Jump to content
-albert-

Batterieelektrische PKW

Recommended Posts

Kugelblitz
vor 2 Stunden schrieb Kirunavaara:

Danke, das ging ja fix! Sehr interessant, was die Firma so auf die Beine stellt. Da wäre ja ein C5 oder C6 mit hops gegangenem V6-Diesel und ansonsten guter Substanz ein Umbaukandidat. Auch wenn das wohl wegen der hohen Masse keine Effizienzwunder werden.

Die machen das:

https://www.fleck-elektroauto.de

Viele Grüße

Fred

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirunavaara

Oh, die haben auch einen fast neuen E-Berlingo für nur 1 300 Euro zu verkaufen. Mit einem Haken: Batterie läßt sich nicht mehr laden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Ist jemand schon den Audi e-tron 50 gefahren?

Alle Tests erwähnen das sehr komfortable Luftfahrwerk sowie den sehr gut geräuschgedämmten Innenraum, vor allem mit der optionalen Akustikverglasung.

Im Grunde von diesen Eigenschaften ein passender Nachfolger für den C6. Ist nur leider etwas überdimensioniert und ein SUV. 1,93 m breit ohne Spiegel, 2,5 t.

Heute steht erstmal eine Testfahrt mit dem BMW i3s an. Bin gespannt, ob er zu hoppelig gefedert ist. Irgendeine Kröte muss man wohl immer schlucken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh
vor 2 Stunden schrieb Thorsten Graf:

Ist jemand schon den Audi e-tron 50 gefahren?

Den e-tron 55 bin ich schon gefahren, allerdings nicht allzu weit, weil mir die Fahrfreude dabei ein wenig abging, ziemlich emotionsloser Wagen - grundsätzlich komfortabel, man fühlt sich tatsächlich sehr abgeschirmt von der Außenwelt. Aber man merkt ihm das Gewicht (gut 2,5 Tonnen) deutlich an. Mir wäre das Cockpit außerdem zu überladen, man fühlt sich rundum richtig eingebunkert, nicht vergleichbar mit der Leichtigkeit eines C6 Cockpits. Auch die Platzverhältnisse innen stehen in keinem Verhältnis zu den äußeren Abmessungen.

Meins ist das nicht, aber ich will ihn dir nicht schlecht reden ;) Bei Nextmove kann man den etron 50 vergleichsweise günstig mieten - vielleicht einfach mal ausprobieren?

Edited by grojoh

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

Ich glaube ja, die würden die noch breiter machen, wenn sie dann noch auf LKWs und Bahn zu verladen wären, was wohl bei knapp 2 m Breite langsam eng wird.

Den Tipp mit dem Mieten kann ich aber nur unterstreichen. Die Presse schreibt viel, wenn der Tag lang ist.

Gernot

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh

Apropos verladen: Die erste Ladung Polestar 2 ist in Europa angekommen.

https://www.electrive.net/2020/06/26/erste-kundenfahrzeuge-des-polestar-2-in-europa-eingetroffen/

Zitat

Die erste Lieferung von Kundenfahrzeugen des rein elektrischen Polestar 2 ist in Europa eingetroffen. Die Fahrzeuge werden nun in Belgien für den Weitertransport vorbereitet – aber nicht nach Deutschland.

Die erste Charge ist für Kunden in Norwegen und Schweden vorgesehen und soll im August ausgeliefert werden, wie Polestar in einer Mitteilung schreibt. Die nun in Zebrügge eingetroffene Schiffsladung werde auf dem Landweg zu einem zentralen Drehkreuz in Belgien transportiert, nochmals kontrolliert und von dort aus auf die Zielländer verteilt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Der i3 liegt zu hibbelig auf der Straße. Der Lärm von vorbeifahrenden Autos ist wohl aufgrund der rahmenlosen Scheiben lauter als beim Ioniq. 

Nächste Woche probiere ich den Audi. Er ist innen auf jeden Fall groß genug. Das Armaturenbrett ist mir nicht unangenehm aufgefallen. Mal sehn, ob ich mit dem breiten Schiff auf meinen Parkplatz komme, sonst hat sich das leider auch erledigt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh

Ein Wirkungsgrad von 87-90% während der Fahrt ist schon ganz ordentlich, wenn man sich dafür Monsterakkus für den Stadtverkehr spart...

https://futurezone.at/produkte/auf-dieser-strasse-laden-sich-e-autos-kostenlos-auf/400955189

Zitat

Das Konzept könnte lange Ladezeiten verhindern und Autohersteller könnten langfristig mit kleineren Batterien arbeiten, da die Reichweite weniger wichtig wird. Laut Electreon könnte ein Bus mit einer 350-kWh-Batterie etwa 200 Kilometer weit fahren. Würde er mindestens die Hälfte der Zeit auf den Straßen der Firma verbringen, könnte die Kapazität der Batterie auf 30 kWh verringert werden. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

Ich weiß nicht, ob solche induktiven Straßen nicht etwas teuer kommen. Eine Kollegin fährt mit einem Zoe jeden Tag von Krumbach nach Augsburg zur Arbeit und zurück. Das sind hin und zurück etwa 140 km. Sie lädt daheim und auf der Arbeit.

Das macht sie seit über 110.000 km.

Eine Unterfütterung der A8 mit induktiven Ladern ist kein realistisches Szenario. Das war ein Kampf, die überhaupt neu zu bauen. Realistisch ist ein Ausbau der Ladestationen daheim und auf den Firmenparkplätzen. Letztere könnten Solarstrom recht wirksam tagsüber nutzen, was mit den Ladeanschlüssen daheim über Nacht immer nicht klappt.

Genrot

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

So, der kleine Stromer (Skoda Citigo) hat nun wehe Füße und 400 km am WE abgespult. Der Verbrauch liegt bei 11 kWh/100 km, die ausgewiesene Reichweite bei 340 km. Einen hätte ich noch: ja er hat eine Federung und es hat echt Spass gemacht mit dieser kleinen Knutschkugel geräuschlos durch das Ravensberger Hügelland zu düsen.

Edited by Hartmut51
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh
vor 10 Stunden schrieb Thorsten Graf:

Ich bin auf den den Citroën e-C4 gespannt. Mit Advanced Comfort Federung und Komfortsitzen. Premiere übermorgen.

https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/citroen-c4-der-kaktus-verliert-die-stacheln-16825924.html

Könnte durchaus zu deinem Anforderungsprofil passen - komfortabel und kleiner als der C6. Mir gefällt's und ich bin auch schon gespannt auf die weiteren Details, auch wenn ich nicht allzu viel Neues erwarte. Er wird auf der eCMP-Plattform kommen und die wird derzeit nur mit der Variante 50kWh/100kW bestückt. Also WLTP-Reichweite wohl um die 320km. Etwas schmerzhaft - bislang hat kein Modell der eCMP-Plattform eine AHK bekommen und beim e-C4 schauts wohl auch mit Dachträger schwierig aus.

Aber dafür sicher gut und gerne 20K billiger als der Audi.

Share this post


Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 34 Minuten schrieb grojoh:

Aber dafür sicher gut und gerne 20K billiger als der Audi.

… und nicht so entsetzlich unsympathisch. E-Tron, Q5, Q7 und Q8 sind für mich DIE Arschgeigen im Straßenverkehr. :)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf
vor 45 Minuten schrieb grojoh:

Könnte durchaus zu deinem Anforderungsprofil passen - komfortabel und kleiner als der C6. Mir gefällt's und ich bin auch schon gespannt auf die weiteren Details, auch wenn ich nicht allzu viel Neues erwarte. Er wird auf der eCMP-Plattform kommen und die wird derzeit nur mit der Variante 50kWh/100kW bestückt. Also WLTP-Reichweite wohl um die 320km. Etwas schmerzhaft - bislang hat kein Modell der eCMP-Plattform eine AHK bekommen und beim e-C4 schauts wohl auch mit Dachträger schwierig aus.

Aber dafür sicher gut und gerne 20K billiger als der Audi.

Kleiner als ein C6 muss mein nächstes Auto nicht sein, nur nicht breiter....und das sind Model S und e-tron 50.

AHK und Dachträger brauche ich beides nicht. Abwarten, ob die Leasingraten auch so verhältnismäßig günstig werden. Außerdem weiß man ja noch nicht, wann er auf den Markt kommt.

320 WLTP und 100 kWh würden mir reichen.

Edited by Thorsten Graf

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf
vor 8 Minuten schrieb JörgTe:

… und nicht so entsetzlich unsympathisch. E-Tron, Q5, Q7 und Q8 sind für mich DIE Arschgeigen im Straßenverkehr. :)

Ja, Sympthieträger sind diese Bolzen nicht, aber mir wäre auch egal, was andere über mein Auto denken. Immerhin fährt er elektrisch und verpestet nicht die Luft in der Stadt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 18 Minuten schrieb Thorsten Graf:

Ja, Sympthieträger sind diese Bolzen nicht, aber mir wäre auch egal, was andere über mein Auto denken. Immerhin fährt er elektrisch und verpestet nicht die Luft in der Stadt.

 

Dann bist du einen Schritt weiter als ich, was Persönlichkeitsbildung angeht. Als Übung vielleicht gar nicht schlecht. E-Tron als Ioniq-Nachfolger? Hmmmm.

Share this post


Link to post
Share on other sites
marc1234
vor einer Stunde schrieb grojoh:

Könnte durchaus zu deinem Anforderungsprofil passen - komfortabel und kleiner als der C6. Mir gefällt's und ich bin auch schon gespannt auf die weiteren Details, auch wenn ich nicht allzu viel Neues erwarte. Er wird auf der eCMP-Plattform kommen und die wird derzeit nur mit der Variante 50kWh/100kW bestückt. Also WLTP-Reichweite wohl um die 320km. Etwas schmerzhaft - bislang hat kein Modell der eCMP-Plattform eine AHK bekommen und beim e-C4 schauts wohl auch mit Dachträger schwierig aus.

Aber dafür sicher gut und gerne 20K billiger als der Audi.

Beim Ziehen würde die schon normal nicht üppige Reichweite wohl arg schmelzen. OK, wenn man nur die Fahrräder per Träger auf die AHK schnallen will mag's nicht so viel ausmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf
vor 46 Minuten schrieb JörgTe:

Dann bist du einen Schritt weiter als ich, was Persönlichkeitsbildung angeht. Als Übung vielleicht gar nicht schlecht. E-Tron als Ioniq-Nachfolger? Hmmmm.

Und man würde deutsche Arbeitsplätze sichern, auch wenn man damit auch solche Leute bezahlt, die für den Dieselskandal verantwortlich sind. Lässt sich ja leider nicht aufteilen bzw. vermeiden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf
vor 41 Minuten schrieb marc1234:

Beim Ziehen würde die schon normal nicht üppige Reichweite wohl arg schmelzen. OK, wenn man nur die Fahrräder per Träger auf die AHK schnallen will mag's nicht so viel ausmachen.

Das stimmt. Für solche Aktionen sind wohl derzeit allenfalls Model X und e-tron 55 einigermaßen geeignet. Wenn die Strecke nicht zu lang ist, reicht auch ein e-tron 50:

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh
vor 2 Stunden schrieb marc1234:

Beim Ziehen würde die schon normal nicht üppige Reichweite wohl arg schmelzen. OK, wenn man nur die Fahrräder per Träger auf die AHK schnallen will mag's nicht so viel ausmachen.

Eh, nur es wäre technisch kein Problem, da es die Verbrenner-Pendants ja auch haben - die Reichweite sollte man Sorge der Nutzer sein lassen und sie nicht bevormunden. Ich bräuchte eine AHK als Fahrradträger oder maximal mal für eine Fahrt zum Wertstoffhof oder um Strauchschnitt zu transportieren. Da ist es völlig irrelevant, wie hoch die Reichweite im Anhängerbetrieb ist.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Hier ein paar Neuigkeiten zum e C4:

https://www.focus.de/auto/elektroauto/citroen-c4-und-e-c4-elektrisch-oder-als-benziner-citroens-neuer-golf-gegner_id_12158607.html

https://www.heise.de/hintergrund/Neuvorstellung-Citroen-C4-und-e-C4-4799766.html

Es fehlen aber noch viele Daten. Außerdem stellt sich die Frage, ob man sich den Wagen direkt nach Erscheinen kaufen sollte. Besser ist es wohl, das Ausmerzen von Kinderkrankheiten abzuwarten.

Hier noch ein nettes Werbevideo mit Rückblick auf frühere Modelle:

 

Edited by Thorsten Graf
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf

Diese komischen schwarzen Plastikradhausumrandungen finde ich hässlich, aber das könnte man vielleicht folieren oder lackieren lassen.

Schade, dass es keine Angaben zum cW-Wert gibt. Möglicherweise ist er windschlüpfriger als der Peugeot e-208 oder e-Corsa, da die WLTP-Reichweite größer ist.

Was ich von dem Heck halten soll, weiß ich noch nicht. Irgendwie sieht es sehr hoch aus. Ich bin ja eigentlich kein Fan vom Tieferlegen, aber diesem Auto könnte das durchaus stehen... wird es aber bestimmt nicht zu bestellen geben. Umbau führt sicher zu Komforteinbußen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

Citroën hat da mit viel Aufwand die CAC Federung eingebaut. Die baut man doch nicht wieder aus.

Dr. CAC würde das auch so sehen.

 

Gernot

Share this post


Link to post
Share on other sites
JK_aus_DU
vor 20 Stunden schrieb Thorsten Graf:

Hier ein paar Neuigkeiten zum e C4:

https://www.focus.de/auto/elektroauto/citroen-c4-und-e-c4-elektrisch-oder-als-benziner-citroens-neuer-golf-gegner_id_12158607.html

https://www.heise.de/hintergrund/Neuvorstellung-Citroen-C4-und-e-C4-4799766.html

Es fehlen aber noch viele Daten. Außerdem stellt sich die Frage, ob man sich den Wagen direkt nach Erscheinen kaufen sollte. Besser ist es wohl, das Ausmerzen von Kinderkrankheiten abzuwarten.

Hier noch ein nettes Werbevideo mit Rückblick auf frühere Modelle:

 

Und den ZX hat es nie gegeben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...