Empfohlene Beiträge

Schrottmattes

Haben wir kurz vor Sylvester in einem Städtchen bei Avignon entdeckt:

31763078mw.jpg

normalerweise fotografiere ich KEINE Gräber, aber in dem Fall...Ruhe in Frieden alter Entenfahrer!

>>   mattes

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tangara

Gute Idee,aber die Vielzahl meiner Fabrikate würden alle nicht auf mein Urnengrab passen.Ich würde gerne in meinem Unimog begraben werden,ich glaub das geht nicht!

Gruß,Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor 20 Stunden, tangara sagte:

Ich würde gerne in meinem Unimog begraben werden,ich glaub das geht nicht!

Gruß,Rainer

Nun wenn sie den Auch zuerst durch einen Ofen lassen kann vielleicht die Urnde daraus gegossen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tangara

gute Idee,nur ob ichs schaffe das über 60 Jahre alte Schätzchen zu opfern?

Gruß,Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Für ne Urne brauchts nicht viel Metall... Lass halt einen Satz alte Bremsen oder ein anderes Altteil heiss umformen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehrwuerden

Der Luftfilter könnte den Zweck auch ohne Umformung erfüllen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oldieopa

Oder der Auspuff, Asche zu Asche...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Ein Unimog-Luftfilter oder ein Unimog-Auspuff ist aber kein Unimog. Das hatte ich eigentlich gemeint. Beim Umgiessen oder der Verarbeitung zu Blech, aus dem man dann wieder was machen kann, könnte mans so einrichten, dass dabei etwas entsteht, das man als Unimog wiedererkennt.

Auf dem Foto ist ja auch keine Ente als Grabdenkmal, sondern ein Stein mit einer Darstellung einer Kastenente drauf.

Ergo könnte ein Urnenbegräbnis in einem Unimog auch so aufgefasst werden, dass die Urne der Form nach einen Unimog darstellt. Und wenn man noch näher dran will, aber kein automobiles Denkmal dafür opfern will, könnte man ohnehin zu entsorgende Altteile als Rohstoff für die Urne verwenden.

In einem Luftfiltergehäuse oder einem Auspuff eines Unimog die letzte Ruhe zu finden, wäre eben nicht dasselbe, wie in einem Unimog begraben zu werden. Denk ich mir zumindest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ehrwuerden

Dass ich da nicht gleich drauf gekommen bin....im Unimog hats doch sicher auch einen Aschenbecher. 

  • Like 1
  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tangara

also,meiner hat keinen!!

Einfach toll,wie Ihr Euch einen Kopf für meine letzten Überreste macht!!Da kommt man noch auf Ideeen,die man vorher noch nicht hatte,die dann einem 67Jährigen dann aber kommen!

Gruß,Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Ich hab in der Familie nen Bestatter. Da bekommt man diese Fragen übern letzten Willen schon mit 30 gefragt.;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Grad mal nachgefragt:

Es ist so, daß man alles machen kann, solange die gesetzlich vorgeschriebenen Maximalmaße eingehalten werden. Wenn jemand möchte, daß z.B. seine Asche in einem schönen Luftfilterkasten einer Wellblech-Ente beerdigt wird, kann er das veranlassen. :) 

Allerdings in einem Unimog beerdigt zu werden, geht leider nicht, da er die Maximalgröße eines Grabes sprengt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMechaniker

"Anstelle von Kränzen bittet die familie, auf Wunsch des Verstorbenen, um das Niederlegen eines Satzes 385/80 R20 MPT"

Und statt schwarzer Kombi geht  ja auch ein Unimog :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tangara
vor 3 Stunden, XMechaniker sagte:

um das Niederlegen eines Satzes 385/80 R20 MPT"

also,6,50-20 würden bei mir reichen!!

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMechaniker

411 ?

Hab meinen T Führerschein auf nem Mog gemacht. 86er U1000, Baureihe 424. Tolles Ding !

bearbeitet von XMechaniker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
Zitat

Bestatterin aus Leidenschaf .

Bei mir liegen sie richtig!

Nicht etwa zufällig auf Schafwolle?*g*

Wäre, selbst wenns nur Risswolle in Zweitverwendung sein sollte, bei vielen mehr Qualität, als zu Lebzeiten...

bearbeitet von bluedog

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tangara

@ 411 ?

nein,es ist ein U401 von 1956

31889719jh.jpg

 

Gruß,Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Oldieopa

Wow, was ist das für ein Aufbau, BW Funkwagen o.ä.?

Mein alter Herr hatte einen 401 mit Westfaliakabine, mal schauen, ob ich noch ein Photo finde. Als Lütter habe ich mich immer an den Motor gekuschelt und trotz Höllenlärm tief und fest geschlafen. Wach wurde ich erst, wenn der Motor aus war. :) Und bevor es losging, wurden am Bahnhofskiosk Juno (Zigaretten) und eine Spitztüte Lakritz gekauft, die länglichen mit Zuckerglasur.

Mit 12 oder so, durfte ich dann den Acker pflügen, während mein Vater derweil in der Kneipe saß...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gastposter
vor 3 Stunden, bluedog sagte:

Nicht etwa zufällig auf Schafwolle?*g*

Wäre, selbst wenns nur Risswolle in Zweitverwendung sein sollte, bei vielen mehr Qualität, als zu Lebzeiten...

Ja, so Schafwolle bzw. Schaffell stärkt die Immunabwehr-so sagt man. Der letzte Kampf ist dann allerdings eh schon verloren. 

Wer so alles Lobbyarbeit macht, war kürzlich in Quer vom BR-Fernsehen zu sehen. Mit angeblicher Notwendigkeit wird gerne in diesem Zusammenhang argumentiert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
vor 39 Minuten, gastposter sagte:

Wer so alles Lobbyarbeit macht, war kürzlich in Quer vom BR-Fernsehen zu sehen. Mit angeblicher Notwendigkeit wird gerne in diesem Zusammenhang argumentiert.

Warum kann ich Dir da grad nicht folgen? Hab ich was verpasst?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gastposter
vor 12 Stunden, bluedog sagte:

Warum kann ich Dir da grad nicht folgen? Hab ich was verpasst?

 

Es geht um Änderungen in der Bestattungskultur. Die Mediathek des BR verrät da mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog

Ich glaube, da gibt es sowieso einige Unterschiede zwischen D und CH. Daher halte ich mich aus so einer Diskussion dann doch lieber raus...

Was meine Bestattung angeht: Billig, schnell, möglichst ohne danach ein Grab zur Pflege zu hinterlassen.

Leben tu ich jetzt. Wenn das durch ist, gibts bestenfalls nochmal ein Fest, und dann wars das für mich in dieser Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden