Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
termi63

C Elysee, heute mal gefahren, wer kauft sowas?

Empfohlene Beiträge

FrankB
vor 59 Minuten, silvester31 sagte:

 Emotionen im Überschwang löst der sicher nicht aus.

 

Naja, Autos die DAS bei mir schaffen kosten in aller Regel mindestens sechsstellige Beträge... :unsure:

bearbeitet von FrankB
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ditzeka
vor einer Stunde, silvester31 sagte:

Als Taxi gestern einen gesehen. Natürlich mit französischem Kennzeichen.

Ich finde, da haben sie einfach den 508 kleiner gemorpht, hier und da kostenmäßig "optimiert" - und schon sieht der Elysee so aus, wie er aussieht.

Durchschnitt, langweilig, nichtssagend. Praktisch, günstig. Das wars dann auch schon. Emotionen im Überschwang löst der sicher nicht aus.

Irrtum, es ist kein 508 und auch kein C5 sondern ein Peugeot 301der da als Citroen daherkommt. Spielt aber keine Rolle. Den Peugeot 301 bekommt man hier auch nicht. Wer viel Geld für ein Auto ausgeben kann, der soll es auch tun. Ich weiß, über Geld spricht man nicht, man hat es einfach. Aber ein Familienauto für den kleinen Geldbeutel ist eben der 301 oder C-Elysee.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31
vor 2 Stunden, ditzeka sagte:

Irrtum, es ist kein 508 und auch kein C5 sondern ein Peugeot 301der da als Citroen daherkommt.

Das ist klar und offensichtlich. Das Design ist aber deutlich an den 508 - sagen wir mal - angelehnt. In der kleineren Dimension wird's aber nicht wirklich ansehnlicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Eine gewisse Robustheit (vielleicht sogar eine überdurchschnittliche) hat ihm hier niemand abgesprochen. Allerdings geht es da um ganze 304 Exemplare...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan

Eigentlich müsste man den Elysee international durch dieses Modell ersetzen:

Bildergebnis für Novo Citroën C4 Lounge

Den kürzlich vorgestellten C4 Lounge (Brasilien).

Sieht ein bisschen ansprechnder aus. Fehlt eigentlich nur noch die PHC und ein Tourer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mettis

Ja der brasilianische C4 Lounge sieht chic aus, ist aber auch etwas größer als der Elysee und vor allem eine ganz andere Preisklasse. Vor allem für brasilianische Verhältnisse ein ziemlich ambitionierter Preis ab knapp 23.000 € ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Eigentlich...eigentlich sollte man konventionelle Autos im Three-Box-Design den Marken Peugeot und Opel überlassen. Oder sind die in Brasilien nicht präsent?

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mettis

Peugeot bietet in Brasilien momentan den älteren 408 als Stufenhecklimousine an, älter heisst das Fahrzeug basiert noch auf dem alten 308 Phase I

Opel ist nicht in BR vertreten, d.h. nur als Chevrolet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Elmar Stephan
vor 19 Stunden, Ulrich T sagte:

Eigentlich...eigentlich sollte man konventionelle Autos im Three-Box-Design den Marken Peugeot und Opel überlassen. Oder sind die in Brasilien nicht präsent?

Und das sagt ein C6-Fahrer :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Ja, richtig, der hat nur eine gewöhnliche Klappe, ist von der Silhouette her aber ein "Fließheck", wie es der CX auch war. Ein echtes Stufenheck gab es bei Citroen vor dem letzten C5 in meiner Erinnerung nur einmal, nämlich beim Ami. Und der war so skurril, der zählt kaum als konventionelle Limousine. Den in China oder Russland an den  C4 I angeklebten Buckel zähle ich mal nicht mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kirunavaara

Wobei es in Kleinstserie durchaus so etwas wie eine klassische Stufenhecklimousine gab, nur halt viel schöner:
https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Citroën_SM_Opéra?uselang=de#/media/File:1974_Citroën_SM_Opera.jpg

Eher skurril dagegen die versuchte Neuinterpretation dieses Themas 20 Jahre später bei Heuliez:
https://amicale-citroen.de/wp-content/uploads/2012/06/2012.heuliez-auktion.1995-citroen-xm-limousine.jpg

Die Gemeinsamkeiten zwischen beiden Modellen finde ich aber schon frappierend.

Wenn Citroën nun hin und wieder ein Stufenheckmodell auf den Markt bringen möchte, finde ich dagegen keine Einwände. Unverständlich finde ich nur, weshalb man bei den heutigen Möglichkeiten der Baukastenproduktion nicht gleich mehrere Karosserievarianten anbietet. Traditionell waren zumindest Limousine und Kombi Standard, in den 90ern und 00ern wurden die Varianten dann teilweise sehr zahlreich, und jetzt soll von jedem Modell wieder eine einzige Karosserieform ausreichen? Wenn da mal nicht ein paar Marktanteile auf der Strecke bleiben.

Wißt Ihr, woran diese moderne Einfalt liegt? Kosten sparen war auch in den 90er Jahren schon eines der obersten Gebote im Management großer Konzerne, allein daran kann es also kaum liegen. Wenn jetzt sogar bereits fertig entwickelte und in Produktion befindliche Modelle wie der C4 Grand Picasso aussortiert werden, während das Schwestermodell ohne "Grand" weiterläuft, dann wundere ich mich schon, warum man freiwillig auf Kunden verzichtet, die eigentlich keine nennenswerten Mehrkosten verursachen. So ein Elysée Break hätte sich in Mittel- und Nordeuropa verkauft wie warme Semmeln, wenn ich bedenke, wie viele Xsara Break in Schweden unterwegs waren.

Viele Grüße,
Martin

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
picassoHDI

Hatte den C-Elysee jetzt als Ersatzwagen, zufällig mit der PureTech 82PS Motorisierung wie in meinem DS 3C.

Gute Qualität, vergleichbar mit C3/Cactus.

Federung und Dämpfung sehr komfortabel, der Kofferraum ein Traum da passt was rein.

Der Motor passt, wie vermutet, sehr gut zum Wagen, wird auch nicht zu laut.

Hinten viel Platz mit ordentlich Beinfreiheit. Große Scheiben rundum erlauben gute Aussichten.

Bei dem Preis - Leistung Verhältnis ein super Familienauto, immer eine Empfehlung wert.

  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

Preis/Leistungserhältnis ist doch genau der Punkt. Ich habe heute einen in freier Wildbahn  bei uns im Dorf geeshen. Die Insassen machten keinen unglücklchen Eindruck,

Haptik ist eh durch Gehirnwäsche groß geworden, was zählt denn bei kleinem Etat ? Größe und Funktionalität bei überschaubarem Preis

Schönes Wochenende

bearbeitet von Hartmut51
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan
vor 15 Stunden, Kirunavaara sagte:

Wenn jetzt sogar bereits fertig entwickelte und in Produktion befindliche Modelle wie der C4 Grand Picasso aussortiert werden,...

Wie wo was?! Bislang war nur von Namensänderung die Rede (aus Picasso wird Spacetourer). Wahrscheinlich wird der normale C4 Picasso bei der nächsten Generation durch einen C4 Aircross ersetzt, während der C4 Grand Picasso einen direkten Nachfolger erhält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Was die Diskussion über Spaltmasse angeht, ich habe es nie verstanden.

3-Box Autos egal ob von Citroen oder einer anderen Marke haben mir nie gefallen. Mich erinnern die immer an Autos die kleine Kinder gemalt haben. PSA hat es nicht begriffen mit "Marktanteile abgreifen. Da erfindet man eine neue Marke und will damit eine Luxusklasse starten und degradiert die Marke mit dem Besten Ruf zur Billigmarke. Renault hat das mit Dacia viel klüger gemacht, der Erfolg gibt ihnen Recht.

In frankreich scheint er noch auf dem markt zu sein, ich sehe in letzter Zeit mehr davon. Es ist gefühlt sogar der einzige Citroen der Neue Kunden in F anzieht.

bearbeitet von CX Fahrer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kr_c5f
vor 23 Stunden, picassoHDI sagte:

Bei dem Preis - Leistung Verhältnis ein super Familienauto, immer eine Empfehlung wert.

Dachte ich mir doch. Danke für den Bericht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kirunavaara

@ Vulcan: Verzeihung, da habe ich mich von der Diskussion unter der Meldung "Spacetourer ersetzt Picasso" verwirren lassen. Du hast wohl Recht, ich kann nämlich gerade nirgends mehr finden, daß der "Grand" abgekündigt sei und nur der kleine C4 Picasso zum C4 Spacetourer würde.

Naja, wenigstens eine Zielgruppe, die man nicht einfach so aufgibt. So altmodische Familien wie wir dagegen, denen ein praktisches Auto auf Normalhöhe lieber ist als ein hochgebocktes Van/SUV/Crossover-Croissant, sind vielleicht nicht mehr so zahlreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan
vor 15 Stunden, CX Fahrer sagte:

Da erfindet man eine neue Marke und will damit eine Luxusklasse starten und degradiert die Marke mit dem Besten Ruf zur Billigmarke.

Auch wenn Du es noch so viele male wiederholst, wahrer wird`s trotzdem nicht. Weder ist Citroën eine Billigmarke, noch strebt PSA eine solche an.

Dazu ein Ausschnitt aus einem Interview von 2011 mit dem Ex-PSA Sheriff Varin: 

Zitat

Ihr Konkurrent Renault ist erfolgreich mit der rumänischen Billigmarke Dacia. Wäre das auch etwas für Peugeot?

Ganz klar nein. Wir können nicht zur gleichen Zeit in höherwertige Marktsegmente streben und eine Billigmarke gründen. Das würde nicht zusammenpassen. Wir wissen, wie man billige Autos baut. Aber das machen wir nicht in Europa.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen