ACCM Muhr

Immer wieder rechts

Recommended Posts

ACCM Muhr

Da mein CX innerhalb von 1,5 Jahren 3 rechte Antriebswellenmanchetten gefressen hat, stelle ich mir die Frage, ob beim Automatik auf der rechten Seite etwas anders ist. Denn dass immer nur die eine Seite reißt - und das in regelmäßig kurzen Abständen - drängt die Frage ja geradezu auf. Wer weiß was?

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Im relevanten Bereich für die äußere Manschette (sprich am Achsschenkel) ist nichts anders, auch bei der inneren fällt mir nichts ein. Der Motor ist glaube ich etwas stärker geneigt, aber das dürfte keine Auswirkungen haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Die Manschetten sind identisch. Da ist wohl ein anderer Grund die Ursache. Um welche Qualität geht es da?

Share this post


Link to post
Share on other sites
hglipp

Ich sehe den Grund in mangelnder Qualität der Manschette....... Im übrigen haben die Manschetten damals, vor allem beim GS und CX nie lange gehalten. Die waren meist schon nach 80000 und vorher hin. Mich wundert es immer wieder, wie lange die beim Xantia etc. halten.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Einspruch! Kann mich nicht erinnern am CX je eine Manschette getauscht zu haben. Am GSA Break waren beide äußere hinüber, die Gelenke aber auch, keine Ahnung was die Vorbesitzer getrieben haben, hab zwei gebrauchte Wellen eingebaut und dann war Ruhe. Keine Ahnung mehr wie Weit aber mit absoluter Sicherheit weit mehr als 80000km ;)

Edited by Manson

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Manson so ganz falsch ist die Aussage nicht. Die Manschetten wurden Auch mehrfach geändert. Bei den Schmalspurern war die Haltbarkeit nicht Sehr berauschend. Bei den Modellen ab ich meine 82 gab es dann keine Probleme mehr. Ich kenne welche die >500tkm mit den ersten Manschetten gelaufen sind.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Wollte das nur nicht so unerwidert stehen lassen ;) Meines Erachtens sollten auch Manschetten vom XM passen - zumindest von den Modellen wo der Wellendurchmesser identisch ist. Von den Gelenkköpfen kann ich rein optisch keinen Unterschied erkennen, ich meine es sollte sogar die Verzahnung im Achsschenkel passen. Die Mutter außen ist ja auch gleich. Ich unterscheide die nur wegen der fehlenden ABS-Verzahnung denn da hab ich keine vom CX.

Share this post


Link to post
Share on other sites
holza

Hier im Forum schwören einige auf die dehnbaren Manschetten aus Silicon(?). Meine sind jetzt 5 Jahre alt und 25000km gelaufen.Wenn ich die sehe denke ich das die nächstes Jahr raus müssen.Ich werde dann auch mal die dehnbaren testen.Ich habe auch schon mal überlegt welche beim Premiumhersteller zu suchen mit ähnlichen Massen.Aber ob die dann beser sind?

Antriebe incl,Manschetten,Kupplungsseil und Kugelköpfe/Tragegelänke sehe ich als größtes Problem bei der Teileversorgung für den CX.

Bei der Überschricht dachte ich erst es ist eine politische Diskussion

Edited by holza

Share this post


Link to post
Share on other sites
TorstenX1
vor 9 Stunden schrieb ACCM Muhr:

Da mein CX innerhalb von 1,5 Jahren 3 rechte Antriebswellenmanchetten gefressen hat,

Wieviel km sind das ? Welcher Anbieter steht auf der Verpackung ?

Bei meinem haben mehrere SKF-Manschetten jeweils weniger als 3.000 km gehalten. Das bedeutete teilweise weniger als einen Monat. Die Dinger sind extrem dünn und wabbelig, man muß beim Anziehen des Ligarex-Bandes den schmalen Grat zwischen Dichtheit und Zerstörung der Manschette genau treffen. Die derzeit montierte SKF-Manschette hält immerhin seit gut 10.000 km. Als nächstes kommt dann eine Dehnmanschette rein.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
holza

Oh ich glaube mein Zahnriemen ist von SKF.Den muss ich mal beobachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
TorstenX1

Zahnriemen von SKF sind m. Erfahrung nach völlig problemlos. Ebenso Radlager oder Wasserpumpen. Es wäre schön, wenn alles so einfach wäre und man nicht differenzieren müßte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Ich halte an früheren Werten fest: wenn ich einen Brief verschicken will gehe ich zur Post. Wenn ich Geld "lagern" möchte gehe ich zur Bank, wenn ich ein Auto versichern will gehe ich zur Allianz ( :( ). Wenn ich an SKF denke Fallen mir Lager ein aber sicher keine Gummiteile.

Share this post


Link to post
Share on other sites
holza

Man(n) muss auch mal für neues offen sein.:P

Share this post


Link to post
Share on other sites
d_eric

Such dir eine originale Manschette, dann dürfte Ruhe sein.... ja ich weis woher nehmen...mit etwas Geduld findet man immer wieder welche, tauchen ab und an mal Einzelstücke auf. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
holza

Ja aber wenn die Manschette ungebraucht aber schon 10 Jahre alt ist.Das würde ich bei Gummiteilen nicht machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Ich würde eher eine 10 (oder auch 20) Jahre gelagerte Originalmanschette nehmen als eine von der ich sicher weiß dass nach 5000km wieder Schluss ist... Die Originalen waren echt gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Muhr
vor 13 Stunden schrieb TorstenX1:

Wieviel km sind das ? Welcher Anbieter steht auf der Verpackung ?

Bei meinem haben mehrere SKF-Manschetten jeweils weniger als 3.000 km gehalten. Das bedeutete teilweise weniger als einen Monat. Die Dinger sind extrem dünn und wabbelig, man muß beim Anziehen des Ligarex-Bandes den schmalen Grat zwischen Dichtheit und Zerstörung der Manschette genau treffen. Die derzeit montierte SKF-Manschette hält immerhin seit gut 10.000 km. Als nächstes kommt dann eine Dehnmanschette rein.

Die Gesamtlaufleistung in der Zeit liegt bei deutlich unter 5.000 km. Die Hälfte der Zeit hat der CX ja ruhend verbracht, weil der Motor komplett revidiert wurde. Beim Zusammenbau wurde dann die defekte Manschette der CX-Basis ersetzt. Die Neue kam ebenfalls von der Basis, da Jochen Heusel mir diese als Ersatz gegeben hatte. Nach der ersten Ausfahrt war die Manchette dann schon wieder gerissen - nicht an den Bändern, sondern mittendrin zwischen den Bälgen. Daraufhin haben wir dann eine andere Manschette verbaut - die Marke kann ich nicht nennen, weil die Firma die besorgt hat, die auch den Einbau vorgenommen hat. Diese Manschette hat dann den Sommer über gehalten - etwa 1.500 km.

Da aber die Manschette auf der linken Seite unauffällig ist, stellt sich mir die Frage, ob bei der Automatik die Antriebswelle rechts anders ist und daher auf der rechten Seite eine andere Manschette montiert werden muss? Es kann aber auch sein, dass die Linke ein Glücksgriff war...

Share this post


Link to post
Share on other sites
wackelpudding

Die äusseren Manschetten sind rechts/ links u. alt/ neu gleich.

Vielleicht wurde die Manschette bei der Montage überdehnt, weil sie mit Trichter über das Gelenk gewürgt wurde.

Die übliche, nicht für Dehnmontage ausgewiesene, Manschette sollte aber bei abgenommenem Gelenk montiert werden. Die Demontage des Gelenks von der Welle traut sich der Mechaniker aber nicht, weil er die Manschettenmontage mittlerweile nur noch als Dehnaktion kennt.

 

MfG

Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Ich bezweifle dass man eine Manschette die nicht dafür gedacht ist überhaupt über das Gelenk bekommt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
hglipp
Am 25.9.2019 um 18:23 schrieb Manson:

Einspruch! Kann mich nicht erinnern am CX je eine Manschette getauscht zu haben. Am GSA Break waren beide äußere hinüber, die Gelenke aber auch, keine Ahnung was die Vorbesitzer getrieben haben, hab zwei gebrauchte Wellen eingebaut und dann war Ruhe. Keine Ahnung mehr wie Weit aber mit absoluter Sicherheit weit mehr als 80000km ;)

Beim GS  war das mit Sicherheit so. In den 70 er bis Anfang der 80er hatten wir min 6 GS in der Familie und bei allen war es so und bei manch anderen auch, an denen ich die gewechselt habe. Allerdings hatten wir nur einen CX 2200 Pallas von 76. Kann sein, das es beim CX anders war. Glaube aber nicht, das die qualitätsmäßig besser waren. ...

Edited by hglipp

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Muhr

Bei der Montage war ich dabei. Und weil die Manschette ja kurz nach dem Austausch wieder kaputtgegangen war, hat der Meister sich besondere Mühe gegeben und mir während der Montage alles genau erläutert. Das Gelenk wurde von der Welle getrennt, um die Manschette zu montieren.  Eine Beschädigung während der Montage kann ich daher definitiv ausschließen.

Wenn die Manschetten alle gleich sind, kann es daran ja auch nicht liegen. Mittlerweile wurde eine Austauschwelle gefunden und geordert. Da sind schon Manschetten dran und ich bin gespannt, wie lange die halten... Bei der Gelegenheit wird dann auch noch der ausgeschlagene Achsschenkel erneuert und die Lima geprüft - weil die ja nur noch um die 12 Volt liefert.

Wenn das alles erledigt ist, ist mein Dicker ja auch schon bereit für die Winterpause LOL

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.