Jump to content

Frage zur CX Kopfdichtung


Recommended Posts

Hallo, ich muss bei meinem CX TD2 die Kopfdichtung wechseln und wäre Dankbar für ein paar Tipps zu dem Thema. Mir ist geraten worden den Krümmer mit Turbo am Kopf zu lassen, den Kühler auszubauen wegen dem Platz beim Abbau. Die Kipphebelwelle demontieren, Einspritzleitungen usw. und das war’s. Ach so, das Kühlwasser lass ich auch am Stopfen am Motor ab. Muss ich sonst noch was beachten?

.

Rainer CX TRD2 Croisette

Link to comment
Share on other sites

Wenn du den Kühler ausbaust, kannst du die Krümmer und den Turbo dranlassen, ja. Das empfiehlt sich aber nicht, weil du gerade beim TD2 auch einen Blick in den Kopf werfen solltest - denn vielleicht ist ja gar nicht die Dichtung hops, sondern der Kopf selbst. Anschauungsmaterial zu dem Thema bei mir in der Garage :(

Abgesehen davon geht vor allem das Draufsetzen erheblich leichter und mit weniger Risiko, die neue Dichtung gleich zu beschädigen, wenn nicht so viel Zeug dranhängt am Kopf.

Die Wasserpumpe kann aber dranbleiben, die ist nicht im Weg.

Kühler rauslupfen sollte man aber auf jeden Fall, das macht alles leichter, man zerschneidet sich die Hände nicht, und der Kühler selbst bleibt auch unlädiert.

Link to comment
Share on other sites

Man denke daran, dass der Turbolader+ Krümmer ein erhebliches Gewicht darstellt :-)). Ventilschaftdichtungen gleich mit erneuern, der Kopf und der Ölverbrauch danken es.

Link to comment
Share on other sites

ACCMAndreasStrunk

Hallo,

ich hab die Krümmer und den ganzen Salat auch dran gelassen; Abbauen kann man den Kram ja immer noch, wenn die Kopfdichtung keine sichtbar undichten Stellen aufweist und der Kopf dann näher untersucht werden soll.

Um dann ganz sicher zu gehen, ist es vielleicht dann ohnehin ratsam, den Kopf abdrücken zu lassen (hab ich mir aber gespart, das Risiko bin ich einfach mal eingegangen)

Um den Kopf samt Krümmer dann wieder einzubauen, hab ich zwei von den alten Kopfschrauben geköpft und als Führung in den Block geschraubt. Mit einem zweiten Mann kann man den Kopf dann wunderbar aufsetzen.

Nicht vergessen: Drehmomentschlüssel für die erste Runde und Gradscheibe für die weiteren.

Einen Tip von Frank (F) will ich hier noch weitergeben:

nur original-Dichtung nehmen (Fa. Reinz) kein Glaser, kein Meillor. Und auf jeden Fall neue Schrauben.

Gruß

Andreas

Link to comment
Share on other sites

und: Mit normaler Ratsche ist vor allem die letzte Runde des 100 grad-Anzuges nur von Hercules zu bewältigen. Ohne Überrohr geht hier quasi nichts. Zuletzt : die 100 Grad sind erst ab dem Losbrechmoment, also der tasächlich beginenden Bewegung der Schraube zu rechnen. Meist sind auf der Gradscheibe schon 10-15 grad durch die zu überwindende Vorspannung angezeigt bis es tatsächlich "losgeht". Zudem sind die 100 grad dann gleichmäßig und in einem Zug anzuziehen, ohne absetzten, dann wird es auch recht exakt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo

habe den den Lader abmontiert den Krümmer aber drangelassen,

da dieser dicht schien. Achte auf den schmalen Steg zwischen den

Ventilen. Dort reißt der Kopf häufig, so auch bei mir. habe den Kopf

dann bei der Basis abdrücken lassen um sich zu gehen.

Am Kopf sitzt noch eine Schmierölleitung, die du vorsichtig lösen und

wegbiegen und nachher nicht zu fest anziehen solltest (neue Dichtung).

Ventile einstellen nicht vergessen.

Viel Erfolg

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Und nicht vergessen die Sacklöcher der Kopfschrauben mit Pressluft zu reinigen, sonst schraubt man die Schrauben gegen das Öl dadrin.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Tips, wenn es etwas Wärmer wird werd ich mich in die Garage machen und die Dichtung wechseln. Der Motor hat 265000 gelaufen, bei 115000 ist die Dichtung schon mal erneuert worden.

Obs geklappt hat werd ich euch mitteilen.

Rainer cxtrd2 croisette

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...