Jump to content

Fragen zu Altenten Modell PO


ACCM Schwinn U.
 Share

Recommended Posts

ACCM Schwinn U.

Die Enten Typ AZ der 50er Jahre gab es auch in der Ausführung PO, wobei die Franzosen sich streiten, ob die Abkürzung "pays Outre-mer" oder "poussiere" bedeutet. Diese Modelle PO haben eine Saharastoßstange vorn mit Rutschblech Skieffekt, ein verstärktes Chassis, Schwingarme vorn und hinten mit verstärkten Anschlägen ( siehe Foto: Man sieht hier den Anschlag des vorderen rechten Schwingarms einer PO-Ente von 1955), einen stark verbesserten Kabelbaum, einen riesigen Ölbadluftfilter, eine andere Zündspule und weitere Unterschiede zum normalen AZ.

Weiß jemand was zu Produktionszahlen oder Unterschiede im Kaufpreis damals oder sonstwas dazu? Ich habe leider keine Prospekte von Enten der 50er Jahre, wo man vielleicht dazu was finden könnte. Auch zeitgenössische Fotos interessieren mich.

Die technischen Besonderheiten sind im Ersatzteilkatalog sehr wohl dokumentiert, weil PO-Teile spezielle Ersatzteilnummern haben.

MfG Uli S

http://home.arcor.de/djjulian/uli/modpo.jpg

Link to comment
Share on other sites

ich glaub, meine azu ist so eine...

guck halt mal auf meiner seite, oder bei clemes (http://www.derentenmann-berlin.de/)

wo sind die infos von denen du redest?

verstärktes chassis - freu!

hier hab ich was gefunden:

http://users.skynet.be/la2cvmania/historique02.htm

( Meilleure année de production de la type A: 43 250 exemplaires !!!)

gruss

z.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Schwinn U.

Die Infos habe ich teils aus dem Internet, teils aus Büchern über die Ente und natürlich aus dem Ersatzteilkatalog von Citroen Ausgabe 1955.

Dort sehe ich, dass auch die Kastenente AZU ein anderes Chassis in der Ausführung PO besitzt als die normale AZU. Wenn die AZU an allen 4 Schwingarmen diese Anschlagpuffer mit angeschweißter Scheibe hat und auch die sonstigen genannten Kennzeichen, dann ist das das stärkste Argument dafür, dass es eine echte PO ist. Denn die AZUs haben wohl sonst Schwingarme wie die AZ mit einem Metallanschlag der sich direkt am Chassis abstützt und oft verbogen ist anstatt auf einer runden Gummiplatte wie beim PO.

Abgesehenn davon kann es sein, dass wir komplett aneinander vorbeireden. Denn Ihre Kastenente könnte ein AK sein - und damit auf der stabileren AMI Bauserie basieren - und diese haben sowieso diese runden Anschlagpuffer.

MfG Uli S

Link to comment
Share on other sites

Behördenfahrzeuge(AL,AZ-,AZ-U) wurden immer in der PO- Ausführung geordert. Post, Feuerwehr, Elektrizitätswerke usw.

Die doch relativ hohen Abnahmezahlen von dieser Seite führte zu einer erhöhten Nachfrage an PO- Teilen, so dass diese auch in den E-Teilkatalogen gelistet wurden. Unter anderem auch die Rahmenverstärkungen vorne/Seite und hinten/ Seite, so wie sie z.B. beim Mehari 4x4 Serie war.

Die meisten Fahrzeuge mit PO- Ausstattung waren übrigens aus belgischer Prodiktion.

Dort konnte man bis vor 2 Jahren noch das meistgefragte PO- Teil(weil immer krumm), die vordere Stoßstange, lagermäßig beziehen.

Hallo zudroen, PO- Ausstattung gab es immer nur komplett, also wenn dein AZU die seitlichen Rahmenverstärkungen hat und die Gummigepufferten Anschläge, fährst du höchstwarscheinlich ein früheres Behördenfahrzeug- und sei froh drum.

Solltest du noch das erste Häuschen haben, schau mal nach den Aufnahmen der Gummipoller außen am Kasten. Normal sind die Haltebleche etwa Postkartengroß, Belgische PostAZU´s hatten eine etwa DIN A4 große Platte dahinter- und die wurden definitiv in PO Ausstattung geliefert.

Leider gibt es keine Literatur über rechtsgelenkte A- Modele/PO. Oder weiss jemand mehr??

Uli, ich glaube, zudroens´s Auto ist, wenn die Federtöpfe nicht geändert wurden, ein AZ, kein AK- sieht doch ziemlich kurz aus.

Link to comment
Share on other sites

hi,

nach all dem, was ihr schreibt, ist meine AZU eine PO-Version.

sie ist original und ich bin der 1. der was dran gemacht hat,

hab mich schon über die super substanz gewundert.

- seitlichen Rahmenverstärkungen

- sahara stossstange

- vier mit den ärmchen und gummipollern ausgestatte radaufhängungen.

- DIN A4 große Platte Aufnahmen der Gummipoller außen am Kasten

gruss

z.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...