Jump to content

TGI wollte nicht so recht laufen.


Kaffeeplörre
 Share

Recommended Posts

Vor gut einem halben Jahr kaufte ich mir für faires Geld einen CX Break Serie II. TGI ( G-Kat ) Ansage war, er springt an läuft geht aus und springt nicht mehr an!

Dieser Fehler war schnell gefunden. Es waren die völlig abgenutzten Kohlen im Generator somit keine Ladespannung!

Fehlersuche hätte aber auch in eine andere Richtung gehen können den die Restspannung in der Batterie reichte aus um den Motor beim Starten durchzuziehen!

 Neuen Regler rein und gut.

Komplette Inspektion gemacht und alle Öle mit Filter gewechselt! 

Nach kurzer Zeit wieder gleicher Effekt ! Was war's diesmal? Genau, das Plus / Ladekabel welches sich in der Verklemmung am Generator gelöst hatte.

Da wurde ich sogar noch zum Wiederholungstäter...

Der Wagen lief recht gut aber noch nicht zufriedenstellend. Ich bin mit dem Wagen eine ganze Zeit gefahren bis der CX plötzlich nicht mehr fahrbar war.

Zuerst totales Stottern im unteren Drehzahlbereich dann aber im kompletten Drehzahlbereich.

Jetzt ging's richtig los mit den Fehlern!

Die Kraftstoffpumpe war langsam gestorben. Neue Pumpe rein und er lief anders bescheiden....

Jetzt traten diverse Fehler auf die wohl durch " Diagnosearbeiten der Vorbesitzer bzw. Werkstatt  " entstanden sind. Eine Zuleitung zum Einspritzventil wurde

durch " Testarbeiten " teils zerstört. Ein Massestützpunkt war angebrochen. Alles instand gesetzt und der Wagen lief besser aber anders bescheiden ....

Weiter gemessen und gesucht!

Nächster Punkt: Am Drosselklappenanschlag wurde zu dem auch noch rumgedreht. Durch die alte Farbe / Sicherungsmarkierung konnte das durch drehen in die Ausgangslage behoben werden.

Ich wiederhole es , er lief wieder anders bescheiden....

Nun kommt etwas, das wollte ich nicht glauben! Die neuen Zündkerzen ( Beru ) hab ich rausgeschmissen und durch NGK Kerzen ersetzt!

Es zeigte sich ein ganz anderes Fahrzeug! Aber... immer noch nicht perfekt immer noch ab und an zuckelig! Lambdasonde durchgemessen und daraufhin erneuert!

Beim ganzen Testen und Messen festgestellt, dass die Zündspule die den 1. u. 4. befeuert auch einen "Schuß" hatte ( lustiger weise nicht immer ) genau so wie der Stecker am OT-Sensor / Impulsgeber.

Den Sensor habe ich durch das bekannte Ford Teil erneuert, ebenso den Stecker!

Zündspule durch eine von NGK nebst Stecker erneuert und nun läuft er nach kleinen Einstellarbeiten perfekt!

Warum schreibe ich das alles?!

1. Dank an´s  Forum!  Gute Tipps und Hinweise gelesen!

2. Nicht entmutigen lassen und analytisch Stück für Stück die Sache abarbeiten! Es gibt die unmöglichsten Sachen und Zufälle!

3. Messen und Prüfen ist Macht! Nur Probieren führt nicht unbedingt auf dem kürzesten Weg zum Ziel.

In dem Sinne gutes Schweben!

 

 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Zur Zündspule, es ist eine von NGK. Bezeichnung: U3005  Stock No 48028.

Den entsprechenden Stecker und die Zündspule habe ich  über das entsprechende Verkaufs / Ersteigerungsportal auch Bucht genannt gekauft.

Die alte Zündspule hatte übrigens alle Werte eingehalten und hätte demnach in Ordnung sein müssen. Sowohl warm als auch kalt gemessen!

Gerne zeigt die Zündspule Defekte erst wenn sie warm ist.

Ich hatte einfach mal die Zündleitungen 1/4  vertauscht und der Fehler wanderte mit! Humpeln ( ab u zu ) war dann nicht mehr auf dem 1.ten sondern jetzt auf

dem 4.! Ermittelt durch abziehen der jeweiligen Stecker an den Einspritzdüsen.

Nicht die Kerzenstecker bzw die Leitungen von der Spule ziehen! Kann das Steuergerät zerschießen u. das Ergebnis wäre verfälscht ( "ziehen des Funken " ).

Noch kurz zur Lambda Sonde . Diese regelte zwischen 250 mV u 500 mV und das auch nur sporadisch.

Hat auch noch nicht unbedingt etwas zu sagen, kann an sämtlichen defekten auch liegen.

Z.B. keine Masse! Masse erhält die Sind über den Schalldämpfer / Motor!

Ist die Messeleitung bzw. Versorgung auch nicht mehr so gut, schleicht sich auch hier gern ein Fehler ein!

Ich hab eine zusätzliche Masse-Leitung gelegt!

Auch die Batteriepole habe ich erneuert!

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Danke. Ich weiß, etwas Eigeninitiative ist immer gut, aber hättest Du evtl. noch die Art.-Nr. in der Bucht für den Stecker parat? Das wäre ganz großartig.

Noch eins- die Zündspule habe ich gefunden. Da gibt's eine von Valeo, die sieht genauso aus, ist aber deutlich günstiger. Ist das jetzt Schmu?

Dank im Voraus und Gruß,

Thomas

Edited by ACCM cxtgi
Link to comment
Share on other sites

Die Zündspule von NGK habe ich inclusive.Versand für 24,00 Euro erworben.

Eine Valeo kann man sicherlich auch nehmen.

Tipp, die englische Bucht hat so etwas!

Die Bezeichnung für den Stecker laute JPT Buchsengehäuse 3 polig.

Plus u  Minus jeweils übernehmen. Minus kommt vom Steuergerät. Plus aus Richtung Zündanlaßschalter.

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...