Jump to content

Xantia 2.1 TD - Explosionszeichnung Ölversorgung Turbolader


drhehn
 Share

Recommended Posts

http://service.citroen.com/pages/index.jsp

Explosionszeichnungen gibt es da nicht. Nur diese "normalen" Ersatzteillistenbilder, wie üblich halt. Für viele Anwendungen aber auseichend.

Ausserdem wäre wahrscheinlich die Angabe ob ATE oder BTE nicht verkehrt, falls da was anders sein sollte. Der Lader ist es ja zumindest, wenn ich mich recht erinner.

Edited by schwinge
Link to comment
Share on other sites

Da bekommt man leider nur Zugriff als "Gewerblicher". Aus dem Bereich des Turbos kommt massiv Öl. gibt es da typische Undichtigkeiten etwa an den Anschlüssen? 

Link to comment
Share on other sites

Am 24.6.2019 um 15:46 schrieb schwinge:

http://service.citroen.com/pages/index.jsp

Explosionszeichnungen gibt es da nicht. Nur diese "normalen" Ersatzteillistenbilder, wie üblich halt. Für viele Anwendungen aber auseichend.

Ausserdem wäre wahrscheinlich die Angabe ob ATE oder BTE nicht verkehrt, falls da was anders sein sollte. Der Lader ist es ja zumindest, wenn ich mich recht erinner.

Siehe oben.

Link to comment
Share on other sites

 

25 minutes ago, drhehn said:

Da bekommt man leider nur Zugriff als "Gewerblicher". [...]

Ein bisschen Kreativität hat noch nie geschadet.

Du wirst schon selber schauen müssen, wo dein Öl herkommt. Im Zweifelfelsfall reinigen, ein Stückel fahren, und schauen.
Ich glaube eher weniger, daß es von der Ölversorgungsleitung kommt, die dichtet mit Bördel. Das flexible Stück der Versorgungsleitung kann man aber trotzdem kontrollieren. Die Rücklaufleitung dichtet zum Turbo mit einer Flachdichtung, da kann schon mal was schwitzen. Aber wenns massiv kommt, dann wird es wohl aus dem Turbo selber kommen. Mit der Zeit (und vor allem bei falscher Behandlung!) lutschen sich die Lager aus, und das Schmieröl des Laders verdünnisiert sich zum Teil auf die Kompressor- und/oder Turbinenseite. Das Öl, welches auf die Kompressorseite gelangt, wird dann an allen möglichen Stellen rausgedrückt. Zum Beispiel am Anschluß Ladeluftschlauch oder auch an der Abdichtung zwischen Kompressorgehäuse und Lagergehäuse. In dem Fall darf der Lader dann zum Instandsetzer.

Gruß,
Michael

Edited by schwinge
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Na Klasse, der aktuell verbaute gebrauchte Turbolader wurde von einem Forumsmitglied erworben und - nach Schaden des ursprünglich verbauten Turboladers - von einem anderen Forumsmitglied eingebaut.

Der eingebaute Lader soll - so wurde mir von beiden damals versichert - vom Spiel her okay gewesen sein.

Seither wurde der Wagen fast nicht gefahren.

Edited by drhehn
Link to comment
Share on other sites

Na, das wäre von vornherein gut gewesen, zu erwähnen...

Wenn der Lader da erst eingebaut wurde, kann der natürlich an den Öl-Anschlüssen durchaus gut sauen, wenn da nicht ordentlich gearbeitet wurde. "Normalerweise" macht man Ölversorgungs- und Rücklaufleitung neu wenn ein neuer Lader kommt. Da das aber alles die Kosten nach oben treibt, vor allem wenn das Zeug nicht mehr lieferbar ist und angefertigt werden muß, wird da gern drauf verzichtet. Und da hier ein gebrauchter Lader verbaut wurde, wurden die Leitungen sicherlich nicht erneuert.
Mir wär sowas zuviel Ärger. Auch einen gebrauchten Lader einzubauen ist mir zu riskant. Neu lagern und wuchten kostet jetzt nicht so die Welt (~500EUR).
Ein gebrauchter Lader wird wohl immer ein wenig auf der Ladeluftseite ölen, die lecken alle irgendwann etwas Öl in die Ladeluft, und an den alten Rohren/Verbindungen drückt es dann unweigerlich was raus.

Nochmal: alles saubermachen, Stück fahren, schauen wos kommt (evtl mit Foto nochmal melden). Und falls du am Lader mal dran sein solltest: muss sich leicht drehen lassen, darf nur kaum fühlbares Radialspiel und nur minimales Axialspiel aufweisen: https://www.ms-motorservice.de/fileadmin/media/MAM/PDF_Assets/Turbolader-Test-Wellenspiel_53681.pdf

Edited by schwinge
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale
Ralf Klinkel (geb. Claus)
Wilhelm-Holzamer Weg 67
55268 Nieder-Olm

Telefon: +49 6131 – 60 81 583
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...