Jump to content

C6 Benziner, Ölaustritt Sensor oben am Motor


RobertF
 Share

Recommended Posts

Hallo,

Lange nichts geschrieben, weil mein C6 einfach fährt und fährt und eigentlich nie Schwierigkeiten macht.

Nun hab ich aber eine Öl-Leckage oben am Motor (3.0L V6 Benziner) am Sitz eines Sensors (?). Weiß jemand, was das für ein Ding ist? Kann man das ohne Probleme ausbauen und tauschen?

6fddc2-1537128735.png

 

Robert

 

Edited by RobertF
Link to comment
Share on other sites

Standardproblem, undichtes Öldruckventil für die NW-Verstellung. Dasselbe Ding auch am anderen V. Hilft nur tauschen. Nicht billig, die Dinger.

Habs selbst nich nicht gemacht, aber rausschrauben - reinschrauben ggf. neue Dichtung, mehr sollte es nicht sein.

Grüße Chris

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

und ich würde das zeitnah tauschen. Da ist richtig Öldruck drauf. Wenns läufts, kanns auch mal ins ZR-Gehäuse tropfen - nicht gut!

Das zweite Ventil würde ich im Auge behalten und mir ggfs schon ein zweites hinlegen. Ich kann mir vorstellen, daß nur die Dichtringe undicht werden und nicht das Ventil selber, bzw. der Kolben. Ich habe es bei meinem Benziner damals innerhalb weniger Monate auf beiden Seiten tauschen müssen.

Das Ventil selbst ist verpresst. Ich habe es nicht zerstörungsfrei auseinander bekommen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb XMbremi:

und ich würde das zeitnah tauschen. Da ist richtig Öldruck drauf.

!

vor 21 Minuten schrieb XMbremi:

Ich kann mir vorstellen, daß nur die Dichtringe undicht werden und nicht das Ventil selber

Wenn dem so ist: So einen O-Ring kann man ganz sicher im Fachhandel bekommen. 

vor 19 Minuten schrieb XMbremi:

Das zweite Ventil würde ich im Auge behalten

!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@Tim Schröder und @XMbremi super, vielen Dank für die Teilenummer und die Tipps! Ich hab's mal ausgebaut, sogar im Stecker ist Öl :/

Werd das eine gleich bestellen und selber tauschen (O-Ring sieht eigentlich ok aus) und das hintere beobachten und wenn es auch undicht wird vermutlich beim Freundlichen machen lassen, da man die Ansaugbrücke wegbauen muss um ranzukommen... das trau ich mich glaub ich nicht selbst.

Auf das Forum ist wieder mal Verlaß, Danke dafür! :)

Edited by RobertF
Link to comment
Share on other sites

Aus meinem Archiv: die Ansaugbrücke muß nicht weggebaut werden für das hintere Ventil. Ich meine, ich habe da einen kleine Halter etwas weggefräst. Aber man kommt in jedem Fall dran - etwas fummelig. Und selbst wenn die Brücke runter muß: das ist auch kein Akt. Alle Schrauben lösen, die Ölentlüftungsschläuche abclipsen und die Ansaugbrücke zur SEITE schieben. (zur Beifahrerseite?)

und noch eine Erinnerung meldet sich aus dem Archiv: ich hatte den O-Ring gewechselt, aber das hat nicht geholfen.

Falls du mittig in Niedersachsen bist, komm vorbei. Für so eine Fleißarbeit würde ich nicht zum Freundlichen gehen (der dann auch noch horrendes Geld für die Ansaugbrückendichtung nimmt)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ah ok... ja, da ist ein Kabelhalter im Weg. Und an die Schraube des Ventils kommt man schlecht ran. Und nach oben wegziehen des Ventils ist vermutlich Zehntelmillimeterarbeit :D

 Aber wenn das nur ein paar Schrauben sind, versuch ich es doch vielleicht mal selbst!

Wohne zw. Wiesbaden und Frankfurt, aber trotzdem vielen Dank für das Angebot! :)

 

Edited by RobertF
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb XMbremi:

. Alle Schrauben lösen, die Ölentlüftungsschläuche abclipsen und die Ansaugbrücke zur SEITE schieben. (zur Beifahrerseite?)

Fahrerseite  ...

Edited by fantaweather
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...