Jump to content
highharti

XM Y4 V6 Schalter - Reparieren?

Recommended Posts

bx-basis
vor 16 Minuten schrieb Manson:

Das einzige auffällige an der HP sind diese mistigen Rückläufe an den vorderen Federbeinen, da gehn mir schon langsam die brauchbaren aus und ich werde da wohl demnächst kreativ werden müssen, hab schon ein bis zwei Ideen das besser zu lösen ...wenn das dann taugt gibts hier im Forum Bilder.

Ich würde es mal mit Neuteilen von Citroen versuchen, halten so rund 20 Jahre.

  • Like 3
  • Thanks 1
  • Haha 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
suentelensis
vor 35 Minuten schrieb cx-forever:

Den Mercedes unbedingt behalten, solange nichts Gravierendes daran ist!

Na ja,

mein 2.1 er TD Break hatte auf die ersten 250000 KM ausser Verschleissteilen auch nix.

Mit einem 211 Kombi hab ich auch schon mehrfach geliebäugelt.

Aber als Allradler nur mit den fetten 6 Zyl. Dieseln erh. Will ich nicht. Heckschleuder im Winter auch nicht.

Luftfederung nett, kommt aber nicht an HP ran, wenn defekt, schweineteuer.

Bin froh wieder beim 2.1er zu sein. Kosten, obwohl ich fast alles machen lasse wg. Zeit u. Platzmangel sicher nicht teurer als nen alten 211 am laufen zu halten.

Fährt sich ganz nett der 211 Kombi,

durchaus Grinsfaktor, aber das Grinsen wird breiter im XM 😊

 

Edited by suentelensis
Erg.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson
vor 19 Minuten schrieb bx-basis:

Ich würde es mal mit Neuteilen von Citroen versuchen, halten so rund 20 Jahre.

Das ist Plan B ....aber was mache ich dann in 20 Jahren wenn die Dinger Nfp sind? Weiß nicht ob ich dann noch so Fit und Kreativ bin wie derzeit ;)

Fakt ist das die Dichtflächen am Federzylinder und die ersten paar Zentimeter Schlauch unproblematisch sind, erst dort wo die Bewegung ins Spiel kommt brechen sie Altersbedingt oder reissen direkt über dem Leitungsanschluß ab.

Edited by Manson

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Kauf doch 2 Paar und eines frierst Du 20 Jahre lang ein ;)

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Bei 5 XM in der Familie komm ich damit aber nicht sehr weit ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge

Nicht nur ein XM, Andreas. ;)

Geht mir ja genauso. Teile muss man sich halt auf Vorrat versorgen, hab idR ein oder zwei Sätze neuer Schläuche da. Die alten werf ich aber nicht weg. Muss man ja nur einen neuen Schlauch dranmachen, wenns mal nix mehr geben sollte.

Das Fahrwerk halte ich für relativ zuverlässig. Hinten sowieso, simple Konstruktion. Vorne "dank" McPherson ebenso.
Zukünftig muss man sich die Frage stellen, wie es mit der Versorgung qualitativ akzeptabler Ersatzteile aussieht - siehe Traggelenk(?) CX. Auch mit den Hydractive-Rohren gibts vermutlich bald Nachfrage (der Hersteller Manulli hat die Sparte verkauft, der Käufer macht auf Nachfrage keine Hydraulik mehr).
Einzelne Bauteile/Komponenten der Hydraulik laufen eigentlich lange und ohne Mucken, eher selten geht mal was kaputt. Bei Leitungen und Rückläufen muss man halt dran bleiben.

2 hours ago, Sebastian Fernandez said:

[...] vor ca. 7 Jahren hat er ALLE Rückleitungen erneuern lassen, auch das Bremsventil überholt uvm. [...]

Genau so kann man sein altes KFZ möglichst zuverlässig halten. Investieren, bevor etwas kaputtgeht und nicht nur überall hinterherreparieren. Ich gratuliere zu dieser Einstellung.

Edited by schwinge

Share this post


Link to post
Share on other sites
cx-forever

Die Rückläufe an den vorderen Federbeinen dürften das geringste Problem darsatellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
cx-forever

Einen Mercedes der Baureihe 211 heute zu kaufen halte ich auch für wenig sinnvoll. Aber wenn Carsten so einen schon jahrelang unauffällig fährt, warum einen solchen als Diesel billig hergerben für einen teuren Prius? Die Vierzylinder-Benziner von Toyota sind so toll wirklich nicht.

Was den Diesel betrifft würde ich persönlich bei Mercedes eher noch weiter zurück gehen wollen und einen der Baureihe 210 mit dem 3-Liter-Turbodiesel suchen. Eine tolle Motor-Getriebe-Kombination.

Das Problem ist nur wie bei allen Dieseln aus der Zeit, es gibt keine Guten mehr.

Ich bin beim Audi-Fünfzylinder-Diesel in der letzten Evolutionsstufe galandet und sehr glücklich damit in Kombination mit der letzen Evolutionsstufe der Baureihe C4.

Ein Auto für die Ewigkeit.

Die Steuer von 400 EURO drücke ich halt ab. Merkel-Scheuer-Sponsoring. Schließlich lieben wir unsere Bundesregierung. Die machen mit dem Geld ganz viel Gutes, davon bin ich fest überzeugt.

Alles andere ist dafür spottbillig. Und in Umweltzonen fahre ich ohnehin nicht mit dem Auto.

Edited by cx-forever
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
TurboC.T.
vor 17 Stunden schrieb schwinge:

Das Fahrwerk halte ich für relativ zuverlässig. Hinten sowieso, simple Konstruktion. Vorne "dank" McPherson ebenso.
Zukünftig muss man sich die Frage stellen, wie es mit der Versorgung qualitativ akzeptabler Ersatzteile aussieht - siehe Traggelenk(?) CX. Auch mit den Hydractive-Rohren gibts vermutlich bald Nachfrage (der Hersteller Manulli hat die Sparte verkauft, der Käufer macht auf Nachfrage keine Hydraulik mehr).
Einzelne Bauteile/Komponenten der Hydraulik laufen eigentlich lange und ohne Mucken, eher selten geht mal was kaputt. Bei Leitungen und Rückläufen muss man halt dran bleiben.

 

Was soll noch viel wegfallen, dass jetzt gerade noch lieferbar ist? :D Die Querlenkergummis sind XM/605-spezifisch und könnten mittelfristig noch wegfallen.
Um die Traggelenke müssen wir uns immerhin wohl keine Gedanken machen, da PSA-weit massenhaft verbau.

Grundsätzlich stimme ich zu, dass das alles sehr lange ganz gut läuft, aber ein paar neue Federbeine vorne wären z.B. schon mal etwas feines, um einen XM so federn zu lassen, wie er das im Neuzustand vielleicht mal tat. Oder neue Domlager, die dem Original entsprechen und nicht so ein PU-Zeug sind wie die Überholten (aber zweifellos besser als nichts).

Oder das Magnetventil vom Hydractive. Ist auch in den letzten Jahren NFP geworden, was ich aus geg. Anlass bei mir sehr bedauere (ich wäre bereit gewesen, die 250 Euro für ein neues zu bezahlen). Gebrauchtteile werden mit den Jahren weniger und nicht besser.

Zitat

Genau so kann man sein altes KFZ möglichst zuverlässig halten. Investieren, bevor etwas kaputtgeht und nicht nur überall hinterherreparieren. Ich gratuliere zu dieser Einstellung.

Vor 7 Jahren war so manches noch anders.
Sind heute noch Rücklauf/-Leckleitungen außer denen zum Federbein lieferbar? Ich meine nicht.
Also bedarf es zeit- und kostenintensiver Nachfertigungen mit Meterware, Verbindern und Reduzierstücken in zig unmöglichen Durchmessern. Das artet in eine Restauration aus. Wenig praktikabel für ein Alltagsauto, finde ich, und geradezu irre, wenn man dazu auch noch eine Werkstatt beauftragen muss und das nicht selber machen kann.

vor 15 Stunden schrieb cx-forever:

Einen Mercedes der Baureihe 211 heute zu kaufen halte ich auch für wenig sinnvoll. Aber wenn Carsten so einen schon jahrelang unauffällig fährt, warum einen solchen als Diesel billig hergerben für einen teuren Prius? Die Vierzylinder-Benziner von Toyota sind so toll wirklich nicht.

Was den Diesel betrifft würde ich persönlich bei Mercedes eher noch weiter zurück gehen wollen und einen der Baureihe 210 mit dem 3-Liter-Turbodiesel suchen. Eine tolle Motor-Getriebe-Kombination.

Den 211er gab es am Anfang auch noch mit dem OM648 (3.0 R6 CDI), teils sogar ohne DPF und/oder als gedrosselter 280er. Ist vielleicht etwas einfacher zu finden als ein rostfreier 210er mit diesem Motor, dafür hat man halt zwingend die SBC-Bremse. Der 648er ist btw einer der wenigen Diesel auf dem Planeten, die ich fahren würde. Klasse Teil :D

Gruß
Marcel

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge
23 minutes ago, TurboC.T. said:

Die Querlenkergummis sind XM/605-spezifisch und könnten mittelfristig noch wegfallen.

"Könnten". :D Die hinteren gibts nichtmehr bei Citroen (ich habe letztes Jahr noch einen NOS Satz ergattern können). Genauso wie einige Schrauben an Fahrwerk/Bremsen. Stabilisatorlager. Koppelstangen (OE-Qualität). uswusf.

24 minutes ago, TurboC.T. said:

Sind heute noch Rücklauf/-Leckleitungen außer denen zum Federbein lieferbar?

Nix davon, glaube ich. Aber das sind ja "nur" ein paar zusammengestöpselte Schläuche. Bekommt jede brauchbare Werkstatt hin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
TurboC.T.
vor 1 Stunde schrieb schwinge:

"Könnten". :D Die hinteren gibts nichtmehr bei Citroen (ich habe letztes Jahr noch einen NOS Satz ergattern können). Genauso wie einige Schrauben an Fahrwerk/Bremsen. Stabilisatorlager. Koppelstangen (OE-Qualität). uswusf.

Ok, bei den Buchsen lege ich auf Originalteile nicht den größten Wert. Lemförder tut's bei mir, solange die wenigstens noch verfügbar sind...
Koppelstangen ... joa, solange es etwas halbwegs haltbares gibt, soll mir das auch reichen. Die sind schnell ausgetauscht (noch schneller bei regelmäßig fälligem Tausch :D) und kein Zuverlässigkeitskriterium.
 

Zitat

Nix davon, glaube ich. Aber das sind ja "nur" ein paar zusammengestöpselte Schläuche. Bekommt jede brauchbare Werkstatt hin.

Stück-für-Stück-Reparaturen im Defektfall bekommt jede brauchbare Werkstatt hin, aber eine Kompletterneuerung (was es für einen absolut zuverlässigen XM schon sein sollte) ist eher keine normale Werkstattaufgabe mangels verfügbarer Neuteile. Das sehe ich - wie gesagt - eher als Restauration inkl. Reproduktion.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sebastian Fernandez
vor 26 Minuten schrieb TurboC.T.:

Stück-für-Stück-Reparaturen im Defektfall bekommt jede brauchbare Werkstatt hin, aber eine Kompletterneuerung (was es für einen absolut zuverlässigen XM schon sein sollte) ist eher keine normale Werkstattaufgabe mangels verfügbarer Neuteile. Das sehe ich - wie gesagt - eher als Restauration inkl. Reproduktion.

Eben. Und ein XM ist schon mehr als 20 Jahre alt, das Zyklus der Gummileitungen ist zu Ende - auch Kühlwasser Leitungen müssen erneuert werden, sie sind alle schon spröde.

Und ja, die müsste man herstellen lassen. Gummi muss neu sein, nicht brüchig.

Teuer Spaß, das XM Fahren. Aber er ist ja auch ein bisschen "Göttin", es gibt Kompromisse zu akzeptieren. Es ist kein normales, banales Auto.
Es gibt ja die ersehnte und allmächtige Eierlegende Wollmilchsau nicht. Das einzigartige Fahren hat ihren Preis. Oder fragt mal die SM Besitzer!

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
TurboC.T.
vor einer Stunde schrieb Sebastian Fernandez:

Teuer Spaß, das XM Fahren. Aber er ist ja auch ein bisschen "Göttin", es gibt Kompromisse zu akzeptieren. Es ist kein normales, banales Auto.
Es gibt ja die ersehnte und allmächtige Eierlegende Wollmilchsau nicht. Das einzigartige Fahren hat ihren Preis. Oder fragt mal die SM Besitzer!

Genau, und deshalb genieße ich XM (V6) nur noch im Sommer und da mal alle paar Tage. Reicht mir völlig :)

Hat auch den Vorteil, dass der Verschleiß und Verfall gegenüber dem Alltags-Dauereinsatz gering bleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Citro-Mike
vor 4 Stunden schrieb TurboC.T.:

ein rostfreier 210er 
 

Häääää????:D

  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Ein schönes Beispiel für ein Oxymoron... 🤣

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
FuchurXM

Na wer sich das Ding leisten kann der kann sich auch einen guten XM leisten und erhalten lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
highharti

Ich habe jetzt ein zweites Angebot von der Oldtimer-Werkstatt:

Zunächst ist es mal günstiger geworden. Statt 4200 € sind es nun 2800 €.
Darin ist alles enthalten was ich für den TÜV brauche. Also Schweißen mit anschließender ordentlicher Versiegelung, Hydraulik- und Bremsleitungstausch mit angefertigten Leitungen, Tausch von rissigen Faltenbälgen an der Lenkung, Tausch des Bremssattels VR (neu aufgefallen, Ursache für ungleichmäßige Feststellbremse), Tausch der Ventildeckeldichtungen (Ursache des ölfeuchten Motors) und zu guter letzt die Instandsetzung des Achsschemels.

Nicht darin enthalten ist allerdings der Ölwechsel und die Klimaanlage. Die Klimaanlage schätzt die Werkstatt auf >600 €.
Mittelfristig empfiehlt die Werkstatt außerdem eine neue Ölwanne und noch ein paar andere kleinere Sachen, sodass ich, wenn es mir nicht nur darum geht, bis zum nächsten TÜV zu kommen, alles in allem 4000€ - 5000€ investieren müsste.

Tja.. da sind wir wieder in der ursprünglichen Größenordnung. Nun muss ich wohl mal in mich gehen.


 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Der Punkt ist doch der, kaufst du jetzt ein anderes Auto bist du die Summe vermutlich auch los ...oder noch mehr ...und früher oder später stehen dann auch wieder Reparaturen in der Größenordnung an.

Eigentlich sollte man ein neues Auto kaufen und wieder abstoßen sobald die Garantie abgelaufen ist, da zahlt man dann halt den Wertverlust

....oder immer eine alte abgeranzte Karre mit ein paar Monaten Resttüv für max. 300,-€ und die dann wegwerfen und ersetzen sobald das erste Problem auftritt.

So oder so, Autofahren kostet Geld oder Zeit und Arbeit ...oder alles zusammen ;)

...und es ist völlig Egal welche Marke und welches Modell

Ich behalte seit 1993 die Autos die ich fahre senn da weiß ich wirklich was schon repariert wurde und wann das nächste Malheur passiert - aktuell ist mir grad nach ca. 350000km (war bereits gebraucht) der Flansch vom Kat weggebrannt, wegoxidiert in dem das Auspuffrohr steckt, ca. 4h Arbeit, fast wieder fertig und weiter gehts ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Citro-Mike
vor einer Stunde schrieb Manson:

aktuell ist mir grad nach ca. 350000km (war bereits gebraucht) der Flansch vom Kat weggebrannt, wegoxidiert in dem das Auspuffrohr steckt.

Das klingt ja skandalös!!!!! Am besten sofort schlachten das Ding,😁

Aber die vom TE genannten Kosten sind ja schon nicht ohne.

Manchmal frage ich mich, ob es bei der Suche nach einem XM mittlerweile nicht sinvoller ist, sich ausschließlich auf Exemplare aus Südfrankreich zu beschränken...

Share this post


Link to post
Share on other sites
HDI JUNKIE

Hast du keine Garantie mehr. :P:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
suentelensis
vor 45 Minuten schrieb Citro-Mike:

Das klingt ja skandalös!!!!! Am besten sofort schlachten das Ding,😁

Aber die vom TE genannten Kosten sind ja schon nicht ohne.

Manchmal frage ich mich, ob es bei der Suche nach einem XM mittlerweile nicht sinvoller ist, sich ausschließlich auf Exemplare aus Südfrankreich zu beschränken...

Frankreich: Paruvendu 12 Angebote,

Süden 0 Angebote

Der Markt ist überschaubar.

Korrosion stehen die Chancen im Süden ja nicht schlecht, sofern es was gäbe. Technisch/Optisch kannst du wahrscheinlich 1xkomplett ran.

Deutscher Tüv steht ja nicht so auf african Repair. 😊

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
FuchurXM

Ich denke es gibt rostfreie oder wenigstens rostarme heimische Exemplare, aber so wie mein td12 warten die schon seit vielen Jahren irgendwo vor der bösen Streusalz-, Umweltzonen-, Versicherungs- und Steuerrealität versteckt auf das H und selbst wenn die jemand herschenken sollte dürfte da noch einiges zu investieren sein und sei es ein Satz Reifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
sasala

Mit Blick auf mein 2000er Baujahr würde ich sagen der Zug "rostfrei" ist endgültig abgefahren. Rostarm mag ja sein wobei das wohl Jeder anders beurteilt. Wir haben es mit Autos 20 Jahre + zu tun. Die Technik selbst altert auch und besonders die Gummiteile sind eben nun abgängig...unabhängig wie viel das Auto gelaufen ist. Wenn man also einen anderen XM sich zulegt hat man damit nur einen anderen Strauß an Mängeln vor der Tür stehen außer man kauft einen von Grund auf Instand gesetzten. Der wird dann aber nicht für 3000€ bis 4000€ zu haben sein.

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
FuchurXM

Die späten Baujahre sind aber rosttechnisch nicht die besten, das sind wohl die irgendwann zwischen 91 und 93, wenn auch ach so unbeliebte Y3. Wenn dann entsprechendes Einsatzgebiet und ausbleibender Rostschutz dazu kommen ist halt nicht mehr viel zu erwarten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...