Frank Möllerfeld

CX ohne ABS mit 100er Anhänger nur 80 KmH ?

Empfohlene Beiträge

AStrunk
vor 24 Minuten, Doppelkeil sagte:

Nur so nebenbei gefragt: welche CX-Modelle hatten denn schon ABS?

Einführung war Anfang 1985 im GTI Turbo Serie 1, dann gings in der Serie 2 mit diversen Modellen weiter , GTI, GTI Turbo, TRD Turbo (Break), Prestige und Prestige Turbo. Bei GTI Turbo, Prestige und Prestige Turbo als Serienausstattung, bei den anderen Option

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doppelkeil
vor 1 Stunde, AStrunk sagte:

Einführung war Anfang 1985 im GTI Turbo Serie 1, dann gings in der Serie 2 mit diversen Modellen weiter , GTI, GTI Turbo, TRD Turbo (Break), Prestige und Prestige Turbo. Bei GTI Turbo, Prestige und Prestige Turbo als Serienausstattung, bei den anderen Option

D.h. im Serie 1 ist ABS werksseitig im Grunde nicht eingebaut worden außer beim GTI Turbo. Oder gab es im CX 2400 GTI und CX 2400 Pallas schon ABS?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

MJ85 = 25GTI. Ich meine diese Option gab es nur bei den Turbos und selbst da wohl nur auf dem Papier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Ich habe noch keinen einzigen S1 mit ABS gesehen ...und ich hab in den 90ern etliche zerlegt

auch der Turbobenziner den ich mal teilgeschlachtet habe, hatte keins

bearbeitet von Manson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrunk

auch wenn es sehr selten ist, aber im GTI Turbo Serie 1 gab es ABS, als einzige Ausführung der Serie 1. Einführung war irgendwann im Frühjahr 1985. Ich habe vor Jahren einen geschlachtet.  

bearbeitet von AStrunk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Stimmt. Laut TI CX 8 Nr.5 vom Juni 1985 konnten die GTi Turbo ab März 1985 auf Wunsch mit ABS ausgerüstet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo Manson,

vor 3 Stunden, Manson sagte:

Ich habe noch keinen einzigen S1 mit ABS gesehen ...

ich schon. Einen schönen, XM-dunkelroten in Luxembourg. Der soll demnächst komplett restauriert werden, mit Antirost-Tauchbad für die Karosserie und dann wieder korrekter CX-Farbe. Mehr weiß ich allerdings nicht, ich hatte bei dem Besitzer einige CX-Teile gekauft.

Grüße
Andreas

bearbeitet von AndreasRS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Das es das am GTI Turbo gab ist mir schon klar aber wie ih geschrieben habe war es eine Option und die haben nicht viele angekreuzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex
vor 3 Stunden, bx-basis sagte:

Stimmt. Laut TI CX 8 Nr.5 vom Juni 1985 konnten die GTi Turbo ab März 1985 auf Wunsch mit ABS ausgerüstet werden.

Hallo,

korrekt. Im Gegensatz zu sonst schweigt sich die TI allerdings dazu aus, ab welcher Orga-Nr. das möglich war. Und auch in den Microfilmen steht es nicht drin. Wenn man bedenkt, dass die Produktion der Serie 1 schon im Juni 1985 zuende war, könnte man im besten Fall von 4 Monaten Verfügbarkeit sprechen... Zudem meine ich, dass das ABS ähnlich teuer war wie die Klimaanlage. Und da haben wohl wirklich recht wenige Käufer das Kreuz beim ABS gemacht sondern eben vielleicht eher die Klimaanlage gewählt. Ich denke mal, die Menge an Turbos mit ABS dürfte sich bei den Verkäufen im deutlich unteren dreistelligen Bereich abgespielt haben. Wenn bis heute vielleicht 30 Exemplare mit ABS überlebt haben fände ich das viel... Die, die in den letzten Jahren auftauchten hatten keins oder es wurde nicht erwähnt. Denn merke: sich nur das "ABS"-Schildchen besorgen und auf die Heckklappe kleben macht noch kein ABS aus.:D

Ich selbst hatte vor vielen Jahren mal einen Turbo-Schlachter in nato-oliv im tiefsten Bayern aus einer Scheune gezerrt, der hatte ABS. Blechmäßig richtig gut nur leider komplett von Mäusen und Ratten zugeschi...n. Damals hat man so etwas noch zerlegt. Heute würde man vermutlich den Innenraum entkernen und mit dem ganz großen Dampfstrahler mit Vollgas durchgehen.:D Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich nun mal wiederhole: Mein aktuelles Exemplar hat auch original ABS, zudem Klima und Leder.;) Rot natürlich...

Grüße

Alex

bearbeitet von ACCM Alex
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
petar24
Am 11.12.2017 at 22:46 , ACCM Alex sagte:

Hallo,

korrekt. Im Gegensatz zu sonst schweigt sich die TI allerdings dazu aus, ab welcher Orga-Nr. das möglich war. Und auch in den Microfilmen steht es nicht drin. Wenn man bedenkt, dass die Produktion der Serie 1 schon im Juni 1985 zuende war, könnte man im besten Fall von 4 Monaten Verfügbarkeit sprechen... Zudem meine ich, dass das ABS ähnlich teuer war wie die Klimaanlage. Und da haben wohl wirklich recht wenige Käufer das Kreuz beim ABS gemacht sondern eben vielleicht eher die Klimaanlage gewählt. Ich denke mal, die Menge an Turbos mit ABS dürfte sich bei den Verkäufen im deutlich unteren dreistelligen Bereich abgespielt haben. Wenn bis heute vielleicht 30 Exemplare mit ABS überlebt haben fände ich das viel... Die, die in den letzten Jahren auftauchten hatten keins oder es wurde nicht erwähnt. Denn merke: sich nur das "ABS"-Schildchen besorgen und auf die Heckklappe kleben macht noch kein ABS aus.:D

Ich selbst hatte vor vielen Jahren mal einen Turbo-Schlachter in nato-oliv im tiefsten Bayern aus einer Scheune gezerrt, der hatte ABS. Blechmäßig richtig gut nur leider komplett von Mäusen und Ratten zugeschi...n. Damals hat man so etwas noch zerlegt. Heute würde man vermutlich den Innenraum entkernen und mit dem ganz großen Dampfstrahler mit Vollgas durchgehen.:D Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich nun mal wiederhole: Mein aktuelles Exemplar hat auch original ABS, zudem Klima und Leder.;) Rot natürlich...

Grüße

Alex

Hat deiner eigentlich auch Schiebedach leider bei meinen gti turbo 1 das einzigste was an gekreuzt war... Dafür einer der frühen von 84 bj :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex
vor einer Stunde, petar24 sagte:

Hat deiner eigentlich auch Schiebedach leider bei meinen gti turbo 1 das einzigste was an gekreuzt war... Dafür einer der frühen von 84 bj :)

Hallo Petar,

nein, zum Glück kein Schiebedach. Sonst hätte ich mit dieser Rostproblematik auch noch zu kämpfen... Von daher bin ich froh.

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrunk
vor 3 Stunden, ACCM Alex sagte:

Hallo Petar,

nein, zum Glück kein Schiebedach. Sonst hätte ich mit dieser Rostproblematik auch noch zu kämpfen... Von daher bin ich froh.

Grüße

Alex

die Rostproblematik ist bei der Serie 1 kaum vorhanden und wenn, dann meist nur in milder Form am Deckel bzw. dort wo die Dichtung sitzt. Massiv betrifft das Rostproblem die Serie 2, wo sehr häufig Rostblasen zwischen Dachausschnitt und Frontscheibe zu finden sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex
vor 3 Stunden, AStrunk sagte:

die Rostproblematik ist bei der Serie 1 kaum vorhanden und wenn, dann meist nur in milder Form am Deckel bzw. dort wo die Dichtung sitzt. Massiv betrifft das Rostproblem die Serie 2, wo sehr häufig Rostblasen zwischen Dachausschnitt und Frontscheibe zu finden sind.

Hallo Andreas,

das möchte ich so generell nicht sagen. Ich habe bei meiner Beschäftigung mit dem CX über die Jahre ebenso schon Serie 1 gesehen, wo ich einen Finger durch die Dachhaut stecken konnte, so durch war diese rund um den Schiebedachdeckel... Andersherum aber genauso Serie 2 CXe, die im Bereich Schiebedach absolut rostfrei waren, sowohl Dachhaut, Deckel wie auch die Wanne innen, nichts!

Ich denke eher, dass die teilweise schwankende Verarbeitungsqualität des CX die Versionen mit Schiebedach besonders getroffen hat denn so ein Schiebedach ist irgendwie immer eine rostanfällige Sache. Generell wird meine ich die These vertreten, dass späte Serie 1 (ich würde meinen so ab 1982) rostmäßig die besten CX sind. Kann ich so teilweise bestätigen aber auch hier ist die Qualität manchmal extrem schwankend.

Grüße

Alex 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrunk

Alex, in den fast 30 Jahren, in denen ich mich mit dem CX befasse, ist meine Erfahrung dass bei der Serie 1 Rost im Bereich zwischen Schiebedach und Scheibe die absolute Ausnahme ist während bei der Serie 2 Rostbefall eher die Regel ist. Vielleicht muss man heute sagen " war", denn diese Fahrzeuge sind inzwischen wohl weitgehend geschrottet. Ausreisser gab es in beide Richtungen, Rost bei Serie 1 und umgekehrt kein Rost bei Serie 2. 

Ein ähnliches Phänomen ist die hintere Dachkante beim Break, die auch eher bei Serie 2 Fahrzeugen rostete, insbesondere bei Klima-Autos. Auch da machen die Serie 1Fahrzeuge weniger Stress. 

Insgesamt sind in der Tat die späten Serie 1CX rostmässig insgesamt am besten, wobei ich das eher ca ab 1984 sehen würde

Gruss

Andreas

bearbeitet von AStrunk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 51 Minuten, AStrunk sagte:

Insgesamt sind in der Tat die späten Serie 1CX rostmässig insgesamt am besten

Kann ich durchaus unterschreiben, deshalb sind meine beiden Übriggebliebenen auch aus dieser Ära :)

83er Break, da war nicht einmal die übliche Stelle unter den Füßen durch und ein 84er Pallas der nur an der genannten Stelle Rost hatte.

Wie es Heute ausschaut wird nach fast 20 Jahren Dornröschenschlaf die Revision zeigen, beim Break hab ich wenig Bedenken, der war 1993 komplett zerlegt und wurde regelrecht mit Flüssigbitumen geflutet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
petar24
vor 1 Stunde, ACCM Alex sagte:

Hallo Andreas,

das möchte ich so generell nicht sagen. Ich habe bei meiner Beschäftigung mit dem CX über die Jahre ebenso schon Serie 1 gesehen, wo ich einen Finger durch die Dachhaut stecken konnte, so durch war diese rund um den Schiebedachdeckel... Andersherum aber genauso Serie 2 CXe, die im Bereich Schiebedach absolut rostfrei waren, sowohl Dachhaut, Deckel wie auch die Wanne innen, nichts!

Ich denke eher, dass die teilweise schwankende Verarbeitungsqualität des CX die Versionen mit Schiebedach besonders getroffen hat denn so ein Schiebedach ist irgendwie immer eine rostanfällige Sache. Generell wird meine ich die These vertreten, dass späte Serie 1 (ich würde meinen so ab 1982) rostmäßig die besten CX sind. Kann ich so teilweise bestätigen aber auch hier ist die Qualität manchmal extrem schwankend.

Grüße

Alex 

Meiner war rost mäßig schon ganz schön schlimm da er zehn jahre in der Scheune war und dan 3 jahre im freien war tat im das nicht gut.. Zum Glück ist das jetzt Geschichte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex
vor 9 Stunden, AStrunk sagte:

Alex, in den fast 30 Jahren, in denen ich mich mit dem CX befasse, ist meine Erfahrung dass bei der Serie 1 Rost im Bereich zwischen Schiebedach und Scheibe die absolute Ausnahme ist während bei der Serie 2 Rostbefall eher die Regel ist. Vielleicht muss man heute sagen " war", denn diese Fahrzeuge sind inzwischen wohl weitgehend geschrottet. Ausreisser gab es in beide Richtungen, Rost bei Serie 1 und umgekehrt kein Rost bei Serie 2. 

Ein ähnliches Phänomen ist die hintere Dachkante beim Break, die auch eher bei Serie 2 Fahrzeugen rostete, insbesondere bei Klima-Autos. Auch da machen die Serie 1Fahrzeuge weniger Stress. 

Insgesamt sind in der Tat die späten Serie 1CX rostmässig insgesamt am besten, wobei ich das eher ca ab 1984 sehen würde

Gruss

Andreas

Hallo Andreas,

dass die Tendenz bei der Serie 1 eher zu guten/ rostfreien Dachhäuten bei Schiebedachfahrzeugen geht ist wohl so, das habe ich ja auch nicht bestritten. Nur liegt das eben meiner Meinung nach nicht daran, dass es Serie 1 ist. Denn wie unterscheiden sich Serie 1und Serie 2 karosseriemäßig beim Schiebedach? Eben: gar nicht. Ich bleibe dabei, Serie 2 trifft/ traf es halt eher, da die Verarbeitung und damit auch ganz klar die Rostvorsorge in der Serie 2 generell häufig schlechter war als eben bei späten Serie 1. Wie ich schon sagte:

Gerade bei einem rostmäßig sensiblen Bereich wie einem Stahlschiebedach, wo z.B. je nach Witterung ständig Feuchtigkeit kondensiert und sich in dem Bereich niederschlägt, macht sich bei vielen Fahrzeugen schlampige Verarbeitung und/ oder mangelnde/ ausgelassene Rostprävention naturgemäß stärker bemerkbar als an weniger gefährdeten Stellen. Aber wie Du schon richtig schreibst, das Problem mit rostigen Dachhäuten an Serie 2 CXen hat sich mittlerweile durch gewissermaßen natürliche Auslese weitestgehend von selbst erledigt, die sind gefühlt praktisch alle als Winterschlampen runtergeschrubbt und dann verschrottet worden...

Und die wenigen verbliebenen Serie 2 mit rostfreien Schiebedächern sind auch ansonsten fast immer rostmäßig sehr gute Exemplare.

Grüße

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
timmS
vor 13 Stunden, Manson sagte:

mit Flüssigbitumen geflutet.

Hm, nicht unbedingt der beste Korrosionsschutz, da er nach ein paar Jahren ausgehärtet ist und dann Risse bildet.

Lässt sich aber mit passendem Fett "wiederbeleben"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 11 Minuten, timmS sagte:

Hm, nicht unbedingt der beste Korrosionsschutz, da er nach ein paar Jahren ausgehärtet ist und dann Risse bildet.

Bitumen Dachlack, der bildet keine Risse ;) Wird auch immer wieder Weich (nicht Flüssig) wenn die Temperaturen steigen und deshalb als Unterbodenschutz nur bedingt geeignet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AStrunk
vor 5 Stunden, ACCM Alex sagte:

Hallo Andreas,

dass die Tendenz bei der Serie 1 eher zu guten/ rostfreien Dachhäuten bei Schiebedachfahrzeugen geht ist wohl so, das habe ich ja auch nicht bestritten. Nur liegt das eben meiner Meinung nach nicht daran, dass es Serie 1 ist. Denn wie unterscheiden sich Serie 1und Serie 2 karosseriemäßig beim Schiebedach? Eben: gar nicht. Ich bleibe dabei, Serie 2 trifft/ traf es halt eher, da die Verarbeitung und damit auch ganz klar die Rostvorsorge in der Serie 2 generell häufig schlechter war als eben bei späten Serie 1. Wie ich schon sagte:

Gerade bei einem rostmäßig sensiblen Bereich wie einem Stahlschiebedach, wo z.B. je nach Witterung ständig Feuchtigkeit kondensiert und sich in dem Bereich niederschlägt, macht sich bei vielen Fahrzeugen schlampige Verarbeitung und/ oder mangelnde/ ausgelassene Rostprävention naturgemäß stärker bemerkbar als an weniger gefährdeten Stellen. Aber wie Du schon richtig schreibst, das Problem mit rostigen Dachhäuten an Serie 2 CXen hat sich mittlerweile durch gewissermaßen natürliche Auslese weitestgehend von selbst erledigt, die sind gefühlt praktisch alle als Winterschlampen runtergeschrubbt und dann verschrottet worden...

Und die wenigen verbliebenen Serie 2 mit rostfreien Schiebedächern sind auch ansonsten fast immer rostmäßig sehr gute Exemplare.

Grüße

Alex

Hallo Alex,

ist zwar im Prinzip egal, aber irgendwie widersprichst Du Dir:

Die Tendenz geht bei der Serie 1 eher zu guten/rostfreien Dachhäuten, aber es liegt nicht an der Serie 1. Die Serie 2 trifft es halt eher, weil die Verarbeitung und die Rostvorsorge dort generell schlechter war. So ungefähr Deine Worte...

Ich habe vorher geschrieben, daß das Rostproblem bei der Serie 2 deutlich häufiger und massiver auftritt als bei der Serie 1. Natürlich ist die konstruktive Situation bei beiden gleich, aber das Langfristergebnis eben nicht. Dein Schluß, daß es an Verarbeitung bzw. Rostprävention liegt, ist ja richtig und deckt sich mit meinem, ich mache daraus und aus der langen Erfahrung nur den nächsten Schritt zu sagen, daß es eben doch an Serie 1 und 2 liegt ob es ein größeres Rostrisiko gibt oder eben nicht. Den machst Du offenbar nicht, aber wie gesagt, ist ja nicht weiter schlimm. Ich für meinen Teil würde nach wie vor um einen Serie 2 CX mit Schiebedach einen Bogen machen bzw. ihn mit einem Endoskop gründlich untersuchen. Ich habe schon Autos gesehen, die vom Zustand her richtig gut waren und ausschließlich im Bereich des Schiebedaches Blasen hatten.  Sowas muß ich mir nicht antun, ist doch der Reparaturaufwand (zumindest für ein TOP-Ergebnis) immens. Wir haben vor mehr als 10 Jahren mal einen 86er CX geschlachtet, der an einem Motorschaden gestorben war. Rostmässig ganz ordentlich beieinander, leichte Blasen am Dach. Wir haben das spaßeshalber mal rausgetrennt. Es war grausam, welcher massive Rostschaden da zum Vorschein kam. Sichtbar war da nur die kleine Spitze des Eisberges

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor einer Stunde, timmS sagte:

na gut...

Ich bleibe dennoch beim ollen fluidfilmB)

weiß nicht wie sich Fluidfilm verhält wenn man doch mal Schweißen muss oder will, bei Dachlack in Hohlräumen schmurgelt es ein bißchen, d.h. man hört es Köcheln, das Zeug wird Flüssig und versiegelt direkt die Schweißnaht innen wieder. Ich habe wenig Bedenken das mir dabei das Auto abfackelt nachdem ich bei einem Manta auf Geheiß des TÜV-Prüfers vordere Achshaltebleche reinbruzeln musste. Da hatte ich vorher auch alles damit geflutet ;) ...und eigentlich war der Rahmen an der Stelle auch noch OK, aber des Menschen Wille und bevor ich lang rumdiskutiert hab ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Möllerfeld

Frohe Kunde zu Weihnachten :) 

Ich hab jetzt einen Paradiso gefunden und bereits Angezahlt.

Ich muss ihn nur noch abholen.

Jetzt stellt sich mir grad noch eine Frage.

Hab zwar den Zigeunerhaken dran, aber den Doppellüfter noch nicht verbaut.

Der Anhänger wiegt 450 Kg .

Leichter Anhänger + Winter sollte doch eigentlich gehen , oder ? 

Wenn nicht muss ich wohl vorher noch mal ran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trompetentöter

Hallo

Paradiso ist doch ein Falti, oder

Der setzt dem Fahrtwind nichts entgegen und bei dem Gewicht, das dürfte selbst im Hochsommer keine Ptobleme geben wenn die Kühlung in Ordnung ist.

Gruß

Hartmut

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden