Jump to content

X2 Hydraulikleitung defekt


xantippe11
 Share

Recommended Posts

Hallo und Grüße aus der Wesermarsch.

Hab schon länger mitgelesen aber bisher alles so mit Ersatzteile gerichtet bekommen.

Jetzt habe ich mich mal angemeldet weil das anliegende Problem doch etwas hartnäckiger ist.

Zu meiner Frage :

Bei unseren X2 1.8i 16V Bj 2000  hat sich leider die Leitung zwischen Sicherheitsventil (SV) und Druckregler zerlegt ( Rostfrass).

Eigentlich hatte ich das Getriebe aus und eingebaut (wegen Dichtring) dabei ist allerdings diese Leitung zerlegt worden.

Als langjähriger Citroen BX und Xantia-Fahrer seit 1993  , möchte den Wagen gerne erhalten.

Gibt es eine Möglichkeit die Leitungen um das Sicherheitsventil neu oder als Nachbau zu beschaffen ? 

Oder ist in unserer Gegend jemand der das Werkzeug zum Bördeln hat?

PS: Das SV sieht leider auch ziemlich mitgenommen aus... ob ich da die Überwurfschraube noch lösen kann weiss ich noch nicht.

Bekommt man die Neu oder gibt es nur noch welche beim Verwerter?

Grüße Fred

Zur Zeit ist noch ein X2 V6 Break und X2 1.8i bei uns am laufen.

Edited by xantippe11
Link to comment
Share on other sites

Ich hätte es in der Stichwortzeile lesen können ;) 

Wenn es Standard-Leitungen in 3,5 und 4,5 mm sind, dann kann man die neu bördeln, entweder in Stahl oder in Cunifer.

In Cunifer mit neuen Nippeln kann ich dir auch machen. Brauche dann die genaue Länge. Vielleicht ist die aber auch noch lieferbar. 

Gruß Martin

 

Link to comment
Share on other sites

Versuche erstmal das Sicherheitsventil auszubauen das heißt die vorhanden Leitungen heil rauszubekommen. Es geht besser wenn Du das Bremsventil ausbaust. Darunter ist ein Verteiler die Leitungen unbedingt markieren wenn Du den auch raus hast kommst Du halbwegs dran . Mfg

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Wenn es eine Leitung am SV zerlegt hat, sind die anderen 3 mit Sicherheit auch fällig. Das Drama kostet mit einiger Übung einen ganzen Tag, mit wenig Übung einen ganzen Tag mal X.
Ich knipse meist alle Leitungen am SV ab und versuche dann, das Sicherheitsventil auszubauen. Manchmal klappt es, manchmal ist aber die Schraube die das SV hält nicht mehr zu lösen. Da hilft dann der Dremel mit Trennscheibe, mit etwas anderem kommt man kaum ran. Anschließend kann man die Leitungsreste im Schraubstock entfernen, das SV entrosten und neu lackieren, ich nehme dafür Chassislack. Dann steht das Anfertigen neuer Leitungen an, falls man gebrauchte hat, sollte man nur welche vom X1 nehmen, die der X2 taugen nichts - deshalb ist das ganze eh ein typisches X2-Thema, auch die total verrosteten Sicherheitsventile kennt man beim X1 kaum, da wurde noch ordentlich lackiert.

Viel Erfolg und tief durchatmen, in der Ruhe liegt die Kraft :)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Wenn es eine Leitung am SV zerlegt hat, sind die anderen 3 mit Sicherheit auch fällig. Das Drama kostet mit einiger Übung einen ganzen Tag, mit wenig Übung einen ganzen Tag mal X.
Ich knipse meist alle Leitungen am SV ab und versuche dann, das Sicherheitsventil auszubauen. Manchmal klappt es, manchmal ist aber die Schraube die das SV hält nicht mehr zu lösen. Da hilft dann der Dremel mit Trennscheibe, mit etwas anderem kommt man kaum ran. Anschließend kann man die Leitungsreste im Schraubstock entfernen, das SV entrosten und neu lackieren, ich nehme dafür Chassislack. Dann steht das Anfertigen neuer Leitungen an, falls man gebrauchte hat, sollte man nur welche vom X1 nehmen, die der X2 taugen nichts - deshalb ist das ganze eh ein typisches X2-Thema, auch die total verrosteten Sicherheitsventile kennt man beim X1 kaum, da wurde noch ordentlich lackiert.
Viel Erfolg und tief durchatmen, in der Ruhe liegt die Kraft [emoji4]
Naja bei meinen Schwiegersohn sein 94 er X1 sah es da auch böse aus

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

Ok.

Danke für die Hinweise, dann werde ich mich da mal durchkämpfen. :)

Zum Glück hab ich mir letzten Herbst eine gebrauchte Hebebühne besorgt , das erleichtert den Zugriff von unten ungemein.

Falls die Leitungen nicht mehr lieferbar sind würde ich auf das Angebot Leitungen anzufertigen gerne zurückgreifen.

Bin froh zu hören das mit Geduld und Spucke die Sache wieder laufen kann.

Grüße Fred

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Kleine Anektode am Rand: Ich hatte den Spaß mal an einem nicht wirklich pepflegtem HDi. Nachdem die Leitungen getauscht waren, kam der vorne nicht hoch. also meinen Fehler gesucht, Leitung vertauscht oder so... Nach einigen Stunden hate ich meinen Kugelprüfstand zum allgemeinen Hydraulikprüfstand umfunktioniert und begann, systematisch den Druck bei laufendem Motor an den einzelnen Bauteilen zu messen. Letztes Bauteil war der vordere Härteregler. Auch hier lagen 165 Bar an. Also Elektroventil getauscht: Wagen kommt nicht hoch. Hydractive-Ventil getauscht: Wagen erhebt sich. Welche Freude nach einem ganzen Tag Fehlersuche. Das Mistteil war innen rostig und hatte den Leitungstausch zum Anlaß genommen, den Dienst endlich einzustellen. Erstaunlicherweise läuft dieser Wagen trotz offensichtlich grob verunreinigter hydraulischer Anlage heute noch, nach weit über einem Jahr, ohne grobe Auffälligkeiten. Normal kann man solche Wagen direkt abschreiben.Letztlich hatte ich einen Activa mit Spänen im Bremsventil und schwer beschädigter Pumpe, da wurden Rohrleitungen abgesägt und teilersetzt, ohne die Späne penibel zu entfernen. Mal schauen, was aus dem wird.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Henry K:

Naja bei meinen Schwiegersohn sein 94 er X1 sah es da auch böse aus

Wenn das Kennzeichen auch auf OHA lautet, dann würde mich das nicht weiter wundern. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Wenn das Kennzeichen auch auf OHA lautet, dann würde mich das nicht weiter wundern. ;-)
Nö der hat nach wie vor NDH [emoji16]

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Wagen schwebt wieder.

3 Leitungen am Ventil erneuert. Noch mal Danke an ACCM XM OL das bei einem netten Besuch bei Euch die Leitungen gebördelt wurden.

Nun wird erst einmal getestet. 

Grüße Fred

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...