Jump to content

C 5 I Zylinderkopf lochzahl ?


NormanB
 Share

Recommended Posts

Moin,

Wir haben einen C5 Kombi Bj 2002 SN 3001 762. Ich möchte den ZK wechseln und habe nun gesehen es gibt verschiedene für das Modell. Wie bitte kann ich sehen welchen ZK ( 1,2 oder loch ) ich brauche ? 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Immer langsam. Wurde schon mal was gemacht am Motor ? Wenn nicht, dann tippe ich auf ein Loch. 

Kannst Du aber sehen, da diese Stelle übersteht. Sollte also zu finden sein, wenn nicht alles mögliche andere im Weg ist.

Link to comment
Share on other sites

Soweit ich das sagen kann wurde noch nichts am Motor getan. Mir ist aufgefallen dass viel gelber Schleim im kühlwasserbehälter ist und da ich schon den Zahnriemen wechseln muss, möchte ich die ZKD gleich mit machen. Also werde ich den mit einem Loch bestellen. 

Link to comment
Share on other sites

Es geht hier um einen 2.2 HDi wenn ich mich nicht irre. Da würde ich ohne Not nichtmal drüber nachdenken die Kopfdichtung zu tauschen, ist eine Sch...-Arbeit. Die notwendige Dicke der Dichtung ergibt sich aus dem Kolbenüberstand, den kann man ermitteln wenn der Kopf runter ist oder an der vorhandenen Dichtung nachsehen was verbaut ist. Defekte an der Kopfdichtung eines Dieselmotors äußern sich in der Regel durch massiven Druckaufbau im Kühlsystem. Gelber Schleim wäre eher ungewöhnlich für einen ZKD-Schaden, das Öl was im Motor unterwegs ist ist bereits nach kurzer Betriebsdauer schwarz und wenn es in den Kühlkreislauf gelangt dann gibt es entsprechend dunkle Ablagerungen. Sollte es doch Motoröl sein was da im Kühlsystem schwimmt könnte es z.B. auch vom Ölkühler aus hineingelangen. Wenn Du Zahnriemen und Wasserpumpe wechselst dann ist das Kühlsystem eh leer, also noch kräftig mit Wasser durchspülen, neu befüllen und gucken wie sich das entwickelt.

Link to comment
Share on other sites

Robustfetischist

 

Jo isn 2.2er laut Nummern.

Stimme zu, Zahnriemen ist recht entspannt zu machen bei den Motoren, Kopfdichtung dagegen echt nicht... Ohne wirklich zu wissen was da los ist würde ich mir das nicht antun. Normalerweise sind die Kopfdichtungen bei den 2.0 und 2.2HDI sehr haltbar. Wenn die Kopfdichtung wirklich durch ist fängt der Motor auch an zu kochen oder ballert irgendwann gar den Deckel vom Ausgleichsbehälter weg. Da würde ich eher dazu raten prophylaktisch den Öl/Wasser Wärmetauscher zu erneuern statt den Kopf runterzureißen. Vielleicht hat ja auch mal irgendjemand Kühlerdicht reingekippt oder so und das schleimt da jetzt drin rum?

Wenn du ganz sicher sein willst mach nen Test mit Indikatorflüssigkeit auf Abgase im Kühlwasserdampf, dann hast du Klarheit.

 

Gruß Jole 

Link to comment
Share on other sites

ACCM Helmut Bachmayer

Das ist meines Erachtens kein Kopfdichtungsproblem, ich gehe mal davon aus das es der Wärmetauscher unter der Ölfilter ist, der da ein Leck hat.. Ölfilter abnehmen, Wärmetauscher lösen und mal jetzt das Kühlsystem abdrücken. Jetzt sollt eigentlich kein Wasser da austreten, was es aber doch tun wird. Bei neun von zehn Fällen ist es der Wärmetauscher, ich hoffe, du hast noch nicht angefangen, den Wagen zu zerlegen. Gruß der Bachmayer 

Link to comment
Share on other sites

Vielen herzlichen Dank für diese Beiträge, die Tips haben mir sehr geholfen und sicher auch viel Arbeit gespart.

Es ist immer besser erstmal zu fragen bevor man los legt :-)

Ich werde mir den Wärmetauscher mal ansehen und bestimmt gleich erneuern. 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
ACCM Christian Boysen

Vor einer Woche hatte ich plötzlich die Meldung, "Kühlwasser aufüllen". Ich schaute nach und sah, dass das Kühlwasser etwa bis zum untersten Stand weg war. Da ich schnell weg musste und kein Wasser zur Verfügung hatte, bin ich losgefahren. Nach 2 km war die Stop-Meldung weg. Das Kühlwasser hatte sich wohl durch die Temperatur ausgedehnt. Ich fugr 50 km ohne Proleme. Am näschsten Morgen war die Meldung wieder da. Wasser wieder aufgefüllt, ca. einen halben Liter, und alles war wieder gut. Nirgend konnte  ich entdecken, dass Kühlflüssigkeit ausgelaufen ist. 

Einen Tag später wollte ich feststellen, ob es ev. die Kopfdichtung ist. Ich habe aufgefüllt den Wagen ca. 5 km gefahren, bis der Motot warm war und dann noch mal nach dem Kühlwasser geschaut. Im Kühlwasser hatte sich gelblicher Schleim gebildet und es kamen ab und zu Lufblasen hoch. Den Schleim hatte ich vorher noch nicht entdeckt. Da ab und zu Luftblasen hoch kamen, war meine Vermutung: Kopfdichtung defekt. Dass soll laut telfonischer Auskunft meiner freien Werkstatt 1500 Euro kosten, da der Werkstattleiter mir riet, den Kopf gleich schleifen zu lassen, da ich sonst sofort das gleiche Problem wieder habe.

Nun habe ich hier gelesen, dass es wahrscheinlich der Wärmetauscher ist. Das wird wohl preiswerter als die Kopfdichtung, so dass ich mir nicht gleich einen neueren C5 zu legen muss? Mein C1 Diesel Bj. 2002 hat inzwischen 240.000 km auf dem Buckel, fährt sich aber noch gut.

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...