Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bert Bröder

XM Y3 break 2.1.td vx C5 facelift break hdi ('04-'08)

Empfohlene Beiträge

Bert Bröder

Als Werkstattersatzfahrzeug nun drei Tage in einem C5 1. Serie facelift gefahren. Waren wir froh, wieder im XM zu sitzen!

Als erstes war gleich mal das Abblendlicht vorne links kaputt. Nur herangekommen an die H7, bei Batterieausbau! Wie bitte?

Was ist besser beim C5? Der Diesel ruhiger ist im Innenraum weniger "präsent". Das Abblend-/Nebellicht ist besser. Aber alles andere,  no merci, Citroën ist auf dem falschen Weg! Zwar immer noch besser als ein Passat oder ähnlich, aber das war es auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT

Den Eindruck kann ich bestätigen. Bei mir war der C5 Serie 1 allerdings mit dem V6 bestückt. Xenon macht schon hell auf der Straße. Der Motor und das 4HP20 harmonieren sehr gut. Weniger Windgeräusche als im XM/Xantia. Aber das war es dann auch. Das Fahrwerk ist deutlich hoppeliger als im Xantia / XM. Schweben geht in meinen Augen anders. Die Sitze haben etwas von Mercedes Benz damals. Ziemlich hart und keinen Seitenhalt. Über das Design brauchen wir nicht reden. Für mich sind C5 Serie I und II so mit das hässlichste, was Citroen je produziert hat. Was den Leuchtmittelwechsel angeht, ist der C5 aber in guter Gesellschaft, Bei den Fahrzeugen aus der Zeit gibt es einige, wo man für einen einfachen Lampenwechsel einen mittelprächtigen Werkzeugkasten und viel Zeit braucht. A-Klasse linkes Standlicht wechseln? Da bauen wir erst mal den Behälter der Scheibenwaschanlage aus..... Ist ja schnell gemacht.   

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dr.Jones
Am 23.12.2017 at 19:34 , GuenniTCT sagte:

 Ist ja schnell gemacht.   

Eben. Bei irgendso einem Ford Focus muss der Scheinwerfer zum Lampentausch raus, allerdings ist das eine Schraube und damit leichter gemacht als sich die Finger wie bei anderen Autos zu brechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zitronabx

Beim Fiat Stilo Abarth muss für einen lampentausch die komplette vordere Stoßstange demontiert werden. Aber ansonsten ein ganz hübscher kompakter unter den kompakten :)

Xm und Xantia sind halt noch echte Citroëns.  Das Abblendlicht im C5 1 ohne xenon ist gefühlt angenehmer. Das Platzangebot als break besser als im Xantia, ansonsten ist der C5 für mich eine langweilige zuverlässige Wanderdüne.

bearbeitet von zitronabx
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge
29 minutes ago, zitronabx said:

Beim Fiat Stilo Abarth muss für einen lampentausch die komplette vordere Stoßstange demontiert werden. Aber ansonsten ein ganz hübscher kompakter unter den kompakten :) [...]

Geht auch ohne: rechts den Wischwasserbehälter obere Schraube lösen und nach hinten kippen, dann ist "Platz". Links Zugang durch den Radlauf (Verkleidung rausnehmen), oder Batteriekasten wegbauen. Trotzdem eine blöde Arbeit mit zerschundenen Fingern (und aufpassen, daß man nicht die Klammern der Lampenhalterung aushängt ausversehn....). Die Schrauben der Stoßstange waren bei einem von unsren festgegammelt. Festgestellt bei Scheinwerfertausch, Stellmotoren defekt. Auf jeden Fall kein Vergleich zum XM in der Hinsicht.

Daß man den C5-Diesel im Innenraum weniger wahrnimmt, als den 2.1er XM "Radaubruder" - keine Kunst. :lol: Bin selbst nur mal den IIIer C5 gefahren - die anderen gefallen mir optisch auch nicht - aber leider Stahl, und nur der 1.6er Diesel. Wenns bergrunter geht, okay, aber sonst... Auto war voll beladen mit 4 Mann und vollem Kofferraum, da kommt keine Freude auf. Sonst für mich vollkommen langstreckentauglich, auch nach 1200km am Stück keine Kreuzprobleme. Im XM fängts irgendwann an zu zwicken.

bearbeitet von schwinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M. Ferchaud

Hmmm. ich habe den 2,1er Diesel als sehr kultiviert und leise empfunden. Nur beim Kaltstart etwas nagelig, ansonsten gut gedämpft und sonor brummend. Ein Freund, der sonst Golf IV TDi fuhr, lieh sich meinen schönen Break mal für ein paar Tage - und meinte: Der klingt ja gar nicht wie ein Diesel...

So viel dazu. Der XM Turbo D12 als Break in Tecnic-Ausstattung war ein großartiger Wagen, riesengroß - und ich habe bisher keine besseren und langstreckentauglicheren Sitz erlebt. Selbst im C6 sind die recht flachen und harten Sessel nicht von dieser Qualität!

Manchmal bedauere ich, dass ich ihn nicht mehr habe...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter
vor einer Stunde, M. Ferchaud sagte:

Hmmm. ich habe den 2,1er Diesel als sehr kultiviert und leise empfunden. Nur beim Kaltstart etwas nagelig, ansonsten gut gedämpft und sonor brummend. ...

...und ich habe bisher keine besseren und langstreckentauglicheren Sitz erlebt. ...

Manchmal bedauere ich, dass ich ihn nicht mehr habe...

Dem kann ich nur uneingeschränkt zustimmen! Kein Radaubruder und kein zwicken!

bearbeitet von badscooter
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bert Bröder

Lieber M. Ferchaud und badscooter, mein Reden!

Hört auf die XM zu "schlachten", wir sollten sie fahren! Hegen und pflegen!

R.I.P. Hydropneumatic 1954-2017! Es ist vorbei... diese Kulturbanausen! :angry:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen