Jump to content

XM V6: Detailfrage zum 4HP18 Automatikgetriebe


xmds2cv
 Share

Recommended Posts

Hallo Zusammen

 

Wie hier geschrieben

habe ich eben einen (2) XM V6 mit dem Kettenmotor und einer 4HP18 Automatik geschenkt bekommen und auch genommen.

Der frühere Besitzer blieb mit dem Wagen stehen, das Getriebe schaltete nur noch in den 1. und 2. Gang, plötzlich war kein Vortrieb mehr möglich. Ich habe erstmal das Automatenöl abgelassen und dann mit Dexron III  (https://www.amazon.de/gp/product/B07664XSQD/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1) wieder aufgefüllt und gleichzeitig den LM Getriebereiniger (https://www.amazon.de/gp/product/B002VPDU9A/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=UTF8&psc=1) reingekippt. 10 Min im Stand laufen gelassen, danach 2x mit neuem Dexron III gespült.

 

Fahrzeug lief wieder und schaltete einwandfrei. Nach 300km (ohne ein Problem) habe ich dann nochmals das ATF abgelassen und dann dieses Öl reingefüllt (http://www.meguin.de/meguin/produktdb.nsf/id/md_4875.html?OpenDocument&land=ME) plus das Additiv von LM für Automaten (https://www.amazon.de/gp/product/B004X63XVU/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1)

 

Danach hatte (habe) ich das Problem das der Automat beim Wechsel vom 1. in den 2. Gang quitescht. Es ist nur vom 1. in den 2. Gang.

Schaltet er ohne Last ( abwärtsfahrt oder ich beschleunige im 1. stark und lasse das Gas bei ca. 40kmh fallen damit er lastfrei in den 2. schaltet) quietscht er nicht.

Vom 2. in den 3. und in den 4. (auch mit Last und "Vollgas") gibt es keine Probleme und er schaltet schön weich.


Ich habe -aufgrund der guten Erfahrungen mit dem Mannol ATF - jetzt nochmals 3x das ATF abgelassen/ gespült und durch ein Dexron II (https://www.amazon.de/gp/product/B002K4UTB4/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1) ausgetauscht.

Beim ersten Spülen/ tauschen war keine Veränderung zu spüren, es quitschte weiter.

Beim zweiten Spülen war das Quietschen weg und jetzt beim 3. Mal ist es wieder da!

 

a) Kann das am -leicht- unterschiedlichen ATF Ölstand liegen (leicht unter der 80 Grad Markierung)?

b) Was kann die Ursache sein das es nur vom 1. in den 2. Gang quietscht?

c) Welches Bauteil könnte für das Quietschen verantwortlich sein? Gibt es Zugang von aussen oder muss das Getriebe raus?

d) Ich habe in einem anderen Thema gelesen das ein ZF Mitarbeiter sagte das mit dem Zusatz von "Lubegard" das (bekannte) Problemvom Quietschen behoben werden könne.

Wie sind da euere Erfahrungen?

e) Hat jemand von euch eine "Anleitung" / technische Unterlagen aus denen ersichtlich ist wie das Getriebe aufgebaut ist? Dann würde ich vielleicht eher begreifen warum es nur

vom 1. in den 2. Gang quietscht.

 

Ich seht, ich versuche alles um einen Getriebetausch hinauszuzögern.

Ich habe/ hätte eines bereit das ich aus einem gleichen XM (V6 Kettenmotor) mit 190'000km ausgebaut habe, welches gemäss dem Besitzer der beiden XM die ich nun habe weich und ohne Fehler geschaltet hat.

 Fragen über Fragen ich weiss......

 

Danke für eure Hinweise, Erfahrungen, Antworten und die Zeit die ihr euch dafür nehmt!

 

Gruss, Stefan

 

P.S. Nach 14 Jahren "V6 und Diravi Abstinenz" ist es einfach ein super tolles Gefühl so zu schweben!

 

Edited by xmds2cv
Link to comment
Share on other sites

Guest Cerberus

Interessant, meines hat macht wenn es kalt ist vom 1. in den 2. ein leicht schabendes Geräusch. Kann dir dazu leider auch nicht helfen bin aber genauso gespannt was die Profis für Tips außer rauschmeissen haben...

Edited by Cerberus
Link to comment
Share on other sites

Seltsam, daß es von Ölwechsel zu Ölwechsel mal da ist und mal nicht. Ich hatte dieses Quietschen beim 4HP14 im Xsara. Allerdings von 2 nach 3. Zweimaliger Teilölwechsel hatte dies damals komplett beseitigt. Komplett heißt, für ca. 30.000 km bis zum nächsten Teilölwechsel.

Ich weiß... hilft nicht weiter.

Edited by silvester31
Link to comment
Share on other sites

Bin heute nochmal ein bisschen gefahren. Der Automat hat zu 99 % ein schlechtes Schaltverhalten vom 1. in den 2. Gang -und nur dort.

Das andere 1% schaltet er auch vom 1. in den 2. sauber, "klar" und ohne quietschen. Es ist wohl nicht vom Öl abhängig

 

Also vemute ich das es mit der Steuerung zu tun hat.

Kommt man an die heran solange das Getriebe eingebaut ist (Seite oder von oben her)?

In der Anleitung zum Automaten steht drin das man den Fliehkraftregler, Hydraulikblock etc.  auch bei eingebautem Getriebe insatndsetzen kann.

Aber die haben wohl nicht mit Citroën gerechnet!

 

Was hier jemand mehr?

 

Danke und Gruss, Stefan

Link to comment
Share on other sites

Hast du schon im Fehlerprotokoll für das 4HP18 geguckt? Der müßte sicher irgendwo im Netz rumschwirren. Ich komme da erst wieder am Montag dran. Sind die Grundeinstellungen am Getriebe alle richtig: Bowdenzug für Gangwechsel und Kickdownbowdenzug? 

Und was genau meinst du mit "schlechtem Schaltverhalten"? Schaltet das Getriebe schlecht in den zweiten Gang oder zu spät, oder oder… 

Den Fliehkraftregler kannst du vom rechten Radhaus erreichen - alles im eingebauten Zustand. Könnte sein, daß eins der kleinen Plättchen im Fliehkraftregler kaputt ist. Jürgen_ hat vielleicht sogar noch ein paar Fotos parat, als wir das Getriebe mal auseinandergenommen haben. 

Ob der Steuerblock im eingebauten Zustand auszubauen ist, weiß ich leider nicht mehr. Wenn man die richtigen Schrauben löst, dann sollten die Platten zusammen bleiben (ähnlich wie beim 4HP20) Ich erinnere mich nur noch dunkel, daß man der Steuerblock in der richtigen Lage auseinander bauen sollte, sonst kullern die kleinen Kugeln durch die Gegend. Die findet man entweder nie wieder oder man weiß nicht mehr, wo die im Block platziert waren. Vielleicht kann sich der Elektroniker hier einschalten. Der hat schon einige 4HP18 gemacht. 

Noch kurz zum Öl: es mag vielleicht marginal sein, aber ich nehme immer das Getriebeöl von Meguin - die füllen für Liquid Moly ab. Bein Mannol habe ich bisher nur das LHM gekauft und war nicht ganz zufrieden. 

Gruß Martin

Link to comment
Share on other sites

Hallo Martin

 

Danke für Deine Hinweise! Das von Dir besagte Fehlerprotokoll habe ich dank einem Forenmitglied bereits auf meinem Rechner.

Mit "schlecht Schalten" meine ich nur das Quietschen beim Schaltvorgang vom 1. in den 2. Gang. Alle anderen Gänge quietschen nicht.

Die Zeitpunkte fürs Schalten stimmen bei allen Wechseln soweit, also nicht zu früh und nicht zu spät.

 Allerdings sieht der Magnet nach nur 20 km Fahrt -nach vorheriger Reinigung und Wechsel des Öls- so aus:

meeobagc.jpg

 

Beim letzten Mal fand ich diesen Span (ca. 8mm lang).

7kv7r2d2.jpg

Könnte der vom Quietschen her kommen weil beim Schaltvorgang -was das Quietschgeräusch auslöst- Material abgetragen wird oder die Lamellenkupplung welche für den 1. Gang verantwortlich ist ganz einfach durch ist?

Dagegen spricht aber das in seltenen Fällen der Schaltvorgang ja sauber, ohne Quietschen und mit perfektem Kraftschluss ist.

 

Ich habe jetzt noch den "Elektroniker" angeschrieben und hoffe, dass er sich meldet. Ich habe gestern Abend seine -und eure Beiträge- über das 4HP18 gelesen, sehr spannend!

 

Gruss, Stefan

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb xmds2cv:

Allerdings sieht der Magnet nach nur 20 km Fahrt -nach vorheriger Reinigung und Wechsel des Öls- so aus:

meeobagc.jpg

 

Beim letzten Mal fand ich diesen Span (ca. 8mm lang).

7kv7r2d2.jpg

schon mal an ein Tauschgetriebe gedacht? Was willst Du hier noch reparieren, vor allem im eingebauten Zustand? Das Ding ist mechanisch tot!

Gruß

Holgi

Link to comment
Share on other sites

da gebe ich Holgi recht.

Deine beiden Bilder bringen es auf den Punkt: hoher metallischer Abrieb und wenn ich das Bild richtig deute, sind das sogar kleinere Späne und nicht mehr bloß kleine Partikelchen.

Und der Span - egal ob aus Kunststoff/Gummi oder Metall: Dieser Span sollte irgendwas im Getriebe abdichten. Das tut er nicht mehr.

Einen Rat kann ich dir natürlich nicht geben. Deine Getriebe läuft noch halbwegs. Damit könntest du weiterfahren und lebst mit dem Risiko.

Oder eben ein anderes Getriebe einbauen aus dem zweiten XM. Das hieße 2x Motor und Getriebe ausbauen und einmal wieder einbauen. Das ist nicht besonders schwierig. Kostet halt Zeit.

Gruß Martin

PS: der Elektroniker ist nur noch selten im Forum. Das kann also etwas dauern.

Edited by XMbremi
Link to comment
Share on other sites

Danke euch beiden für die klaren Antworten! 

Ich "wusste" es ja irgendwie, nur versucht man irgendwie die Hoffung nicht aufzugeben :-)

 

Also werde ich wohl umbauen, ist ja alles vorhanden. Platz habe ich und Zeit eigentlich auch (Frage der Prioritäten).

Am 25.9. muss ich zum TÜV, bis dahin versuche ich die Sache gemacht zu haben.

 

Ich berichte später wie es ausgegangen ist.

 

Danke euch allen für die hilfreichen Hinweise.

Gruss, Stefan

Link to comment
Share on other sites

Danke, ich habe einen "auf Lager" der gut gelaufen ist. Dieser wäre ein Y3 der wohl noch den zusatz Kühler hat, ich weiss nicht ob der zum Y4 ohne Kühler kompatibel ist.

Stefan

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...