Jump to content

Frage zum Drosselklappensensor/Ölschlamm


Recommended Posts

Hi!

Was muß ich alles abbauen um den Drosselklappensensor zu wechseln? Und was sollte ich alles öffnen und reinigen, wenn Ölschlamm am Einfüllstutzen gesichtet wurde.

Problem: Der Wagen bricht wenn warmgefahren ständig im Tempo ein. Im Standgas ist alles ok.

Link to comment
Share on other sites

Kann man das Nockenwellengehäuse auch über eine Öffnung von aussen reinigen, wie bei einem alten VW-Polo? Hat mal jemand eine Anleitung zur Reinigung bei einem ZX 1,6i?

Auch der Drosselklappenfühler wäre interessant.

Danke...

Link to comment
Share on other sites

Wieso weiß das keiner?

Habt Ihr Erfahrungen mit Ölzusätzen, die Ölschlamm lösen? Gibt es da wirklich brauchbares oder hilft es nur dem Hersteller? Bitte keine politischen Antworten. Ich würde mich über Tips freuen....

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

dieser gelbe Ölschlamm geht fast ganz weg, wenn man den Wagen eine längere Strecke fährt.

Der ZX 1.6 mit Monopointeinspritzung hat doch auch den seperaten Öleinfüller vor dem Motor oder? Die Schläuche, die von diesem Plastikbehälter zum Motor und zum Saugrohr führen kann man einmal kräftig durchspülen. Die frieren sonst ein.

Der Ventideckel ist unter dem Luftfiltergehäuse ganz leicht zu erreichen. Er ist mit drei Schräubchen befestigt. Der wird aber selbst nach 2 km Fahrt so heiss udn so intensiv mit Öl durchspült, daß da kein Kondenswasser sich absetzen kann.

Gernot

PS: Mit solchen "geht das genauso leicht wie an einem alten ..." erntest Du hier ganz schnell Funkstille. Erstens geht es viel leichter und zweitens ist es gar nicht nötig, weil das Problemchen ganz woanders liegt.

Link to comment
Share on other sites

Danke Gernot!

Sag mal, wie komme ich an das Drosselklappenpoti ran? Was muß alles ab?

Der ZX ist übrigens von 93.

Gruß, Timo

Link to comment
Share on other sites

Was ist ausser dem Drosselklappenpoti noch für das Gemisch zuständig? Im Fehlerspeicher sind dieses Poti und die Gemischregulierung hinterlegt.

Timo

Link to comment
Share on other sites

Hi Timo!

...ohne dein Auto genau zu kennen - in der Hoffnung, dass der Motor, dem aus dem BX recht ähnlich ist....

Der DKP ist in der Regel mit nur 2 Schrauben, direkt gegenüber der Gaszugfeder, befestigt, diese Schrauben gehen jeweils durch ein Schlitzloch, es ist empfehlenswert sich die Originalposition im Schlitz zu merken, allein schon um bei bewußter Verstellung eine Rückzugsmöglichkeit zu wissen.

Die Fehlermeldungen, die du siehst, können, aber müssen nicht stimmen. Wenn Sensoren nicht richtig funktionieren gibt es viele Fehlermöglichkeiten, die Meldung trifft's eher selten, es sei denn, das angesprochene Teil ist völlig kaputt, das wird dann rel. sicher gemeldet....

Am besten, wenn du eine Werkstatt kennst, die auch alte Ersatzteile oder einen alten ZX auf dem Hof stehen haben, und die dich ein wenig probieren (rumtauschen) lassen... - Einige kennen solche Werkstätten, ich habe lange gebraucht, um sowas zu finden...

Die möglichen Kandidaten sind DKP, Lambdasonde, Wassertemperatursensor, Lufttemperatursensor, Drucksensor (bzw. der zugehörige Schlauch) ...

Dazu kommt dann noch der Benzinfilter ....

Viel Glück und ciao

Andreas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andreas,

soweit ich weiß ist der 1.6er baugleich zum BX. Also, dass komische ist auch, dass die Fehlermeldung seit einem Jahr sporadisch kommt und ich bisher keine Probleme hatte. Erst seitdem mir der Wagen vor 3 Wochen zumindist das Kühlwasser eingefroren war bricht er immer erst wenn warmgefahren bei niedigen Drehzahlen in der Drehzahl ein und geht manchmal fast aus. Erst ein auskuppeln und gas geben hilft dann.

Würde dies dann für einen fehlerhaften Wassertempsensor sprechen, da der evtl. mit eingefroren war? Wo sitzt der Drucksensor?

Gruß, Timo

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

zum Ausbau des Potis muß nur das Poti ab. OK, vielleicht noch den Stecker ziehen.

Die "Gemischregulierung" ist ein Folgefehler.

Der Schlauch vom Drosselklappengehäuse zum Druckfühler ist übrigens auch ein beliebter Fehler. Ebenso wie der Druckfühler selbst. Dann ruckt und bockt der Wagen aber wie die Hölle.

Der Temperatursensor nimmt beim Einfrieren sicherlich keinen Schaden. Eher der Rest des Motors in Form von Rissen.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Hallo Gernot,

aber wenn der Motor Risse bekommen hätte, würde dieser Wasser verbrauchen oder garnicht mehr richtig laufen, oder? Öl verbraucht er auch nicht. Es stinkt allerdings etwas nach Benzin, was es aber schon seit zwei, drei Jahren macht. Allerdings fiel mir bei Versuch den Ölstand anhand des Peilstabes zu bestimmen, dass es mal so schien als wäre der Stand über max und dann wieder als wäre es unter min! Es ist nicht so, dass ich das nicht könnte. Als so war es sonst nicht. Das wiederum spräche für verklumpungen im Öl, oder?

Was mich bei den Rucklern irritiert ist, dass die immer erst kommen wenn er warmgefahren ist. Vielleicht erst mal das Öl wechsel mit beginnender Spülung?

Link to comment
Share on other sites

Was ich auch nicht verstehe, wieso die Werkstatt dann für das Wechseln des Drosselklappenpotis 200Euro haben will?!

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Werkstattkosten sind seit Jahrzehnten ein Mysterium. Erst darf das alles nichts kosten, aber es selbst zu machen ist den Leuten zu mühsam.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Naja, das mit dem Poti sollte man demnach also ohne weiteres selber hinbekommen?

Was meinst Du zu meiner vorigen Antwort zum Thema Ruckler wenn warm und Motorriß?

Gruß, Timo

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

man solte den Wagen nicht kaputtreparieren.

Wenn er kein Wasser verbraucht, ist das schon einmal ein gutes Zeichen.

Das mit dem Drosselklappenpotentiometer ist heikel. Beim ZX 1.4 kauft man das komplett mit der Drosselklappe bei Bosch und fix und fertig eingestellt. Manch ein Bastler hat da schon geglaubt er bekäme das hin. Böse Falle.

Beid er Marelli Zentraleinspritzung beim ZX 1.6 ist das wohl nicht so kritisch. Der hat auch noch einen Unterdrucksensor, den es beim 1.4er nicht gibt. Der muß nur aus Poti, Lambdasonde und Temperatursensoren einen sauberen Motorlauf hinbekommen.

Anders herum: Wenn das Poti einzeln verkauft wird, kann man es auch problemlos wechseln. Wenn das gewechselt ist, liest Du noch einmal den Fehlerspeicher aus. Dann sehen wir weiter zum Thema ruckeln.

Gernot

Link to comment
Share on other sites

Tausch doch erstmal das Poti oder die ganze Zentarleinspritzung (evtl. vom Schrottplatz Deines Vertrauens) und dann sehen wir weiter. In den meisten Fällen liegt`s nämlich am abgenutzten Poti.

Julian

Link to comment
Share on other sites

Danke, werde ich machen. Was kostet eigentlich so ein Poti neu? Habe es nirgends in Listen der Händler gefunden.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

Nutzungsbedingungen

Wenn Sie auf unsere unter www.andre-citroen-club.de und www.acc-intern.de liegenden Angebote zugreifen, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Falls dies nicht der Fall ist, ist Ihnen eine Nutzung unseres Angebotes nicht gestattet!

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Impressum

Clubleitung des André Citroën Clubs
Stéphane Bonutto und Sven Winter

Postanschrift
Postfach 230041
55051 Mainz

Clubzentrale in Mainz
Ralf Claus
Telefon: +49 6136 – 40 85 017
Telefax: +49 6136 – 92 69 347
E-Mail: zentrale@andre-citroen-club.de

Anschrift des Clubleiters:

Sven Winter
Eichenstr. 16
65779 Kelkheim/Ts.

E – Mail: sven.winter@andre-citroen-club.de
Telefon: +49 1515 7454578

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Martin Stahl
In den Vogelgärten 7
71397 Leutenbach

E-Mail: admin@andre-citroen-club.de

×
×
  • Create New...