René Mansveld

CX Turbo 2 - Kontrollleuchte des Turbos zeigt was an?

Empfohlene Beiträge

René Mansveld

Moin,

bei meine CX Break habe ich - endlich - den Fehler gefunden, wodurch der Turbo keinen richtigen Druck aufgebaut hat.
Es war der Schlauch, der direkt vom Turbo zum Verbindungsrohr hinter dem Ladeluftkühler geht.
Jetzt zieht sie wieder ordentlich und pfeift nicht mehr so laut, aber...

Bei niedrigeren Drehzahlen hat der Motor richtig power, zieht fast so wie meine XM V6.24.
Bei Drehzahlen im mittleren Bereich flackert und leuchtet die Turbo-Kontrollleuchte, Zugkraft ist aber noch da.
Bei höheren Drehzahlen lässt die Zugkraft stark nach, obwohl die Kontrollleuchte da aus ist und alles in Ordnung scheint.

Frage 1: Wofür genau ist die Kontrollleuchte bzw. wann (bei welchem Zustand) soll sie aufleuchten?
Am Turbo sind ja keine Geber, das Signal muss woanders her kommen.

Frage 2: Was könnte bei meine Break die Ursache für das aktuelle, oben beschriebene Verhalten sein?

Danke und Gruß
René

bearbeitet von René Mansveld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Alex

Hallo René,

ich vermute mal, es handelt sich um einen Benziner Turbo, oder? Ich kenne genauer halt nur den Serie 1 Benziner Turbo, da gibt es die gelbe Kontrollleuchte unten links im Kombiinstrument die dann aufleuchtet, wenn der Klopfsensor ausgefallen ist bzw. ein Problem hat. Das sollte ja bei Serie 2 ähnlich/ genauso sein. Da ich aber sehr sehr lange keinen Serie 2 Benziner Turbo mehr gefahren bin müsste ich da erst in einer Betriebsanleitung nachschauen um das exakt zu verifizieren...

Okay, jetzt sehe ich gerade, dass Du von einem Break schreibst, da ist Benziner natürlich Quatsch. Aus meiner Erinnerung zeigt die Anzeige beim Turbodiesel einen übermäßigen Druck im Turbo an.

So, um das rund zu machen habe ich mir gerade eine neue Serie 1 CX TRD Turbo Anleitung geholt, da steht zur Warnleuchte Nr.18 (Ladedruckanzeige) folgendes:

"Befindet sich die Nadel im orangefarbenen Bereich, wird ein normaler Betriebsdruck des Abgasturboladers angezeigt. Wandert sie in den roten Bereich, Geschwindigkeit reduzieren und einen Citroën-Fachmann zu Rate ziehen.

Je nach Ausrüstung: Ladedruck-Kontrolleuchte. Solange sie nicht aufleuchtet, ist der Ladedruck normal. Bei Aufleuchten mit geringer Geschwindigkeit einen Citroën-Fachmann aufsuchen."

 

Grüße

Alex

bearbeitet von ACCM Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Benzinturbo oder Dieselturbo? Original oder selbstgebastelt?

Original zeigt die Anzeige beim TD den Ladedruck an und sollte gar nichts anzeigen. Wenn aber ein Lader aus einem Turbo2 an einer Dose vom T1 hängt zeigt er immer dann an wenn er im oberen Bereich läuft.

Die Anzeige hat keinen Einfluss auf den Rest und kann daher nichts mit dem Leistungsverlust obenrum zu tun haben. Wenn du aber meinst dein 95PS TD1 sollte die Leistung eines XM24V bringen liegt es vielleicht einfach daran dass 100PS fehlen.

bearbeitet von CX Fahrer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Michal Neruda

Der Geber für die Leuchte ist an der Stirnwand hinter dem Dampfblasenabscheider... ein dünner Schlauch geht hin und ein Stecker.

Wie schon beschrieben. Ladedruck zu hoch. Sollte nie aufleuchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld

Sorry, TRD Turbo 2 in Serie 1 Turbo Diesel, Umbau des kompletten Motors, nicht von mir gemacht.

vor 29 Minuten, ACCM Alex sagte:

"Befindet sich die Nadel im orangefarbenen Bereich, wird ein normaler Betriebsdruck des Abgasturboladers angezeigt. Wandert sie in den roten Bereich, Geschwindigkeit reduzieren und einen Citroën-Fachmann zu Rate ziehen.

Je nach Ausrüstung: Ladedruck-Kontrolleuchte. Solange sie nicht aufleuchtet, ist der Ladedruck normal. Bei Aufleuchten mit geringer Geschwindigkeit einen Citroën-Fachmann aufsuchen."

Also könnte das Überdruckventil fest sitzen, sonst kann der Druck doch nicht zu hoch werden, oder?

vor 19 Minuten, CX Fahrer sagte:

Original zeigt die Anzeige beim TD den Ladedruck an und sollte gar nichts anzeigen. Wenn aber ein Lader aus einem Turbo2 an einer Dose vom T1 hängt zeigt er immer dann an wenn er im oberen Bereich läuft.

Da der ganze Motor getauscht wurde, welche "Dose" wird dann vorhanden sein?
Und gilt das jetzt für die Anzeige (die nichts macht), oder für die Kontrollleuchte?

vor 21 Minuten, CX Fahrer sagte:

Die Anzeige hat keinen Einfluss auf den Rest und kann daher nichts mit dem Leistungsverlust obenrum zu tun haben.

Ich möchte nur nicht, dass was kaputt geht.

vor 21 Minuten, CX Fahrer sagte:

Wenn du aber meinst dein 95PS TD1 sollte die Leistung eines XM24V bringen liegt es vielleicht einfach daran dass 100PS fehlen.

Nein, anders herum, sie beschleunigt im unteren Drehzahlbereich schon ähnlich wie meine V6.24.
Schon klar, die Übersetzung ist anders, aber der Druck scheint dann doch komplett anzuliegen, also sollte es keine weitere Undichtigkeit geben.
Und der Turbo selbst ist in Ordnung, die Welle hat kein spürbares Spiel und dreht sich absolut leicht.

Gruß
René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld
vor 8 Minuten, ACCM Michal Neruda sagte:

Der Geber für die Leuchte ist an der Stirnwand hinter dem Dampfblasenabscheider... ein dünner Schlauch geht hin und ein Stecker.

Danke, da schaue ich nachher mal nach :)

Gruß
René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Klarer Fall TD2 an Dose von TD1 = Leuchtet wenn ladedruck über 072bar. TD2 geht auf 0,8bar. Mach die richtige Dose rein (am Ausgleichsbehälter beim TD2 am Dieselfilter beim TD1) oder gleich eine Ladedruck"uhr"

Nun dass ein CX TD2 im oberen Bereich mit einem XM 24V nicht mithalten kann solltest du unter NORMAL einstufen da fehlen dann einfach ein paar Pferde unter der Haube. Entweder damit leben oder auf Benzinturbo umbauen dann kannst du den XM vergessen.

bearbeitet von CX Fahrer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
René Mansveld
vor 12 Minuten, CX Fahrer sagte:

Klarer Fall TD2 an Dose von TD1 = Leuchtet wenn ladedruck über 072bar. TD2 geht auf 0,8bar. Mach die richtige Dose rein (am Ausgleichsbehälter beim TD2 am Dieselfilter beim TD1) oder gleich eine Ladedruck"uhr"

Super, danke, dann wechsel ich nachher.
Ich vermute mal, dass ich dann auch die Anzeige angeschlossen bekommen kann?
Die ist mi zwar nicht wichtig, aber wenn schonmal da... ;)

vor 14 Minuten, CX Fahrer sagte:

Nun dass ein CX TD2 im oberen Bereich mit einem XM 24V nicht mithalten kann solltest du unter NORMAL einstufen da fehlen dann einfach ein paar Pferde unter der Haube. Entweder damit leben oder auf Benzinturbo umbauen dann kannst du den XM vergessen.

Ich war einfach nur überrascht und habe mich gefreut über den Durchzug auf dem Heimweg an der Steigung.
Klar kann ein Diesel, vorallem in dem Alter, nie so schnell sein wie die V6.24, aber das muss auch nicht.
CX GTi Turbo der Serie 1 hab ich 2 Stück stehen, einmal mit (rostfrei) und einmal ohne SSD, aber beide müssen noch restauriert werden.
Meine V6.24 Y4 gebe ich trotzdem nicht her, und meine V6.24 Y3 behalte ich nach dem Neuaufbau auch ;)

Danke euch 3 für die gute Hilfe!!!

Gruß
René

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden