Uwe Kügler

ZX springt nicht mehr an

Empfohlene Beiträge

Uwe Kügler

Hallo,

langsam bin ich am verzweifeln, unser kleiner will nicht mehr anspringen. ZX N2 mit KDX Motor und Magneti-Marelli Einspritzung.

Ich habe den Ventildeckel abgenommen, um zu sehen wo er Öl rausdrückt. Dabei ist mir die Schlauchschelle der Entlüftung heruntergefallen, in die Glocke rein und hat sich auf die Schwungscheibe gelegt. Um die Schelle rauszubekommen, habe ich den Anlasser abgebaut, und den Motor an der Nockenwelle (ja, das war falsch) gedreht. Aber die Schelle ist raus.Nun springt er nicht mehr an. Anhängend sind die aktuellen Fehlermeldungen.

Wir haben den Zahnriemen neu gemacht, dabei festgestellt, dass die Nockenwelle eine Umdrehung falsch stand. Kann ich das mit dem Drehen am Nockenwellenrad verdreht haben? Gemerkt/gehört habe ich nicht, dass der Riemen übergesprungen sein soll. Können beim Anlassversuche die Ventile schief geworden sein? Aber bei den Motoren eigentlich nicht?!

Zündfunke ist da,  Einspritzen tut er auch. Getauscht haben wir schon zum Testen: die Zündspule, den Hallgeber, das Steuergerät, die Einspritzung.

Auch mit Starthilfe-Spray will er nicht.

Wo ist der Fehler? Wo muss ich weitersuchen? Wir vermuten schon einen defekten Kabelbaum...

Danke

1.jpg

2.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

Kompression messen. Nix anderes. Danach weiter.

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 9 Stunden, Uwe Kügler sagte:

Wir haben den Zahnriemen neu gemacht, dabei festgestellt, dass die Nockenwelle eine Umdrehung falsch stand.

Du weißt schon daß die Nockenwelle mit halber KW-Drehzahl läuft, oder? Hättet ihr die KW 1 Umdrehung weiter gedreht hätten die Positionen gepaßt. Solltest Du dann ohne Zahnriemen das NW-Rad um 1 Umdrehung weiter gedreht haben könntest Du auf Zylinder 1 und 4 krumme Ventile haben, die stehen nämlich auf OT...

Der einzige Fehler den er aktuell hat ist das Drosselklappenpoti, alle anderen Fehler werden als spiradisch angezeigt, sind also aktuell nicht vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uwe Kügler
Du weißt schon daß die Nockenwelle mit halber KW-Drehzahl läuft, oder? Hättet ihr die KW 1 Umdrehung weiter gedreht hätten die Positionen gepaßt. Solltest Du dann ohne Zahnriemen das NW-Rad um 1 Umdrehung weiter gedreht haben könntest Du auf Zylinder 1 und 4 krumme Ventile haben, die stehen nämlich auf OT...
Der einzige Fehler den er aktuell hat ist das Drosselklappenpoti, alle anderen Fehler werden als spiradisch angezeigt, sind also aktuell nicht vorhanden.
Hallo, Danke für die Infos.
Ich muss mich berichtigen, aber die Nockenwelle war nur 1/2 Umdrehung verdreht. Hatte mich verschrieben.
Aber auch wenn die Ventile von 1 und 4 krum sind, sollte dann 2 und 3 nicht wenigstens laufen?

Gesendet von meinem SM-G800H mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 10 Minuten, Uwe Kügler sagte:

Hallo, Danke für die Infos.
Ich muss mich berichtigen, aber die Nockenwelle war nur 1/2 Umdrehung verdreht.

Du hast es nicht verstanden. Hättest Du die KW eine Umdrehung weiter gedreht dann wäre die Stellung der NW korrekt gewesen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uwe Kügler
Kompression messen. Nix anderes. Danach weiter.
Carsten
Okay.
Aber können die Ventile von Anlassversuch krumm geworden sein?

Gesendet von meinem SM-G800H mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uwe Kügler

Da bin ich wieder. Komm halt nur sporadisch dazu weiterzusuchen.

Wie von einigen vermutet, war die Kompression weg.

Also Kopf runter und siehe da... Mist, ALLE 4 Einlassventile haben den jeweiligen Kolben getroffen.

Bin aber dabei, die nötigen Ersatzteile zu beschaffen, damit der kleine bald wieder rollt.

Danke für die Tipps.

Kolben.jpgVentile.jpg

bearbeitet von Uwe Kügler
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uwe Kügler

So, liebe Leute. Hat ne Weile gedauert, aber er läuft wieder. Noch Ventile nachstellen.

Danke für die genauen Suchtipps.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Nur aus Neugierde :

Auf deinem Foto sieht es so aus, als ob da auch Macken in der Zylinderlauffläche sind, nicht nur an den Kolben. Hast Du das so gelassen ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uwe Kügler
Am 1.12.2017 at 11:12 , silvester31 sagte:

Nur aus Neugierde :

Auf deinem Foto sieht es so aus, als ob da auch Macken in der Zylinderlauffläche sind, nicht nur an den Kolben. Hast Du das so gelassen ???

ja, habe ich gelassen. Sollte nicht stören. 

Jetzt kommen wieder bestimmt ein paar, die sagen, das stört, weil...

Dann bitte her mit Euch, Tipps und Infos sind ja immer gern willkommen. Aber bitte nur mit logischer Begründung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry K

Ich denke es stört nicht, wenn er läuft lass das so. 

Gruß Henry 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden