Jump to content

Vibration im Lenkrad beim Bremsen


baustromverteiler
 Share

Recommended Posts

baustromverteiler

Guten Morgen,

das Lenkrad meines C5 III 136 HDI (2009, ca.120 k) vibriert leider während des Bremsens über 50 km/h (und nur da, im ungebremsten Fahrbetrieb ist alles ruhig). Nun war mein erster Verdacht das die Bremsscheiben fertig sind, (was sie auch waren) allerdings hat sich nach dem Wechsel aller Scheiben und Bremsbeläge (beides von Textar) keine Besserung eingestellt.

Mein Verdacht wären nun die vorderen Radlager und ich würde jeweils gleich den ganzen Achsschenkel samt unterem Traglager ersetzen, wollte mich aber hier nochmal erkundigen ob es noch andere Verursacher für die Vibrationen geben kann bevor ich etwas unnötig tausche.

danke & lG, Max

 

Link to comment
Share on other sites

Robustfetischist

Erstmal alle Gelenke und Kugelköpfe auf Spiel prüfen und Räder wuchten. Die Naben 100%!! sauber gemacht vor dem Einbau der neuen Scheiben?

Das würd ich nochmal kontrollieren bevor du auf Verdacht die Radlager tauschst. Ein defektes Radlager ist in der Regel so laut, dass du das nicht erst beim Bremsen merkst. 

 

 

Gruß Jole 

Link to comment
Share on other sites

nicht alle neuen Scheiben sind auch rund. Wäre nicht das erste Mal. Vielleicht doch nochmal runternehmen und die Nabe kontrollieren, ob die sauber ist.

Grüße Chris

Link to comment
Share on other sites

baustromverteiler

OK danke ... werde die Naben nochmal anständig mit der Topfbürste bearbeiten, hatte beim Wechsel keine zur hand und hab deswegen nur händisch anständig geschrubbt

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht treibt ja auch ein Schrägdenker sein Unwesen. B)

Schräge Grüße Jens 

P.S.: Ich hatte das gleiche bei nicht mehr leicht gängigen Kolben.

Edited by jens-thomas
Sachdienliche Erweiterung
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Peinlich! :D 

Die große Entfernung von D nach L auf der Tastatur lässt nur eine Schlussfolgerung zu: Die verdammte Autokorrektur muss es gewesen sein :P

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

ACCM Helmut Bachmayer

Die Führungen für die Bremszangen überprüfen, gegebenenfalls reinigen oder noch besser erneuern, gut mit geeignetem Fett gangbar machen, und dann sollte das Problem eigentlich vom Tisch sein, Gruß der Bachmayer 

Link to comment
Share on other sites

baustromverteiler

die gummihülsen hab ich damals beim wechsel neu gemacht und auch die führungsbolzen blitzeblank gereinigt, anschließend alles mit liqui moly wartungsfett geflutet, hat aber leider  keinen unterschied zu vorher gemacht :(

Link to comment
Share on other sites

Auf jeden Fall noch mal die neuen Bremsteile prüfen. Die Vorderachse des C5III ist ja prinzipiell identisch mit der des C6, und die verzeiht sehr viel. Ich hatte schon ausgeschlagene Traggelenke, völlig defekte Querlenkerbuchsen, Spurstangen mit Spiel - und nie Vibrationen beim Bremsen gespürt.

Link to comment
Share on other sites

baustromverteiler

... werde Mal die messuhr an die Scheiben ansetzen ... Aber jetzt Mal ganz prinzipiell: wenn Markenneuware auch schon einen Schlag haben kann, wie geht man dann sinnvoller Weise beim Ersatzteilkauf vor?

Link to comment
Share on other sites

Robustfetischist

Messuhr mitnehmen... :P

 

Sowas wie Zimmermann zB ist meistens noch recht gut, ansonsten hab ich schon bei ATE, Brembo und Textar gute Scheiben gehabt und auch ins Klo gegriffen. 

 

Gruß Jole 

Link to comment
Share on other sites

baustromverteiler

ich bin heute dazu gekommen das Auto aufzubocken und ein bisschen daran herumzurütteln und siehe da, die inneren Spurstangen haben etwas Spiel. Jetzt würde ich gleich innere und äußere Spurstangen ersetzen wenn dann eh schon die Spur wieder neu eingestellt werden muss.

Nun hat Citroen ja ein Spezialwerkzeug um die Zahnstange des Lenkgetriebes (gegen Verdrehen?) zu fixieren damit man die Axialgelenke runterkriegt ... hat vielleicht jemand einen Tipp für mich wie man das ohne Spezialwerkzeug mit ordinären Hausmitteln bewerkstelligen kann? Kann man sich da auch mit einer Gripzange behelfen? Möchte vermeiden das alles in Trümmern liegt und das passende Werkzeug fehlt ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
baustromverteiler

So nach einigem suchen nach einem passenden Werkzeug bin ich über dieses hier gestolpert: http://www.huzar.biz/en/products/Products-to-suspension/#second-tab

Hab das Teil kurzerhand bestellt (ca Euro 65 inkl. Versand) und hab heute die axialgelenke und spurstangen gewechselt. Das Werkzeug macht seinen Job gut und macht insgesamt einen sehr wertigen Eindruck! ...am Donnerstag hab ich Termin zum Spur vermessen und dann hoffe ich das nix mehr vibriert ... 

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
baustromverteiler

Ich muss den thread leider nochmal bemühen ...

 

leider vibrierts immer noch beim bremsen über 70 km/h. Spur wurde vermessen + eingestellt und auch restliche Vorderachse vom ÖAMTC-Mann durchgeschaut, dort ist alles in Ordnung, rechtes unteres Traggelenk hat etwas Spiel aber ist noch im Rahmen meint der gute Mann. Habe Bremsscheiben vorne und hinten nochmal runtergenommen und die Radnaben nochmal mit Flex und Topfbürste penibel gereinigt aber leider rubbelts noch immer.

So wie ich mir das als interessierter Amateur denke kanns jetzt zwei Möglichkeiten geben:

1. die neuen Scheiben hatten ab Werk oder vom Versand schon einen Schlag weg und rubbeln deswegen -> neue Scheiben und Beläge fällig, kostet gute 100 EUR

2. der Schlag kommt aus dem Radlager und --> zwei neue Achsschenkel samt Lager, dann gleich oberes Traggelenk gleich mitmachen -> kostet um die 450 EUR

Jetzt meine Frage was das sinnvollste vorgehen ist ohne unnötig Kohle zu versenken oder obs überhaupt noch andere Möglichkeiten gibt ... 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb baustromverteiler:

rechtes unteres Traggelenk hat etwas Spiel aber ist noch im Rahmen meint der gute Mann.

Was ist denn das für eine Aussage? Die Gelenke müssen spielfrei sein, ansonsten sind sie defekt und zu ersetzen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

baustromverteiler

Hm, danke für deine Rückmeldung. Hab ich mir ja irgendwie auch gedacht aber man glaubts dann halt dem der den Beruf gelernt hat ... naja ... 

Also erst mal Traggelenke wechseln, schauen obs immer noch rubbelt und dann erst alles weitere?

Link to comment
Share on other sites

Korrekt. Erst einmal eine Spielfreie Radaufhängung herstellen (wie wurde da überhaupt die Spur eingestellt wenn das Traggelenk Spiel hat?), dann nochmal prüfen...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...