Jump to content

y3 v6 - kleines Hydractive-Problem - klonk, klonk bei 50 km/h


ACCM Jörg in Berlin
 Share

Recommended Posts

ACCM Jörg in Berlin

Hallo!

vorweg: alle 8 Kugeln neu, lhm neu, Keilriemenspannung Hydraulikpumpe o.k. - Druckregler klackt alle 60 - 90 s.

Hydractive: Magnetventil macht bei meinem y3 v6 recht laut klonk. Dieses klonk geht 1:1 zusammen mit der 'Radiomethode'. Das Umschalten (klonk machen) lässt sich einfach auslösen durch Gas geben oder bremsen (moderat zügiges fahren reicht). Stelle ich ihn auf 'Sport' ist die Umschalterei ab ca. 35 km/h vorbei, denn dann ist er auf 'dauerhart'. Bis hierhin also alles prima - wie es sein soll !

Das Problem: Bei 'Automatischer Aufhängung' und 50 -60 km/h im 4. Gang (also die normale Stadtgeschwindigkeit) macht es dauernd klonk, klonk, klonk - nicht regelmäßig oder rhytmisch aber häufig, ohne dass ich Gas gebe, bremse oder lenke. Das klonken nervt, weil es wie eine kaputte Lenkung/Radaufhängung klingt, abgesehen davon, dass er dann mehr härter als weicher ist. Stelle ich ihn auf Sport ist natürlich die Umschalterei vorbei, da er dann ja - wie es sein soll - ab 35 km/h eh auf hart steht. Aber das ist ja keine Lösung.

Hat jemand eine Idee oder weiß gar, woran das liegen könnte oder wie das zu prüfen wäre? Mein Tipp geht Richtung Rechner. Allerdings will ich mir nur auf Verdacht keinen neuen besorgen (Soweit ich das sehen konnte habe ich noch einen H1-Rechner).

Vielen Dank im voraus und viele Grüße

Jörg

Link to comment
Share on other sites

ehem. Wonebel

Nimm doch mal eine Diode (oder Diodenprüflampe) und schließ sie direkt an der Leitung des Ventils am Rechnerausgang an.

Dann siehst Du wie das Ventil angesteuert wird.

Somit kannst Du eventuell einen Defekt am Ventil oder seiner Zuleitung ausschließen.

Die Lautstärke des Ventils verwundert mich,vieleicht ist die Spule locker?

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin
Citronist postete

Rechner gibts bei mir....20€

Wenn Du einen Rechner für Hydractive I letzte Ausführung besitzt (Version H3), dann würde ich ihn gern für 20 Euro nehmen, das heißt kaufen wollen. Wenn Du ihn mir zusenden könntest, wäre es fein, denn bis ~ Dortmund sind es ~500 km. Das Versenden mit DHL (ehemals Deutsche Bundespost) kostet als Warensendung 1 Euro 65. Ist dieses Porto inklusive?

Ich würde es also riskieren, 20 Euro für einen Rechner neuerer Version zu zahlen, obwohl ich nicht weiß, ob dieser mein Problem lösen kann.

Capiche?

Link to comment
Share on other sites

Ahso....

ich hab übrigens zwischen 89 und 93 ca. 15 verschiedene Rechner,wenn du mir die Nummer von deinem mitteilst kann ich schauen ob ich nicht einen genau passenden habe......

20 € ist doch wohl geschenkt für den Rechner....möchte eigentlich gar nicht wissen was der bei Cit kostet.......zuzüglich 3€ Versand

gruß citronist

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

Uff, ich dachte es gäbe, in konsequenter Weiterentwicklung (debugging) 3 verschiedene Versionen für Hydractive I - H1, H2, H3 (H1 ohne H-Kennzeichnung so wie meiner), die alle passen sollten. Ist das etwa doch nicht so??

23 Ocken gingen schon klar - aber dann sollte es einer von 1992/93 (Produktionsjahr steht ja drauf) und mit meinem 89er xm kompatibel sein, denn dann kann ich mir zumindest einbilden, ich hätte ihm etwas Gutes getan, wenn klonk, klonk bleiben sollte ;-)

Gruß

Jörg

(möchte eigentlich gar nicht wissen, was der bei karol kostet ;-))

Link to comment
Share on other sites

gut....hab zufällig grade einen aus der 42ten Woche 1990 in der Hand.....(ein sehr guter Jahrgang,hab ich mir sagen lassen*fg*)

werde dir die relevanten Daten mailen.....sag mal,warst du zufällig in Westhofen?

gruß citronist

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

Ich glaube ich fummele erst noch ein wenig. Habe nächste Woche Urlaub - da kommt das ganz gut.

Ich werde mal verschiedene Tipps von Wonebel (Vielen Dank für den obigen und weitere) aus dem Forumarchiv testen. Ich gebe dann mal Bescheid. Falls ich im Anschluss noch einen neuen Rechner probieren möchte, sage ich Dir nochmal Bescheid und bestelle ihn bei Dir.

Sorry für die bislang verschwendete Energie.

Gruß

Jörg

Link to comment
Share on other sites

ACCM Jörg in Berlin

So, hat sich ausgeklonkt!

Fehlerspeicher ausgelesen: 22 und 24, heißt Gaspedal- und Geschwidigkeitsensor. Also erst einmal den Gaspedalsensor angeschaut: wackelig und zu zu tief - daher hat er schon bei leichtem Gasgeben reagiert. Beim Hochziehen ist dann die Stahlhalterung ganz abgegangen. Halterung vom Sensor abgeschraubt und letzteren hochgebunden. So kann er mich beim Testen der anderen Sensoren nicht mehr stören.

Gefahren, Radiomethode: Ab ca. 40 km/h schaltete die Steuerung willkürlich hin und her (klonk, klonk) aber eben definitiv nicht durch's Gaspedal.

Geschwindigkeitssensor lokalisiert (unter dem lhm-behälter an der Kupplung der beiden Tachowellen). Dann die Tachowelle soweit gedreht, bis die Kabelspanunng am geringsten war. 1. sichtbare Effekt: die Tachonadel zittert nur noch minimal. 2. bis 100 km/h ist die Federung auf weich, kein hin- und herschalten mehr! Das war es. Muss nur noch hohe Geschwindigkeiten im Normalmodus testen, ob er auf hart geht. (35 km/h auf Sportmodus klappt)

Nebenbei: bei sehr starker Beschleunigung im 1. Gang (Prolstart ohne Quietschen ;)) schaltet er auch ohne Gaspedalsensor auf hart. Das kann doch eigentlich nur der Neigungssensor sein, oder?

So, überlege jetzt, ob ich den Gaspedalsensor wieder einbaue und anständig justiere, denn er scheint i.O. zu sein. Auf der anderen Seite glaube ich nicht, dass ich ihn brauche.

@Citronist

wie versprochen, die kurze Rückmeldung: ich brauche keinen neuen Rechner! Danke nochmal!

Viele Grüße

Jörg

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...