joka01

Suche Bedienungsanleitung für Finish-Balancer

Empfohlene Beiträge

joka01

Hallo,

ich habe seit kurzem einen Hofmann Finish-Balancer FB-IPK zum Feinwuchten der am Fahrzeug montierten Räder. Leider fehlt mir dazu die Bedienungsanleitung. Hat hier einer eine Anleitung oder kennt sich mit der Funktion aus?

Viele Grüße Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Normalerweise klebt man einen Reflektionsstreifen auf den Reifen,  bockt den Wagen auf die Meßböcke ( unterm Querlenker - Nähe Rad )

Dann fährt man mit dem Wagen an die Achse und wartet auf Höchstdrehzahlt, dann Blitz einschalten und an dem Manometer das Gewicht ablesen.

Die Position des Streifens die beim Blitzen entsteht muß dann im Stand auch wieder so hingedreht werden. Dann auf 12 Uhr das angezeigte Gewicht einschlagen.

Angetriebene Achsen werden mit dem Auto beschleunigt nicht mit dem Gerät

So dachte ich wars damals vor 25 Jahren als ich so eins auch hatte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
joka01

Ja, so weit bin ich auch gekommen. Aber das Gerät hat mehrere Taster und ein Drehrad zum Einstellen (für was auch immer). 

Es ist schon ein etwas neueres Gerät mit LED "Lichtschranke" statt Stroboskop.

https://k2QNAP.myqnapcloud.com:8443/photo/gallery/#thumbnail/qxAPdD

Irgendwie sollte doch auch ersichtlich sein, ob das Gewicht innen oder außen angebracht werden muss.

 

Viele Grüße Jörg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kroack

Felgengröße muß an den Rädchen eingegeben werden und meines Wissens wird nur außen gewuchtet, da es nur zum Feinwuchten ist.

Wie war das mit statischer und dynamischer Unwucht nochmal ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Diese Auswuchtgeräte am Wagen werden doch nicht mehr hergestellt. Das hat schon seinen Grund. Um genau auszuwuchten, muß die Geometrie exakt bekannt sein. Das betrifft sowohl die Abmessungen bzw. die Masse des Rades als auch den Abstand der Aufnehmer, auf denen das Fahrzeug aufliegt und natürlich den Abstand des Rades von den Aufnehmern. Hier sind in diesen Finish Balancern nur Standardwerte hinterlegt.

Grundsätzlich gibt es kraftmessende und wegmessende Auswuchtmaschinen. Die kraftmessenen Maschinen drehen das Rad langsamer. Der Finish Balancer ist m.E. eine wegmessende Maschine, für die das Rad flott drehen muß. Über den Drehschalter 1, 2, 3 gibt man vermutlich eine Radmasse vor. Der blaue Punkt bei 5,5 sollte so ein Standardwert sein, damit die Anzeige in Gramm erfolgt.

Wenn ich die Tasten richtig interpretiere:

- Obere zwei Tasten:    Auswahl der Fahrzeugseite links/rechts.

- Pfeiltaste:    Messen und Meßwert halten,

- Taste mit symmetrischen Gewichten:      Erfassen einer dynamischen Unwucht.

Hierfür müßte das Ding an sich die Felgenbreite wissen und die Sensoren müßten auch eine waagrechte Komponente erfassen. Vermutlich gibt es dazu eine spezifische Vorgehensweise zusammen mit den drei Lämpchen oberhalb der Anzeige.

 

Ich finde Videos im Internet, wo solche Maschinen benutzt werden. Da wird immer nur ein Gewicht auf einer Reifenseite montiert. Die Beseitigung einer dynamischen Unwucht ist nicht die Domäne dieser Maschinen.

Ich würde einmal einen gut gewuchteten Reifen gezielt verstimmen und mit dem Teil ein wenig spielen.

Gernot

bearbeitet von Gernot

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden