Jump to content

Erkenntnisse beim Austauschen der Armaturenbeleuchtung - was alles schief gehen kann.


holger s
 Share

Recommended Posts

Ich habe heute einen weiteren Kleinkram-Großbasteltag am XM gehabt.

Thema: Alle Kontroll- und Beleuchtungsbirnchen im Tachoblock tauschen. Ich wollte Euch an den Erfahrungen teilhaben lassen. Schreiben als Therapie sozusagen (ich hab heute nicht so viel geschafft, wie ich wollte … Frust und Aufregung beim Basteln …).

Alle Birnchen hatte ich getauscht; das Gehäuse der Ganganzeige hatte ich auch mal geöffnet und dachte - nee das muss ich mir nicht antun und habs wieder zugemacht. Was wegen des Leitgummis nur mit Sorgfalt gut funktioniert.

Alles wieder Zusammengesteckt und einen Beleuchtungstest gemacht. Schön. Äh … scheiße … die Ganganzeige zeigt nichts an. Naja, da hab ich das Ding wohl nicht wieder richtig zusammengebaut. Die Befürchtung, dass das Ding dabei kaputt gegangen ist, ist da. Ich habe dann von einem anderen Tachoblock die rechte Elektronik-Einheit auf mein Tacho gebaut.

Und dann das: Die Tankanzeige überschlägt sich und zeigt in die Mitte des Instruments, also weit über den Anzeigebereich hinaus und bleibt da auch stehen, wenn die Zündung wieder aus ist. Dafür geht die Ganganzeige. Kotz.

- Ich habe die Klarsichtabdeckung vor den Anzeigen gelöst und den Tankuhr-Zeiger angestupst und er ging wieder auf die Null-Position. Wieder angeschlossen - boing - der Zeiger überschlägt schon wieder.

- Hin- und hergetauscht, Anschlussstecker kontrolliert - nichts hat sich geändert.

- Auch die Fremd-Tachoeinheit im ganzen scheint nicht in meinem XM zu funktionieren - Benzinstand zeigt statt 20l leer an und die Reservelampe ist an.

Totale Frustration macht sich breit. In der Sonne gesessen, einen Kaffee getrunken, tief durchgeatmet … es wäre doch so schön gewesen.

- Ich habe dann den kleinen Elektronik-Block wieder an mein Original-Tacho gebaut. Alles zusammengebaut, Tankanzeige funktioniert wieder, Ganganzeige immer noch nicht. Puh - immerhin.

- Dann habe ich das Gangdisplay noch mal gecheckt. Bei bestimmtem Lichteinfall konnte ich ganz kurz sehen, dass ein »P« angezeigt wurde. Display also doch nicht defekt?

- Noch mal ausgebaut und das Armaturenbrett ohne das kleine LCD-Display drin angeschlossen und Licht eingeschaltet. Und, was sah ich: das Birnchen der Anzeige war defekt. Es war das einzige Birnchen, was ich nicht getauscht hatte, was aber vorher noch ging.

- Ich dachte es sei nahezu unmöglich, dieses Birnchen zu tauschen. Mit etwas Gefummel und einer spitzen Schnabelzange kann man aber von von der Seite her die Fassung drehen.

- Alles wieder zusammengebaut - alles wieder gut. Es lag also nicht daran, dass ich möglicherweise das Leitgummi der Ganganzeige nicht wieder richtig eingebaut hatte.

Drei Erkenntnisse:

- Der Elektronikblock hinter den drei Zeigeranzeigen Tank, Temperatur und Ölstand kann man nicht einfach so von einer anderen Tachoeinheit nehmen und tauschen (was ich wegen der Ganganzeige gemacht hatte). Die Tanknadel bekommt einfach ein falsches Signal. War auf jeden Fall bei mir jetzt so.

- Ein Birnchen kann - auch wenn es eben noch ging - beim Ein- und Ausbauen kaputt gehen. Der Glühfaden der Ganganzeige war tatsächlich gebrochen, obwohl er einige Minuten zuvor noch funktionierte.

- Die Beleuchtung der Ganganzeige kann man tauschen, es ist nur sehr fummelig, weil man sehr wenig Drehweg hat, um die Fassung von der Seite her zu drehen.

Jedenfalls leuchtet jetzt wieder alles schon gleichmäßig, habe ich eben im Dunkeln noch mal gesehen.

Und jetzt ging es den ganzen Tag um Birnchen. Jetzt geh ich erstmal in die Eckkneipe, da geht es um Bierchen.

Morgen kommen dann die Restbaustellen Standlicht (tot) und Hupe (nur noch ein müdes, kaum hörbaren Mööp).

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...