Jump to content

lhm wechsel, ja oder nein ?


 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich habe heute meinen LHM-Filter aus dem Xantia ausgebaut ... was für eine Sauerei ! Aus den Schläuchen, welche ich abgemacht habe, kam laufend LHM nachgelaufen, den Gummistopfen, den ich reingemacht hatte, den hat es mit Druck rausgefeuert. Wie macht ihr denn das, ohne dass alles ringsrum verölt wird ? Hatte den Xantia auf Tiefstellung stehen.

Gut, die Filter waren nicht sehr dreckig ....

de5ad3e8909968b82c9df473843cb048.jpg

dann habe ich nach der hier vorgestellten Methode (Flasche mit 2 Schläuchen) etwas LHM rausgezogen .... es sieht irgendwie dunkelgrün aus.

Wenns mit dem Bild klappt, seht es euch mal an .... ist das schon wechselwürdig ?

66e86ba4f6808d9b7c2959d3ada767cc.jpg

Danke

burg

Link to comment
Share on other sites

Moin, hab da mal ne Frage,

WEnn man dieses Ding, an dem alle Schläuche angeschlossen sind, rausnimmt, so hängen da zwei Plastikrohre dran, die in das LHM ragen. Man kann diese Rohre abziehen und ich habe gesehen, dass sie an drei Positionen passen! Fehlt da bei mir ein Rohr oder sind die nicht so wichtig?!?!!?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Claude-Michel

Hallo Burg,

welch ein Aufwand! Wenn du den Behälter erst leer saugst kannst du Ihn wegnehmen (zur Reinigung) ohne alle Schläuche abzunehmen.

Bei der Farbe ist das LHM zu wechseln. Nicht vergessen: Lenkung ganz nach rechts und links damit das LHM zurückfließt.

Daß du noch Druck auf den Leitungen hattest könnte nur sein, daß der Wagen nicht ganz unten war. Hinten dauert es ewig lang und der Motor muß laufen.

Hallo Kuhli,

hab von deiner Frage nix verstanden.

Gruß

ACCM Claude-Michel

Link to comment
Share on other sites

Hi,

noch mal zur Verdeutlichung:

Das LHM muss gewechselt werden , ist klar.

Auf Tiefstellung fahren lassen bei laufenden Motor, ist auch klar.

Die Lenkung betätigen bei stehendem Motor ?

Ohne die Schläuche zu lösen bekomme ich diese Filtereinheit nicht raus.

Wenn ich den Behälter hoch nehmen könnte und dann kippen, dann gänge es auch mit angebauten Schläuchen, aber dann nur mit viel Putzlappen ;-)

Wo ist der LHM- Behälter befestigt ? Sind es nur die 2 Schrauben in der Nähe der Spritzwand ?

Wieviel neues LHM brauche ich für den 1.8 16v von 1999 ?

Woher beziehe ich es ( Onlinebestellung/Versand ist keine Option) , direkt beim Doppelwinkelhändler oder ist auch ATU zu empfehlen ?

Wir bekommen es schon noch hin :-)

Danke

burg

Link to comment
Share on other sites

Schau mal hier:

Klick!

Zu deinen Fragen:

- Lenkung bei stehendem Motor bewegen, um den letzten Druck abzubauen.

- Der Behälter ist nur mit dem Bügel und den zwei Schrauben befestigt

- Leer pumpen erspart Sauerei

- Der Gesamtinhalt des Systems sind 5,4 Liter, je nachdem ob du entlüftest wirst du mit 4-5 Litern hinkommen.

- LHM gibts bei Meisen, 5 Liter kosten zwischen 20 und 25 Euro.

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

Danke für den Link .... der war mir nicht ganz unbekannt :-)

Trotzdem bleiben paar Fragen:

Druckablassschraube am Druckregler, wo ist das ? Ist meine erste Citrone, habe also nicht so die Ahnung, was wo ist.

5,4 Liter LHM, gilt das auch für meinen 1.8 16v ?

Danke für die Geduld ;-)

burg

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Die 5,4 Liter gelten für alle Xantias. Ein 5-Liter Kanister reicht aber aus, da man ja nicht alles restlos rausbekommt.

Die Druckablassschraube sitzt am Druckregler. Der Druckregler ist das Ding, an dem die Druckspeicherkugel sitzt. Der Druckregler ist am Motorblock verschraubt. Die Druckablassschraube ist eine 12er 6-Kant Schraube, die mti einem Ring- oder Maulschlüssel gelöst werden kann. Aber nur 1 bis 1,5 Umdrehungen, denn dahinter sitzt eine Metallkugel, die beim kompletten Rausdrehen rausfallen kann.

Gruß

Fred

Link to comment
Share on other sites

Kugelblitz postete

Hi!

Die 5,4 Liter gelten für alle Xantias. Ein 5-Liter Kanister reicht aber aus, da man ja nicht alles restlos rausbekommt.

Die Druckablassschraube sitzt am Druckregler. Der Druckregler ist das Ding, an dem die Druckspeicherkugel sitzt. Der Druckregler ist am Motorblock verschraubt. Die Druckablassschraube ist eine 12er 6-Kant Schraube, die mti einem Ring- oder Maulschlüssel gelöst werden kann. Aber nur 1 bis 1,5 Umdrehungen, denn dahinter sitzt eine Metallkugel, die beim kompletten Rausdrehen rausfallen kann.

Gruß

KM

Hallo, ist das der erste LHM Wechsel seit 99 ?

Wieviel km ist das LHM alt ?

Das Zeug muß raus, wenn es so braun ist.

Gruß

Manni

Fred

Link to comment
Share on other sites

Hi,

das sind doch klasse Aussagen, klar und verständlich.

Aber ob ich bis Sonnabend noch die Lieferung von Meisen bekomme ?

Mal sehen ...

Besten Dank für die Tips !

burg

PS. ich nehme es mal an, dass es noch die Erstbefüllung ist. Hat jetzt 68tkm

Link to comment
Share on other sites

So,

nach dem ich Mittwoch abend bei Meisen per email bestellt hatte, kam das LHM natürlich nicht bis Sonnabends, da UPS sonnabend nicht ausliefert ... :-(

Heute hatte ich dann das Zeug, also frisch ans Werk gemacht ... das alte LHM rausgepumpt ( waren nur etwa 2,5 bis 3 Liter ) , Behälter ausgebaut ( fast kein Dreck drin ), alles gereinigt und wieder eingebaut. Aufgefüllt etwa 3,5 Liter und nach dem Bremsen entlüften ( hinten war das Zeug etwas schaumig, aber nicht sehr dunkel ) nochmal etwa einen halben Liter nachgefüllt.

Im grossen und ganzen eine problemlose Angelegenheit, dank eurer Hilfe.

Eine Veränderung ( schnelleres Aufstehen ) habe ich bisher haber nicht feststellen können .... na mal sehen

Viele Grüsse

burg

Link to comment
Share on other sites

Burgpol postete

So,

nach dem ich Mittwoch abend bei Meisen per email bestellt hatte, kam das LHM natürlich nicht bis Sonnabends, da UPS sonnabend nicht ausliefert ... :-(

Heute hatte ich dann das Zeug, also frisch ans Werk gemacht ... das alte LHM rausgepumpt ( waren nur etwa 2,5 bis 3 Liter ) , Behälter ausgebaut ( fast kein Dreck drin ), alles gereinigt und wieder eingebaut. Aufgefüllt etwa 3,5 Liter und nach dem Bremsen entlüften ( hinten war das Zeug etwas schaumig, aber nicht sehr dunkel ) nochmal etwa einen halben Liter nachgefüllt.

Im grossen und ganzen eine problemlose Angelegenheit, dank eurer Hilfe.

Hallo, ich habe den LHM-Wechsel bei Cit machen lassen.

Die Schläuche mussten nicht ab. Der Behälter wurde leergesaugt, bis LHM nicht mehr raus schwappte. Dann konnte der Behälter ausgebaut werden.

Filter waren nicht sonderlich dreckig, aber LHM war schon recht dunkel.Filter und Behälter wurden gesäubert. Der Behälter hatt keinen Schmodder oder sonstigen Dreck. Der Spaß hat 87 EUR gekostet. (3,75 LHM)

Es musste nicht entlüftet werden.

Wenn man jetzt alle 15000 KM einfach 2 Liter LHM absaugt dürften die Filter nie dicht gehen.

Gruß

Manni

Viele Grüsse

burg

Link to comment
Share on other sites

Der schwebende Robert

Da verbleiben trotz LHM-Wechsel noch Reste des alten LHM inkl. Dreck, der sich mit dem frischen LHM vermischt und später in den Filtern hängen bleibt.

Reinigen der Filter kann man gar nicht oft genug machen, ist meine Erfahrung. Die Beseitigung des kaum sichtbaren Drecks (nur grauer Schleier auf der Gaze der Filter) kürzlich bei meinem CX hat gereicht, um ihn viel schneller morgens aufstehen zu lassen.

Beim Xantia ist dieser Unterschied vor/nach Reinigung aber nicht so dramatisch. Dafür sind dessen Hydraulikpumpen verglichen mit denen vom CX zu schwach, als dass er so schnell wie ein CX Druck aufbauen könnte. Ausserdem wollen beim Xantia bis zu 10 Kullern (= Activa) richtig Druck haben, der CX hatte nur 5 bzw. 6 Stück. Bei meinem Activa heisst es auch immer: warten - die berühmte "Andre-Citroen-Gedenkminute"... ;-))

Grüße,

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...