Jump to content

Werkzeug "Made by myself" für Schwingarmlager-Tausch


 Share

Recommended Posts

Benötigt für den Eigenbau werden:

vom Baumarkt:

1 Gewindestange M10

2 Unterlagscheiben (stinknormale)

2 Muttern M 10

5 Unterlagscheiben D 40 mit ca. 10er Bohrung (verwenden Zimmerleute)

5 Unterlagscheiben D 50 (oder größer) mit 10er Bohrung (auch von den Zimmerleuten)

Besser ist allerdings eine Stahlplatte, da diese 50er Scheiben als Gegenlager verwendet werden sollen

vom Schrotthändler:

1 Radmutternschlüssel, gekröpft, aus massivem Stahl, mind. 25 cm lang

Bauanleitung für Lager-Austreibspezialwerkzeug:

Die Nuß des Radmutternschlüssels mit der Flex so abtrennen, daß ein leicht schräger Schnitt nach innen entsteht. Der verbleibende Schenkel sollte 26 bis 28 mm Lang sein (Außenmaß). Da der Schwingarm innen rund ist, wird die abgetrennte Fläche mit der Schruppscheibe leicht verrundet. Den Materialabtrag, der durch das Verrunden entsteht, vor dem Abtrennen der Nuß berücksichtigen. Evtl. nach dem Verrunden die Kante nochmal nachschärfen.

Als nächstes wird mit der Schruppscheibe die Außenseite des kurzen Schenkels abgeflacht, damit er plan auf dem auszutreibenden Lager aufliegt

Das Treibwerkzeug ist fertig und funktioniert so gut, daß ein befreundeter Citroen-Mechaniker nur noch gestaunt hat, weil an dem verrotteten BX-Lager kein Auszieher mehr gegriffen hat.

Achtung: Den Schwingarm beim Austreiben auf eine Holzunterlage legen, damit die Gleitflächen nicht beschädigt werden.

Bauanleitung Lager-Einzugspezialwerkzeug:

Die Lager bestehen aus zwei Schalen. Dazwischen sind die Lagerrollen in einem Kunststoffkäfig. Die Lager können zum Einbau getrennt werden, ohne daß es Kleinteile auf den Boden regnet.

Die innere Lagerschale (hat D 41-42) auf die Schwingarmbohrung aufsetzen. Gewindestange durchschieben. 40er U-Scheiben 5-fach drauflegen, dann noch eine normale U-Scheibe drauf und jetzt die Mutter aufdrehen. Das ganze nochmal von der anderen Seite des Schwingarmes mit den 50er Scheiben oder besagter Stahlplatte als Gegenlager. Alles was sich beim Einziehen drehen könnte, gut ölen – auch die Lagerbohrung im Schwingarm. Jetzt nur noch mit 2 Schraubenschlüsseln die Lagerschale einziehen. Irgendwann mußt Du den Schlüssel auf der Lagerseite gegen einen Steckschlüssel austauschen, weil ja die Mutter immer weiter mit der Lagerschale in der Bohrung versinkt. Oder den Steckschlüssel in die Lagerbohrung versenkung, da auch noch U-Scheiben und die Mutter draufsetzen – dann kann es mit einem normalen Ringschlüssel weitergehen. Anschließend von der anderen Seite das Ganze nochmal. Rein mit dem Rollenkäfig und die äußeren Lagerschalen sind als nächstes nach der gleichen Vorgehensweise dran. Anschließend Kugellagerfet (besser ist vom LKW lithiumverseiftes Wälzlagerfett) ohne Ende in den Schwingarm rein, die Führungshülse montieren, die Simmerringe aufsetzen und beim Einbauen die Distanzscheiben nicht vergessen.

Wer´s zum erstenmal macht: Ohne Ausbau von Druckkugel und Federbein geht nix. Aber Radnabe samt Bremsscheibe lasse ich immer am Schwingarm.

Gruß

Alfred

Link to comment
Share on other sites

Stephan Gürtler

Hallo Alfred,

da ist ja eine tolle Sache. Du solltest diese Anleitung in den Citdoks veröffentlichen (www.citdoks.de) Kannst Du vielleicht auch noch ein paar Bilder einstellen ?

Stephan

Link to comment
Share on other sites

Alfred düst grad in Österreich rum und stellt dort unsere neue Karosserie-Ziehbrücke vor (das heutige Posting hatte er mir aufs Auge gedrückt), aber ich sags ihm, dann kann er sich am Wochenende drum kümmern. Bilder können wir auch noch machen und einstellen.

Gruß,

Gaby (Frau von Alfred) :-)

Link to comment
Share on other sites

Häh?!?! Ich hab das mal probiert mit dranlassen, dann ging nix mehr, und bis ich dann an dem halblosen Gelumpe die Kugel weghatte, hat das länger gedauert als wenn ich Kugel und Federbein gleich ausgebaut hätte.

Also ich werde mich für meinen Teil auch künftig an mein halblebiges Handbuch halten, oder redet ihr vom BX?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 250106
55054 Mainz

Clubzentrale
Ralf Claus
Zur Traubenmühle 21
55268 Nieder-Olm bei Mainz

Telefon: +49 6131 - 2672236
Telefax: +49 6131 - 3275257
E-Mail: info@andre-citroen-club.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...