silvester31

Ist der C6 jetzt bei der Jugend angekommen ?

Empfohlene Beiträge

silvester31
vor 15 Stunden, Wurzelsepp sagte:

Auch, oder gerade weil da ein Cit im Video auftaucht, genau das ist die Art von "Artikulation" , die ich am wenigsten mit Musik in Verbindung bringen kann. Aber nur für mich gesehen.

Sorry, aber dafür bin ich wohl zu alt.

Musik ist für mich, da bedient sich jemand der Instrumente oder ihrer Stimme. Also wie seit hunderten von Jahren. Sie tun also etwas. Etwas sinnvolles, für mich gesehen. Dazu noch in einer Art und Weise, die mich berührt, und zwar direkt.

Jetzt mal im Ernst, was heutzutage als Musik geboten wird, ist doch nur geldschwangerer Schrott, bei dem die geldgeilen Darbieter schon bei den Aufnahmen Probleme mit der Verdauung bekommen.

Ich kann mit der modernen, aus dem PC gequollenen Musik auch nix anfangen. ABER wenn jemand Rap, HipHop oder aktuellen Pop hören möchte - von mir aus. Ich muß ja nicht. Ich hätte das hier auch eröffnet, wenn der C6 mit Metallica oder Iron Maiden in voller Lautstärke durch die Gegend gefahren wäre, was mir persönlich sehr viel eher zusagt. Nur wäre es genauso unpassend gewesen, in meinen Augen und Ohren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31
vor 3 Stunden, Ebby Zutt sagte:

Besser die Kids drehen Plattenteller (immerhi erlebt Vinyl ein erstaunliches Comeback) anstatt zu klauen.
Und es gibt auch junge Leute, die sowas produzieren:

 

DANKE für dieses Video !

Da stand bei den Eltern wohl ziemlich viel Led Zeppelin, Deep Purple, Nazareth & Co im Regal.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
5imon.
vor 3 Stunden, ACCM Martin Klinger sagte:

(Vor einiger Zeit fragte mich eine Schülerin beim Bild einer Diskette im Französischbuch ganz verwundert, was das denn sei...)

Ah, du meinst ein 3D-ausgedrucktes "Speichern"-Symbol...

Zu den Kassetten habe ich kürzlich gelesen, dass sie gerade von Hipstern wiederentdeckt werden, denen LPs inzwischen zu mainstream sind. Mal sehen, mein Walkman von 1987 müsste noch im Keller sein.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trompetentöter

Hallo

Also zwischen den ganzen BMW, Audi und Mercedes Limusinen ist ein C6 doch eine sehr coole Kiste.

Wäre ich heute nochmal Jung und hätte das Geld, ich würde den C6 schon wegen seiner Andersartigkeit vorziehen.

Und was die Musik angeht, da muss jeder selbst wissen was gefällt und in meiner Generation um 50 hören manche Leute Dinge die bei mir bestenfalls Mitleid für den Geisteszustand der Hörer hervorrufen.

Zum Glück stellt sich beim Unterhalten mit diesen Leuten dann heraus das es sich um ganz normale Menschen handelt :)

 

Kann ja nicht jeder den selben guten Geschmack wie ich haben, ich bin da tolerant.

gruß

Hartmut

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M. Ferchaud

Hallo zusammen,

Ich selbst bin, was Musikgeschmack anbelangt, sehr breit gefächert. Und auch, wenn ich eine Richtung vielleicht gar nicht mag, vermeide ich es dennoch, abwertende Beurteilungen darüber zu verlautbaren.

Früher oder später kommt jede große Limo bei den Youngstern oder sonstwie gearteten Letztbenutzern an, warum sollte das beim C6 anders sein?

Grüße

Henning

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor einer Stunde, silvester31 sagte:

Hallo ? Ausfahrbarer Spoiler ? Das kann kein BMW....

Ihr vergesst die Tieferlegoption, sollte der C6 ja auch noch können ...ich hab in den 80ger, 90ger immer die Kiddies mit ihren tiefergelegten Golf geschockt denn mein CX ging Tiefer :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trompetentöter
vor 10 Minuten, Manson sagte:

Ihr vergesst die Tieferlegoption, sollte der C6 ja auch noch können ...ich hab in den 80ger, 90ger immer die Kiddies mit ihren tiefergelegten Golf geschockt denn mein CX ging Tiefer :D

Genau, und dann kann das Fahrwerk auch härter :)

gruß

Hartmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 7 Minuten, Trompetentöter sagte:

Genau, und dann kann das Fahrwerk auch härter :)

Aber sowas von Hart :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Den Coolness Faktor darf man dabei natürlich auch nicht vergessen wenn man seinen Boliden zum Schlafen gelegt hat um sich mit einem Bekannten auf Augenhöhe zu Unterhalten, so von Auto zu Auto ...und dann hält auf dem Parkplatz auf der anderen Seite so ein Hobby-SUV (früher war das halt z.B. ein Suzuki Vitara), dann macht man das Fenster auf, ruft:"Moment, ich versteh dich schlecht", lässt den Motor an, Höchststellung und schon klappt das auch mit der Augenhöhe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMechaniker
vor 3 Stunden, EntenDaniel sagte:

Kassetten wurden schon vor über 20 Jahren von der wenig erfolgreichen  MiniDisc und der sehr erfolgreichen wiederbeschreibaren CD ersetzt. Genauso auch die Diskette. Woher sollen also die jetzigen Schüler das kennen, wenn schon ihre Eltern Disketten und Kassetten seit 20Jahren nicht mehr nutzen? 

Da auch die Minidisc mittlerweile vergessen ist:IMG_20180304_104840.jpg.e4c0abde0cdc390d00cf7e23d80e4e59.jpg

 

Mir hat letztens jemand (bj 79) von  "MDs" erzählt. Ich kannte die nicht !

ich (bj 91) bin mit kassetten im auto aufgewachsen.  MDs waren zu meiner zeit wohl schon out, kassetten gabs aber immernoch.

LP haben meine eltern auch gehört. Die alten sachen. Alles ab Brothers in Arms war CD.

Statt CD kann man heute fast alles als LP plus download kaufen...find ich auch eigentlich cool.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
foxymail

Minidiscs waren damals toll, viel robuster wie CDs, die minidiscplayer waren klein und ideal zum Radeln oder anderen Sportarten und die Discs sprangen oder hingen so gut wie nie bei Erschütterungen, ganz anders die portablen CD Player (mit oder ohne Puffer), zudem hielt der Akku viel länger.

Leider hat Sony kurz vor ihrem Ende die MP3 Speichermöglichkeit doch noch verworfen, ansonsten hätten sie sich vielleicht noch länger gehalten - zumindest bis die Speicherchips günstiger wurden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
soleil

Kassette auch  noch heute,mein Radio im Volvo.

 

Gruß

Peter

_radio-sc-805-premium-sound-system-volvo-850-960-c70-s70-v70-wieruszow.jpg

bearbeitet von soleil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kirunavaara

Genau dieses Radio ist auch in unserem Winter-Volvo. Eins der besten Cassettenradios, die ich bisher hatte - und es wird auch fleißig benutzt. Den Xantia habe ich auch extra von CD auf Cassette zurückgebaut, weil ich unterwegs immernoch am liebsten von MC höre. Nicht, weil es tatsächlich besser wäre als moderne Lösngen, da bin ich realistisch. Sondern eher, weil die Cassetten so ein Hobby von mir sind, das ich nie ganz aufgegeben habe.

Minidisc? Ja, die gab's mal Mitte der 90er... haben sich aber nie wirklich durchgesetzt. Zu teuer und zu unkompatibel. Cassetten- und CD-Player hatte dagegen fast jeder. Also haben wir im Freundeskreis damals die MD komplett ignoriert und sind von der MC direkt auf CD-R umgestiegen. Nur um dann 10-15 Jahre später festzustellen, daß die Hälfte der gebrannten CDs nicht mehr lesbar sind, während die ollen Cassetten weiterhin einfach laufen.

Große Autos hatte in meinem Umfeld fast niemand in jungen Jahren. Ein Mädel fuhr den abgelegten W123 von Papa weiter, was schon einen gewissen Spaßfaktor hatte: 1,55 m Mensch bewegt ein Riesenschiff mit Riesenlenkrad. Ansonten hatten alle die üblichen Verdächtigen wie Corsa, Polo, Golf, Kadett, Twingo, Clio, Fiasko, kleine Japaner, das höchste der Gefühle war ein geerbter BMW 316... dagegen war mein Visa schon ungewöhnlich genug. Und er durfte oft ran für gemeinsame lange Fahrten, denn das konnte er besser als all die anderen Kisten.

Viele Grüße,
Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ebby Zutt

R4 und Fourgonette Schiebefenster offen und Tom Waits, damit konnten die meisten meiner Altersgenossen auch nix anfangen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

In der Ente hör ich auch noch gern von Kassette. Hab so 50-60 MCs, die älteste irgendwas aus den 70ern und die neuste von 2016.

Bei mir auf der Berufsschule fuhren viele Golf2 (Golf3 wurde total ignoriert), Polo2, E-Kadett, C-Corsa,  AstraF, Fiesta3 etc.man sah aber auch BX, Fiat Tempra, Honda Prelude, Toyota Celica, VW Variant, Nissan Primera, BMW 3er(E46) etc. Einer träumte gar von einem Opel Diplomat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ulrich T

Beim Kauf meines ersten CX war ich 25 und damit aus heutiger Sicht auch noch sehr jung. Die Musik war dann teilweise auch recht laut, was man in den Ninetees halt gehört hat, Face No More, Pixies, Massive Attack (nicht ganz so laut)... Als meine Freundin dann als Streetworkerin anfing konnte sie die Bratzen mit der Tieferlegung per Hebel (war noch eine Serie I) maßlos beeindrucken. Letztlich fuhr sonst niemand in meinem Alter und Umfeld solch ein Auto und das fand ich gut. Die DS waren leider damals schon zu teuer, zumindest für meinen seinerzeitigen Geldbeutel. Sonst wären meine Freunde und ich auch mit lauter Neunzigermucke in der DS durch die Gegend gerollt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uwe.v11

Bei uns war Flossendaimler mit Diesel und Kraan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ebby Zutt

Kraan (1. Konzert der Reunion) waren 2014 der Grund, warum ich zum Herzberg fuhr. Die haben gespielt und das Publikum wollte mehr Zugaben als sie konnten.

Damals mit dem C5....

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter
vor einer Stunde, uwe.v11 sagte:

Bei uns war Flossendaimler mit Diesel und Kraan

Diesel?

 

bearbeitet von badscooter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uwe.v11
vor einer Stunde, Ebby Zutt sagte:

Kraan (1. Konzert der Reunion) waren 2014 der Grund, warum ich zum Herzberg fuhr. Die haben gespielt und das Publikum wollte mehr Zugaben als sie konnten.

Damals mit dem C5....

Ebby

da war ich auch!!

im Daimler lief auch Splif

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
Am 3.3.2018 at 18:16 , Ulrich T sagte:

Ich weiß nicht, wann Du jung warst, aber "Drecksmusik" gab es schon immer. Es ist ein allgemeines Phänomen, dass die Menschen dazu neigen, Erscheinungen der Neuzeit im Vergleich zu den Verhältnissen, die in ihrer Jugend herrschten, abzuwerten.

Ja, das kenn ich aus Erzählungen auch von meinen Eltern. So die Nachkriegsgeneration, die sich angepassterweise sozialverträglich gaben und statt Janis Joplin eher Jazz oder Elvis Presley hörten. "Negermusik" soll das in den Augen meiner Grosseltern aber alles sowieso gewesen sein.

Nicht, dass meine Eltern die Lehre draus gezogen hätten: Was ich und meine Geschwister hörten, und das reichte von den späten Sechzigern bis in die späten Neunziger, war eben auch alles nur Quatsch.

Und ich stelle mittlerweilen selber fest, wie schwer das fällt, Musikmässig mit der Zeit zu gehen, obschon eigentlich die Richtungsansage der sowieso manipulierten Charts ja so wenig Durchschlagskraft hat, wie noch nie seit Erfindung der Schallplatte.

vor 22 Stunden, Wurzelsepp sagte:

Man startete das Tape oder die LP und hat dann, bis der letzte Ton verklungen war auch nichts mehr daran geändert, außer vielleicht lauter gemacht, sofern es ging.

Alles andere war Frevel. Für mich ist es heute noch so. In der Kirche quatscht ja auch keiner dem Pfarrer bei der Predigt dazwischen.

...

 Wenn da einer ins Mikro brüllt, als hätte in der weiße Hai an der wichtigsten Stelle "an der Angel", dann werde ich, was ich natürlich durch nicht hören vermeide, doch sehr schnell aggressiv. Also etwas, was ich nicht verstehe. Ich bin aber, in diesem speziellen Fall etwas nachsichtig und hoffe immer noch auf Besserung.  ;)

Einer der Vorzüge des Älterwerdens ist, dass man so Sachen wie ne eigene Wohnung uns ein eigenes Auto hat... Schreibt einem keiner mehr vor, was da zu laufen hat. Weder ein pubertierendes Alpha-Tier noch sonstiger Gruppenzwang, und man lernt mit den Jahren auch, dass Musik nur eines von vielen Dingen ist, die das Leben lebenswert machen.

vor 20 Stunden, Ulrich T sagte:

Der popkulturelle Niedergang fing bereits mit W.A. Mozart an. Fragt mal Antonio Salieri!

So ist es. Ich war aber nicht dabei, weiss es also nicht aus erster Hand.

vor 6 Stunden, silvester31 sagte:

Ich kann mit der modernen, aus dem PC gequollenen Musik auch nix anfangen. ABER wenn jemand Rap, HipHop oder aktuellen Pop hören möchte - von mir aus. Ich muß ja nicht. Ich hätte das hier auch eröffnet, wenn der C6 mit Metallica oder Iron Maiden in voller Lautstärke durch die Gegend gefahren wäre, was mir persönlich sehr viel eher zusagt. Nur wäre es genauso unpassend gewesen, in meinen Augen und Ohren.

Unpassend ist relativ. Wenn irgendwelche Benz-BMW-Audilenker nachts um dreie mit Bum-Bum-Bum durch den Ort wabern, dass ich das noch durch die geschlossenen Schallschutzfenster mitkriege, dann hab ich auch kein Problem damit, die Boxen in meinem Auto mal zu entstauben. Zumal ein C1 innen lauter als aussen ist, man also allen Grund für laute Musik hat... Und mir ist da auch egal, ob das nun gerade E-Gitarre mit harmonischem Moll ist oder doch nur der Soundtrack von wahlweise Cool Runnings, The Blues Brothers oder Frieda. Oder eben doch nur EAV oder irgendwas sonst, datierend zwischen etwa 1885 und 2015... da bin ich mittlerweilen schmerzfrei, weil selbst die, die gar kein Radio haben, also Roller- und Mofafahrer es fertigbringen zu nerven, indem sie - warum hab ich noch nicht rausbekommen - genau vor meiner Wohnhöle den Motor aufheulen lassen. Und wenn sie dazu erst extra vom Gas müssen...

vor 5 Stunden, XMechaniker sagte:

Mir hat letztens jemand (bj 79) von  "MDs" erzählt. Ich kannte die nicht !

ich (bj 91) bin mit kassetten im auto aufgewachsen.  MDs waren zu meiner zeit wohl schon out, kassetten gabs aber immernoch.

LP haben meine eltern auch gehört. Die alten sachen. Alles ab Brothers in Arms war CD.

Statt CD kann man heute fast alles als LP plus download kaufen...find ich auch eigentlich cool.

Ich hab nie MD besessen. Zu teuer, zu unflexibel, und dann auch noch schwer zu bekommen. Ich hatte dafür zu der Zeit CD-Player mit MP3-fähigkeit. Flexibler, billiger, und man konnte sich die Musiksammlung für unterwegs auf eine oder vielleicht zwei Scheiben brennen. Und wenn die mal hin waren, wurden sie einfach neu gebrannt.

Sony hats bei den MD mit dem Kopierschutz übertrieben... CD und MP3 konnte man sich in der Reihenfolge herstellen, wie man wollte. Bei MD ging das nur mit noch viel teureren Recordern und dann auch noch genauso umständlich wie bei Kassetten, klanglich aber etwa auf dem Niveau von MP3. Brauchte wirklich kaum einer, sowas. Kein Wunder, dass das eine Totgeburt war...

Das auszulassen war das einzig logische und sparte viel vom damals noch knapperen Geld.

Bei Downloads bin ich noch nicht angekommen. Mich haben die zu Anfang vergrault mit Minimalleistung und exzessivem Kopierschutz, und die Scharte wetzen die auch nicht mehr aus.

Ich hab auch in den frühen Nullerjahren mehr als Einmal eine CD wieder zurückgebracht und mein Geld zurück verlangt, weil der Kopierschutz verhinderte, dass ich die auf allen meinen CD-Playern abspielen konnte.

Wer in die Charts will, so damals meine Argumentation, muss Scheiben verkaufen, die auch funktionieren.

Und mit Musik, die ich mir selber herunterladen muss, und dann auch noch das Risiko eingehe, dass der Download nicht klappt oder die MP3 wegen kopierschutz nicht abspielbar ist, und ich dann ohne Geld, ohne Musik und ohne Ansprechpartner dastehe, damit fang ich gar nicht erst an. Genauso, wie ich kein Geld für Streaming ausgebe.

Wenn ich mir Musik kaufe, dann auf einem Datenträger, den ich nicht auch noch selber herstellen muss, und der somit eben nicht nach drei bis fünf Jahren nicht mehr lesbar ist. Das kost mich dann auf Zeit weniger als ein Streamingabo, und ich muss mir dann auch keinen connected car kaufen... Die Scheisse funktioniert doch eh nur mit den 3 meistverkauften von den aktuellsten Smartphones, und Updates kann man immer dann knicken, wenn man sie unbedingt bräuchte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ebby Zutt

@ Uwe: war mein bisher letztes mal, hätten wir ein Bier zusammen trinken können. Nina, Tull, who... Alles Rentner heute :rolleyes:

Deshalb noch was "neueres":

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uwe.v11

Super,geil B)

ich bleib immer dran und bleibe nicht stehen

bearbeitet von uwe.v11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gastposter
vor 8 Stunden, silvester31 sagte:

Hallo ? Ausfahrbarer Spoiler ? Das kann kein BMW....

Sorry, das Ding sieht doch kein Mensch, wenn die Karre an der Straße steht-außer die Technik hat versagt- Da muss es schon oldschool-tuning sein!!!! :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden