Jump to content

CX: Speiche steht nicht gerade


Thomas_Schweden
 Share

Recommended Posts

Ja, bis zu einem gewissen Grad. Lenkrad abschrauben und versetzt montieren.

Wenn es danach wieder schief steht, ist die Diravi verdreht. Das wird schwierig...

Wenn der Geradeauslauf stimmt, würde ich da die Finger von lassen.

Link to comment
Share on other sites

Die Position der Lenksäule wird von der Diravi vorgegeben, da kann man m. W. nichts einstellen.
Beim Verstellen der Spur ändert sich deswegen genau nichts am Lenkrad, aber der Wagen hat dann halt eine Abdrift nach links oder rechts, je nachdem wie man die Spureinstellung verändert hat.

Soweit ich weiß, steht das Lenkrad bei Geradeausfahrt beim S1 etwas nach rechts, beim S2 etwas nach links. Oder andersrum.. Jedenfalls nie genau gerade.

Edited by TorstenX1
Link to comment
Share on other sites

Im Stand bei laufendem Motor muss das Lenkrad immer Gerade stehen, wenn es das nicht macht Lenkrad versetzen, wenn das auch nichts bringt, Diravi tauschen!

Wenn du nur während der Fahrt einen erzwungenen Schrägstand brauchst um geradeaus zu fahren dann ist die Fahrwerksgeometrie dahin ...ich schreibe Extra nicht Spur denn auch defekte hintere Schwingarmlager können darauf Einfluss haben! Und bedenke: Es gibt sehr wenige Werkstätten die auch wirklich  die Spur bei einem CX mit laufendem Motor korrekt einstellen können. Lass dir erklären wie sie es machen wollen und wenn sie nicht als erstes den laufenden Motor erwähnen: Finger weg! ...gilt übrigens auch für alle anderen HP Fahrzeuge nur bei der Diravi ist es noch wichtiger ;)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Wenn man die Übersetzung des Zahnrads der Herzscheibe weiss, kann man sich ausrechnen, wie viel Umdrehungen die DIRAVI verdreht ist. Das ist IMHO aber sehr unwahrscheinlich, da müsste jemand an einer ausgebauten DIRAVI ja böswillig rumgedreht haben, bevor die dann in das Auto gebaut wurde.

Bei meinem steht die Speiche leider auch ca 1° links. DIRAVI gebraucht, nicht selbst ausgebaut, ohne Sicherungsstift.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Helmut Bachmayer

Hab mir lange überlegt, da auch meinen Senf dazuzugeben. Tu es jetzt doch wie ihr seht. Ad 1: 

Thorstens hat recht, die Mittelstellung wird vom oberen Steuerteil bestimmt. Die war nicht immer exakt, egal ob eins oder zwei. Wenn der Wagen sauber geradeaus fährt, folge dem Rat von Wilhelm, allerdings kann man die DIRAVI nicht einstellen, das macht das Herzstück im inneren der Steuerteils. Ist das nicht der Fall, die Spur einstellen, dazu muß, wie Manson schreibt, entweder der Motor laufen oder aber müssen die Druckspeicher  tipptopp sein. Der Geradeauslauf muß anschließend am Ausgleich zwischen Steuerblock und Lenkgetriebe eingestellt werden. Manchmal ist damit ein Umsetzen dieses Teils verbunden, was dann weniger lustig ist, vor allem bei Ausstattungen ABS und Klimaanlagen. 

Ad2:

Wilhelm, die Zentrierung mit dem Stift ist eine Montagehilfe, das Lenkschloss tut es auch. Beim Zerlegen muß auch das Lenkgetriebe mit dem Stift blockiert werden, dann ist die Montage wesentlich einfacher. Ansonsten muß man die Mittelstellung suchen, das heißt, das Steuerteil so lange drehen, bis man die Mitte gefunden hat. Natürlich ohne Verbindung zum Lenkgetriebe und dieses nicht blockiert. Die Mitte ist dann gefunden, wenn ein kleiner Auschlag am Lenkrad nach links das Lenkgetriebe ganz nach links geht und entsprechend ein kleiner Ausschlag nach rechts das Getriebe nach rechts ausschlagen läßt. In der Mittelstellung ist dann das Getriebe auf geradeaus. Die Verbindung Steuerteil und Lenkgetriebe wäre unnötig, hätten die Ingenieure damals einenn Weg gefunden, die ruckhafte in eine sanfte sanfte Bewegung umzuwandeln.

Eine DIRAVI lenkt über den Hydraulikdruck und nur bedingt über das Lenkrad. Deshalb kann man die Lenkung auch nicht von der Radseite aus bewegen. Das und der Nullrollradius waren echte Sicherheitsreserven, die es leider nicht mehr gibt. Sie sind in der Kostenfalle gestorben. Und jetzt mir ihr auch die gesamte Idee. Dafür gibt es ja wieder DS, Design Schnickschnack - leider.

Gruß der Bachmayer

Edited by ACCM Helmut Bachmayer
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

ACCM Helmut Bachmayer

Noch ne Anmerkung, bei regelmäßiger Pflege, halten DIRVIs über drei Millionen Kilometer, LHM wechseln und die Filter, war solides Zeug.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Thomas_Schweden

Danke! Ich werde mir morgen den Wagen mal anschauen. Er sagte am Telefon noch, dass der Kabelbaum zur linken Tür in der Öffnunf angescheuert wäre.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Du das Kabel nur flicken willst, solltest Du das machen, bevor die Leitungen alle durchgebrochen sind. Dann macht das nämlich keinen Spaß mehr, da die Leitungen alle grün sind.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Noch mal eine systematische Betrachtung zum schief stehenden Lenkrad:

1. Prüfen, ob das Lenkrad versetzt montiert wurde

Stellung der Speiche bei vollem Einschlag linkt / rechts vergleichen. Die WInkel sollten identisch sein

Wenn ja, Ok.

Wenn nein, Lenkrad entsprechend auf der Verzahnung versetzen.

 

2. Prüfen, ob Fahrzeug (unabhängig von der Abdrift) bei vertical nach unten weisender Speiche geradeaus fährt

Wenn ja, Abdrift einstellen.

Wenn nein, Spur einstellen.

 

Ich hatte mal einen CX in den Fingern, bei dem die Spurstangen insgesamt so falsch einsgestellt waren, dass der Spielraum der Abdrift-Korrektur nicht ausreichte, um den Wagen geradeaus fahren zu lassen.

 

Viele Grüße

Henning

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...