Jump to content

Mal ne Frage zu Druckabfall der HP im CX..und DIRAVI-Nerv


 Share

Recommended Posts

Folgendes Phänomen:

bei normaler Höhe oder Geländefahrstellung: alle 5-10 sek (je nach Temperatur) schaltet der Druckregler. Hauptspeicher ist neu, vorderer Höhenkorrektor keine 20tkm, DIRAVI auch gut, Bremsventil auch, Regler der DIRAVI auch (alles schon gewechselt).

Bei voller Höhe: alle 25 sek schaltet der Druckregler.

Die Rückläufe von Lenkung und FZ habe ich gecheckt, da passiert nicht viel. Die anderen Rückläufe ( Sicherheitsventil etc.) will ich nicht abmachen, weil das würde einen neuen Oktopus bedeuten (krümel...).

Meine Vermutung: kann ja nur der hintere Höhenkorrektor sein? (ist bei meinem WinterCX).

2tens: Die DIRAVI ist ab Einsetzen des Reglers (60kmh) schwergängig - und zwar als ob sie leicht klemmt. Sonst alles bestens, lenkt exakt, pipapo. WO und WIE kann ich ohne Ausbau ein wenig Fett auf die Herzscheibe bringen??????

Habe jetzt noch ne steife Schulter von der Heimfahrt vom Treffen....;.)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Wilhelm,

ohne Ausbau ist nichts zu wollen. Und dann kommen Dir ALLE Innenteile entgegen. Dann kannst Du auch gleich das Steuergerät überholen.

Aber zur Fehlersuche folgendes:

Die Rolle, die auf die Herzscheibe drückt, ist nadelgelagert.

Rolle und Scheibe sind gehärtet und laufen irgendwann ohne Schmierung (Verdrängerprinzip).

Läge hier die Ursache, wäre m.E. nach das Problem unabhängig von der Geschwindigkeit und entsprechen dynamischer Abstufung.

Ist jedoch von der Herzscheibe an dummer Stelle Material weggeplatzt, erhöht sich die Betätigungskraft für die Auslenkung mit zunehmenden Druck auf die Rolle. Rapide sogar. Ich habe bei erster Fertigungsserie der Nockenscheibe nur minimale Abweichungen an dieser Stelle und enorme Auswirkung bei schneller Fahrt.

Einmal überkommen, also bei stärkerem Einschlag, sollte sich das aber wieder geben und die Rückstellungskräfte 'normal' sein; das Problem: bei höheren Geschwindigkeit sind die Einschläge nicht mehr groß.

Die Frage ist dann auch, ob nicht die Platikkappen auf den Hebelärmchen anfangen zu klemmen, das Auto grundsätzlich zur Seite gesteuert wird, das notwendige Gegenlenken einfach größer ausfällt, wenn der Druck auf die Steuerrolle zunimmt.

Anders gesagt: Hat das Steuergerät gute 200 000km weg, wird die Überholung durchaus dran sein.

Dies alles nur aus Sicht Steuergerät.

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Hi Jan,

darf ich an meine Mail erinnern- SM-diravi ?

Grüsse,

Carsten

P.S.- nicht, das ich drängeln wollte, aber mein Wissensdurst bringt mich noch um ... :-)

Link to comment
Share on other sites

Wie gesagt, die DIRAVI ist exakt, aber in der Mittellage schwergängig. Hat vielleicht 100tkm, keine Ahnung, muss ich den Mann mit den Pantoffeln fragen.

Der Effekt ist nur auf der Autobahn spürbar, also wenn die Strasse fast, aber nicht ganz geradaus ist (wann ist die das schon) und daher ein ständig leichtes korrigieren erfordert. Und da ist dann ein leichter Widerstand spürbar, um aus der Mittellage zu kommen. Unter 60kmh ist der Druck auf die Rolle so gering, daß kein Widerstand zu spüren ist.

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Wilhelm, so wie Du das beschreibst, könnte es eben doch die Herzscheibe sein.

Ich komme deshalb auf 200 000 tkm, weil ich erst zwei Steuerteile zerlegt habe, die diese Leistung und mehr hatten.

In einem Fall war es das einer Ambulance: zerfressene Herzscheibe; dann die eigene: Herzscheibe wie neu, nur Plastikkugenn defekt.

Neben Laufleistung ist wohl auch die Art der Nutzung interessant. Wobei: schlechtes Härten, und die Herzscheibe kann auch mal früher versagen (...ich blieb mal wegen durchgerostetem Frostschutzstopfen mit dem XM liegen: schlechte Oberflächenbehandlung...)

Herzscheibe und Kugelköpfe aus POM demnächst in diesem Theater; evtl. sogar komplette Überholung.

Alternativ: Pleiades in GB.

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Ok, dann klemm ich mir mal die alte (die lenkte nämlich gut, siffte aber) DIRAVI untern Arm und fahr mal kurz bei dir vorbei...;.)

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jan Goebelsmann

Wilhelm,

....weißt Du, wo ich wohne?

Kannst trotzdem gerne vorbei kommen. Irgendwann im August baue ich Satz Serie 2 ein zum Test.

Wenn die alte gut lenkt und nur sifft, dann beschreibe letzteres genauer.

Wenn's nur O-Ringe sind, gebe ich Dir gerne die Maße bzw. die Ringe selber. Sie kosten keine Welt.

Gruß,

Jan

Link to comment
Share on other sites

Ja, die habe ich schon komplett zerlegt. Eigentlich was nettes zum Feierabendbasteln. Ich schau mal in den Routenplaner..deine Adresse stand ja in der ACCZ.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...