Sign in to follow this  
Dirk hy

Zusammenbau Fahrschemel

Recommended Posts

Dirk hy

Ich habe einen total zerlegten Fahrschemel und ein paar Erinnerungslücken zum Zusammenbau der Einzelteile....:-) Deshalb hier mal die Frage an die Spezialisten...

1. Die Torsionsstäbe haben farbige Markierungen, einer 1 blauen Ring, der andere 2 blaue Ringe, welcher Stab kommt in Fahrtrichtung auf welche Seite und werden die Stäbe mit der Markierung nach Vorn oder Hinten eingebaut ?

2. Die Reihenfolgen der Abstandsringe der Achsschenkel, ich habe je Seite 2 große Scheiben und 3 kleine Ringe.... (beim Ausbau leider auseinandergefallen, sodaß ich die Reihenfolge nicht festhalten konnte) Auf dem Foto (nicht meine Teile) sind nur 2 kleine Ringe abgebildet und eine Reihenfolge ist so auch nicht erkennbar......

Wer kann helfen? HY Baujahr nach 1963 aber noch mit doppelten Stoßdämpfern.

Viele Grüße

Dirk HYIMG_5400.JPG.e19be16f93ce605efe5a9a6cb8a3e07f.JPG

img_2110.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk hy

Also rechter Torsionsstab mit 1 Farbmarkierung, linker mit 2 Farbmarkierungen (ich hoffe in Fahrtríchtung gesehen).

Dann noch die Frage mit welcher Seite nach Vorn,

IMG_5441.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hy1600

dürfte eigentlich egal sein, wird doch in die gleiche Richtung verdreht (rechts bzw. linksrum). Wichtig ist die Richtung der Vorreckung (Fleißgrenzenverschiebung) der Dinger. Sie müssen so beim Einfedern beansprucht werden wie bei der Vorreckung, sonst können sie brechen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
UNI-HY
vor 10 Stunden schrieb Dirk hy:

Dann noch die Frage mit welcher Seite nach Vorn,

Grobrichtung ohne Manual (aus den Kopf), Innengewinde = Vorn, kleine Verzahnungslänge = Vorn, gross Verzahnungslänge = hinten

Share this post


Link to post
Share on other sites
UNI-HY
Am 5.6.2018 um 18:07 schrieb Dirk hy:

2. Die Reihenfolgen der Abstandsringe der Achsschenkel

img_2110.jpg

Für die Zuordnung und Montageposition als Helfer der ET Katalog:

32905533xw.jpg

32905570pw.jpg

Mit Gruss UNI-HY

Edited by UNI-HY
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk hy

Weiter gehts mit dem Zusammenbau des Fahrschemels...

Die oberen Schwingarme sind montiert, gibt es Angaben mit wieviel Moment die Mutter der der Hülse des oberen Schwingarms (Nr. 10 in der Ersatzteilzeichnung) angezogen werden muß? Oder sollte der Schwingarm leicht zu bewegen sein? Beim Demontieren fällt der Schwingarm nach Ausbau der Radnarbe ja einfach runter...!

Je nachdem wie die Mutter Nr. 10 angezogen wird, ist dann auch die Beweglichkeit.

Bei den unteren Schwingarmen finde ich unterschiedliche Zeichnungen im Rep.-Handbuch Nr.144, siehe Anhang, einmal gibt es auf beiden Seiten der Silentbuchsen Unterlegscheiben, einmal nur einseitig....

Kann jemand dazu eine Aussage machen?

Gruß Dirk HY

 

IMG_5849.1.jpg

IMG_5850.1.jpg

IMG_5833[2].JPG

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk hy

Am Wochende war wieder Zeit etwas weiter zu kommen, also wegen der Unsicherheit mit den Unterlegscheiben unterer Schwingarm, habe ich einen weiteren Fahrschemel zerlegt und dort habe ich auch nur eine Unterlegscheibe vorgefunden, somit gehe ich davon aus das die Zeichnung "Schnitt durch Einstellhebel die richtige ist (habe bei den demontierten Dinge des neu aufzubauenden Fahrschemels auch keine weiteren Scheiben gefunden. Also wie im Handbuch beschrieben alles zusammengesetzt.... hier geht es allerdings nicht immer der Reihe nach zu, z.B, steht im Handbuch das man die o.g. Scheiben erst nach Einbau des Schwingarms incl. der Zahn-Keilwelle und nach Einbau der Sicherungsschraube einbauen soll, dies ist dann aber nicht mehr möglich, muß also vorher passieren.... das nur ein Beispiel.

Martin hat mir dann das Einstellwerkzeug MR-3350-20 aus dem HAndbuch gebaut, damit war die Montage der unteren Schwingarme dann kein Problem mehr. Soweit alles gut. Das Einstellwerkzeug hat dann noch ein 2. Maß zum Einbau des Torrsionsstabes.... hier soll man mit einem Hebel die Vorspannung erzeugen, wie das erfolgreich gehen soll ist mit noch ein Rätsel, da diese ja dann in den Silentbuchsen verdreht werden müssen ist hier ein enormer Kraftaufwand notwendig.... na mal schauen, nochmal in aller Ruhe alles durchgehen, vielleicht gib es ja noch einen Fehler....

Nächstes Problem ist die Einstellung der Schwingarme, ich hatte die Arme ja nicht auseinander und trotzdem ist das notwendige Maß von 40 +- 0,9mm zwischen Traverse und Anschlag Kugelkopf nicht zu erreichen.... auch hier nochmals alles überprüfen und ggf. dann doch die Einzelteile der oberen Schwingarme lösen und die Einstellung vornehmen. Bei den unteren Schwingarmen soll das mit dem Unterlegen von Scheiben erfolgen.... Gibt es sonst noch jemanden der diese ganzen Arbeiten schon einmal durchgeführt hat? Wäre evtl. hilfreich.

Gruß Dirk  HY

Bild: Einbau unterer Schwingarm mit Einstellwerkzeug

IMG_5921[1].JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ansgars

Hallo Dirk,

um die obere Kronenmutter anzuziehen muss das Fahrzeug auf den Rädern stehen, weil sich sonst die Silentblöcke verspannen. Steht so im NL - Handbuch. Das Drehmoment ist unbekannt. Tom hat es bei den bisherigen Fahrschemeln mit dem Hakenschlüssel mit Gefühl festgezogen.

Die Anzahl der Scheiben unten kann wohl je nach Baujahr unterschiedlich sein. Tom hat es bisher wie folgt gemacht:

Ein große Scheibe vor den vorderen Arm, unter den vorderen Silentblock kommen die Dreiecksbleche zur Einstellung.

Wie genau das eingestellt wird- muss mir Tom noch einmal erklären.

Die Vorspannung hat Tom mit einem Spanngurt erzeugt, gegen einen am Fahrschemel befestigten Balken. Wie genau - ich werde ihn befragen.

Grüße

Ansgar

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk hy

Das mit dem Spanngurt ist schon mal ein guter Ansatz, unter dem Fahrschemel einen Balken und dann zu beiden Seiten mit Spanngurten, das könnte klappen,

Danke !

Gruß Dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dirk hy

Spanngurte habe ich nicht genommen, aber wenn der obere Schwingarm mit einem Holzklotz in Position gehalten wird, kann man gut einen Wagenheber ansetzen und kann damit den unteren Schwingarm in die notwendige Position mit dem Maß von 382mm bringen um den Torrsionsstab einzusetzen..... das war einfach, jedoch habe ich das Ganze dann noch einmal gelöst und war davon ausgegangen, dass der untere Schwingarm dann wieder in die vorab eingestellte Position mit den 345mm zurück geht. Dies war jedenfalls nicht der Fall. Wofür dann die Einstellerei vor Einbau der Torrsionsstange? Haben sich die Silentblöcke verdreht? Alles nicht so ganz klar.

Dann laß ich auf einer holländischen Seite noch, das nach Baujahr Nov/ 1969 der Abstand zwischen der Traverse und den Kugelköpfen nicht wie im Buch 444 angegeben 40 +- 0,9mm betragen soll sondern nur 31,5 +-0,5mm ????? Mein Fahrschemel hat ja noch die 2 Stoßdämpfer vorn, gilt hier noch das Maß von 40mm?

IMG_5933[1].JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ansgars

Urlaubsmitbringsel

tumblr_pd5f3uXMTQ1w7vqg4o1_540.jpg

Ich werde das Zerlegen detailliert dokumentieren

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ansgars

Hallo Dirk, Tom erklärt es mir gerade und es soll wie folgt sein:

Der untere Arm wird zum Einbau der Torsionsstange nach unten auf Spannung gebracht, dann geht der Torsionsstab spannungsfrei in der richtigen Position rein. Dann ist der Silentblock nach unten gespannt. Sobald dann das Fahrzeug aufsetzt kommt soviel Druck drauf, dass der Silentblock dann halbwegs in die Mittelstellung kommen sollte.

Dann federt er aus dieser Stellung in beide Richtungen.

 

Zu den 40 mm: Dieses Mass wird ja durch die Zahl an Einstellscheiben (89) entsprechend anpasst. Wenn Du also zusammenbaust, sollte das Mass in etwa stimmen und der Unterschied 40 zu 31 mm sollte zu erkennen sein.

Grüße Ansgar und Tom

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this