Jump to content

Klimaanlage geht nicht an


XM-Klassiker

Recommended Posts

XM-Klassiker

Hallo, meine Klimaanlage springt nicht mehr an. Ich habe die Magnetkupplung geprüft 12V angelegt, die geht. Ich hab hier gelesen dass der Druck einen bestimmten Wert haben muss?! Oder was für andere Gründe könnten vorliegen? Gruß Albert

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

ist sie leer, oder fast leer wird kein Druck aufgebaut.  Klimaanlage startet nicht.

Wenn die Klimaanlagenteile insgesamt alle ordentlich aussehen, dann Klimaanlagenservice machen lassen. (kleine Werkstatt, sogar ATU kann das machen, ist nur nicht unbedingt günstig und quatscht einem ggf. noch Unnötiges auf,...)

Klimaanlagenservice = absaugen, Dichtheitstest und Wiederbefüllung mit der richtigen Menge.
Unbedingt so ein Leckage-UV-Mittel mit rein füllen lassen. Wenn die Anlage dann später wieder nicht will kann man mit UV Lampe das Leck finden.
Wenn das nur ein normaler Verlust über Jahre war, dann ist wieder alles i.O.
Wenn kurz danach die Anlage wieder streikt => Lecksuche und Reparatur,...

Fred

Link to comment
Share on other sites

XM-Klassiker

Hab heute Kühlmittel aufgefüllt und sie war auch nicht leer vorher hatte 3/4 der Flüssigkeit noch drauf


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, XM-Klassiker sagte:

Hab heute Kühlmittel aufgefüllt

Wer hat das wie und womit gemacht? Ich hoffe, es wurde Kältemittel und kein Kühlmittel verwendet ;-)

vor einer Stunde, XM-Klassiker sagte:

hatte 3/4 der Flüssigkeit noch drauf

We hat das wie und womit gemessen?

Gruß

Holgi

Link to comment
Share on other sites

CIEHT-DROËN

Gute Geräte machen einen ausdruck wie viel noch im System war.  Dann isses ja einfach nur noch die differenz. 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden, hm-electric sagte:

Wurde der Trockner getauscht?

Mit Sicherheit nicht, ich suche seit Wochen nach einem passenden XM- Trockner...der Trockner, das unbekannte Wesen....

@ XM- Klassiker: Du hast also in einer "Fachwerkstatt" die Anlage befüllen lassen und man hat Dich mit nicht funktionierender Anlage gehen lassen? Ohne Ratschlag oder mögliche Fehlereingrenzung? Top Service :(

Möglich wäre defekter Druckschalter oder verstopfte Filterpatrone. Hast Du kein Protokoll der gemessenen Druckwerte erhalten?

Gruß

Holgi

Link to comment
Share on other sites

Die Trocknerflasche muß nur getauscht werden, wenn das System geöffnet wurde. Wenn es geschlossen blieb, kann kein Wasser eingedrungen sein, was einen neuen Trockner erfordern würde.

Wegen der passenden Trocknerflasche User Wurzelsepp fragen, der weiß das und arbeitet bei einem Teilehändler. Und dann natürlich bitte bei Ebay kaufen, das ist ja viel günstiger :)

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten, TorstenX1 sagte:

Die Trocknerflasche muß nur getauscht werden, wenn das System geöffnet wurde. Wenn es geschlossen blieb, kann kein Wasser eingedrungen sein, was einen neuen Trockner erfordern würde.

Es geht nicht um "eingedrungende" Feuchtigkeit, sondern im System vorhandene Restfeuchte. Daher sollte die Trocknerflasche, die nur minimale Feuchtigkeitsmengen aufnehmen kann, auch bei dem üblichen Klimaservice beachtet werden, Tausch bei jedem zweiten Service ist empfohlen, wir aber von den "Fachwerstätten" gern missachtet. Bei geöffnetem System ist der Trockner jedoch zwingend zu erneuern.

vor 19 Minuten, TorstenX1 sagte:

Wegen der passenden Trocknerflasche User Wurzelsepp fragen, der weiß das und arbeitet bei einem Teilehändler. Und dann natürlich bitte bei Ebay kaufen, das ist ja viel günstiger :)

Torsten, es gibt derzeit von keinem "Hersteller" bzw. Aufkleberproduzenten für eingekaufte Ersatzteile auf dem deutschen Markt eine passende XM- Trocknerpatrone mit Hochdruck- Füllventil.

Wenn Du dazu eine andere Kenntnis hast, wäre eine Information sinnvoll, nicht nur für mich.

Warum Du unterschwellig unterstellst, ich würde nun bei Wurzelsepp Informationen einholen um dann bei Ebay einzukaufen, verstehe ich nicht.

Gruß

Holgi

Edited by Entenholgi
Link to comment
Share on other sites

Bei einem C6 kommt man nicht an die Trocknerflasche ran. Ist im Wärmetauscher integriert. Wechsel nur zusammen. So wichtig kann dann der Tausch auch nicht sein.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten, FSB164 sagte:

Bei einem C6 kommt man nicht an die Trocknerflasche ran. Ist im Wärmetauscher integriert. Wechsel nur zusammen. So wichtig kann dann der Tausch auch nicht sein.

 

Ohne das System des C6 zu kennen (merkwürdig): Du hast durchaus recht, der Trockner ist kein absolutes Verschleissteil. Das Problem ist aber, dass ein Klimaservice oft unfachmännisch durchgeführt wird (zu kurze Evakuierungszeit) und/oder bei nicht optimalen Außentemperaturen. Dadurch verbleibt zwangsläufig Restfeuchte im System, die unbedingt absorbiert werden muss, Feuchtigkeit, auch in geringen Mengen ist der Feind jeder Klimaanlage!

Gruß

Holgi

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde, Entenholgi sagte:

Tausch bei jedem zweiten Service ist empfohlen, wir aber von den "Fachwerstätten" gern missachtet.

Bei geöffnetem System ist der Trockner jedoch zwingend zu erneuern.

also dazu möchte ich sagen:

Das erste ist Geldschneiderei der Werkstätten. Wenn ein System nicht leer ist, dann ist da Überdruck ´drin, da kann keine Feuchtigkeit ´rein.

Dem 2. Punkt stimme ich zu.

Fred

Link to comment
Share on other sites

Zitat

Ohne das System des C6 zu kennen (merkwürdig): Du hast durchaus recht, der Trockner ist kein absolutes Verschleissteil. Das Problem ist aber, dass ein Klimaservice oft unfachmännisch durchgeführt wird

 

Das unfachmännische Durchführen eines Klimaservices würde ich mal außen vor lassen. Dabei kann auch das Auto von der Bühne fallen oder eine Wespe verschluckt werden.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden, ACCM Fred sagte:

Das erste ist Geldschneiderei der Werkstätten. Wenn ein System nicht leer ist, dann ist da Überdruck ´drin, da kann keine Feuchtigkeit ´rein.

Da habe ich eine andere Meinung: Natürlich kann Feuchtigkeit in eine nicht leere Anlage eingebracht werden, z.B. wenn bei dem letzten Klimaservice kein frisches Öl benutzt wurde. Dieses ist extrem hygroskopisch und nur wenige, neuere Servicegräte haben eine hermetisch abgeschlossene Ölzuführung.

Weiterhin dringt Feuchtigkeit über das Schlauchmaterial ein auch wenn die Leitung unter Druck steht:

Auszug eines Klima- Spizialisten in einem Fachforum: " das entscheidende für die Feuchtigkeit sind alleine die Partialdruckdifferenzen (bei ner Autoklima diffundiert z.B. immer Feuchtigkeit durch die Schläuche in die Anlage). Ob Druck drauf ist ja oder nein spielt keine Rolle." Das hat etwas mit der Molekülgröße des Gases zu tun.

Zudem ist doch überhaupt nicht bekannt, wann der Trockner zuletzt getauscht wurde und ob die Anlage in der Vergangenheit bereits geöffnet war, ohne das der Trockner dann ersetzt wurde.

Wenn ich in einem XM oder Xantia einen originalen Trockner vorfinde, der also mehrere Jahrzehnte alt ist, dann sagt das doch alles. Und das ist der Regelfall!

Unabhängig von der Feuchteproblematik sollte diese Bauteil aber auch schon deshalb mal erneuert werden, weil es eben ein "Filtertrocker" ist, es werden also auch Schwebstoffe/ Schmutz/ Abrieb herausgefiltert.

Eine Geldschneiderei kann ich daher nicht erkennen, wenn eine Werkstatt empfiehlt, den Trockner zu tauschen, im Gegenteil, diese Werkstatt zeigt, dass Sie Ahnung hat und am langfristigen, störungsfreien Betrieb der Anlage interessiert ist.

Praxis ist aber, dass die Werkstätten Ihren Klimaservice zum Festpreis anbieten, dieser dann vollautomatisch über das Gerät gesteuert ist, damit kein Personal gebunden ist und dann noch die Evakuierungs- und Druckhaltezeiten viel zu kurz gewählt werden, damit das Fahrzeug wieder schnell vom Hof ist. Sicher hat nicht jede Werkstatt diese Arbeitsweise, aber bei den günstigen Festpreisangeboten wäre ich da immer misstrauisch.

Gruß

Holgi

Link to comment
Share on other sites

Am 23.6.2017 at 21:30 , XM-Klassiker sagte:

Hab heute Kühlmittel aufgefüllt und sie war auch nicht leer vorher hatte 3/4 der Flüssigkeit noch drauf


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

erstmal Glückwunsch, die Anlage ist offensichtlich dicht. Bleibt also nur ein elektrischer Fehler mit systematischer Suche. Je nach Ausführung und Baujahr sind typische Kandidaten: Druckschalter Trockner, Sicherung Motorraum, brauner Sensor Kühlwasser, Bitronbox, Entlastungsrelais, Relais Motorlauf, Bedienteil, etc.

Und alle diese Kandidaten sind involviert weil: Die Anlage muss Mindestdruck haben (nur der Vollständigkeit, der korrekte Druck der ruhenden Anlage ist vom Füllstand völlig unabhängig und nur abhängig vom Dampfdruck des Kühlmittels), der Druck/Temperatur darf nicht zu hoch sein, der Motor muss laufen, das Kühlwasser darf nicht zu heiß sein, etc.

Gruß Gerd

Link to comment
Share on other sites

Bei mir hat das Motorsteuergerät ein Anlaufen des Kompressors verhindert. Da ist eine Schutzschaltung drin, die verhindert, dass der Kompressor noch läuft, wenn Motor- und Kühlwasser eigentlich alles dafür tun sollten, dass der Motor nicht überhitzt. Diese Schaltung hat meine Werkstatt überbrückt. Jetzt läuft der Kompressor wieder wie er soll. Ich muss nur bei Passfahrten mit Wohnwagen oder anderen Belastungen daran denken, den Klimakompressor manuell auzszuschalten - was ansonsten das Steuegerät tun würde.

Da hatte sich eine andere Werkstatt die Zähne dran ausgebissen...

Schönen Gruß aus Bonn

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...