Jump to content

1,6er Diesel im C3 besser?


ACCM Klaus Koepke
 Share

Recommended Posts

ACCM Klaus Koepke

Lese gerade in der future corner, Segment C3 :

"Das l´automobile testete den C3 mit dem neuen 1.6 HDi 92 PS. Der Motor hat zwar die gleiche PS-Leistung wie sein 1.4-Vorgänger, doch er erleichtert das Leben mit dem C3 doch wesentlich. Der höhere Verbrauch von jetzt 6,5 L und der Mehrpreis von 250 Euro erscheinen angesichts der damit erreichten Verbesserungen akzeptabel."

erleichtert das Leben . . . mit meinem 1,4 Hdi 16V lebe ich auch nach fast 90 tkm immer noch prima ! Es sei denn, er fiele bei 120 tkm in sich zusammen.

erreichte Verbesserungen . . . welche bitte ?

Claus hilf mir mal bitte auf die Sprünge !

>>Grüße

Link to comment
Share on other sites

(Wolfgang)

Hallo!

90000 km im C3 binnen maximal 3 Jahren? Ist das denn eine repräsentative Jahresfahrleistung? Ich glaube nicht.

Um den 1,4 HDI 16V war es gerade im Jahre 2003 in diesem Forum sehr "laut". Um den 1,6 HDI 16V als nicht wirklich überraschenden Ersatz für den 1,4 HDI 16V ist es sogar aktuell hier noch ausgesprochen "still".

Fest steht wohl: der 1,4 HDI 16V war für Citroen eine Interimslösung.

Meines Wissens wird der 1,4 HDI 16V zur Zeit noch im Suzuki Liana angeboten.

Welche Verbesserungen?

Abgasverhalten, Gleichmäßigkeit der Leistungsentfaltung etc.

Ford hatte ja-wie ich schonmal schrieb- den 1,4 HDI 16V schon für den Fiesta und Fusion durchgesagt. Dann kam aber nichts.

Ach ja:

falls nur der "Claus" angesprochen werden sollte: warum nicht dem "Claus" direkt schreiben?

MFG

ACCM Klaus Koepke postete

Lese gerade in der future corner, Segment C3 :

"Das l´automobile testete den C3 mit dem neuen 1.6 HDi 92 PS. Der Motor hat zwar die gleiche PS-Leistung wie sein 1.4-Vorgänger, doch er erleichtert das Leben mit dem C3 doch wesentlich. Der höhere Verbrauch von jetzt 6,5 L und der Mehrpreis von 250 Euro erscheinen angesichts der damit erreichten Verbesserungen akzeptabel."

erleichtert das Leben . . . mit meinem 1,4 Hdi 16V lebe ich auch nach fast 90 tkm immer noch prima ! Es sei denn, er fiele bei 120 tkm in sich zusammen.

erreichte Verbesserungen . . . welche bitte ?

Claus hilf mir mal bitte auf die Sprünge !

>>Grüße

Link to comment
Share on other sites

weil wir doch wissen, dass du die gelegenheit gerne aufnimmst, um angelesenes halbwissen, wilde spekulationen und schlichten unsinn hier gerne auch ein zweites mal zu verbreiten.

also: wenn es 2003 im forum um den 1,4er HDI "sehr laut" war, dann ist das so konkret wie die wettervorhersage für september. etwas genauer bitte.

wie ford seine modellpolitik gestaltet, ist deren sache und spricht trotz der kooperation mit PSA weder für noch gegen diesen motor.

um den 1,6 als ersatz ist es hier "still": das stimmt sogar. wie soll es auch anders sein??? wer bitteschön fährt diesen motor denn im C3 bereits, wo er erst seit kurzem angeboten wird?

also bleiben wir mal bei den fakten:

klaus ist mit dem motor sehr zufrieden. diese einschätzung kann meine bessere hälfte nur teilen, auch wenn sie noch keine 90.000 geschafft hat.

die nackten tatsachen: durchschnittsverbrauch bei knapp über 5 litern, zuletzt trotz AB-fahrt mit abschnittsweise 195 km/h gemessene und bezeugte 4,9 liter. leistungsentfaltung etwas gewöhnungsbedürftig, aber sehr flott.

keine probleme oder gar garantieschäden im bereich motor.

und was kann der 1,6 jetzt besser?

erstens: mehr verbrauchen, ein echter fortschritt.

zweitens: leistungsentfaltung: pure behauptung und ohnehin dem subjektiven empfinden geschuldet.

drittens: schadstoffe. da er nicht mal einen filter hat, verbietet sich diese fortschrittsdiskussion eigentlich von selbst.

schlussendlich: es gibt bei citroen keine dokumetierten probleme mit dem 1,4er 90 PS-HDI. und da sind meine informationsquellen etwas seriöser als deine.

Link to comment
Share on other sites

(Wolfgang)

Hallo!

Woher kennst Du meine Informationsquellen? Würde mich wirklich interessieren.

Abgesehen davon habe ich in deisem Post nicht ein Wort über mögliche Probleme mit dem 1,4 HDI 16V geschrieben.

Offenbar kann mir auch keiner wiedersprechen, wenn ich diesen Motor als Interimslösung (Übergangslösung) für die Marke Citroen darstelle.

Immerhin hat nicht nur Ford den Motor trotz Ankündigung nicht verwendet. Vielmehr hat auch die Marke Peugeot den Motor gar nicht erst ins Angebot genommen. Falls das nicht so ist: ich lasse mich immer gerne sachlich korrigieren.

Eingebaut in den Suzuki Liana nennt sich der "1,4 HDI 16V" übrigens "1,4 DDiS". Suzuki macht sich nicht einmal die Mühe, den Motor mit leicht veränderten Leistungs- und Drehmomentangaben zu versehen.

MFG

Leo H. postete

weil wir doch wissen, dass du die gelegenheit gerne aufnimmst, um angelesenes halbwissen, wilde spekulationen und schlichten unsinn hier gerne auch ein zweites mal zu verbreiten.

also: wenn es 2003 im forum um den 1,4er HDI "sehr laut" war, dann ist das so konkret wie die wettervorhersage für september. etwas genauer bitte.

wie ford seine modellpolitik gestaltet, ist deren sache und spricht trotz der kooperation mit PSA weder für noch gegen diesen motor.

um den 1,6 als ersatz ist es hier "still": das stimmt sogar. wie soll es auch anders sein??? wer bitteschön fährt diesen motor denn im C3 bereits, wo er erst seit kurzem angeboten wird?

also bleiben wir mal bei den fakten:

klaus ist mit dem motor sehr zufrieden. diese einschätzung kann meine bessere hälfte nur teilen, auch wenn sie noch keine 90.000 geschafft hat.

die nackten tatsachen: durchschnittsverbrauch bei knapp über 5 litern, zuletzt trotz AB-fahrt mit abschnittsweise 195 km/h gemessene und bezeugte 4,9 liter. leistungsentfaltung etwas gewöhnungsbedürftig, aber sehr flott.

keine probleme oder gar garantieschäden im bereich motor.

und was kann der 1,6 jetzt besser?

erstens: mehr verbrauchen, ein echter fortschritt.

zweitens: leistungsentfaltung: pure behauptung und ohnehin dem subjektiven empfinden geschuldet.

drittens: schadstoffe. da er nicht mal einen filter hat, verbietet sich diese fortschrittsdiskussion eigentlich von selbst.

schlussendlich: es gibt bei citroen keine dokumetierten probleme mit dem 1,4er 90 PS-HDI. und da sind meine informationsquellen etwas seriöser als deine.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Klaus Koepke

DANKE LEO ! ! ! ! !

DANKE auch Claus für die ergänzenden Details in der jüngsten Meldung zum C3 in der future corner. Kann es aber sein, dass evtl. ein 6. Gang gemeint ist ? Ein 5-Gang-Getriebe hängt doch bei meinem 1,4 er auch schon drin.

Übrigens fahre ich ab und an gut und gern 1.-3.-5. Gang und lass ihn dabei schon mal 2.500 Touren drehen. Hoffentlich nimmt er es nicht krumm bei besagten 120 tkm ;-)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich fahre jetzt seit knapp 4000 km den 1,4er HDi 16V. Mir gefällt das Motörchen. Sehr flott, zieht wunderbar weg, obwohl man immer wieder merkt, dass die Maschine noch nicht freigefahren ist. Manchmal drückt es einen richtig in den Sitz, ein anderes Mal fühlt es sich beim Beschleunigen an wie ein Benziner. Zudem fährt er bisher "nur" um die 180 km/h schnell, ab 160-170 tut er sich sehr, sehr schwer. Aber ich denke, die Zeit wird das richten. Noch ist er lange nicht eingefahren. Wie lange haben eure Wagen gebraucht, um frei zu werden?

An die Leistungscharakteristik muss sich in der Tat gewöhnen. Wenn man das Gas nicht gezielt steuert, dann ist es schon relativ ruppig. Andererseits macht diese Leistungsentfaltung auch ziemlich Spaß, wenn mann will, ist man sehr sportlich unterwegs. :-) Im Gegensatz zu den größeren HDi's, scheint der Motor recht drehwillig zu sein, ohne zu Mucken geht er spielend an die 4000er Marke.

Jedoch sind da zwei Dinge die mich an dem Motor stören:

Er ist relativ laut. Im Vergleich zum normalen 1,4er HDi ist er wirklich ein Trecker.

Und er schöpft 90 PS aus nur so wenig Hubraum. Wie lange geht das gut? Ob das Motörchen wirklich vollgasfest ist?

Grüße

Dominik

Link to comment
Share on other sites

ACCM Klaus Koepke

Hallo Dominik,

habe ich was verpennt? Seit wann hast du denn deinen C3 mit 1,4Hdi16V und in welcher Ausstattung/Farbe?

Meiner war nach ca. 6.000 km so richtig bissig. Auch jetzt, mit über 90.000 km Fahrleistung geht er immer noch gut im 190 km/h-Bereich.

Tipps:

Ölwechselintervalle einhalten und

Diesel nicht unter JET-Qualität tanken.

Bei Fahrtende ca. 30 sec. Leerlauf tun ihm ebenfalls sehr gut.

Hatte folgendes Problem: an 3 aufeinader folgenden Tagen ging er an der Kreuzung in Leerlauf aus, ließ sich eines morgens erst nach dem fünften Startversuch zur Arbeit bewegen.

Habe einen guten Techniker bei meinem Freundlichen. Er fragte direkt danach, wo ich tanke. Daraus die Empfehlung.

Ich für meinen Teil habe begriffen, dass man an diesem Filigran-Hochleistungsmaschinchen lange Freude haben kann, wenn man es in diesem Sinne mit Bedacht bedient.

Auch der Samuel Fisler aus der Schweiz berichtet hier im Forum nur Gutes über diese Motorisierung.

Wäre schön, wenn du ab und an mal deine Erfahrung mitteilen könntest .

Weiterhin viel Spass mit dem "Flitzer".

Wirst sicher mal dieses oder jenes überraschte Gesicht eine PS-Großritters neben dir an der Kreuzung bemerken, wenns bei grün dann aus der ersten Reihe losgeht.

Sage nur: 2. Gang - der isses !

Also vollgasfest isser. Aber möchten wir selbst immer 100% laufen? Fernstrecken von Norddeutschland bis z.B. an den Bodensee waren nie ein Problem.

Aufreger: der 1,6 Hdi 16 V hat im Peugeot 206 nen FAP. Und im modifizierten C3 ??? Nichts davon gehört. Die echten Gründe, in der Auslieferung von 1,4 zum 1,6er Hdi zu wechseln (dieses Fahrzeuggewicht betreffend) sind auch kaum zu erfahren - Grübel

>>Grüße

Klaus

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Apropos hochgeszüchteter "Filigran-Diesel": im Opel Astra 1,3 CDTI quetscht man bei dem Fiat-Diesel aus gerade mal gut 1,2l Hubraum ebenfalls 90 PS.

1,4l-Diesel mit 90 PS sind so selten gar nicht: Audi A2 1,4 TDI, Toyota Corolla 1,4 D4D usw.

MFG

ACCM Klaus Koepke postete

Hallo Dominik,

habe ich was verpennt? Seit wann hast du denn deinen C3 mit 1,4Hdi16V und in welcher Ausstattung/Farbe?

Meiner war nach ca. 6.000 km so richtig bissig. Auch jetzt, mit über 90.000 km Fahrleistung geht er immer noch gut im 190 km/h-Bereich.

Tipps:

Ölwechselintervalle einhalten und

Diesel nicht unter JET-Qualität tanken.

Bei Fahrtende ca. 30 sec. Leerlauf tun ihm ebenfalls sehr gut.

Hatte folgendes Problem: an 3 aufeinader folgenden Tagen ging er an der Kreuzung in Leerlauf aus, ließ sich eines morgens erst nach dem fünften Startversuch zur Arbeit bewegen.

Habe einen guten Techniker bei meinem Freundlichen. Er fragte direkt danach, wo ich tanke. Daraus die Empfehlung.

Ich für meinen Teil habe begriffen, dass man an diesem Filigran-Hochleistungsmaschinchen lange Freude haben kann, wenn man es in diesem Sinne mit Bedacht bedient.

Auch der Samuel Fisler aus der Schweiz berichtet hier im Forum nur Gutes über diese Motorisierung.

Wäre schön, wenn du ab und an mal deine Erfahrung mitteilen könntest .

Weiterhin viel Spass mit dem "Flitzer".

Wirst sicher mal dieses oder jenes überraschte Gesicht eine PS-Großritters neben dir an der Kreuzung bemerken, wenns bei grün dann aus der ersten Reihe losgeht.

Sage nur: 2. Gang - der isses !

Also vollgasfest isser. Aber möchten wir selbst immer 100% laufen? Fernstrecken von Norddeutschland bis z.B. an den Bodensee waren nie ein Problem.

Aufreger: der 1,6 Hdi 16 V hat im Peugeot 206 nen FAP. Und im modifizierten C3 ??? Nichts davon gehört. Die echten Gründe, in der Auslieferung von 1,4 zum 1,6er Hdi zu wechseln (dieses Fahrzeuggewicht betreffend) sind auch kaum zu erfahren - Grübel

>>Grüße

Klaus

Link to comment
Share on other sites

Hallo Klaus,

meinen C3 habe ich seit dem 26. Mai! Quasi knapp 2 Monate, wobei ich jedoch jetzt 10 Tage nicht da war und der Wagen in dieser Zeit nicht gefahren ist. Aktuell sinds 4100 km.

Es ist ein Exlusive mit allem drum und dran (neuerdings sind sogar Parksensoren serienmäßig im Exlcusive!), jedoch ohne Sonnendach. Die Farbe ist dunkelblau. Ursprünglich wollte ich gerne schwarz haben, jedoch hatte mein Händler (und Arbeitgeber ;) ) nur diesen als 90 PS HDi auf Lager. Daher wurde es dieser. :-) Jetzt bin ich sehr glücklich damit, zumal dieses blau sehr viel seltener ist als schwarz und es gerade in der Sonne eine wirklich schicke und elegante Farbe ist. Im Schatten oder während der Vorbeifahrt ist kaum ein großer Unterschied zu schwarz zu erkennen.

Bisher gibt's keine größeren Probleme mit dem Wagen. Bei der 1500er Inspektion musste ein Softwareupdate für den Motor aufgespielt werden, da der Wagen während der Fahrt sich hin und wieder kurz verschluckte und kein Gas annahm (Motorlampe leuchtete). Seit dem Update ist ruhe.

Eine zweite Sache, die problematisch ist, ist die Lenkung. Bei langsamer Fahrt unter 30 km/h poltert sie beim Lenken. Es ist ein bekanntes Problem bei Citroen und sollte in der aktuellen Produktion schon monatelang nicht mehr vorkommen. Tja, meiner poltert leider und bekommt deswegen demnächst eine neue Lenkung.

Klaus, vibriert und klingelt dein Ganghebel auch beim Beschleunigen im 3. und 4. Gang? Das finde ich bei meinem sehr nervig!

Aber ansonsten ist es ein klasse Wagen! Macht ganz, ganz viel Spaß!

Grüße

Dominik

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
ACCM Klaus Koepke

Hallo Dominik,

danke für die Beschreibung. oh ja, das blau hat was - keine Frage. Jetzt noch dunkle Rückleuchten . . .

Habe sie selbst in chrom. In meinem anderen Cit-Forum habe ich sie in dunkler Variante verbaut gesehen - sehr edel !

Das mit dem Ganghebel hatte ich noch nicht bemerkt, werde mal genauer drauf achten.

Hast du mal ein Foto von deinem ? Meine email findest du ja hier im Profil.

Habe jetzt mal genauer hingesehen, was den Dieselkraftstoff angeht. Bin weg vom billigen. Das Maschinchen fährt seidiger, Spitzenspeed ohne Probleme und subjektiv weniger an der Tanke.

Ich belasse es beim "Markendiesel". Da hab ich wie du weiter viel Fahrspass.

Grüße

Klaus

Mein C3 ist in der neuen ACZ bei den Treffenbildern zu sehen - der alu-silberne.

Übrigens sind ALLE teilnehmenden C3 abgebildet. Danke an das Redaktionsteam !

Link to comment
Share on other sites

Xantiaheinz

Gebt mal Fakten. Wie is denn der Drehmomentverlauf bei den beiden Motoren? Mit den Daten könnte man schon etwas anfangen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Klaus Koepke

Moin,

nochmal zu Dominik: also ein stärkeres Vibrieren oder Klingeln des Schalthebels kann ich bei meinem 1,4 er nicht feststellen.

Unbedingt nachsehen lassen - aber mit Nachdruck !

Ja, xantiaheinz, da hast du bei mir voll den Techniker erwischt ;-)

Mit den Drehmomentverläufen kann ich dir nicht dienen, nur mit dem subjektiven Vergleich zum 1,6-er von der C4-Probefahrt. Der 1,6er wird relativ spät zur "Rakete". Der 1,4er rennt ab ca. 1800 U/min sofort los, aber heftig. Nun ist der Masseunterschied zwischen beiden Wagen auch nicht unerheblich. Aber vielleicht hat (Wolfgang) dazu den Durchblick.

Mal die nächste ACZ abwarten, wäre mal einen Artikel wert.

Link to comment
Share on other sites

mich würde mal interessieren, was für objektive erfahrungen ihr mit dem markendiesel habt angesichts der angestoßenen diskussion.

alle tests jüngerer vergangenheit haben doch ergeben, dass es keine qualitätsmängel an freien tankstellen gibt - und meines wissens beziehen die ihren sprit doch eh oft von demselben lieferanten wie die "marken"?!?

und wo zieht man die grenze zwischen "marke" und frei?

ich bin bisher der meinung, dass man sich die 2 cent differenz durchaus sparen und frei tanken kann bzw. sollte. ich konnte jedenfalls keinen unterschied feststellen.

habe einmal zum testen aral ultimate diesel getankt, ist 7 cent teurer.

von leistungssteigerung, niedrigerem verbrauch und besserer laufruhe konnte ich jedenfalls nichts spüren bzw. messen.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Klaus Koepke

Hi Leo, zurück aus dem Urlaub. Hattet ne schöne Zeit, viele km mit dem C4 ?

Ja, objektiv gemessen habe ich nichts, was den Diesel angeht. Werde mal versuchen, den Verbrauch auszulitern.

Ansonsten nur das, was ich in 006 schrieb. Die Aussetzer machten mir schon nen Schrecken. Warum fragt mein Techniker, nach der Ausfallbeschreibung - ohne das Auto angesehen zu haben, wo ich denn tanke? Er erklärte es mit der Beimischung leichterer Raffineriefraktionen und dem Weniger an bestimmten Additiven, welche besonders bei der Pumpe-Düse-Technik bei bis zu 1800 bar wichtig seien.

Ansonsten so wie beschrieben. Hatte mal für 5000 km den VPower. Hier hebe ich zum "normalen" Markendiesel auch subjektiv keinen Unterschied bemerkt. will mal sehen, wies weitergeht.

Gruß Klaus

Link to comment
Share on other sites

hallo klaus,

naja, schöne zeit - wetter war mittelmäßig und der C4 hat mich geärgert, kam auf der AB trotz langen anlaufs nicht über 199 km/h raus - bei 207 eingetragener höchstgeschwindigkeit. hat die bleifußfahrt mit 8,8 liter verbrauch quittiert... positiv überrascht war ich, was wir dann doch alles in den kofferraum passte.

insgesamt rund 1000 km abgespult, also nicht die welt.

zum thema sprit: aber pumpe-düse haben wir doch nicht in unseren zitronen...

beste grüße!

Link to comment
Share on other sites

ACCM Klaus Koepke

Hallo Leo,

hast ja Recht, plumpe Düse war ja wohl die AuWeh&Co-Technik. Aber irgendwie muß die Suppe in die Zylinder und das ist wohl beim 1,4er-C3 ne aufwändige feine Technik, welche nach Pflege lechzt und das schon beim Zusammendrücken der "Suppe".

Wir hatten über Luft oder Wasser im Diesel gesprochen, aber typ. Vorführeffekt: in der Werkstatt hat ER sich gut betragen und es war NICHTS ! ! !

Woran lags bei deinem C4, braucht er noch einige Freifahr-Kilometer ? Na Hauptsache, ihr seid gesund und pannenfrei durch den Urlaub gekommen.

Mein Schatz ist nun weg von Cit. Aber der neue wird lucifer-rot. Ein P 206.

Wir können unsere Gewohnheiten beim Verstauen der Einkäufe für die Woche einfach nicht umstellen. C1 und C2 fielen wegen der Gestaltung der Kofferräume durch die Tests :-( Ein zweiter C3 kam nicht in Frage ;-)

auch so, beste Grüße

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...