danielf

Xm verliert LHM

Empfohlene Beiträge

danielf

Hallo

hab heute mal angefangen meine XM V6 für neunen Tüv vorzubereiten, der verliert etwas LHM.

was ist das für ein Teil wo der LHM verliert? Er zeigt im Display auch zu wenig  Hydraulikdruck an, aber funktionieren tut scheinbar alles,hängt das vielleicht sogar zu sammen?

Eigentlich hatte ich bis gestern vor ihn zu verkaufen aber dann hab meine Frau sich das Auto mal genauer angesehn und gemeint denn können wir eine Weile fahren und ggf auch was länger behalten....

IMG_7400.JPG

IMG_7401.JPG

IMG_7402.JPG

IMG_7403.JPG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Ich habe leichte Orientierungsschwierigkeiten bei einem auf dem Rücken liegenden XM, würde mir aber mal die nicht befestigten Leitungen ansehen. Solche Schlampereien führen sehr schnell zu Schwingungsbrüchen. Und anschließend mal schauen, was sonst noch jemand meinte weglassen zu können, und wo sich ein besserer Mechaniker finden läßt.

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danielf

HAllo

Der Vorbesitzer ist unverrichteter Dinge verstorben... stand auf 2 Rampen als ich ihn abgeholt habe, daher liegen die hängenden leitungen wohl nicht am willen oder können des Vorbesiters, ab und an kommt eben was dazwischen ....

Die leitungen die da hängen scheinen nicht Undicht zu sein....

Da schein ein verteiler zu sein mit einem Stecker drauf so wie ich es noch sehn konnt, befindet sich irgendwo im bereich unter der Batterie...

Gruß Daniel

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Jupp, könnte ein Lenkungsdruckschalter sein. Und der Schlauch im 2. Bild oben rechts scheint die oberste nasse Stelle zu sein, das ist wohl der Rücklaufschlauch, den würde ich mal genauer ansehen. Dazu die Lenkung von einem Helfer auf Anschlag drehen lassen und hinschauen, was dort passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roger_Rabbit

evtl die Schrauben beim Verbindungsstück leicht ! nachziehen ? Bei mir hab ich so eine Leckage erstmal gestoppt bekommen. Die Schläuche sind ein Thema für sich... sehen super aus, sind aber porös wie Sau :-((((

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
petar24
vor 12 Stunden schrieb danielf:

HAllo

Der Vorbesitzer ist unverrichteter Dinge verstorben... stand auf 2 Rampen als ich ihn abgeholt habe, daher liegen die hängenden leitungen wohl nicht am willen oder können des Vorbesiters, ab und an kommt eben was dazwischen ....

Die leitungen die da hängen scheinen nicht Undicht zu sein....

Da schein ein verteiler zu sein mit einem Stecker drauf so wie ich es noch sehn konnt, befindet sich irgendwo im bereich unter der Batterie...

Gruß Daniel

 

Nachdem ich im die Lenkung gewechselt habe hatte mich der gute Mann angerufen und gesagt das er in irgendeiner Werkstatt war und mir gesagt das sie das mit dem LHM nicht in den griff bekommen haben... 

 

Wie das aussieht als ich den Motor rein gebaut habe sah das net so aus die schellen der Leitungen lose und weiß der geier, was die noch zusammen geklempert haben. Das ist wen jeder denkt der könnte an so einen xm rumschrauben. 

 

 

Soweit ich mich erinneren kann ist schon ne weile her werden die schellen vorne an der traverse befestigt oder? 

bearbeitet von petar24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge
14 minutes ago, petar24 said:

[...] werden die schellen vorne an der traverse befestigt oder?  

Nein, am Motor, oder wahrscheinlicher an einem Anbauteil vom Motor (je nach Motorisierung sieht das ja anders aus und KettenV6 kenn ich nicht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
petar24
vor 4 Minuten schrieb schwinge:

Nein, am Motor, oder wahrscheinlicher an einem Anbauteil vom Motor (je nach Motorisierung sieht das ja anders aus und KettenV6 kenn ich nicht).

Das ist der Zahnriemen motor,also der 24v schon jahre her das ich den letzten hatte. 

bearbeitet von petar24

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

Tatsache... Da sind die Schläuche auf der einen Seite mit Schellen am Getriebe und an der anderen Seite am Hilfsrahmen befestigt.

@danielf Um das Leck zu finden, wirst du wohl erst mal saubermachen müssen. An der Druckspeicherkugel scheint auch ein Tropfen zu hängen.

bearbeitet von schwinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danielf

HAllo

ich stell ihn die Tage mal auf vernünftige Rampen, dann guck ich mal genau,  und befestige mal alles was da so rumhängt und guck mir als erstes mal den Rücklaufschlach an der da nach oben gehtl, wenn das Teil selber ein Problem hat dann hab ich ja noch den Schlachter... 

Kann es sein das der Sensor gefekt ist und daduch auch LHM kommt und deshalb die Meldung mit zu wenig Druck im Display erscheint?

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s
vor 45 Minuten schrieb danielf:

Kann es sein das der Sensor gefekt ist und daduch auch LHM kommt und deshalb die Meldung mit zu wenig Druck im Display erscheint?

Ist denn genug LHM im Vorratsbehälter? Beim Y4 kommt die selbe Meldung auch, wenn der LHM-Stand zu niedrig ist. 

Wenn meine Bedienungsanleitungen stimmen, hatte der Y3 verschiedene Meldungen für einerseits Hydraulikdruck und andererseits Hydraulikstand.

Mein Y3 tct hatte in all den Jahren keine Havarie und keinen zu niedrigen LHM-Stand, als das ich das belegen könnte.
Bei meinem Y4 kam die Meldung »Hydraulikdruck« zuverlässig bei zu niedrigem LHM-Stand (ich hatte ja diverse Rücklaufleitungsundichigkeiten in den letzten Jahren).

bearbeitet von holger s

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

 

47 minutes ago, danielf said:

[...] Kann es sein das der Sensor gefekt ist und daduch auch LHM kommt und deshalb die Meldung mit zu wenig Druck im Display erscheint? [...]

 

Halte ich für unwahrscheinlich.

Bei einem Riemen V6 leuchtete STOP auch recht lang nach jedem Start, dank Antisink wars mir aber recht egal, und die Servo lief.
Man könnte mal auf Förderleistung sowie Luft im geförderten Öl prüfen: Federungs-/Bremsseite 1cm³, Lenkungsseite 3,3cm³ pro Pumpenumdrehung.

Edit: Der Sensor LHM-Stand ist gern mal nicht so recht zuverlässig. Normalerweise kommt Ölstandswarnung bevor der Schnorchel Luft zieht.

bearbeitet von schwinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Aha, ein Riemen-V6 ! Warum nicht gleich diese Info ?

Dann ist der "Sensor" tatsächlich der Lenkungsdruckschalter. Ja, der geht gern mal durch und wird undicht.
Und der Schlauch mit der Schelle im 2. Bild ist der Rücklauf, da geht die gesamte Fördermenge des 6-Kolben-Kreislaufes der Pumpe durch wenn der Druckbegrenzer, der unter dem Schlauch sitzt, aufmacht.

Also: Wie ich schon geschrieben habe, Lenkung bei laufendem Motor von einem Helfer hart auf Anschlag drehen lassen und schauen, was dann passiert.
Und den Rücklaufschlauch keinesfalls gegen ein altes Teil aus einem Schlachtwagen tauschen, sondern erneuern.

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge
13 minutes ago, TorstenX1 said:

[...] der Lenkungsdruckschalter. Ja, der geht gern mal durch und wird undicht. [...]

Kann man den abdichten? Oder nur neu? Edit, sorry, seh grad, du meinst sicher den Dichtring 4048 H5.

 

13 minutes ago, TorstenX1 said:

[...] den Rücklaufschlauch [...] erneuern

:( Das wollt ich mir auch bestellen, wohl aussichtslos?

5270 HP
NFP
 
01
HYDR RUECKLAUFLEITUNGSBUENDEL
 
 
DRUCKREGLER
bearbeitet von schwinge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 13 Minuten schrieb schwinge:

Kann man den abdichten? Oder nur neu? Edit, sorry, seh grad, du meinst sicher den Dichtring 4048 H5.

Nein, ich meinte den Schalter an sich. Der bricht gern innerlich und es haut das LHM Richtung Stecker heraus. Neue Originalteile gibt es meiner Erinnerung nach nicht mehr, Man kann aber andere mit leicht anderen Drücken nehmen, vom Xsara z.B. Es geht bei dem Schalter nur um ein Signal ans MSG, die LEerlaufdrehzehl bei Betätigung der Lenkung zu erhöhen. Den Dichtring macht man aber natürlich dabei auch neu.

Der Rücklaufschlauch ist auch beim Xantia V6 nicht mehr lieferbar, es geht aber problemlos ein NBR-Schlauch mit 11,5 mm Innendurchmesser. Wie das beim Xm aussieht, weiß ich nicht, einfach mal nachmessen welche Durchmesser man auf beiden Seiten hat.

bearbeitet von TorstenX1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danielf

HAllo

was für ein Schalter vom Xsara passt da denn? der Diesel hat den schalter nicht?

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

Nur der ES9J4. Warum das so ist, keine Ahnung. Der hat ja auch als einziger den Druckbegrenzer für die Lenkung auch da unten, und nicht in der 6+2 Pumpe selbst, wie bei den anderen Motoren.

Frage wäre auch, ob die Leerlaufanhebung und damit der Schalter überhaupt notwendig sind, und man nicht einfach einen Stopfen einschrauben könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Eben mal nachgesehen, es sind beide Varianten noch lieferbar. Im Prinzip sind nur die Stecker verschieden, aber die spätere Version ist deutlich weniger haltbar. Beim Xm, der dem Xantia ja immer ordentlich hinterherhinkte, wurde die spätere Version nicht verbaut, so zumindest lt. Teilekatalog.

Bei Diesel-Xantias und XMs und auch Xsaras gibt es so einen Schalter nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 8 Minuten schrieb schwinge:

Nur der ES9J4. Warum das so ist, keine Ahnung. Der hat ja auch als einziger den Druckbegrenzer für die Lenkung auch da unten, und nicht in der 6+2 Pumpe selbst, wie bei den anderen Motoren.

Frage wäre auch, ob die Leerlaufanhebung und damit der Schalter überhaupt notwendig sind, und man nicht einfach einen Stopfen einschrauben könnte.

Der 1,8i 8v hat ihn auch. Es geht beim V6 darum, daß die Leerlaufdrehzahl mit 640 u/min sehr gering ist, und die Pumpe deshalb wenig Leistung bringt. Beim 1,8i dürfte der Grund die per se geringe Leistung des Motors sein. Der 1,6i hat den Druckschalter allerdings nicht... Ich vermute Kostengründe.

Wenn man einfach einen Stopfen einschraubt, geht das MSG davon aus, daß die Lenkung betätigt wird. Die Leerlaufdrehzahl wäre dann dauerhaft erhöht, das nervt und macht ein Bestehen der AU unmöglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge

Okay, so macht das Sinn. Um die Leerlauferhöhung zu umgehen, müsste man dann noch die Pins am Stecker kurzschließen. Aber solange das Teil lieferbar ist, sind solche Basteleien ohnehin nicht notwendig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 8 Stunden schrieb schwinge:

Okay, so macht das Sinn. Um die Leerlauferhöhung zu umgehen, müsste man dann noch die Pins am Stecker kurzschließen. Aber solange das Teil lieferbar ist, sind solche Basteleien ohnehin nicht notwendig.

Wenns denn dann mal soweit sein sollte dann macht man das mit einem Schalter im Innenraum wo man das Standgas manuell erhöhen kann - AU kein Problem mehr und bei Bedarf: Klick!

Ist übrigens Toll, auch beim Schaltgetriebe, quasi ein Tempomat für Arme und für die Stadt. Hab die Standgaserhöhung vom Automatik in meine beiden CX integriert und wenn ich den Schalter betätige rollt er im 5ten mit knapp 40 durch die Stadt ....also legt mich jetzt nicht auf die Stundenkilometer fest, das ist schon ein paar Jahre her aber aus der Erinnerung sollte es um den Dreh gewesen sein.

bearbeitet von Manson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.

Ich glaube, mit diesem Feature wollten sie nur über den Verlust der Diravi hinwegtrösten. Der wird auch ohne diese Leerlauferhöhung fahrbar sein. Aber wenn das funktioniert, geht die Lenkung im Stand schon wirklich butterweich. Echter Luxus, wenn man vom TCT mit Mengenteiler-HP umsteigt ;) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
danielf

Hallo

heiß man kann das Teil ggf auch überbrücken? 

ist eine Lösung.. aber zuerst guck ich mal nach Ersatz. hat einer Eine Teilenummer mit der ich bei Citroen nachfragen kann?

FAlls einer noch einen gut ausgestatteten V6 braucht, ich würd ihn auch abgeben.. mein Anhängerziehauto muß mal ersetzt werden, dann kann ich ein paar Euro mehr gut gebrauchen...der XM hat noch Tüv bis Ende des Monats..  muß aber nicht weg...meine Frau mag ihn immernoch :-)

Gruß Daniel

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.