Jump to content

noch 'ne Vorstellung und eine Frage zum C5III


Volker72
 Share

Recommended Posts

Hallo,

nach dem ich hier schon lange angemeldet bin und auch schon die eine oder andere Frage gestellt habe möchte ich mich auch endlich mal ordnungsgemäß vorstellen.

Also mein Name ist Volker und ich wohne in Mühlhausen/Thüringen. Meine Citroen-Historie ist mittlerweile 20 Jahre lang, etwas anderes habe ich privat nicht besessen.

Angefangen hat es 1995 mit einem AX (60 PS, 3 Türen), das Baujahr weiß ich nicht mehr, war jedenfalls vor AX Teen. Das richtige Auto zum austoben und Spaß haben, auch wenn meine Mutter immer sagte wie ein etwas besserer Trabant.

Dann kam, völlig überraschend, ein BX LeMans in dunkelblau mit 88 PS ins Haus. Mein erster Hydrauliker - einfach klasse - schön bequem, man konnte ihn aber auch mal "treten". Leider wurde er irgendwann inkontinent und ich dachte dasss ich irgendwann Schläge beziehe weil er immer Tropfen auf der Strasse hinterlassen hat.

Dann kam ein ZX (1.4, 75 PS, 5 Türen, dunkelgrün), ich fand ihn karg ausgestattet, langweilig aber zuverlässig. Kann mich aber daran erinnern dass im Winter bei Frost die Fahrertür auf den ersten Metern nicht geschlossen blieb. War lustig.

Mit dem ersten Kind kam der nächste ZX, wieder 1.4/75 PS, karge Ausstattung - aber ein Kombi. Durch das offensichtlich geänderte Getriebe - im Vergleich zum Vorgänger - war er zügig im Anzug aber auf der Landstraße und Autobahn dann laut und lahm. Ich hatte immer den Eindruck dem Motor Schmerzen zu bereiten bei Geschwindigkeiten über 120 km/h.

Da ein Kind nicht genug für meine Nerven war kam ein zweites und nach einiger Zeit ein Xantia Kombi, X2 (1.8i, 16V mit 110PS, BJ 2000). Mit dem konnte man gut unterwegs sein, gut ausgestattet mit Fensterhebern, ZV, Klimaautomatik, CD-Radio und viel Platz. Allerdings empfand ich ihn vom fahren her nicht so bequem wie den BX, der war weicher.

Mit dem Alter kamen dann die Zipperlein, u.a. Fahrersitz ausgeleiert (ok. bin auch schwer genug), Dreieckslenker ausgeschlagen und der Motor mit unklaren Zipperlein ("starb" ab bei ca. 2700 U/Min unter Last - kam dann aber immer wieder) - der freundlich hatte nichts gefunden, man hätte es sicher auch noch weiter verfolgen können.

Unter recht glücklichen Gesamtumständen kam dann 2011 ein C4 Picasso Tendance VTi 120 in die Familie. An sich ein fast geniales Auto, nur der Motor finde ich geht gar nicht bei dem Auto. Das habe ich nur so bei der Probefahrt noch nicht gemerkt. Da fehlt einfach Drehmoment und nochmal Drehmoment. Vom Platz und Bedienung her genial, auch die feststehende Lenkradnabe, sehr variabel - aber wie beim ZX - ab 130 auf der Autobahn wirds richtig laut. Als einzigstes habe ich bei dem Auto den USB-Port vermisst. Mit einem anderen Motor sicher ein fast geniales Auto, einsteigen auf "Arschhöhe" - das hat was. Bei ca. 60 tkm habe ich ihn dann abgegeben, keine Probleme mit dem Auto gehabt - aber der Fahrersitz fing an zu wackeln und die Beschriftung der Heizungsregelung auf der Fahrerseite löste sich von den Tasten.

Seit Juli 2014 fahre ich nun einen C5 Tourer, Tendance Ausstattung, thorium-grau, THP 155 (EZ 10/2013, 28 tkm), zusätzlich Parksensoren auch vorne, bei der Länge und durch mein nicht vorhandenes räumliches Sehen für mich auch fast Pflicht. Ein wirklich bequemes Auto, genug Platz, leise, bei Bedarf auch mal rasen 8-) und endlich genug Drehmoment zum gemütlichen schweben bei 1500 U/Min und im Verbrauch niedriger wie der C4Pic.

Ein Diesel kam für mich nicht in Frage da ich dafür zu viel Kurzstrecke fahre. Der THP scheint ja ein bisschen empfindlicher zu sein (habe erst jetzt begriffen das es eine Weiterentwicklung des HPI ist).

Bei 37000 und 37900 km kam es zu einem plötzlichen Leistungsverlust beim normalen fahren durch die Stadt, der Motor war warm und es wurden auch keine Fehlermeldungen angezeigt. Es war einfach wie wenn während der Fahrt der Turbo ausgebaut wurde. Beim Freundllichen dann die Diagnose beim ersten mal "Motor im Notprogramm, Gemisch zu fett (nicht der Fahrer)" keine Ursache erkennbar - Fehler gelöscht und alles wieder gut. Beim zweiten Mal war der Fehler nach der Diagnose wieder weg und keine Ursache bekannt. Ich tanke jetzt kein E10 mehr, mal sehen.

Nun zum aktuellen Problem. Seit ein paar Tagen dröhnt das Heizungsgebläse ab ca. 3/4 Leistung, es hört sich an als wenn man in etwas Entfernung von einem Hubschrauber verfolgt wird, Sch... Paranoia.

Die Suche hat mir nichts brauchbares gebracht, ich wollte nur mal wissen ob die Gebläse evtl. anfällig sind. Falls der Freundliche nachher mit einer Standartantwort kommt "kennen wir nicht/hatten wir noch niiieee".

Ich habe fertig, ich hoffe daß ich niemenden mit dem langen Text langweile.

Volker

Link to comment
Share on other sites

Hallo Volker,

zum Gebläse kann ich nichts sagen aber zu den Fehlern mit Leistungsverlust......das ist zweifelsohne ein Problem mit der Steuerkette !

Zumindest wäre das ein typische Fehlerbild, Leistung weg, teils ohne Fehlermeldung und das ohne spezifisce Fehlermeldung.

Es gibt aber andere Fehlermeldungen die in Verbindung mit dem Leistungsverlust auf eine gelängte Steuerkette hinweisen, die Steuerkette vermessen schafft Klarheit, geht nicht anders.

Kein E10 zu tanken ist gewiss kein Fehler, sollte aber nicht die Lösung deines Problems sein.

Ich rate Dir zu einem anderen Freundlichen (am besten wenn der viele DS3 in der Kundschaft hat denn da ist der THP Motor mehr verbreitete) zu fahren und das Problem deutlich anzusprechen, sprich bewußt das bekannte Problem mit der Steuerkette an.

Auch die verbesserte Version des THP, der THP 155 hat noch dieses Problem, nicht so drastisch wie beim THP 150 oder den frühen THP 155 aber es ist vorhanden.

Mein 2013er THP 155, gekauft im letzen Jahr mit 28tkm hatte (jetzt 28tkm) ein immer deutlicher werdendes rucklen zwischen 1500-2000 rpm und ich wurde zuerst auch abgewiesen, Steuerketteprobleme wären keine bekannt.....blabla.

Woanders hin und energisch auf eine Klärung des Problems bzw. der Beseitigung gedrängt und nach Fehlersuche und Rückprache des Meisters mit dem Werk war es doch die Steuerkette, diese wurde als Satz komplett erneuert, schaut bisher gut aus !

Viel Glück, ansonsten ist es ein feiner Motor, man muß mit der Steuerkette leben glaube ich.

Mir hat man geraten die Ölwechselintervalle zu verringern, 30tkm oder nach 24 Monaten sind gerade als Kurzstreckenfahrer zu lange, es gibt dann mehr Stoffe im Motor die wie Schleifpapier wirken und den Verschleiß der empfindlichen Steuerkette fördert bzw. voran treiben.

Ich mache jetzt jährlich oder all 10tkm, Scheixx auf das bißchen Geld, dem Motor wirds gut tun.....hoffe ich......und das Problem mit der Steuerkette wird zumindest verlängern.

Alles Gute !

Edited by Lionhead
Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Gebläse kann eine ganz einfache Ursache haben: Da ist was vom Lüftungsgitter in den Kasten reingekommen und wird vom Gebläse "berührt", sollte dann aber bei allen Drehzahlen hörbar sein. Aber bei geringer Gebläseleistung hört man es nicht so gut.

Bei mir (war allerdings ein VW) wurde dann tatsächlich der Gebläsemotor komplett getauscht.

Betr. Leistungsverlust: Könnte auch sein, dass irgendwo abhängig von der Betriebstemperatur Falschluft gezogen wird oder worst case der Turbo hinüber ist (war so beim Lancia Delta 1.8T meiner Frau). Dies hat sich aber auch mit apruptem einsetzen des Laders und Nachlaufen sowie deutlich erhöhtem Benzinverbrauch (plus 1.5l) manifestiert, ansonsten lief und startete er absolut normal.

Aber schönes Auto, hab ich auch Ende letztes Jahr probegefahren (Kombi 155 THP Exclusive mit Automat) und war beeindruckt, wie gut der Mocken mit dem Auto umging.

Link to comment
Share on other sites

@ Rüdiger:

Wenn mich nicht alles täuscht muss ich dieses Jahr im SWommer zum nächsten Ölwechsel/Wartung. Wurde mir zumindest beim Kauf so gesagt, der letzte Ölwechsel war wohl im Sommer/Früjahr 2014 - habe allerdings noch nicht geschaut. Sollte ich mal tun.

Ohne jetzt Automechaniker oder sonstiger Experte zu sein leuchtet mir allerdings auch ein daß die langen Intervalle nicht so gut für die Autos sind.

Was die Geschichte mit der Steuerkette betrifft, so werde ich die Sache wohl im Auge behalten müssen, ist natürlich sehr ärgerlich.

Ein guter Freund, selber KFZ-Meister, sagt immer Auto fängt mit Aaahhh an und hört mit Ooohhhhhh auf.

@Marc

An Rückstände vor dem Lüfter hatte ich auch schon gedacht und versucht zu schauen, habe allerdings nichts gesehen. Als ich dann heute zum Freundlichen wollte deswegen war das Dröhnen dann weg. Werde es weiter beobachten.

Volker

Edited by Volker72
Link to comment
Share on other sites

Dann hat's da doch was irgendwie weggeblasen und gut ist wieder :-) Der temporäre Leistungsverlust würde mir mehr Sorgen machen. Aber wenn beides nicht mehr vorkommt, ist doch sorgenfreies Schweben angesagt :-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo, schön, dass der c5 III offenbar immer mehr auch ins Visier der Gebrauchtwagenkäufer gelangt. Glückwunsch und herzlich willkommen!

Der Sache mit der Steuerkette würde ich unbedingt und schnellstens nachgehen, denn je näher Du am Verkaufsdatum bist, desto weniger kann sich Citroen herausreden- was sie allerdings sicher trotzdem versuchen werden... .

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...