Jump to content

Fragen zu CX nach erster Probefahrt


 Share

Recommended Posts

Hallo,

hab gerade meine erste Probefahrt in einem CX 25 GTi, Bj 89 hinter mir, gerade mal mit 100T km. Alles in allem eigentlich genau das, was ich mir immer schon vorgestellt habe. Aber ein paar Anfängerfragen habe ich nun:

Lenkung: zischelt ein bisschen beim Einschlagen. Ist das ok?

Lenkung: kann ja sein, dass der CX in Kurven merklich übersteuern soll, aber ich fand es irgendwie irritierend. Sprich bei einer moderat gefahrenen Kurve eingelenkt, in die Kurve reingefahren, dann wird es so leicht im Lenkrad, der Wagen zieht in die Kurve rein, also nach aussen korrigieren. Und die Lenkung fand ich ein bisschen indirekt (Reifen TRX mit gutem Profil, Luftdrukc ok). Ist das normal?

Bremse: zischelt etwas lauter, je heftiger gebremst um so mehr. Irgendwie kenne ich das von früher aus anderen Auto's, weiss aber nicht, ob das ein Problem ist.

Klima: auf volle Stufe gestellt und 5 min laufen lassen. Es kommt schon kühl aus dem Schächten, aber nicht richtig kalt. Ist das ok?

Kofferraumklappe: wackelt ein bisschen in voll geöffnetem Zustand in den Scharnieren. Ist das irgendwie kritisch?

Ich habe mal gelesen, dass die Spaltmasse bei dem CX nie so richtig prickelnd waren. Ist das auch die Meinung des Forums? An der Kühlerhaube wird es nach vorne einseitig enger, unsereins ohne Erfahrung vemutet natürlich gleich einen Blechschaden. Aber es kann ja sein, dass die Dinger halt einfach etwas unsauber sind. Wie ist Eure Meinung dazu?

Ansonsten: selbst wenn die Kiste nach Güllewagen ausgesehen hätte, ich hätt es nicht gemerkt. So ein geiles Fahren (wenn es geradeaus ging, siehe Lenkung). Der Wagen hat was, ich kann ihm sogar den lächerlichen Kofferraum verzeihen. Was das für ein Auto wäre, wenn die Heckklappe die Rückscheibe noch mitnehmen würde und man die Sitzbank umklappen könnte... dann hätte ich ihn einfach gekauft. Das muss man doch irgendwie umbauen können...

CIAO

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sirwatz,

hehe, mit soner Mail hatte ich gerechnet:)) War das der erste CX, den Du gefahren bist? Wenn ja, kann ich in Sachen Lenkung nur auf vielfache Erfahrungen hinweisen: Die Diravi-Lenkung wird von den allermeisten Menschen anfangs als sehr gewöhnungsbedürftig empfunden. Nach wenigen Tagen will man sie allerdings nicht mehr missen und hält alle andere Lenkungen für primitive Notlösungen.

Das leise Zischeln ist völlig normal (und hat für manche CXisten geradezu Fetisch-Charakter).

Ich muss mal drauf achten, ob die Bremse auch zischelt...

Zur Klimaanlage kann ich nix sagen, kenn ich nicht.

Ich glaube, die Kofferklappe sollte relativ stabil sein - überprüf das mal bei anderen CXen.

Dass die Spaltmasse nicht übergenau gemessen werden sollten, ist zwar generell richtig. Aber ob Abweichungen bei 89ern auch noch tolerabel sind?

Zum geilen Fahren noch eine höchst subjektive Anmerkung (für die ich bestimmt wieder Schläge bekomme): Mach doch die nächste Probefahrt mal mit einem Serie I-CX. Ist noch viiieeel schöner!

Gruß Jörg

Link to comment
Share on other sites

GSASpecialViersen

Mahlzeit!

Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen: nach fast einer Woche im CX Leader Serie 1 mag ich weder das Zischeln noch die Diravi missen........Mein Auto hat an der Motorhaube auch ungleiche Spaltmasse, der Kofferdeckel jedoch ist eine der klassischen Schwachstellen (meiner ist auch durch).

Lieben Gruss,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

XM-Peti ACCM in CH
sir-watz postete

Hallo,

hab gerade meine erste Probefahrt in einem CX 25 GTi, Bj 89 hinter mir, gerade mal mit 100T km. Alles in allem eigentlich genau das, was ich mir immer schon vorgestellt habe. Aber ein paar Anfängerfragen habe ich nun:

Lenkung: zischelt ein bisschen beim Einschlagen. Ist das ok?

Lenkung: kann ja sein, dass der CX in Kurven merklich übersteuern soll, aber ich fand es irgendwie irritierend. Sprich bei einer moderat gefahrenen Kurve eingelenkt, in die Kurve reingefahren, dann wird es so leicht im Lenkrad, der Wagen zieht in die Kurve rein, also nach aussen korrigieren. Und die Lenkung fand ich ein bisschen indirekt (Reifen TRX mit gutem Profil, Luftdrukc ok). Ist das normal?

Bremse: zischelt etwas lauter, je heftiger gebremst um so mehr. Irgendwie kenne ich das von früher aus anderen Auto's, weiss aber nicht, ob das ein Problem ist.

Klima: auf volle Stufe gestellt und 5 min laufen lassen. Es kommt schon kühl aus dem Schächten, aber nicht richtig kalt. Ist das ok?

Kofferraumklappe: wackelt ein bisschen in voll geöffnetem Zustand in den Scharnieren. Ist das irgendwie kritisch?

Ich habe mal gelesen, dass die Spaltmasse bei dem CX nie so richtig prickelnd waren. Ist das auch die Meinung des Forums? An der Kühlerhaube wird es nach vorne einseitig enger, unsereins ohne Erfahrung vemutet natürlich gleich einen Blechschaden. Aber es kann ja sein, dass die Dinger halt einfach etwas unsauber sind. Wie ist Eure Meinung dazu?

Ansonsten: selbst wenn die Kiste nach Güllewagen ausgesehen hätte, ich hätt es nicht gemerkt. So ein geiles Fahren (wenn es geradeaus ging, siehe Lenkung). Der Wagen hat was, ich kann ihm sogar den lächerlichen Kofferraum verzeihen. Was das für ein Auto wäre, wenn die Heckklappe die Rückscheibe noch mitnehmen würde und man die Sitzbank umklappen könnte... dann hätte ich ihn einfach gekauft. Das muss man doch irgendwie umbauen können...

CIAO

Hallo sir-watz

Das waren halt noch Autos. Die Lenkung war bei einem Citroen immer schon anders. Diese Leichtgängigkeit ist vollkommen normal. Und die Zischelei ist auch normal. Denn hinter der Lenkung kommen keine Zahnräder sondern eine Hydraulikleitung.

Wenn er dann steht zischelt es wieder. Die Hydraulik entspannt sich sozusagen und die Flüssigkeiten trullern in den Hydraulikbehälter zurück. Dann zischelt es wieder und der ganze Wagen senkt sich ab.

Fertig gezischelt. Aber zeigs mal einem Freund. Dann zischelt nichts und er senkt sich auch nicht ab. Denn diese CXen und XMs und Deessen haben und hatten alle ihre Eigenheiten.

Spaltmasse waren bei Citroen immer. Auch ohne Unfall.

Und die Klimaanlage war halt noch in den Kinderschuhen. Pass auf, wenn Du mal 2 Stunden Autobahn fährst. Dann friert er Dir das Bein ein.

Verbrauch wird bei 9-11 Liter liegen.

Meist rosten die Längsträger und der Tüv sagt: "Feierabend" Darf nicht geschweisst werden.

Gruss Peter

(Genau so fährt übrigens auch der XM V6 exclusive; super leichte Lenkung)

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Hallo sir-watz,

scheint alles von der Ferne her normal. Müsste sich ggf. ein Erfahrener noch genauer ansehen.

Aber: setze dich nun nicht mehr in einen Xantia! Tu es nicht!! ;-)

Und: das war's, du hast den Virus... :-))

Grüße,

Link to comment
Share on other sites

Moin!

Lenkung 1: Ja, das muss zischeln.

Lenkung 2: Bedenke, die Lenkuntersetzung ist die Hälfte von dem, was man im Normalgolf so vorfindet, und die Servokraft ist geschwindigkeitsabhängig. Es ist ganz normal, dass CX-Jungfrauen viel zu weit einlenken und dann wieder korrigieren müssen. Die ersten zehn Kurven nimmt jeder im Iterationsverfahren ;) Die direkte Lenkreaktion der TRX-Reifen tut ihrs dazu.

Bremse: Sollte eigentlich nicht laut zischeln.

Klima: Wird halt nachfüllen brauchen.

Kofferklappe: Die Scharniere sind nicht spielfrei.

Motorhaube: Grade montieren ist große Kunst, war auch ab Werk nicht immer optimal. Wenn der Aufsteller schwergängig ist, wird's nochmal extraschief.

Kofferraum: Man kann das auf große Klappe umbauen (Riesenaktion!), man kann aber auch gleich einen Break kaufen.

Link to comment
Share on other sites

Peter M. postete

(…)

Bremse: Sollte eigentlich nicht laut zischeln.

(…)

hä? ich würd mir sorgen machen, wenn sie *nicht* zischelt.

wenn man aufs Pedal tritt und es langsam wieder los lässt, sollte es deutlich hörbar zischen. und die Lenkung muss dieses vulgäre saug-geräusch machen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn die Bremse *deutlich* hörbar zischt, v.a. beim Drauftreten, dann ist meist eine Entlüftung fällig. Es soll ja nur die stehende Ölsäule in den Leitungen bedrückt werden und ein paar Kolben bewegt. So viel Durchfluss ist da nicht.

Lenkung und Federung dürfen und sollen zischen, pumpen, gurgeln, klacken. Sonst wär's ja kein Hydropneumat.

Link to comment
Share on other sites

Ich bezeichne das Zischen in meiner Bremse eher als Schmatzen oder Schlürfen. Das auch nur, wenn das Pedal losgelassen wird. Meine Bremse ist übrigens frisch entlüftet. Die Reaktion der Bremse bei Betätigung ist für mich immernoch sehr merkwürdig. Bin/war ich doch von GSA uund DS anderes Ansprechen gewohnt.

Link to comment
Share on other sites

Die CX-Bremse sollte sich im Grunde wie die DS-Bremse verhalten, also relativ "giftig" ansprechen. Wenn ich das recht verstehe, hat man beim CX nur ein Pedal anstelle des DS-Bremspilz verwandt - vielleicht um der konservativen Kundschaft einen Gefallen zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Ursprünglich wohl so wie bei den DSuper/DSpécial, wo ein Kupplungspedal, da auch ein Bremspedal. Bei den (Halb-)Automatik-CX hat man dann das übliche breite Bremspedal verbaut.

Is' ja auch egal, die Funktionsweise ist die gleiche (Tritt direkt aufs Ventil), damit auch die typische praktisch weglose, tretDRUCKabhängige Dosierung.

Link to comment
Share on other sites

Ich schweife ab - aber das gerne: D Super und D Spécial ersetzten ab 1970 die ID 19 bzw. 20, welche wiederum die Sparversionen der DS waren. Die echte DS gab es immer nur mit Bremspilz und in den ersten Jahren auch nur mit Halbautomatik.

Link to comment
Share on other sites

Nicht traurig sein, ich erklär's gern nochmal ;)

Mein Gedankengang war: CX gab's anfangs ja NUR in "Spar", mit Kupplungs- und Bremspedal. Der Pilz kam dann mit den (Halb-)Automaten nicht wieder.

Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud

Ja,

aber der Unteschied von Pilz zu Pedal bestand bei den D-Modellen in der Konstruktion: Pedalmodelle hatten eine Lastabhängige Bremskraftregulierung an der HA, aber keine autom. Bremskraftverteilung zwischen den Achsen, wie dies beim Pilz der Fall war. Der CX weist trotz Pedal ebenfalls die Bremskraftverteilung auf, nur die Anordnung der Komponenten ist anders als beim D-Modell.

Soviel zur allgemeinen Verwirrung!

Gruß

M.

Link to comment
Share on other sites

Vom GSA bin ich gewohnt, dass ich nur meinen Fuß aufs Pedal stellen muss. Ohne zu treten habe ich dann schon eine gute Verzögerung. Bei meinen CXs muß ich dennoch treten, um eine Verzögerung zu bewirken.

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Tja, das sollte so nicht sein, Bastian. Nicht gerade verkaufsfördernd! ;-)

Ich hatte allerdings auch schon mal eine Fußmatte unterm Pedal, das war dann wie von dir beschrieben.

Link to comment
Share on other sites

Das könnte es sein, meine Fußmatten sind ziemlich lang... Ich schneide ba mal was ab!

Es soll nicht heißen, dass sie nicht bremsen...

Link to comment
Share on other sites

Auch beim CX, egal wie alt, muss man nur den großen Zeh draufstellen für eine normale Bremsung. Mein Eindruck ist, dass man für die gleiche Bremswirkung bei den alten einen Hauch fester drücken muss als bei den jüngeren.

Ja, zieh mal die Fußmatte dazwischen raus ...

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert
Peter M. postete

Mein Eindruck ist, dass man für die gleiche Bremswirkung bei den alten einen Hauch fester drücken muss als bei den jüngeren.

Si, der Eindruck ist auch meiner. Das wurde mir auch schon von einem anderen 75er-Besitzer bestätigt. Der Umstieg vom Zweier auf den Einser war bremstechnisch deutlich.

Gruß,

Link to comment
Share on other sites

M. Ferchaud postete

Ja,

aber der Unteschied von Pilz zu Pedal bestand bei den D-Modellen in der Konstruktion: Pedalmodelle hatten eine Lastabhängige Bremskraftregulierung an der HA, aber keine autom. Bremskraftverteilung zwischen den Achsen, wie dies beim Pilz der Fall war. Der CX weist trotz Pedal ebenfalls die Bremskraftverteilung auf, nur die Anordnung der Komponenten ist anders als beim D-Modell.

Soviel zur allgemeinen Verwirrung!

Gruß

M.

Alle ID ab `62, GS/A, BX, CX haben ein im Aufbau identisches sog. Bremsregelventil verbaut und haben KEINE Bremskraftverteilung, sondern "nur" einen lastabhängigen Bremsdruck an der HA.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...