriemen/ Rippenriemen/ Rollen und Wapu wurden bei 140.000 getauscht, sollte also noch nicht fällig sein.

Was kann das sein ?

Danke für Eure Tipps.

Servus Andreas

Edited by Streitberg
Link to comment
Share on other sites

zu1:

Ja, da wird wohl über kurze Zeit das Kupplungs-Drucklager ganz kaputt gehen,...

zu2:

da fällt mir im Moment nur der Lichtwarnsummer ein, Aber, ob wirklich,...?

zu3:

Der Vielkeilriemen kann durchaus schon ´dran sein, Ist nicht teuer, => tauschen.

Sonst könnte es noch irgendwo eine Riemenrolle sein. Beim Riementausch alle Rollen prüfen.

Hast Du Klima? => Riemenscheibe auf der Kurbelwelle, Gummizwischenlage verrottet? prüfen.

Fred

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Danke, da fällt mir die Nr. 4 ein:

Der Tacho spinnt mitunter.

Zwischen 40 und 60 eine Beschleunigung wie im Porsche Turbo, dafür bleibt er aber bei 70 für längere Zeit hängen :-)

Ein herzhafter Schlag auf das Armaturenbrett und der Tacho zeigt wieder richtig an.

Wo liegt das das Problem, Tachowelle ? Kenn ich eigentlich so, dass der Tacho zittert. Oder im Tacho selbst verharztes Fett ?

Nr. 5:

einmal zu herzhaft zugeschlagen, jetzt ist eine Birne der Armaturenbrettbeleuchtung ausgegangen :-(

Servus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,

ja, viele Baustellen,......

zu4&5.

Du müßtest ja schon ein Tacho ohne Tachwelle haben, oder? Anfang 1995 fing man mit dem elektronischenTacho an.

Da gab es doch hier schon mal was mit Nachlöten auf der Platine hinter den Instrumenten.

Bei der Sache kannst Du dann die Lämpchen in der Anzeige tauschen.

Bei so einem Altteil geht einem die Arbeit nicht aus, oder die Liste wird länger.

Fred

Link to comment
Share on other sites

Riemenscheibe prüfen durch Einschalten der Klima. Falls die leer ist, nutzt das natürlich nichts, weil der Kompressor dann nicht mehr zuschaltet. In dem Fall "Kreidestrichmethode". Nach meiner Erfahrung kommt Zwitschern aber meist von den Lagern der Lichtmaschine.

Bei einem 96er ist der Tacho immer elektrisch. Ich orakle mal, daß Du ein Kombiinstrument von Sagem hast, bei solchen hab ich schon mehrere Geschwindigkeitsmesser wegen genau der von dir geschilderten Erscheinungen getauscht. An ein Ploblem mit kalten Lötstellen glaube ich nicht, mir scheint das der Schrittmotor defekt ist.

Schnarrendes Geräusch: Beim Sicherungskasten stecken auch einige Relaise. Die sind aber allesamt ohne Strom, wenn die Zündung ausgeschaltet ist. Ich tippe hier mal auf das Antisinkventil, welches gern ziemlich laute Geräusche macht wenn sich der Schieber bewegt, also regelmäßig relativ kurze Zeit nach dem Abstellen des Motors. Das wäre ziemlich normal.

Gruß

Torsten

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich bin immer davon ausgegangen dass der Tacho mechanisch

geht da er eine km Anzeige Walze hat und nicht die elektronische Anzeige

wie im X2.

Habe aber auch noch nicht nach der Tachowelle gesucht.

Klimaanlage geht, aber zur Zeit dürfte die doch wohl nicht anspringen.

Das mit der Riemenscheibe werde ich prüfen wenn Wetter und Zeit das zulässt.

Das Geräusch im Armaturenbrett ist auch bei der Fahrt zu hören. Damit fällt wohl die Idee mit

Druckhaltekugel flach.

Thema Kupplung. Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit dass das Ausrücklager ei en Schaden hat?

Danke und Servus

Link to comment
Share on other sites

Thema Kupplung. Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit dass das Ausrücklager ei en Schaden hat?

Danke und Servus

Die Wahrscheinlichkeit ist = 1, daß entweder das Ausrücklager oder die Druckplatte oder beide hin sind. Dein Auto hat eine Seilzugkupplung, somit scheiden Merkwürdigkeiten einer hydraulischen Kupplung aus.

Die Klima sollte schon anspringen. Probier´s aus.

Die Walze im Tacho wird natürlich auch elektrisch betrieben. Es sei denn, dein Xantia ist wesentlich älter als das angegebene Baujahr 96 verspricht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei den Tachos hatte ich mitlerweile öfters kalte Lötstellen am stellmotor der tachonadel was genau zu diesem verhalten führte Tacho schnipst schnell hoch und bleibt zwischen 50 und 70 stehen, der stellmotor hat 4 Lötstellen

Gruß Eric

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

zum Geräusch (Nr.2): Das könnte doch auf Abrieb im Blinkerschalter hinweisen. Dann schnarrt das Blinkerrelais (und später raucht dann der Schalter).

Gruß

Arne

Link to comment
Share on other sites

Hallo miteinander,

ersmal herzlichen Dank für die Informationen, das sind ja jetzt nicht unbedingt die besten Nachrichten, aber wir sind ja nicht im alten Griechenland :-)

So zu meiner Information, was wird denn für einen Kupplungswechsel aufgerufen ?

Die anderen Sachen kann ich selbst machen, aber die Kupplung beim Xanti möchte ich eher nicht selbst machen weil mir dazu eine Bühne fehlt.

Tacho ist nicht soo wichtig, wenn der nicht mehr will kommt halt mal für eine Zeit das Navi ständig rein.

Dass der Drehzahlmesser nur noch zur Hälfte beleuchtet ist ist auch nicht sooo schlimm, kann gemacht werden wenn Tacho drann ist.

Die Sache Zwitschern werde ich mir mal genauer anhören müssen. Hatte sowas mal bei meinem Fiat, da war es der Keilriemen.

Bleibt die doofe Kupplung.

Und, ja die Bremsen vorn sind auch bald fällig, da warte ich eigentlich nur auf besseres Wetter, aber solange werden die noch durchhalten.

Habe noch ein Jahr TÜV, aber keine Bedenken dass ein neuer TÜV ein zu großes Problem werden würde.

Mit einer Kupplungsrep. sollte er dann aber auch nochmal 2-3 Jahre durchlaufen, das sind dann ca. 60-70.000 km . Da wirds schon eng.

Servus Andreas

Servus Andreas

Edited by Streitberg
Link to comment
Share on other sites

Unsere beiden 1.8 16V mit Klima zwitschern auch, besonders bei kälte und nach dem Start. Mit einem Wachsstift wie ihn Werkstätten zum Reifenmarkieren benutzen an die innenseite des Flachriemen halten, bis sich die Kontur des Riemens in den Stift eingearbeitet hat. Damit ist das Zwitschern in 10 Sekunden Weg. Hält mindestens 6 Monate. Gruß Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hilfreich für den, der die Symptome und nicht die Ursache beseitigen will. Falls der Xantia in den nächsten 6 Monaten weggeworfen werden soll, ist es mit etwas Glück der richtige Weg. Mit etwas Pech vermißt man vorher bereits den kompletten Riementrieb, und der Zahnriemen kann auch dabei draufgehen, also der Motor sterben.

Andernfalls macht man zuerst mal Markierungen auf die KW-Riemenscheibe ("Kreisestrichmethode"), und nimmt den Flachriemen ab und schaut sich alle Rolllen genau an. Ohne Riemen abnehmen kann man auch einen ganz genau dosierten und gut gezielten Spritzer Ballistol oder auch WD40 hinter die Riemenscheibe der Lima geben, deren Lager zwitschert gern mal. Aufpassen, daß man den Riemen nicht erwischt, der mag solche Mittel nicht wirklich und das Ergebnis wird verfälscht.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

danke für den Tipp, werde ich machen wenn ich dem Tal der Viren entkommen bin.

Hänge seit einer Woche mit einer Erklältung im Bett.

Sorgen macht mir eigentlich nur die Kupplungsgeschichte.

Servus Andreas

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...