Jump to content

So sieht der Druckregler zerlegt aus


Frank M
 Share

Recommended Posts

Habe meinen Ersatzdruckregler für die Überholung zerlegt. 

Fotos , wie man den hinteren Sprengring herausbekommt folgen im nächsten Beitrag.

Auf dem Foto mit Roten Pfeilen gekennzeichneten Teilen sind Bestandteile des Überholkits der Basis.

Wobei mich wundert , daß die Kugel ( Gelber Pfeil) vorne , die ja wohl auch wichtig ist , im Set Fehlt.

8523A68C-F567-4B36-BFB7-6877C0036A7D.jpg

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Um den hinteren Sperngring heraus zu bekommen ist es hilfreich ein 2mm Loch in höhe des Ringsitz zu bohren ( Siehe Foto) Dann kann man den Ring mit einem kleinen Schraubendreher o.ä. Herausbuxieren.

Da der Deckel durch die dicke Feder unter hohem Druck steht, hab ich eine große Schraubzwinge angesetzt um den Deckel nach unten zu drücken. Nach Entnahme des Rings hab ich die Zwinge dann langsam aufgedreht. 

68EFB0F7-7153-48FF-A78C-EB6C9867CCD6.jpg

5193AE0A-A406-4717-8036-8840026FC435.jpg

Link to comment
Share on other sites

Es kam im Ultraschall eine extrem schwarze Brühe zusammen.

Also es lohnt sich. Allerdings hab ich hier in Berlin keine Möglichkeit die richtige Funktion zu prüfen. 

Und falls er nicht mehr so dolle sein sollte, liegt es an der dicken Feder. Die man mit  Ausgleichringen zwar anpassen könnte, aber die gibt es ja leider so nicht zu kaufen. 

Daher wären Ideen dazu sicher hilfreich.

 

Link to comment
Share on other sites

Der Deckel kommt in der Regel nicht freiwillig heraus, da er sich verkantet.
Ich säubere deshalb zunächst der inneren Bereich, wo der Sprengring sitzt (gründlich säubern, bevor man ein Teil der hydraulischen Anlage demontiert, ist eh absolute Pflicht), und schmiere mit Ballistol. Kommt er dann tatsächlich nicht von selbst heraus, spanne ich einen Lappen aber den Deckel, damit er nicht wegfliegt (er käme rund 15 Meter weit - entsprechend das gute Stück immer so halten, daß nichts ins Auge fliegen kann !!) und klopfe vorsichtig mit einem sehr kleinen Hammer auf den Deckel, am besten auf die Stelle, die wegen Verkantens am weitesten heraussteht.. Vorsicht dabei, genau zielen: Wenn man den Rand des Druckreglers trifft, kann er verbeult werden mit der Folge daß man den Deckel nicht mehr herausbekommen kann, dann braucht man einen neuen Druckregler.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Frank Möllerfeld:

Es kam im Ultraschall eine extrem schwarze Brühe zusammen.

Also es lohnt sich. Allerdings hab ich hier in Berlin keine Möglichkeit die richtige Funktion zu prüfen. 

Und falls er nicht mehr so dolle sein sollte, liegt es an der dicken Feder. Die man mit  Ausgleichringen zwar anpassen könnte, aber die gibt es ja leider so nicht zu kaufen. 

Daher wären Ideen dazu sicher hilfreich. 

 

Du kannst ihn zu mir schicken zwecks Überprüfung und ggf. Einstellung von Ab- und Abschaltdruck. Meist stimmen die Dinger aber auch nach vielen Jahren noch.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb TorstenX1:

 

Der Deckel kommt in der Regel nicht freiwillig heraus

 

Bei mir hat er nicht gezickt. 

Hatte aber auch WD40 raufgespüht.

Link to comment
Share on other sites

Hm, ich sollte vielleicht mal eine bessere Leimzwinge kaufen, vielleicht arbeitet die nicht so parallel wie es sein könnte ;)
Oder es liegt an der Masse, ich habe bisher deutlich über 100 Druckregler zerlegt.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...