Jump to content

hydraulik.. die 6932 und 4te


Recommended Posts

hallo!

da ich nicht die moeglichkeit habe, schraub am bx 14 nicht selbst rum.

hab einen mechaniker ums eck gefunden, der von sich behauptet nicht

citroen-profi zu sein, aber empfohlen wird und seit ewigkeiten arbeitet.

das symptom, x-mal im forum erwaehnt: druckregler klickt durchgehend im 1-5s takt

rauf/runter gefahren is er immer schell und ohne probleme, bremsen ohne probleme.

bei starker beschleunigung hatts etwas gedauert (2-4sec) bis er hinten wieder

hochgekommen ist. kilometerstand 171t und baujahr '90 lassen darauf schliessen das alle kugeln hin sind.

so... zum mechaniker gebracht. er hat vorerst alles mal "nur" gereinigt.

der stand: druckregler klickt eigentlich kaum noch, auch nicht beim rauf/runter fahren. wenn er klickt, dann sehr selten waehrend der fahrt, dafuer anfallsweise um die 50mal im sekundentakt. "stop" und "!" leuchten bei standgas. mit etwas gas, erlischt die anzeige, kommt aber z.b. beim kuppeln/schalten sofort wieder. wenn ich

ausgekuppelt bremse, standgas -> die warnleuchten an, geht der wagen hinten! nieder und das petal wird unheimlich schnell hart. bremse ich mit gang, hoehere drehzahl -> warnleuchten aus, hab ich volle bremswirkung. zum hochheben braucht

er ebenfalls mehr gas.

--> wirkt auf mich, als ob ich ohne druckspeicher/buffer herumfahren wuerde.

da der mechaniker offen fuer vorschlaege ist und mich fuer naechsten montag

wieder bestellt hat, waere ich fuer eure ratschlaege sehr dankbar.

gruesse

_maja_

Link to comment
Share on other sites

Hallo _maja_

Wurde evtl. "nur" das Entlüften vergessen?

Unbedingt!! vor der nächsten Fahrt überprüfen!

Am Druckregler gibt es eine Schraube SW 12. Diese Schraube bei laufendem Motor um ca. 1 Umdrehung öffnen, NICHT ganz herausdrehen. Fzg. auf Tiefstellung und mit erhöhter Drehzahl einige Zeit laufen lassen. Dann die Schraube wieder festziehen und Fahrzeug einige Male auf Höchststellung und wieder ganz runter fahren lassen. Dabei gleich den Hydraulikölstand kontrollieren: auf Höchststellung muß der Schwimmer am Vorratsbehälter zwischen den beiden Markierungen stehen. Falls nötig nur LHM nachfüllen, kein anderes Hydrauliköl verwenden!

Sollte das nicht die Ursache sein, KEINESFALLS mehr mit dem Auto fahren. Die Anzeige "Stop" ist wörtlich zu nehmen, wenn die Hydraulik ausfällt, fällt auch die Bremse komplett aus.

Link to comment
Share on other sites

hallo!

> Unbedingt!! vor der nächsten Fahrt überprüfen!

ist ein reiner transport/wochendwagen. sonst mitn rad unterwegs.

soll heissen, bin kein wahnsinniger, der mit defekten bremsen herumfahrt.

der mechaniker meinte, dass zumindest die hydraulik bis zum naechsten termin etwas pumpen/laufen soll.

> Am Druckregler gibt es eine Schraube SW 12. Diese Schraube bei laufendem

das hab ich schon gelesen. allerdings gibts hier divergierende meinungen:

1. die schraube ist da, um den druck abzulassen. das system entlueftet sich bis auf die bremsen selbst

2. schraube ist zum entlueften da

wie man den druckspeicher testet hab ich schon gelesen.

hat jemand eine vermutung (in zusammenhang mit der reparatur), warum der druck bei standgas jetzt nicht mehr ausreichend ist?

thanx

maja

Link to comment
Share on other sites

ACCM idefix

Moin,

das Entlüften kann schon sein. Die Pumpe hat vielleicht ein kleines Luftpolster, gegen das sie immer an arbeiten muss. Wenn man nun die Schraube löst, kann die Pumpe ohne jeglichen Gegendruck schön das LHM rumschaufeln und sich so evtl. Luftblasen entledigen. Der Bereich um die Federkugeln ist in der Tat selbstentlüftend (mit Rauf/Runter). Damit sind beide Aussagen korrekt und widersprechen sich auch nicht, auch wenn dies zunächst danach aussieht.

Gutes Gelingen

Arne

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...