Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
cx-forever

XM Y4 Werksradio: Kpl. Beleuchtung ausgefallen

Empfohlene Beiträge

cx-forever

Alle Funktionen gehen, auch die Digitalanzeige (aber ohne die Beleuchtung), alle Beleuchtungen an Bedienelementen des Radios sind auch ausgefallen, weiß jemand Rat? Ein baugleiches Teileträger-Radio (ohne Code) ist falls erforderlich auch noch vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Da werden die 3 Lämpchen ausgefallen sein. Benutz mal bitte für mich die Suchfunktion, ich hatte dazu auch Fotos eingestellt.

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s

Zur Reparatur der Beleuchtung des Y4-Radios gibt es von mir in dem Thread von Jürgen eine umfangreiche bebilderte Reparaturanleitung.

Zur Reparatur der Beleuchtung der Bedienelemente kann ich allerdings nicht sagen. Da muss zentral irgendein Kontakt nicht funktionieren. Dass alle LED gleichzeitig ausfallen, ist unmöglich.

bearbeitet von holger s
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cx-forever

Sind das LED oder Birnchen? Und wenn ich die komplette Front des baugleichen Teileträgers mit fehlendem Code umbaue? Wo wird der Code denn gespeichert?

Ich tippe auch auf ein Kontakt- bzw. Platinenproblem, bin aber NULL vom Fach.

Alternativ könnte ich vom baugleichen "Teileträger"-Radio ohne bekannten Code über die Fahrgestellnummer des Spenderfahrzeugs (bekannt) den Code abfragen bei Citroen. Gibt es vielleicht hier jemand, der bei Citroen arbeitet und dafür nicht die mega dicke Rechnung aufmacht (Kaffeekasse)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s

Die Display-Beleuchtung sind Glühbirnchen, die Beleuchtung der Tasten sind LED. Sieht man aber alles in dem Thread zur Reparatur.

Ob die Front mit dem Code zu tun, kann ich nicht sagen; ich würde eher denken, dass der auf der Hauptplatine abgelegt ist.

Aber teste es doch mal alleine wegen des Schalter-Beleuchtungs-Problems mit der anderen Front. Das Kontaktproblem könnte ähnlich wie bei meinem Radio an einer der zwei flexiblen Leiterbahnen liegen; siehe ebenfalls in dem Thread. Achtung, die flexiblen Leiterbahnen scheinen sehr empfindlich – weil nicht mehr weich – zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Trivet

Sorry für etwas erweitertes Topic:

habe das gleiche Problem mit dem „toten“ Display. Bin technisch aber eher ungeschickt. 

Gibt es eigentlich ein aktuelles oder wenigstens empfehlenswertes Radio, das plug&play passt und trotzdem mit den Tasten am Lenkrad bedient werden kann? Und gerne einen deutlich besseren Empfang hat? Danke. 

bearbeitet von Trivet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s
vor 24 Minuten schrieb Trivet:

Gibt es eigentlich ein aktuelles oder wenigstens empfehlenswertes Radio, das plug&play passt und trotzdem mit den Tasten am Lenkrad bedient werden kann? Und gerne einen deutlich besseren Empfang hat? Danke. 

Nicht, dass ich wüsste. Das ist ja etwas die Dilemma-Situation mit dem Werksradio: Es passt zum Stil des XM, lässt sich über Fernbedienung steuern und es zeigt schön im Klartextdisplay den Sender und andere Funktionen. Andererseits hat es keinen MP3-Player-tauglichen Anschluss. Einen schlechten Empfang kann ich nicht attestieren, mag sein, sicher wird es bessere geben. Vielleicht hilft eine bessere Antenne oder eine neue Leitung zu dieser?

Ich weiß gar nicht, ob es das Radio mit diesen Funktionen beim Y3 auch schon gab. Ich hatte es noch in keinem Y3, die kamen immer ohne Radio zu mir …

bearbeitet von holger s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen