Jump to content

XM ZPJ4 Rücklaufschlauch


Guest XMexclusive

Recommended Posts

Guest XMexclusive

Benötige dringend den Rücklauschlauch von Drückregler zum Fass für meinen ZPJ4. Nach einer Haverie mit LHM Verlust auf der Autobahn, steht er nun in der Werkstatt und es geht nicht weiter.

Wer hat was passendes parat? Gruß Martin

 

Link to comment
Share on other sites

Theoretisch brauchst du nur einen Schlauch finden, der auf die Anschlüsse passt! ;)

Soll jetzt nicht lächerlich wirken, aber zum nach Hause fahren (oder bis Ersatz da ist) würde es reichen.
Ich habe einem ungarischen Teilnehmer des HP-Treffens so die Heimfahrt ermöglicht - mit einem Waschmaschinenschlauch. Ebenfalls vom Druckregler zum Faß.

Link to comment
Share on other sites

Benzinschlauch gibt's in 12 10 8 6 und 5 mm entsprechende Reduzierplastikeinsätze gibt's auch ,da ja wahrscheinlich der Durchmesser etwas enger wird bis zur Repstelle

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin, den Rücklaufschlauch gibt es natürlich nicht. Als erstes, erwerbe ihn niemals gebraucht. Der ist steinhart und ein "Pulverfass" (darauf komme ich noch).

Selbst wenn es den Rücklauf von der Zentralkugel zum LHM Fass gäbe, die Reparatur wäre enorm teuer, weil den verlegt man nicht, ohne den halben Motror zu zerlegen.

In der Mitte dieses Schlauchs befindet sich ein Zentralverteiler, wird hier im Forum "Octupussy" genannt, kann man sich auf Klempnerart nachbaueń lassen, macht Sinn, weil man dann von dort zwei Schläuche einmal zur Druckkugel und den anderen zu LHM-Faß vor allem letzteren auf eine kreative günstigere Route verlegen kann.

Praktikabel, günstig und gut ist aber folgendes: je nachdem, auf welchem der zwei Enden das Leck auftrat, sich dort im Fachhandel einen ölresistenten Schlauch bis kurz vor der Verzweigung zu besorgen und zu ersetzen.

Kroack hat es angedeutet, deine Werkstatt braucht einen Reduzierer, ich musste damals lange drauf warten, gab es nur in England, ich meine von 9 mm auf 6 mm - gucke nach, wenn du lieb bist.

So jetzt zum Pulverfass. Ich habe stetigen, inhaltsreichen und internationalen Kontakt zu vielen ZPJ4 Fahrern. Einen von den hatte ich vor geraumer Zeit zwei Stunden an der Strippe. Er fährt seit 5 Jahren einen ES9 (einige werden aufschreien, da fehle etwas, glaub' mir ich tue das mit Bedacht) und beichtete mir, er leide wie ein Hund - du schaltest zwei Gänge runter, und da bremst nichts, das kommt davon, wenn man Riemen statt Ketten nimmt. 

Darauf wollte ich aber nicht hinaus, dem Bekannten ist sein Ketten 24-Ventiler auf der Autobahn bei voller Fahrt abgefackelt, wegen einer Undichtigkeit dieser Rücklaufleitung.

LHM brennt [Verstoß gegen Nutzungsbedingungen entfernt]

Link to comment
Share on other sites

Guest XMexclusive

Danke für die Infos,

der Schlauch wurde von meiner Werkstatt nun ausgbaut, er ist an der T-Stück Verzweigung gerissen.

Ich habe gestern mit Torsten telefoniert, er wird in instand setzen.

Den Ausbau hat meine Werkstatt geschafft so hoffe ich das der Einbau nächste Woche auf wieder klappt.......

Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden, Steinkul sagte:

Darauf wollte ich aber nicht hinaus, dem Bekannten ist sein Ketten 24-Ventiler auf der Autobahn bei voller Fahrt abgefackelt, wegen einer Undichtigkeit dieser Rücklaufleitung.

LHM brennt, auch wenn ein bestimmtes kleines Grüppchen immergleicher dumpfer Xantianistas umgehend das Gegenteil behaupten werden.

Ist denn der V24 mit Kette bauartbedingt stärker gefährdet als andere? Habe mal das hier gefunden, scheint auch beim Riemen-V6 möglich sein.

https://www.saab-cars.de/threads/suche-wuerdigen-nachfolger-fuer-meinen-xm.19175/

So etwas bräuchte ich wirklich nicht. Wie vorbeugen? Rücklaufschläuche prophylaktisch tauschen?

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten, margia2 sagte:

Ist denn der V24 mit Kette bauartbedingt stärker gefährdet als andere? Habe mal das hier gefunden, scheint auch beim Riemen-V6 möglich sein.

https://www.saab-cars.de/threads/suche-wuerdigen-nachfolger-fuer-meinen-xm.19175/

So etwas bräuchte ich wirklich nicht. Wie vorbeugen? Rücklaufschläuche prophylaktisch tauschen?

Bauartbedingt sind diese Autos 20 und älter, das sollte alles erklären.

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten, jozzo_ sagte:

Bauartbedingt sind diese Autos 20 und älter, das sollte alles erklären.

Der Break aus dem Link wurde nur ca. 10 Jahre alt.

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden, Steinkul sagte:

... Selbst wenn es den Rücklauf von der Zentralkugel zum LHM Fass gäbe, die Reparatur wäre enorm teuer, weil den verlegt man nicht, ohne den halben Motror zu zerlegen...

Geht das jetzt wieder los, dass du überall in Technik-Themen deine falschen, unsinnigen Kommentare absondern musst? Kein vernünftiger Mensch nimmt wegen einem Rücklaufschlauch einen Motor auseinander! Aber du willst ja nicht vernünftig sein, offensichtlich.

 

vor 22 Stunden, Steinkul sagte:

... Kroack hat es angedeutet, deine Werkstatt braucht einen Reduzierer, ich musste damals lange drauf warten, gab es nur in England, ich meine von 9 mm auf 6 mm - gucke nach, wenn du lieb bist...

Quatsch hoch 10! Solche Verbinder und Reduzierstücke kann man, in Benzin- und Mineralölbeständiger Qualität und genügend hitzebeständig, ganz normal in Deutschland kaufen. Wir sind ja kein Entwicklungsland.

 

vor 22 Stunden, Steinkul sagte:

... Er fährt seit 5 Jahren einen ES9 ... und beichtete mir, er leide wie ein Hund - du schaltest zwei Gänge runter, und da bremst nichts, das kommt davon, wenn man Riemen statt Ketten nimmt...

Die Bremswirkung des Motors hat NICHTS, aber auch wirklich rein GAR NICHTS mit der Art der Ventilsteuerung zu tun! Schwachsinn!!

 

Einzig richtige Behauptung: Ja, LHM brennt, wie jedes Hydrauliköl, und es ist besonders leicht entflammbar, wenn es fein vernebelt wird und/oder auf heiße Motor-/Aufpuffteile trifft.

 

vor 22 Stunden, Steinkul sagte:

... ein bestimmtes kleines Grüppchen immergleicher dumpfer Xantianistas....

Was soll diese Beschimpfung? Tut das Not??

 

@XMexclusive, Martin: Ich kann dich nur davor warnen, Steinkuls Geschreibsel als technische Tipps zu verstehen. Mir gruselt es davor, dass sich nichtsahnende User dafür auch noch bedanken.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden, margia2 sagte:

Ist denn der V24 mit Kette bauartbedingt stärker gefährdet als andere?

Das wäre Spekulation, aber bei dem Motor passiert natürlich mehr. Ich habe es übrigens damals so gehandhabt, dass ich vom Druckspeicher bis kurz vor der Abzweigung komplett ersetzt habe, dafür musste ich nach meiner Erinnerung nur den Leerlaufsteller, einen Schlauch mit Halterung und irgendein Kleinkram abbauen. Fast die gesamte Arbeit wurde von oben erledigt.

Den zweiten Teil von der Verzweigung bis zum LHM Fass habe ich "ummantelt", der Schlauch hat eine Schutzhülle, aber nach so langer Zeit bringt die keinen Schutz, die ist quasi vulkanisiert mit dem eigentlichen Schlauch.

Der Akt war die reine Hölle, weil man kaum Platz schaffen konnte, an einige Zentimeter Schlauch bin ich nicht rangekommen.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden, margia2 sagte:

Ist denn der V24 mit Kette bauartbedingt stärker gefährdet als andere?

 

vor 1 Stunde, Steinkul sagte:

Das wäre Spekulation ...

Nein, das ist es nicht!

Es ist keine Spekulation, dass die Variante mit dem am meisten vollgestopften Motorraum und der zugleich größten Wärmeentwicklung durch den leistungstärksten Motor stärker gefährdet ist als andere! Es ist einfach so. Das belegen leider auch einige hier im Forum bereits besprochene Brände des ZPJ4.

Link to comment
Share on other sites

Guest XMexclusive
vor 9 Stunden, Juergen_ sagte:

 

Nein, das ist es nicht!

Es ist keine Spekulation, dass die Variante mit dem am meisten vollgestopften Motorraum und der zugleich größten Wärmeentwicklung durch den leistungstärksten Motor stärker gefährdet ist als andere! Es ist einfach so. Das belegen leider auch einige hier im Forum bereits besprochene Brände des ZPJ4.

Na denn hatte ich ja Glück, mir ist der Schlauch auf der Autobahn gerissen. Es kam die Stopleuchte und im Rückspiegel sah ich dann die Rauchwolke......

bin dann trotzdem noch einige Kilometer llangsam bis zum nächsten Parkplatz gefahren, es regnete und war kalt, Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

Einen kompletten Rücklaufschlauch für den ZPJ4 habe ich in Holland auf einer Citromesse schon gesehen, ein Riesenteil! Jetzt nehmen wir einmal nur die Strecke von unten nach oben, also von unten mittig an der Front komplett durch den Motorraum bis oben rechts hoch zum LHM Fass. In der Mitte geht es dann noch seitlich ab, die Kleinigkeit lassen wir mal weg.

Der Motorraum beim 2.5-er Diesel und beim Ketten V6 24 ist komplett zugebaut, beim 12 Ventiler sieht es auch nicht viel besser aus. Wenn ich das Teil original verlegen will, dann muss reichlich ausgebaut werden. Ich habe dort gearbeitet und verstehe nicht, wieso jemand, der einen Riemen Xantia V6 fährt, der überhaupt nicht vergleichbar ist und selbst da noch nie einen Rücklaufschlauch komplett verlegt hat, hier solche Sprüche ablassen darf?

Der Ketten V6 hat enorme Motorbremswirkung beim Fahren, der Bekannte fuhr danach den Riemen V6, und berichtete mir von dem eklatanten Unterschied in dieser Sache.

Warum soll ich diese Aussage anzweifeln? Was ist das für eine Anmaßung von jemandem, der diesen Vergleich nicht hat, und wo habe ich etwas über Ventilsteuerung geschrieben? Ich habe lediglich den Ketten- mit dem Riemen V6 verglichen.

Die Reparatur habe ich vor etwa zwei Jahren an einem XM V6 12 gemacht und hier im Forum auch dokumentiert. Vor nicht so langer Zeit bekam ich eine mail, der damalige Xm von mir hat noch den gleichen Besitzer, die Reparatur hat bis heute gehalten.

Genau der Reduzierer war zu dem Zeitpunkt sowohl im Einzelhandel vor Ort, wie bei ebay nicht erhältlich. Amazon hat den aus England geschickt, mehr ist dazu nicht zu sagen.

Link to comment
Share on other sites

Bei dem Ketten-V6 läuft wohl eine Hochdruckleitung direkt über dem Abgaskrümmer, wenn die reißt wird LHM dort fein vernebelt, und der Flammpunkt von LHM liegt bei nur 120°.

Sicher hat mal jemand über eine Abschirmung nachgedacht ?

Link to comment
Share on other sites



Bei dem Ketten-V6 läuft wohl eine Hochdruckleitung direkt über dem Abgaskrümmer ...


Werde ich mir mal genau anschauen, danke für den Hinweis.


Ach übrigens, diese Einschübe mitten im Thread mit "You have chosen..." häufen sich grad mal wieder.
Stört ja doch so ein bisschen - meinst du, das hält noch langer an?
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden, TorstenX1 sagte:

Bei dem Ketten-V6 läuft wohl eine Hochdruckleitung direkt über dem Abgaskrümmer,

Beim Riemen-V6 sind es gleich zwei wenn ich das noch richtig vor Augen habe. Ist zwar ein Abschirmblech drunter aber da wird es auch kuschelig warm...

BX sind durch so was auch schon abgefackelt. Da verläuft zwar nichts direkt über dem Krümmer aber wenn nahe der Lenkung eine Leitung so ungünstig reißt daß es Richtung Krümmer spritzt kann es auch da schnell brennen.

Poröse Rückläufe und rostige Druckleitungen im Motorraum sind immer eine Zeitbombe, bei V6 ist die Chance eines Feuers natürlich größer. Da ist weniger Platz drumrum und er hat gleich 2 Krümmer die heiß genug sind um den LHM-Nebel zu entzünden...

Link to comment
Share on other sites

bx-basis wir sprechen hier nicht vom Riemen V6, sondern vom Ketten V6.

juergen_ du musst wegen desAbgaskrümmers nicht in deinen Heftchen nachschauen, auch wenn TX1 eine seiner Schlaubergerbemerkungen abließ, der Krümmer ist vollkommen abgeschirmt von einem Hitzeblech.

Zum Motorbrand kommt es durch den platzenden Rücklaufschlauch.

Damit aber kein falscher Eindruck entsteht, im Verhältnis zur Gesamtproduktion sind nur ganz wenige ZPJ4 abgefackelt.

Die aktuell in Europa gefahrenen ZPJ4er sind fast alle in Händen von Kennern und haben noch ein langes Leben vor sich.

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden, bx-basis sagte:

.. bei V6 ist die Chance eines Feuers natürlich größer. Da ist weniger Platz drumrum und er hat gleich 2 Krümmer die heiß genug sind um den LHM-Nebel zu entzünden...

Wenn ihr mich fragt, hat Steinkuls chaotische Bastelbude die größten Chancen, vorzeitig abzufackeln.

Link to comment
Share on other sites

Guest XMexclusive

Mit Torsten wurde mir geholfen, danke nochmal an die Aktion von gestern beim Autohaus Grethel in Bühl. :D:D:D

Der ZPJ4 ist wieder auf der Strasse, Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...