Jump to content

Motorumbau Benzin auf Diesel. Klappt das?


Exe
 Share

Recommended Posts

Ein Freund von mir möchte in seinem 1,6 l Xsara Benziner Automatik einen Dieselmotor einbauen. Ich bin skeptisch ob das klappt, da die Automatik scheinbar schon elektronisch geregelt wird.

Hat sowas schon mal jemand gemacht? Und wenn ja, was wird alles benötigt? Der Dieselmotor ist ein Motor aus einem Xsara Diesel mit 90 PS und Schaltgetriebe.

Gruß

Edited by Barbecker
Link to comment
Share on other sites

Das ist heutzutage nicht mehr möglich, vor 30 Jahren wäre das wohl noch gegangen. Bevor er auch nur irgend eine Schraube irgendwo rausschraubt, soll er bitte direkt einen anderen Wagen kaufen - solange der jetzige Wagen noch in einem Stück ist, gibt es noch Geld dafür, was man in den Wunschwagen investieren kann...

Link to comment
Share on other sites

Das wird aufgrund der recht komplexen Elektrik/Elektronik nicht so einfach. Beim BX war es noch simpel, da ist alles sehr überschaubar und Dinge wie die Einspritzanlage haben separate Kabelbäume die man recht einfach tauschen kann.

In diesem speziellen Fall geht die Kombination 1.9TD mit der Automaik vom 1.6 definitiv nicht, da müßte eine passende Automatik her oder man baut auf Schaltung um.

Link to comment
Share on other sites

Nicht nur im Motorraum wartet Ärger... Der Xsara hat ab Facelift einen Canbus verbaut, der einiges im Innenraum steuert und der mit dem kompletten Xsara „spricht“. Wenn da plötzlich keine Daten mehr von der Einspritzung und diversen Sensoren ankommen ist das blinkende Mäusekino vorprogrammiert.

Obendrein sollte man so einen Umbau unbedingt vorher mit dem Tüv absprechen. Ich kann mich dunkel daran erinnern, dass bei einem Motortausch die Abgaseinstufung nicht schlechter werden darf. Also einen Euro2 Motor in eine Karosse mit Euro4 in den Papieren reinbasteln kann Probleme machen.

Link to comment
Share on other sites

Robustfetischist

Naja, vielleicht ist der Ottomotor hin und er hat einen Dieselmotor da der rein soll, oder er mag Diesel, oder oder... Abgesehen von Steuern, Umweltzonen usw mag ich Diesel auch lieber als Benzin.

Abgesehen von der Problematik des Umbaus an sich ist es nicht möglich das einzutragen. Die Steuerklasse darf nicht schlechter werden. Kenne jemanden der vor ~15 Jahren mal einen Renault Master von Benzin auf Diesel umgebaut hat, beim Diesel war die Karosse tot und beim Benziner war sie super, aber der Verbrauch nicht tragbar. Um das Problem mit der Eintragung zu umgehen wurde dann eine gewisse 16stellige Nummer mit umgebaut... 

 

 

Gruß Jole 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb sille_cx:

bei xsara - na klar

hihihi, na der wird sich mit dem Benzinerautomatikgetriebe doch wohl in ungeahnte Höhe treiben lassen wenn man damit dann etwas flotter unterwegs ist ;)

Edited by Manson
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Robustfetischist:

Um das Problem mit der Eintragung zu umgehen wurde dann eine gewisse 16stellige Nummer mit umgebaut... 

da liken hier nur einfach geht: 25 x daumenhoch!

keep on modding!

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Na ich habe mir schon gedacht das diese Aktion zu aufwendig ist. Hat der Diesel ein anderes Automatikgetriebe als der Benziner?

Hätte ich nicht gedacht.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Barbecker:

Hat der Diesel ein anderes Automatikgetriebe als der Benziner?

Hätte ich nicht gedacht.

Ein Diesel dreht maximal 4500/min, ein Benziner 6500/min. Bei Höchstgeschwindigkeit befindet man sich i.d.R. nahe dieser Drehzahl, was für den Diesel eine deutlich andete (längere) Getriebeübersetzung notwendig macht. Auch die Schaltpunkte der Automatik müssen angepaßt sein. Das Getriebe vom Benziner läßt ihn bei Kick-Down bis 6500/min drehen bevor es schaltet, das würde mit dem Diesel nicht funktionieren...

Link to comment
Share on other sites

  • 5 weeks later...
knitterliese

WENNS NOCH AKTUELL IST ???....ich habe da noch einen Xsara HDI 109 PS Automatik ohne Tüv stehen, muß bloß was gemacht werden. Wollte mir noch einige Teile abbauen oder wenn mir jemand diese Teile gibt ( Stoßstange vorne, beide Scheinwerfer,rechter Kotflügel, rechtes Federbein komplette Aufhängung rechte seite vorne,Scheibenwaschbehälter, Heizungsgebläse und Abdeckung, vielleicht habe ich auch noch etwas vergessen.Xsara lief gut, Auspuff und Kat sind neu.

Also wenn es noch aktuell ist, ende Oktober wird er eingemottet dann geht nichts mehr, dann bald melden.

Das Fahrzeug ist bedingt fahrbereit (  ABS-Leuchte brennt, falsche Reifengröße ), ich habe Ihn so gefahren, aber Tüv 07 abgelaufen und abgemeldet.

Grüße

Knitterliese

 

Link to comment
Share on other sites

Am 2.9.2018 um 22:27 schrieb C3 picasso:

Der Xsara hat ab Facelift einen Canbus verbaut, der einiges im Innenraum steuert und der mit dem kompletten Xsara „spricht“.

Sicher bekannt: Es gab den 1.6i Auto schon im N1. Nicht als 16V sondern als 8V mit 88 PS. War nur 1 Jahr im Angebot.

https://web.archive.org/web/20060322174918/http://www.theaa.com/staticdocs/pdf/carreports/AA_REPORTS/CITROEN-XSARA_1.6_AUTO-SX_5DR-JAN00-TESTEXTRA.PDF

Bei dem Verbrauch lohnt sich eigentlich kein Umbau.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...