Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Dispatcher911

C5 II 2.0 HDi , Anzeige Motoröldruck zu gering

Empfohlene Beiträge

Dispatcher911

Hallo zusammen,

folgendes trug sich heute zu. Gestern abend habe ich mein Auto (C5 II Break 2.0 HDI Automatik) abgestellt. Als ich heute früh losfuhr kam nach ca.1KM die Meldung im Display 'Motoröldruck zu gering' + lautes Piepen und Anzeige STOP.Dazu war beim beschleunigen so ein, ich kann es kaum beschreiben, pfeiffendes Geräusch. Ich bin sofort rechts ran und Motor aus. Hab nach ein paar Minuten wieder gestartet und die Meldung war weg. Auch keine Geräusche mehr. Bin dann noch 5 Km gefahren und da war die Meldung wieder. Auch dieses pfeiffende Geräusch war wieder da. Also ich umgedreht und gaaaanz langsam nach hause geschlichen. Jetzt habe ich 4 Stunden später den Motor wieder gestartet. Das Auto springt sofort auf Schlag an und läuft im Stand wie es laufen muss. Dreht man jetzt aber hoch erscheint ab 3000 Touren ein deutliches Rasseln und dieses pfeiffende Geräusch.

 

Irgendwelche Ideen?

Lagerschaden?

Ölpumpe?

Kettenantrieb der Ölpumpe?

Wie geht man am besten an die Diagnose.

Fehlerspeicher sagt nichts.

Das Auto hat 270000km runter und ich möchte nicht wie wild auf Verdacht Teile tauschen.

 

Bin für alle Tipps dankbar. Ansonsten geht das Auto am Dienstag per Abschleppwagen in die Werkstatt.

 

Gruß

Andy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

Pfeifen = Turbolader mit Mangelschmierung. Eventuell jetzt kaputt.

Fragt sich, warum ist der Druck weg ?

Carsten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Schon mal den Ölstand überprüft? Ohne Öl baut sich auch kein Druck auf...

Wenn die Warnmeldung echt war, also kein Fehlalarm, dann ist der Motor eine gewisse Zeit ohne Schmierung gelaufen. Da könnte sich z.B. der Turbolader verabschieden und anschließend lustige Geräusche machen.

Fahren würde ich vor Überprüfung des Öldrucks per Manometer keinen Meter mehr. Falls gerade das Öl gewechselt worden sein sollte hat ziemlich sicher jemand den Ölfilter beim Einbau zerstört, das sorgt dann für fehlenden Öldruck mit den entsprechenden Folgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dispatcher911

Ok, schonmal danke für die Hinweise. Ölstand ist Top. Der letzte Wechsel aber schon 20000km her. Von daher fällt die Sache mit dem Filter flach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dispatcher911

Ich wunder mich nur, warum die Anzeige wieder ausging und dann erst nach ca.5 km wieder an.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Moderne Technik. Bei meinem Auto ist die Kontrolleuchte noch direkt über ein Kabel mit dem Öldruckschalter verbunden, da entscheidet keine BSI ob und wann dem Fahrer ein Fehler zu melden ist...

bearbeitet von bx-basis
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dispatcher911

Wird der Öldruck im laufenden Betrieb ausgelesen oder wie wird der gemessen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Es gibt einen normalen Öldruckschalter, das Signal geht über irgendein Steuergerät auf den Datenbus und da wird dann entschieden die Warnung an den Fahrer zu geben. Die sollte bei zu wenig Öldruck eigentlich dauerhaft erfolgen aber wer weiß was da so programmiert ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dispatcher911

Das Rätsel ist gelöst. Das innere des Ölfilters hatte sich aufgelöst und die Ölbohrungen im Motor verstopft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Wenn ich sehe, wie manche dieser Papierfiltereinsätze nach 15-30000 km aussehen, wundert mich da nichts mehr. Billig gemacht und teuer verkaufter Schrott.

Welcher Hersteller wars denn, bzw. wer hat den letzten Filter eingebaut ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
63mart
vor 13 Stunden, Dispatcher911 sagte:

Das Rätsel ist gelöst. Das innere des Ölfilters hatte sich aufgelöst und die Ölbohrungen im Motor verstopft.

Aber das ist ja mal richtig blöde. Und wie kriegst du die teile des filters wieder aus dem motor raus?? Verstopfte ölbohrungen im motor führen meist zu einem motortotalschaden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Hirtes

Spannend in Sachen Produkthaftung des Ölfilter-Herstellers.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Wer ist denn der Hersteller dieses grandiosen Filters? Sollte man dann ja wohl unbedingt meiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen