Jump to content

Verkaufe DS 23 Pallas HA von 1974


ACCM Alex

Recommended Posts

Hallo,

tja, was soll ich sagen...

Dass ich das mal ernsthaft in Erwägung ziehen würde, habe ich für mich selbst immer verneint und habe es mir auch irgendwie nie vorstellen können:

Ich biete hier meine DS 23 Pallas Halbautomat Baujahr 1974 zum Verkauf an. Farbe ist blanc meje, innen Pallas-Velour in rot gestreift.
Aktuell und seit 2004 läuft der Wagen bei mir auf 07er-Kennzeichen und hat bzw. benötigt daher keine gültige Hauptuntersuchung. (Langjähriges 07er Kennzeichen mit Bestandsschutz!)
Hier für eine etwaige Zulassung eine HU/ AU zu machen, ist aber kein Problem.
An Kilometern stehen knapp 50.000 auf dem bekannterweise 5-stelligen Tacho. Wieviel es wirklich sind kann ich nicht nachvollziehen, gehe aber von vielleicht 250.000 oder 350.000km aus.

Der Grund für den angedachten Verkauf ist eigentlich banal:

Schon seit längerem fahre ich sie nur noch sehr wenig, die letze Fahrt war im April diesen Jahres. Das hat vor allem Zeitgründe, da ich mich zum Juni beruflich neu orientiert habe.
Da sie zum Herumstehen defintiv zu schade ist kann ich mir nun vorstellen, sie in pflegende, liebevolle Hände abzugeben.

Eine Bescheinigung des Conservatoire Citroën von 2005 liegt übrigens vor, die sie als echte Pallas ausweist. Das ist ja heutzutage bzw. schon seit längerem auch nicht mehr so selbstverständlich...

Ich habe den Wagen 2004 gekauft, Erstauslieferung war im Juli 1974 in Frankreich. Danach habe ich den Wagen mit viel Freude bis 2005 gefahren und mich dann 2005 aufgrund einiger Elektrikprobleme und anderer Defekte zu einer grundlegenden Aufarbeitung entschieden, die ich bis 2009 in Eigenregie durchgezogen habe.
Den Wagen habe ich dazu bis aufs nackte Chassis zerlegt, intakte Originalteile wo möglich aufgearbeitet und ansonsten, sofern irgendwie erhältlich, bevorzugt nur NOS-Teile verbaut.
Über meine Arbeiten habe ich damals eine Fotoserie angefertigt, die auch den Zustand vorher/ nachher gut illustriert.
Ich habe Teilerechungen über ca. 7.000€ vorliegen, es wurden z.B. sämtliche Kabelbäume gegen neu gefertigte getauscht usw.

Bei meinen Arbeiten hatte ich den Anspruch, defekte oder einfach unschöne Teile zu tauschen oder aufzuarbeiten aber hier keine Restauration "besser als neu" durchzuführen, ein bisschen Patina und minimale Spuren der Jahre habe ich erhalten.
Der Wagen steht aber nach wie vor sehr schön da und ist uneingeschränkt präsentabel.
Meine Stammtischkollegen vom Stuttgarter Stammtisch werden das auf Nachfrage bestimmt gerne bestätigen.

Als derzeitiges "Problem", sofern man darin überhaupt eines sieht, muss ich nennen, dass der Wagen bei höheren Aussentemperaturen und entsprechendem Hitzestau unter der Haube gerne mal einfach ausgeht und dann auch eine gewisse Zeit benötigt, bis er wieder anläuft. Die Ursache dafür habe ich bisher immer noch nicht gefunden, getauscht habe ich aber schon eigentlich alle verdächtigen Teile inklusive NOS-Vergaser...
Das Thema hatte ich auch schon hier im Forum vorgestellt und es wurde entsprechend diskutiert.
Viele Nutzer würden das wahrscheinlich gar nicht merken bzw. es würde nicht auftreten, weil sie vielleicht nur bei mäßigen Temperaturen über Land fahren und nicht wie ich auch mal bei 35°C über die A5 und A8 von Stau zu Stau...

Ansonsten gibt es hier und da noch ein paar Kleinigkeiten, die man mal angehen könnte sofern sie einen stören. Beispielsweise sind die inneren Pallas C-Säulenverkleidungen mal neu zu beziehen, habe ich damals noch nicht mitgemacht, da es schlicht und einfach die Teile noch nicht gab, mittlerweile ja schon.
Der Lack ist auch nicht hundertprozentig einwandfrei, über die Jahre sind halt schon zwei, drei Kratzer dazugekommen, ebenso eine kleine Delle mit Lackschaden. Aber, wie gesagt, nur bei näherem Hinsehen erkennbar und absolut nicht störend.

Die Technik an sich ist einwandfrei, alles läuft störungsfrei und sehr gut. Letze Arbeiten waren Überholung von Hydraulikpumpe und Tausch des Hauptdruckspeichers. Weiterhin wurde durch mich immer alles erledigt, wenn etwas war.

Fotos kann ich bei Interesse gerne per email zusenden bzw. z.B. per Dropbox zur Verfügung stellen. Habe da zum einen die angesprochenen von meinen Arbeiten aber auch welche vom Wagen als Ganzes. Sind zwar schon ein paar Jahre alt aber es hat sich überhaupt nichts geändert über die Zeit...

Letztes Jahr habe ich für meine Versicherung als Aktualisierung ein Classic-Data Kurzgutachten machen lassen, in ich glaube 2010 hatte ich ein ausfürliches Gutachten machen lassen.
Ergebnis letztes Jahr Note 2- und ein Wiederbeschaffungswert in Höhe von 31.000,-€.

Da man aktuell zur Perfektionierung ein paar kleinere Sachen machen könnte sowie wegen der Problematik des Ausgehens habe ich meine Preisidee entsprechend angepasst bzw. das Genannte dabei berücksichtigt:

Preisidee sind VB 28.900,-€

Betonen möchte ich, dass dies kein Notverkauf ist, ich muss den Wagen nicht loswerden. Er steht hier absolut trocken und ist auch nicht im Weg.
Auch werde ich u.U. eher an jemanden verkaufen, der mir sympathisch ist als an jemanden, der den höchsten Preis zu zahlen bereit ist aber mir irgendwie nicht passt. Diesen Luxus gönne ich mir ;-)

Standort des Wagens ist 77694 Kehl an der französischen Grenze.

Bei weiteren Fragen: fragen!

Grüße

Alex

DS Sonnenuntergang 7.8.10 007.jpg

Antriebseinheit wieder im Fzg., Schwingarme eingebaut, Federzyinder montiert.jpg

Chassis leer frontal, bereits teilweise sauber.jpg

Motorblock mit neuen Lagerschalen Kurbelwelle, Kolben.jpg

ds 23 pallas 1.jpg

ds 23 pallas 12.jpg

ds 23 pallas 14.jpg

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...