tv56

XM Y4 V6 24V KEILRIEMEN abgesprungen

Empfohlene Beiträge

tv56

Hallo Forum,

beim ausparken ging heute plötzlich die Ladekontrolllampe an - und auch die hydraulik-Kontrollleuchte - die kurz vorher erloschen war - sagte: STOP!

Der Rippenriemen war abgesprungen.........ich glaube mein V6 BJ. 97 - mit Klima, hat nur einen Riemen......auf jeden Fall ist nur einer zu sehen und der baumelt jetzt traurig rum.......ich hab den Wagen dann mit Ach und Krach wieder eingeparkt - der Riemen an sich sieht unverdächtig aus - keine Risse, oder Abnutzungen erkennbar......ich hab schon das Forum durchsucht - aber wirklich Hilfreiches zu meinem Problem leider nicht gefunden.....

Ziemlich ratlos,

grüßt

Thomas

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Es ist ein Riemen V6 (jedenfalls schließe ich das aus der Hydraulikleuchte)

Guck mal vom rechten Radkasten auf den Riementrieb. Dazu die Radhausverkleidung abmachen.

Es könnte natürlich der Keilriemen sein oder ein kaputter Riemenspanner/Spannrolle. Die Riemenscheibe auf der Kurbelwelle würde ich auch prüfen. Aber wenn der äußere Ring abspringt, dann passiert meist mehr.

Lichtmaschine. oder Klimakompressorrollen würde ich erst mal nicht verdächtigen.

Viel Glück

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tv56
vor 32 Minuten, XMbremi sagte:

Es ist ein Riemen V6 (jedenfalls schließe ich das aus der Hydraulikleuchte)

Guck mal vom rechten Radkasten auf den Riementrieb. Dazu die Radhausverkleidung abmachen.

Es könnte natürlich der Keilriemen sein oder ein kaputter Riemenspanner/Spannrolle. Die Riemenscheibe auf der Kurbelwelle würde ich auch prüfen. Aber wenn der äußere Ring abspringt, dann passiert meist mehr.

Lichtmaschine. oder Klimakompressorrollen würde ich erst mal nicht verdächtigen.

Viel Glück

Der Wagen sprang ganz normal an - nachdem er ca. 1 Stunde geparkt war - die Hydraulikkontrollleuchte ging aus und ich bin losgefahren......dann ging plötzlich die Ladekontrolllampe an (ohne verdächtiges Geräusch, oder sonst was) ......als ich nachgesehen hab, was da los ist, sah ich, dass der Keilriemen nicht mehr da sitzt, wo er soll.....er ist aber noch voll intakt - aber natürlich ohne Funktion....zurück in die Parklücke kam ich dann nur noch mit angezogener Handbremse (wegen fehlender Hydraulik).....es ist der Riemen V6.......der Motor läuft völlig normal.....der Keilriemen war bis jetzt auch völlig unverdächtig.....allerdings hat er heute morgen nach Kaltstart anfangs ein wenig gequietscht....ich dachte, das liegt an der Kälte.....der Wagen wurde tagelang nicht bewegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Danke für deine Beschreibung - aber das ändert nichts an der Ursachenforschung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tv56
vor 24 Minuten, XMbremi sagte:

Danke für deine Beschreibung - aber das ändert nichts an der Ursachenforschung.

Blöde Frage: kann der Keilriemen einfach SO abrutschen.....bei meiner bisherigen Recherche kam raus, dass es offenbar geringfügig unterschiedliche Größen gibt (angeblich eine Rippe) und wenn man den etwas zu großen verbaut gibt es Probleme. Das gilt zumindest für den tct.....über den Riemen V6 hab ich nichts gefunden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 7 Minuten, tv56 sagte:

Blöde Frage: kann der Keilriemen einfach SO abrutschen.....bei meiner bisherigen Recherche kam raus, dass es offenbar geringfügig unterschiedliche Größen gibt (angeblich eine Rippe) und wenn man den etwas zu großen verbaut gibt es Probleme. Das gilt zumindest für den tct.....über den Riemen V6 hab ich nichts gefunden...

Du bist überfordert. Laß einen Mechaniker ran

  • Like 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tv56
vor 1 Stunde, jozzo_ sagte:

Du bist überfordert. Laß einen Mechaniker ran

Vielen Dank für den Hinweis - aber deswegen (Überforderung) suche ich ja Hilfe beim freundlichen Forum :)

Ich hab schon einmal den Keilriemen bei meinem XM 2.5 gewechselt .......und habe (insgeheim) gehofft (beim tct soll es ja einhändig möglich sein), dass es beim V6 ein wenig einfacher geht.......

Da es diesmal unter verschärften Bedingungen stattfinden muss (JanzWeitDraussen), wäre ich halt gerne auf alles vorbereitet.

Deshalb noch einmal die dringlichsten Fragen:

Hat der Riemen V6 EINEN oder ZWEI Keilriemen?

Wie kommt man an Spanner und Spannrollen dran? (beim 2.5 hab ich den Motor abgesenkt)

Gibt es eventuell (Wunder gibt es ja manchmal) die Möglichkeit, den Keilriemen auf unkonventionelle Weise zu befestigen (soll nur ein paar km halten), ohne das halbe Auto zu zerlegen?

Ich wäre gern unterfordert!

bearbeitet von tv56

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

der V6 hat EINEN Keilrippen-Riemen.

Alles andere ist Glaskugel. Daß dein Keilriemen allem Anschein nach intakt zu sein scheint, läßt auf irgend einen Fehler der anderen beteiligten Komponenten schließen:

Spannrolle,

Keilriemenscheibe

Riemenscheibe Pumpe

Riemenscheibe Lichtmaschine

Riemenscheibe Klimakompressor

aber selbst das ist Glaskugel, weil der Keilriemen eben doch kaputt sein könnte.

An alle Komponenten kommst du am besten von der Seite aus dem Radhaus dran - aber das schrieb ich schon.

Weitere Tips fallen mir nicht ein: hinfahren und ein genaues Bild machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tv56
vor 13 Minuten, XMbremi sagte:

der V6 hat EINEN Keilrippen-Riemen.

Alles andere ist Glaskugel. Daß dein Keilriemen allem Anschein nach intakt zu sein scheint, läßt auf irgend einen Fehler der anderen beteiligten Komponenten schließen:

Spannrolle,

Keilriemenscheibe

Riemenscheibe Pumpe

Riemenscheibe Lichtmaschine

Riemenscheibe Klimakompressor

aber selbst das ist Glaskugel, weil der Keilriemen eben doch kaputt sein könnte.

An alle Komponenten kommst du am besten von der Seite aus dem Radhaus dran - aber das schrieb ich schon.

Weitere Tips fallen mir nicht ein: hinfahren und ein genaues Bild machen.

Also.....auseinander schrauben - Fehler analysieren....Teile besorgen...reparieren!

Prinzipiell kein Problem......NUR, da das Auto in der Pampa steht, müsste ich NACH auseinander schrauben und analysieren - wieder zusammenschrauben - Teile besorgen - auseinanderschrauben und dann reparieren!

Deshalb PLAN B: wie packt man einen XM ohne Hydraulikfunktion am besten auf einen Trailer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp

Neue Kurbelwellenriemenscheibe und neuen Riemen besorgen, Rad und Radhausschale weg, Riemenscheibe austauschen, Riemen drauf, Radhausschale rein, Rad dran und fahren.

Oder einen fähigen Abschlepper mit passend tiefem Trailer anheuern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi
vor 20 Minuten, tv56 sagte:

Also.....auseinander schrauben - Fehler analysieren....Teile besorgen...reparieren!

Prinzipiell kein Problem......NUR, da das Auto in der Pampa steht, müsste ich NACH auseinander schrauben und analysieren - wieder zusammenschrauben - Teile besorgen - auseinanderschrauben und dann reparieren!

Deshalb PLAN B: wie packt man einen XM ohne Hydraulikfunktion am besten auf einen Trailer?

in genau dieser Reihenfolge.

Trailer am besten kippbar und an Vorder und Hinterachse Werkstücke a la Aufbockwerkzeug einlegen:

Herbert, du kannst nicht mit Sicherheit sagen, daß es die Riemenscheibe ist.

 

bearbeitet von XMbremi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
vor 25 Minuten, XMbremi sagte:

 

 

Herbert, du kannst nicht mit Sicherheit sagen, daß es die Riemenscheibe ist.

 

Stimmt, kann ich nicht.

Aber das berichtete Quietschen beim anlassen deutet doch sehr auf eine jetzt wirklich zweiteilige KW-Riemenscheibe hin. Was soll denn da sonst defekt sein ? Von mir aus noch einen Riemenspanner mitnehmen, das wars dann aber auch.

bearbeitet von Wurzelsepp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Falls der Wagen mal eine andere Hydraulikpumpe bekommen hat: Es werden regelmäßig Pumpen für den Riemen-V6 verkauft, die nicht für den V6 passen. Es gibt beim 14 verschiedene Hydraulikpumpen der 6-Kolben- und 6+2-Kolben-Bauart, und nur eine davon paßt beim Riemen-V6. Da fliegt dann natürlich gern mal der Riemen. Einige Anbieter ignorieren das oder wissen es nicht.

bearbeitet von TorstenX1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 9 Stunden, Wurzelsepp sagte:

Stimmt, kann ich nicht.

Aber das berichtete Quietschen beim anlassen deutet doch sehr auf eine jetzt wirklich zweiteilige KW-Riemenscheibe hin. Was soll denn da sonst defekt sein ? Von mir aus noch einen Riemenspanner mitnehmen, das wars dann aber auch.

Naja, da fallen mit schon noch andere Qietschmöglichkeiten ein: Falscher Riemen, zu lockerer Riemen, blockierende Rolle....Bremi hat das so schön aufgezählt.

bearbeitet von jozzo_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tv56
vor 7 Stunden, TorstenX1 sagte:

Falls der Wagen mal eine andere Hydraulikpumpe bekommen hat: Es werden regelmäßig Pumpen für den Riemen-V6 verkauft, die nicht für den V6 passen. Es gibt beim 14 verschiedene Hydraulikpumpen der 6-Kolben- und 6+2-Kolben-Bauart, und nur eine davon paßt beim Riemen-V6. Da fliegt dann natürlich gern mal der Riemen. Einige Anbieter ignorieren das oder wissen es nicht.

Schwer zu sagen, ob der Wagen mal eine neue Hydraulikpumpe bekommen hat - wenn, dann ist es ein paar Jahre her.....welche Pumpe ist denn die richtige??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

Hinfahren und vielleicht einfach einen Auskenner mitnehmen.

Wenn der XM ein paar Jahre mit Pumpe und Keilriemen gelaufen ist, dann scheint zumindest technisch alles korrekt gewesen zu sein und es geht eher um normalen Verschleiß der technisch Beteiligten.

Einzig das Quietschen ist ein Symptom, das auf Riemenscheibe oder Spannrolle hindeutet. Aber mehr auch nicht.

So, und nun möchte ich doch gern mal wissen, wie die Sache ausgeht.

Wo steht der XM denn?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AndreasRS

Hallo,

ich würde einfach mal gucken, ob alle Riemenscheiben sich ohne großen Widerstand drehen lassen.

Grüße
Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 15 Stunden, tv56 sagte:

Also.....auseinander schrauben - Fehler analysieren....Teile besorgen...reparieren!

Prinzipiell kein Problem......NUR, da das Auto in der Pampa steht, müsste ich NACH auseinander schrauben und analysieren - wieder zusammenschrauben - Teile besorgen - auseinanderschrauben und dann reparieren!

Deshalb PLAN B: wie packt man einen XM ohne Hydraulikfunktion am besten auf einen Trailer?

Ein 97er XM hat AntiSink, ich verstehe gerade nicht ganz wo hier das Problem bei der Verladung auf einen Trailer gesucht wird...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 12 Minuten, AndreasRS sagte:

Hallo,

ich würde einfach mal gucken, ob alle Riemenscheiben sich ohne großen Widerstand drehen lassen.

Grüße
Andreas

Die Hydraulikpumpe sollte einen heftigen Widerstand bieten, weil sie beim Drehen Druck aufbauen möchte.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tv56
vor 3 Stunden, bx-basis sagte:

Ein 97er XM hat AntiSink, ich verstehe gerade nicht ganz wo hier das Problem bei der Verladung auf einen Trailer gesucht wird...

Lässt sich kaum lenken und steht ziemlich zugeparkt - Tiefstellung würde gerade noch fehlen.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tv56
vor 6 Stunden, XMbremi sagte:

 

Wo steht der XM denn?

 

Im idyllischen Wienerwald.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 29 Minuten, tv56 sagte:

Lässt sich kaum lenken und steht ziemlich zugeparkt - Tiefstellung würde gerade noch fehlen.......

Im Vergleich zum CX ohne Hydraulikpumpe das reinste Kinderspiel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tv56
vor 15 Minuten, bx-basis sagte:

Im Vergleich zum CX ohne Hydraulikpumpe das reinste Kinderspiel...

Ich war ziemlich erstaunt, WIE manövrierunfähig das Auto ganz ohne Hydraulik ist.....wenn sich der Keilriemen auf einem Alpenpass, bergab in der Kurve verabschiedet, möchte ich nicht Fahrer sein! Beifahrer auch nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 12 Minuten, tv56 sagte:

Ich war ziemlich erstaunt, WIE manövrierunfähig das Auto ganz ohne Hydraulik ist.....wenn sich der Keilriemen auf einem Alpenpass, bergab in der Kurve verabschiedet, möchte ich nicht Fahrer sein! Beifahrer auch nicht!

Ich möcht auch nicht in einem Auto sitzen wo der Fahrer die Druckspeicherkugel nie getauscht hat

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden