Jump to content

Es ist schon eine Kunst...


Recommended Posts

Naja - wenns jedesmal so ein häßliches Geräusch macht, wenn man gerade aus der Garage will, vermeidet man halt häufige Fahrten und bekommt keine km zusammen. Sind ja auch Schrotthaufen diese Franzosenkarren ! Jedesmal schrammen die am teuren deutschen Garagentor vorbei. Verklagen sollte man den Hersteller ! Pack....

  • Like 2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

René Mansveld

Ich denke mal, dem Vorbesitzer (1940 geboren) sollte der Führerschein entzogen werden wenn er ihn nicht freiwillig abgibt.
Bei 3.300 km in 15 Jahre (220 km pro Jahr) braucht er den wohl eh nicht mehr.

Gruß
René

Link to comment
Share on other sites

Ein paar mal  versucht aus der Garage rauzufahren... nie geschafft... Daher in der Garage gelassen ..und jedes Jahr aufs Neue wieder probiert..

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Den KM-Stand würde ich zumindest überprüfen lassen. Abgesehen von den Karosserieschäden sieht der Rest des Autos auf den Fotos aber sehr ordentlich aus. Trotz der wenigen KM müsse im Preis noch was nach (unten) gehen. Falls der Zahnriemen hat (kenne den Motor nur wenig), wäre der dringend zu tauschen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Renè,

ob er ihn braucht oder nicht wissen wir nicht,vielleicht 10 mal im Jahr zum Arzt.Abnehmen erscheint mir doch etwas befremdlich und wird meist

von jüngeren Herren vorgeschlagen die meinen sie hätten Glück und würden vorher sterben bevor sie das Alter erreicht haben.:)

Der Schaden am Fahrzeug sieht doch eher nach Fremdeinwirkung aus denn wie könnte sonst die Leiste auf der Tür,die am weitesten vorsteht,

unbeschädigt sein.War dann wohl keine Garagenwand.

Wenn die Fakten nicht mit der Theorie übereinstimmen muß man sich eben von den Fakten trennen.

In diesem Sinne 

Peter

Edited by soleil
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 11.10.2017 at 12:43 , René Mansveld sagte:

Ich denke mal, dem Vorbesitzer (1940 geboren) sollte der Führerschein entzogen werden wenn er ihn nicht freiwillig abgibt.
Bei 3.300 km in 15 Jahre (220 km pro Jahr) braucht er den wohl eh nicht mehr.

Gruß
René

und womit begründest Du diese absolut impertinente Aussage ?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir vor ein paar Jahren so ein Rentnerfahrzeug gekauft. Dellen und Kratzer überall. 2 kamen von mir noch dazu, die jucken mich deshalb nicht sonderlich. Man passt sich da an...

Link to comment
Share on other sites

Meiner war auch ein Rentnerfahrzeug. Die sind innen meist gepflegt, und meist regelmässig gewartet. Dabei werden sie leider auch regelmässig von Werkstätten über's Ohr gehauen, da sie sich in der Regel nicht auskennen und voller Vertrauen auch nicht nachfragen.

Ein paar gut kaschierte Kratzer hatte der auch. Inzwischen ist einiges dazugekommen, bin halt in Zürich und Umgebung und Einkaufszentren unterwegs, wo Autos regelmässig angerüpelt werden und sich die Sünder dann aus dem Staub machen. Was soll's? 

 

Link to comment
Share on other sites

René Mansveld
vor 9 Stunden, chrissodha sagte:

und womit begründest Du diese absolut impertinente Aussage ?

Was ist daran frech?

Am 11.10.2017 at 12:43 , René Mansveld sagte:

Ich denke mal,

Ist eindeutig eine Meinungsäußerung ;)

Gruß
René

Link to comment
Share on other sites

René Mansveld
vor 22 Stunden, soleil sagte:

Der Schaden am Fahrzeug sieht doch eher nach Fremdeinwirkung aus denn wie könnte sonst die Leiste auf der Tür,die am weitesten vorsteht,

unbeschädigt sein.

Einbiegen in z. B. die Garage, das Heck macht einen kleineren Kreis.

Gruß
René

Link to comment
Share on other sites

Der Wagen meiner Tochter wurde gerade ähnlich beschädigt. Supermarktparkplatz und 18-jährige Fahranfängerin mit Omas Auto. Sie wollte abhauen, hat dann aber doch noch Courage bewiesen. Zum Glück, der "harmlose" Touch liegt bei 2.000 €.

Der Heckschaden am Pic sieht auch eher nach Parkschaden aus, der beliebte Pfostenanstoss hätte den unteren Bereich auch getroffen. Und der Schweller?

Und die Kilometer beim Xsara, gibt es da noch ein Auto, oder einen Dienstwagen, oder Mann hat Löffel abgegeben und Frau mag Auto nicht verkaufen, oder, oder...

Aber Denken ist grundsätzlich gut, machen leider viel zu wenige!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...