Schlumpf

C6 V6 Permanenter Fehler: Drucksensor Federung hinten statisch

Empfohlene Beiträge

Schlumpf

Hallo liebe C6-Fahrer,

Habe o.g. Fehlereintrag im Steuergerät und folgende Parametermessung:

large.20180209_200714.jpg.c3122fa371c1d55cc4b9bf5501ecf145.jpg

Drucksensor defekt? Kabel kaputt? Normal?

Der Wagen federt ganz normal und es gibt auch keine Fehlermeldung.

Grüße 

Sebastian

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gutesguenstig

Bei mir war es eine kaputte federkugel.

 

roman 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlumpf

Würde dazu passen, dass ein halber Liter Lds fehlte....

Hydractiv oder Radkugel?

Grüße 

Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gutesguenstig

Rad, vermutlich rechts.

roman 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gutesguenstig

Das machte sich auch bei schnell gefahrenen Bodenwellen bemerkbar. Irgendwie war es seltsam. Eine kaputte, die anderen hatten noch 40bar. 

 

Roman 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlumpf

Guten Abend,

Kann mir jemand von euch sagen, ob sich die Federkugeln am C6 V6 nur durch ihren Tarierdruck voneinander unterscheiden? Es sollen ja keine Dämpfereinsätze verbaut sein. Dann könnte ich zb. eine vordere Hydractivkugel  mit Druckverlust noch an anderer Stelle weiterfahren.

Grüße Sebastian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ottomitc6

Beim Stückpreis von 55 € würde ich über solche Experimente nicht nachdenken. 

Gruß Otto 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C5gaser
vor 10 Stunden, ottomitc6 sagte:

Beim Stückpreis von 55 €

Der Freundliche ruft <> 180,00 € auf. Wo bekommt man die für 55 € für den C6?

 

C5gaser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cit-rotti

Hallo Sebastian 

bei der AMVAR Federung unterscheiden sich die Federkugeln - sowohl die Radkugeln wie auch die Kugeln an den Härtereglern - nur durch den Tarierdruck - sonst sind diese Dinger völlig identisch.

Die Stoßdämpfer Elemente befinden sich  jeweils im Federzylinder.

Neue Kugeln haben immer einen etwas höheren Tarierdruck - so ca. 10%.

Radkugeln: Vorne z.B. 55 statt 50; Hinten 45 statt 40

Härteregler: Vorne 1x 75 statt 70; Hinten 2x 45 statt 40

Durch den leicht überhöhten Druck bei Neukugeln (ca.10%) federt das Fahrzeug weicher.

Deshalb können Kugeln jederzeit untereinander getauscht werden - stimmen muss nur der Tarierdruck - dieser sollte möglichst für links und rechts gleich sein.

Bei der Hinterachse sollten sowohl die Radkugeln wie auch die Kugeln des Härtereglers keine große Differenzen aufweisen.

Wenn Du Wert auf ein weicheres Ansprechen der Federung legst,  kann der Tarierdruck der Federkugeln moderat höher sein - so maximal 20%.

Vorne so 60 statt 50 Bar und hinten so 50 statt 40 Bar.

Gruß Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlumpf

Hallo Wolfgang,

Vielen Dank für deine ausführlichen Infos. Werde am WE mal die Drücke checken :-)

Grüße 

Sebastian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cit-rotti

Hallo,

wenn bei Deiner Überprüfung die Drücke um mehr als 10% nach unten abweichen (bezogen auf den Nennwert) hast Du bereits ein sportlich härteres Fahrwerk und solltest die Kugeln austauschen.

Gruß Wolfgang

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schlumpf

Zur Auflösung des Fehlers noch folgende Info: der Drucksensor war defekt, der Fehler ist mit dem neuen Sensor nicht mehr da. Am Federungsverhalten ist kein Unterschied zu erkennen.

Grüße Sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M. Ferchaud
Am ‎07‎.‎03‎.‎2018 um 19:11 schrieb cit-rotti:

Hallo,

wenn bei Deiner Überprüfung die Drücke um mehr als 10% nach unten abweichen (bezogen auf den Nennwert) hast Du bereits ein sportlich härteres Fahrwerk und solltest die Kugeln austauschen.

Gruß Wolfgang

 

Das ist nicht zutreffend. Druckverlust in dieser Größenordnung spürt man nicht.

Nach meiner Erfahrung registriert das Gros der Nutzer diesen erst ab 40 - 50% Minderung.

Grüße

Henning

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M. Ferchaud
Am ‎05‎.‎03‎.‎2018 um 20:46 schrieb ottomitc6:

Beim Stückpreis von 55 € würde ich über solche Experimente nicht nachdenken. 

Gruß Otto 

Es ist durchaus legitim, eine "abgetragene" Kugel mit Restdruck an anderer Stelle zu verbauen.

Zu Studentenzeiten habe ich fast ausschließlich Federkugeln mit gutem Restdruck als Speicherkugeln eingesetzt. Die Dämpferkörper hatten keinen fühlbaren Einfluss auf die Druckregelung.

Grüße

Henning

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gutesguenstig
Am 26.6.2018 um 19:59 schrieb Schlumpf:

Zur Auflösung des Fehlers noch folgende Info: der Drucksensor war defekt, der Fehler ist mit dem neuen Sensor nicht mehr da. Am Federungsverhalten ist kein Unterschied zu erkennen.

Grüße Sebastian

Das ist interessant. Bei mir war ja der gleiche Fehler und ich hatte auch sofort an den Sensor Gedacht und ihn gewechselt. War dann aber ja die Kugel.

 

roman 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden