Jump to content

Motor nimmt nicht richtig gas an, ab 3000 u/min


a-aus-k

Recommended Posts

Hallo zusammen,

vor 14 tagen probefahrt gemacht: herrlich, maschine läuft nach zündungsproblemen wieder wunderbar, zieht herrlich hoch.
dann: unmerkliches ruckeln, zwischendurch.
erst mal in der garage abgestellt.

paar tage später die göttin runtergewaschen. den motor hierbei laufen gelassen (sorry, batterie war halb leer)
setz mich nach getaner arbeit in den wagen....plötzlich geht die Madame aus.
springt sofort wiedeer an, aber: ruckelte wie verrückt (min. 2 zyl. ausgefallen?)

rechts rangefahren, haube geöffnet, während dem laufenden betrieb mal alle zündkabel aus dem vertaieler abwechselnd gezogen: merkwürdig..der motorlauf wurde nicht wirklich schlechter .
merkwürdig!

hab dann den moror auf temp. kommen lassen...wird etwas besser, ruckelt zwischendurch aber stark.
beim spielen mit dem gas konnte ich bemerken: bis halbgas nimmt der motor (un)willig gas an, dreht auch gut.
aber von halbgas bis vollgas....tut sich nix!
keine weitere drehzahlerhöhung, spuckt nur rum....

frage: was kannn an dem doppelregister-versager verstopft sein, das die 2. stufe ausfällt?

fahre 75er Ds, 2,2 l,
p.s. spritpumpe is neu, sprit kommt!, spritfilter ist sauber, tank vor nem jahr gespült.

weiss jemand rat.

vg
andy
p.s.2: hab dies auch in nem anderen forum angefragt, bitte nicht böse sein

Link to comment
Share on other sites

Hast du eine Motorwäsche gemacht und Wasser in den Verteiler bekommen?

Ruckeln und patschen kenne ich auch vom defektem Kondensator bzw. ist bei den Nachbauten auch mal die Halterung, die bei leicht verschobenem Kondensator keinen Massekontakt mehr ermöglicht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Hilf mir auf die Sprünge, Vergaser oder Einspritzung. Beim Vergaser tippe ich auf Schmutz im Leerlaufsystem, das Leerlaufsystem beeinflußt die Gemischbildung bis zu der Drehzahl, die du angibst. Bei Vollgas spielt es keine Rolle mehr.

Auch ein Problem beim Vergaser, sofern der ein Registervergaser/2 Stufenvergaser ist mit unterdruckgeregelter 2. Stufe kann auch das Nadelventil der 2. Stufe im geschlossenen Zustand undicht sein und dann tropft immer Sprit auf die 2. Klappe und fette das Gemsich an.

Jens

Link to comment
Share on other sites

geh´s doch mal von der anderen Seite, von hinten an.

Ich hatte das Phänomen bei meinem Panhard auch mal. Da war der Auspuff zu.

Mal hinten die Hand hinhalten ob da was rauskommt und beim Gasgeben deutlich mehr wird.

 

Link to comment
Share on other sites

Wenn du noch einen klassischen Zündverteiler mit Unterbrecher hast: Die heutigen Nachbau-Unterbrecherkontakte halten zum Teil keine 1000 Kilometer mehr.

Edited by id_ds
Link to comment
Share on other sites

Für mich hört es sich auch eher nach Richtung Zündung an, wie mein Vorredner Wolfgang das schon vermutete.

Gerne wird das passende fett auf der Verteilerwelle vergessen. Der lumpige Kunststoffnocken der Nachbauunterbrecher läuft dann ein und der Unterbrecher öffnet als Folge fast nicht mehr mit den genannten Effekten!

 

Viele Grüße

Julian 

Link to comment
Share on other sites

moin zusammen,
ich hab den wagen gewaschen, n i c h t den motor (da war auch nix nass...haube war ja zu)   ;-D
zündung: fett is am u-brecher dran, den abstand hab ich frisch eingestellt.
- hab auch neue u-kassette ersteigert, gestern ausprobiert...is net besser.
- choke ziehen?...zum starten im moment sowiso
- zum auspuff kommt ganz schön russ raus, und dampf (kondensat)
- das mit dem leichten ruckeln, beim "dahingleiten"  hatte ich all die jahre    immer mal wieder. freiblasen der düsen schaffte abhilfe!
- aber das der so unrund läuft...und ab halbgas dann gar kein gas mehr annimmt...is schon merkwürdig.
hmmm...mit kommt da grad ne idee: ich demontiere mal den lufi.
hab gesten bemerkt: das zum heizungsrohr/beifahrer seite...mäusedreck und papp-schlauch-reste rauskamen.
vielleicht is ja der lufi mit mäusen zu zu?
- lacht nicht: das hatten wir mal bei nem motorrad: da war der gesamte luftfilterkastemn nur noch ein nest!
und die karrre lief dann genauso, wie die "madame"
ich besorg noch 4 kerzen, melde mich montag diesbezügl. dann wieder
ciao
andy
 

Link to comment
Share on other sites

vor 18 Minuten schrieb a-aus-k:

ah, ok...kann ich nachher mal testen

Tu Dir einen Gefallen und mache einen Schritt nach dem Anderen. Du wärst nicht der Erste, der durch chaotisches Herangehen den Fehler nicht findet, da Neue dazu kommen und Du es nicht merkst. Das ist dann der Beginn einer arbeitsreichen und in den Wahnsinn treibenden Zeit.

Ich würde mich entweder an der Zündung oder am Sprit abarbeiten und systematisch Punkt für Punkt angehen. Und ich würde bei der Zündung beginnen und mit Zündkerzen und dann dem Kondensator beginnen. Danach die Zündkabel, dann den Verteiler. Einstellung, Kontakte etc. 

Nebenbei würde ich prüfen, ob das Gasgestänge am Vergaser noch mit den beiden Schrauben befestigt ist. Sollte Dir eine abhanden gekommen sein, hast Du einen Effekt wie Du es beschreibst: ordentlicher Leerlauf und auch im Stand normales hochdrehen - nur im Fahren halt nicht. 

Deine so plötzliche heftige Veränderung lässt mich an einem Fehler am Vergaser erst einmal zweifeln bzw. das etwas nach hinten schieben. Bei der Spritzufuhr würde ich mit dem Filter beginnen, dann den Feinfilter am Vergaser. Dann würde ich die Pumpe im Verdacht haben. Vielleicht kannst Du dann eine Ausleihen und mal kurz tauschen. Das wäre auch mein Ansatz beim Vergaser. Bevor ich da rumfummel und alles verstelle, würde ich einen Funktionierenden kurz montieren und schauen was dann passiert. Der muss natürlich greifbar sein, extra eine kaufen würde ich dafür auf keinen Fall. Das gilt auch für den Verteiler.

Luftfilter kannst Du natürlich nebenbei auch mal reinschauen - das die Mäuse beim Waschen mal eben das Nest nach hinten verlagern und die Göttin danach so rumzickt halte ich allerdings nicht wirklich realistisch. Da es aber nie schadet einen sauberen Luftfilter zu haben, keine schlechte Idee.

Viel Glück und immer dann aufhören, wenn die Hand etwas zerstören will, der Kopf nein sagt und die Hand ein aber doch erwidert.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

ACCM Dieter Hochhuth

..könte auch die Zündspule sein, wenn die warm dass sie dann zickt....da wäre es auch einfach, mal eine andere einzubauen zum Testen...gutes Gelingen auf jeden Fall.

Link to comment
Share on other sites

guten morgen,

hab den fehler gefunden!
mein grundgedanke mit dem luftproblem war gar nicht so falsch.
dies hat sich dann nach  demontage der lu-fi-einheit gezeigt
- die  choke klappe hatte sich  verklemmt , war geschlossen (komisch...warum?)
madame läuft nun wieder prima.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...